Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
TRIVIUM
Früher grüne Jungs, jetzt alte Hasen?
Thorsten Dietrich
www.trivium.org/


Früher waren die Amis von Trivium noch grüne Jungs, mittlerweile sind sie etabliert und ich befragte Bassist Paolo Gregoletto zum neuen und sechsten Album "Vengeance Falls". Dabei stellte ich fest, das Festnetz auf Handyleitung verlängert nicht immer fruchtbar für Interviews sind. Der nette Paolo und ich versuchten aber das Beste aus der Sache zu machen.


Jedes Album von Trivium klingt ja anders, was ist das Besondere an eurem neuen Werk?

Wir haben viel Arbeit reingesteckt, der Vorgänger "In Waves" war ein starkes Album mit dem wir sehr erfolgreich waren. Das versuchen wir zu toppen mit "Vengeance Falls" und haben eine klare Vision von dem Album. Wir brauchten ein Jahr um es zu schreiben auf Tour. Die Produktion und der Mix von Dravid Drainman passte dann sehr toll zu den Songs und es ergab eine Einheit.

Trivium

Wie seid ihr denn an David Drainman (Disturbed Sänger) gekommen, ist er ein Freund von euch? Warum macht er die Produktion?

Wir trafen David das erste Mal vor sieben oder acht Jahren als wir im Vorprogramm von Danzig tourten. Wir blieben über die Jahre in Verbindung und wir gaben ihm auch ne Kopie von "In Waves" auf einem Festival und er betrachtete uns als eine Band, die auf dem Sprung zum nächsten Level ist. Deshalb wollte er dann mit uns arbeiten und uns produzieren. Wir haben das beim Songwriting im Kopf behalten und waren auch nach einigen Treffen mit ihm positiv dazu eingestellt, dass er der Richtige für den Job ist.

Ich bin ja ein Fan von tollen Artworks, eure sind ja nie schlecht, aber diese Mischung aus "Alien" und "Lost Planet" (X-Box Spiel) ist ja der Hammer! Wurde das extra für euch gemacht?

Die Sache ist so, wir wollten mal wieder einen Künstler haben der ein Album für uns malt, wir gaben ihm keine Vorgaben nur etwas Musik, Songtitel und Texte. Auf einmal gab er uns das Cover und wir waren echt baff was dabei rausgekommen ist. Ein tolles Sci-Fi Artwork und es hat uns sehr inspiriert bei der Bühnendekoration und wir sind sehr zufrieden mit diesem tollen Teil!

Das verstehe ich gut. Was bedeutet euch denn der Titel "Vengeance Falls"? Ich muss da immer an Tarantino denken?

Eigentlich sollte das Album "Wake" heißen, so wie der letzte Song auf dem Album, doch David Drainman überredete uns das nicht zu tun. Er meinte das Lied "Vengeance Falls" würde das ganze Album besser repräsentieren. Es geht auch um die Menschheit und die schlechten Dinge die so passieren. Der Titel war wirklich die Zusammenfassung des aktuellen Albums und deshalb haben wir es dann genommen.

Trivium

Für eine Metalband habt ihr verdammt viele Videos und Singles, ist das in Amerika normal?

Wir hatten immer die volle Unterstützung von unserem Label und es hilft dir eine Menge wenn du oft eine Single und ein Video draußen hast, besonders wenn man auf Tour ist.

Früher wart ihr für einige erst die junge Metalcore Band, dann die erfolgreichen Newcomer, die auf einmal nach Metallica klangen. Nun habt ihr euch seit längerem richtig freigeschwommen und klingt mit Album Nr. sechs einfach nach Trivium! Wie denkst du darüber?

Ich denke mit der Zeit ändert sich vieles, wir waren sehr jung als wir anfingen und wir brauchten unsere Zeit, um zu zeigen was Trivium wirklich ist und um uns über Sound und Look zu definieren. Sicherlich sind unsere Einflüsse noch vorhanden. Aber nun haben wir mit dem neuen Album noch mehr zu unserem eigenen Sound gefunden, trotzdem suchen wir immer noch unseren Platz im Heavy Metal!

Viele Bands covern gerne auf Studioalben regelmäßig den einen oder anderen Klassiker, manchmal auch um die Laufzeit zu strecken. Ihr seid da aber nicht so erpicht drauf, warum?

Wir haben eine Reihe von Coversongs gemacht, z.B. Iron Maiden oder Metallica, die kamen aber auf Sampler wie vom "Kerrang". Es ist für uns auch hart perfekte Songs von unseren Idolen aufzunehmen.

Wie sieht es denn 2013 aus, werdet ihr da noch nach Europa kommen oder doch eher 2014 und mit wem?

Ich denke wir sind erst 2014 mit unserem Zeitplan in Europa und versuchen dafür noch ein gutes Paket zu schnüren, wobei wir dann die Headlinerposition übernehmen.

Da bin ich mal gespannt mit wem und wann die Amerikaner bei uns aufschlagen!

<< vorheriges Interview
SOULFLY - Wir sind eine Metal-Familie!
nächstes Interview >>
DARK AGE - Müssen mehr auf die Bühne!




 Weitere Artikel mit/über TRIVIUM: