Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SPV Vinyl Special Teil 2
von Thorsten Dietrich


The Answer Nashville Pussy Weiter geht es mit schickem Vinyl und schweitreibendem Rock, diesmal aus Irland. Die Rede ist von The Answer! Eine junge Band die schon im Vorprogramm von AC/DC spielen durfte. Das mir vorliegende Album "Everyday Demons" (2009) wurde nun als Gatefold Doppel LP mit Retrolook neu aufgelegt. Sicherlich war die Doppel-LP nicht notwendig, da die Spielzeit nur 45 Minuten betrug, weshalb auch die vierte Seite leer blieb. Darauf hat man die Autogramme der Musiker gedruckt oder wie man das nennen mag. Coole Idee, aber etwas nervig da man die LP oft wechseln muss bei drei Songs pro Seite. Lblich ist, dass die LP Hllen nett mit Texten und Bildern bedruckt ist und zu dem abgegriffenen Retrolook der Auenhlle passt. Musikalisch gibt es keine Ausflle und zum Aussehen der LP passenden Retrorock mit heierer Rhre bei dem vielleicht der eine berhit noch fehlt. Insgesamt ist es eine solide Gesamtleistung!
Ein optischer Kracher und nur auf eine LP befindet sich das Album "From Hell To Texas" (2009) der Amis Nashville Pussy. Passend zu dem Titel der Hard Rocker ist auch das Outfit der Scheibe. Das Cover sieht aus wie das Filmplakat eines Italowestern. Die Bandfotos ebenso musikalisch gibt es soliden Hard bis Rotzrock, was bei der zu Hlfte weiblichen Combo auch nicht anders zu erwarten war. Saxon Moonspell Im dritten Frhling und relativ edel kommen mir UFO mit "The Visitor" (2009) daher. Die Briten mit dem nicht mehr so neuen Gitarristen Vinnie Moore haben nicht nur ein tolles Gemlde als Cover und alle Texte im Klappcover wie in einem alten Buch abgedruckt, die Papierhlle der LP ist gar mit dem Albumcover auf der einen Seite und einer optisch nett gemachten Discografie von 2000 bis 2010 auf der anderen Seite ausgestattet. So muss das sein! Musikalisch liefern die Musiker um den unkaputtbaren Frontmann Phil Mogg guten, britischen Hard Rock. Klasse!
Die britischen Sachsen von Saxon liefern alle paar Jahre ein besonders gutes Stck Edelstahl ab und so ist das Album "Into The Labyrinth" (2009) ein mitreiendes Werk geworden, das Kracher fr Liveshows der Marke "Batallions Of Steel" oder "Live To Rock" beinhaltet. Optisch ist das Teil auch ein Hammer und gehrt in jede Heavy Metal Sammlung, punkt. Optisch sehr ansprechend und musikalisch hrter als der Rest der Schallplatten geben sich die Portugiesen von Moonspell! "Memoriam" (2006) ist im Gegensatz zu frheren Scheiben hrter, aber auch stumpfer. Optisch sind die opulent bedruckten LP Hllen, sowie das Klappcoverfoto einfach spitze. Einen Tick besser und abwechslungsreicher ist das 2008er Werk "Night Eternal" auf der Moonspell musikalisch dick auftrumpfen und sogar optisch noch Mal mehr rausholen konnten. Was bleibt noch zu sagen?
Kauft mehr Vinyl und in diesem Falle ist auch optisch und von der generellen Aufmachung alles im Lot!