Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SPV Vinyl Special Teil 1
von Thorsten Dietrich


Rhapsody Iced Earth Seit Einfhrung der CD Ende der Achtziger wurden die Langspielplatte aka LP aus Vinyl immer wieder tot geschrieben. Doch in der Metalszene waren Artworks immer wichtig und viele Bands hatten und haben tolle Cover! Das hat sich seit den Achtzigern auch nicht gendert. Oft sind LP-Sammler fanatisch und kaufen gerne limitierte Auflagen im farbigen Vinyl oder Picture-Discs und Shapes zu horrenden Preisen.
Viele Plattenfirmen setzten seit Jahren wieder auf LPs. Die kann man weder runterladen, noch brennen!
Steamhammer /SPV hat nun einige der hauseigenen Perlen als Doppel-Gatefold LPs neu heraus gebracht, was wirklich ein optischer Augenschmaus ist, zudem die Alben noch mit (nicht exklusiven) Bonusstcken aufgewertet wurden!
Die Briten Magnum berzeugen natrlich wieder auf "Into The Valley Of The Moonking", wenn auch nicht so stark wie auf den beiden Vorgngerwerken. Das Artwork ist wie geschaffen fr eine LP-Verffentlichung, leider hat gibt es keine Texte, dafr aber jede Menge schner Bilder auf den bedruckten LP-Hllen. Auch Italiens Bombastmetaller Nr.1 Rhapsody (oder jetzt Rhapsody Of Fire) gehren zu den Bands mit detailreichen Artworks und man lsst sich bei "Symphonies Of Enchanted Lands II - The Dark Secret" nicht lumpen: Bandfotos, Zeichnungen, Erklrungen der Story, Texte und einen brillanten Gastsnger/ Erzhler namens Christopher Lee. Molly Hatchet Kamelot Leider waren die Italiener spter nicht mehr so gut wie bei diesem Werk und machen, wenn wir ehrlich sind eh immer dasselbe. Immerhin gibt es einen italienischen Bonustrack "Lo Specchio D'Argento"). Prall gefllt ist auch Iced Earths "The Crucible of Man (Something Wicked Part II)" mit dem Heimkehrer Matt Barlow. Prunkvoll bedrckte LP-Hllen mit Texten, Story und Zeichnungen, sowie ein Bandfoto im Klappcover enttuschen ebenso wenig, wie der mit theatralischen Chren und typischen Stakkatoriffs gespickte Power Metal. Fazit: monumental! Molly Hatchet mssen auch auf LP gepresst werden. Die Amis mit ihrer Mischung aus Southern Rock und Metal haben immer die geilsten True Metal / Fantasyartworks, die einfach auf groen Format besser kommen! Die Artworks der Alben wrden jedes True Metal-Album verschnern und sind einfach zeitlos wie die Musik der Truppe um Gitarrist Bobby Ingram. Da schaut man auch auf die fr deutsche Verhltnisse patriotischen oder teils gewagten Texte von Songs wie "Heart Of The USA" oder "Cornbread Mafia" hinweg. Die Alben "Silent Reign of Heroes" (1998 zwei Bonustracks: "Whiskey Man" und "One Man's Pleasure"),"Kingdom of XII" (2000) und "Warriors of the Rainbow Bridge" (2005, Bonustrack "Gator Country") sind gut! Wie wir alle wissen, ticken die Amis halt etwas anders als wir. Ebenso in jede Sammlung gehrt das "Black Halo" (2005) Werk der Multi-Kulti Truppe Kamelot. Natrlich bietet das Teil ein sensationelles Artwork und besten Melodic Metal mit Bombast und Gothic-Flair. Kreator Unleashed Optisch genauso stark, wenngleich inhaltlich etwas schwcher ist das noch aktuelle Studiowerk "A Ghost Opera" (2007 und 2008), welches als Bonustrack einen Livesong des offiziellen Doppel Live Album "On A Cold Winter's Night" enthlt. Wer es hrter liebt, sollte sich Kreators "Hordes Of Chaos" (2009) Album zulegen! Das Werk scheit auf digitale Produktion und klingt gewollt organisch, dabei macht das Artwork und die Innenseite des Klappcover mit einem abgefahrenen postapokalyptischen Gruppenfoto genauso viel her wie die Musik. Hier wurde aber auf zwei LPs verzichtet, was Hrern das Wechseln der Dinger erleichtert. Manchmal sind drei Songs pro LP-Seite halt etwas wenig, was bei den Molly-Alben doch etwas strte. Die schwedischen Death Metal Helden von Unleashed sind auch fr Freunde normalen Metals geniebar und hauen mit "Hammer Batallion" (2008) auch eine LP raus, die zwar im Klappcover daher kommt, aber auch nur eine Scheibe enthlt. Die Innenseiten des Teils sind mit den Texten und Kommentaren der Songs gut ausgefllt worden. Das Cover der Scheibe macht sie zu den Motrheads des schwedischen Death Metals.

Mehr LPs im zweiten Teil unseres Vinyl Specials! Thorsten Dietrich