Echoes-Live From The Dark Side (A Pink Floyd Tribute)

Albumtitel

Live From The Dark Side (2 CD + Blu-ray)

Label/Vertrieb

Pride & Joy/Soulfood

Veröffentlichung

15.03.2019

Laufzeit

67:59 + 67:35 Minuten

Die deutsche Pink Floyd Tribute Band Echoes unter der Federführung von Oliver Hartmann (ex- At Vance, Avantasia, ex- Rock Meets Classic, Hartmann) ist schon seit vielen Jahren höchst erfolgreich in ganz Europa unterwegs und so etwas wie eine günstigere Alternative zur Australian Pink Floyd Show, die ja mittlerweile auch schon horrende Eintrittspreise verlangen. Und obwohl es bei Echoes alles eine Spur kleiner zugeht, braucht man sich vor den Aussies ganz sicher nicht zu verstecken. Wer die Truppe schon mal gesehen hat, weiß wovon ich rede. Dabei ist es egal, ob Echoes akustisch (siehe Rezi zu „Barefoot To The Moon“ im Archiv) oder elektrisch unterwegs sind, es wird immer hohe Qualität und musikalisch nah am Original geboten.

Im letzten Jahr durfte Oliver mit seinem Projekt beim renommierten Rock Of Ages Festival im schwäbischen Seebronn ein Konzert geben, das jetzt in den verschiedenen Formaten noch einmal zu erleben ist. Mir wurde freundlicherweise die 2 CD/Blu-ray zur Verfügung gestellt, aber es gibt diese Geschichte auch in allen anderen gängigen Varianten zu erwerben.

Das Besondere bei diesem Auftritt ist sicherlich die Auswahl an bekannten Gästen, die einige Songs aus dem Pink Floyd Backkatalog bereicherten. So durften Geoff Tate (ex-Queensryche, Operation:Mindcrime), Michael Sadler (Saga), Midge Ure (Visage,Ultravox) und Lazuli-Frontmann Claude Leonetti im Duett mit Oliver Hartmann oder ein ganzes Lied singen (siehe u.a. Setlist). Praktisch, dass diese Künstler an diesem Wochenende ebenfalls mit ihren Bands beim ROA-Festival auftraten und zur Verfügung standen. Trotzdem ist es ganz und gar nicht selbstverständlich, bei einer anderen Band einfach so mitzumachen und zeigt, dass die Pink Floyd Songs zeitlos sind und Menschen verbindet. Der Sound ist wunderbar ausgewogen und Ansagen etwa für den Saxophonisten, die Background-Sängerinnen sowie die Publikumsreaktionen wurden festgehalten, so dass echtes Live-Feeling aufkommt. Der Mitsing-Anteil ist ob der Menge an Hits wie „Wish You Were Here“ oder „Another Brick In The Wall Pt.II“ natürlich enorm hoch, die Musik der Kult-Band stirbt halt nie! Für einige der Songs hat Oliver Hartmann ein weibliches Streichquartett aus Prag eingeladen, die vier hübschen Damen mit ihren Violinen und Cellos standen ja auch bei der o.a. „Barefoot To The Moon“-Tour mit auf der Bühne.

Das Bild auf der Blu-ray ist ganz okay, wenn ich auch schon bessere Bilder hinsichtlich Schnitt und Schärfe gesehen habe. Da es von Beginn an des Auftritts dunkel ist, kommen die warmen Lichteffekte bzw. Ausleuchtung der Bühne besonders gut zur Geltung. Sicher ist die kreisrunde Videoleinwand im hinteren Teil der Bühne nicht ganz so groß wie das beim Original damals bei den letzten Floyd-Tourneen der Fall war, doch erfüllt sie ihren Zweck tadellos. Der Ton ist, wie bei den Audio-CDs auch, wunderbar ausgewogen und kann neben der 2.0 Stereo-Variante auch als 5.1 Dolby Digital Surround angewählt werden. Die Gläser in der Vitrine dürfen also freudig vor sich hin vibrieren, wbei ich empfehle die Regler bei „Another Brick In The Wall Pt. 1“ aufzudrehen…ihr wisst schon, wenn der Hubschrauber angeflogen kommt! Das 8-seitige Booklet hätte dagegen ruhig etwas dicker ausfallen dürfen, jedoch sind die wichtigsten Facts wie die beteiligten Musiker und Crew sowie einige hübsche Farbfotos der Show enthalten. In der Bonus-Sektion gibt es ein schickes Making Of incl. Interviews, womit die Blu-ray insgesamt auf die stattliche Laufzeit von fast 150 Minuten kommt. Da bleibt mir nur noch euch viel Spaß zu wünschen, denn hier stimmt verdammt viel und man spürt, dass bei allen Beteiligten viel Herzblut und Liebe zur Musik dahintersteckt!

Hier wie versprochen noch die Setlist:

-Shine On You Crazy Diamond

-One Of These Days

-Learning To Fly

-Wish You Were Here

-Welcome To The Machine (feat. Geoff Tate)

-Have A Cigar

-Time/Breathe (Reprise)

-The Great Gig In The Sky

-High Hopes (feat. Claude Leonetti)

-In The Flesh

-Another Brick In The Wall Pt.I

-Happiest Days Of Our Lives

-Another Brick In The Wall Pt.II

-Young Lust

-Hey You (feat. Midge Ure)

-Nobody Home

-Sheep

-Comfortubly Numb (feat. Michael Sadler)

-Money

-Run Like Hell (feat. All Guests)

Die Melodie muss stimmen!