Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
MASTERS OF DISGUISE
Als Savage Grace-Nachfolger zur Weltherrschaft!
Alexander Meyer
www.masters-of-disguise.com/


Nicht viele Thrash-Bands aus den Achtzigern haben solch tiefe Spuren hinterlassen wie SAVAGE GRACE. Ihr Motto "Thrash With Class" konnten sie leider live nie so perfekt umsetzen wie im Studio. Der letzte Mohikaner aus der Originalbesetzung, Chris Logue, ist derzeit verschollen. Seine ehemaligen deutschen Bandkollegen machen nun aus der Not eine Tugend und verffentlichen unter dem klangvollen Namen MASTERS OF DISGUISE das Album, das SG gerne nach ihrem Debt abgeliefert htten. Gitarrist und Hauptsongwriter Kalli aka Mr. Coldsmith leistet ein Stck Vergangenheitsbewltigung und bringt uns auf den neusten Stand der Dinge.

Die ersten Fragen drften offensichtlich sein: Warum macht ihr nicht unter dem Namen Savage Grace weiter, und warum ist Chris Logue nicht mit von der Partie?

Eigentlich war das ja der Plan gewesen. Aber dazu muss ich weiter ausholen: ber Oli Weinsheimer (Veranstalter des Keep It True-Festivals) erreichte uns, d.h. ROXXCALIBUR, im Frhjahr 2009 die Anfrage, ob wir mit Chris Logue auf dem KIT 2010 als SAVAGE GRACE auftreten wollen. Was fr eine Frage!!! Wer htte nicht mit einer der schillerndsten Persnlichkeiten des Metals zusammen auf der Bhne stehen wollen?! Da ich im Oktober 2009 in Los Angeles war, traf ich mich mit Meister Logue. Wir probten ein paar SG-Stcke und besiegelten abends im Rainbow Bar & Grill bei ein paar Bierchen unsere Zusammenarbeit. Im Laufe der nchsten Monate schien das Interesse an SAVAGE GRACE-Gigs zuzunehmen und so beschlossen wir, im Frhjahr 2010 um den KIT-Termin herum eine Europatour zu buchen. Mit dabei waren die Jungs von OMEN, was groen Spa gemacht hat. Kenny Powell war ja mal Gitarrist bei SG und so war es eine runde Sache. Die Tour war erfolgreicher als wir es je gedacht htten und zum Abschlussgig auf dem "Bang Your Head!!!" vereinbarten wir mit Chris Logue, eine neue SG-Platte aufzunehmen, allerdings wollten/mussten wir zuerst eine neue ROXX-Scheibe auf den Markt bringen, so dass wir ab Ende 2010 mit Chris Logue ins Studio htten gehen knnen, um die schon geschriebenen neuen Songs aufzunehmen. Chris bezeichnete uns selbst als beste SG-Besetzung und bekrftigte mit Nachdruck, dass er mit der aktuellen Situation sehr glcklich sei. Dann kam aber alles anders. Chris meinte zwei Wochen nach unserer Absprache, dass er nicht warten knne und beschloss, ber die damalige MySpace-Seite Musiker zu suchen, die mit ihm ins Studio gehen. Deshalb trennten wir uns von Chris und SG. Dass Meister Logue es seitdem nicht geschafft hat, irgendetwas Neues an den Start zu bringen, spricht fr sich. Er hatte wohl auch Probleme mit der Justiz und scheint nun in der Karibik wieder seinem Hobby (Alternativmedizin) nachzugehen. Da Chris Logue die Namensrechte besitzt, konnten wir natrlich nicht als SAVAGE GRACE weitermachen. Aber der Name MASTERS OF DISGUISE hat doch was, besonders, wenn man die Geschichte dahinter bedenkt. Insofern sind wir eigentlich genau die Band, die wir (und wahrscheinlich auch viele Fans) gerne als SG gesehen htten. Und unsere CD beinhaltet zu ca. 60% genau die Songs, die wir mit Chris und SG auch verffentlicht htten.

Masters Of Disguise

Gib uns doch bitte mal ein paar Informationen zum Line-Up von Masters Of Disguise.

Eigentlich ist die Besetzung genau die Band, die 2010 auch SAVAGE GRACE war, abzglich Chris. Oder, um es anders zu formulieren: Es ist die ROXXCALIBUR Mk. I-Besetzung! Da wren also Neudi am Schlagzeug, Mario Lang am Bass, Roger Dequis an der einen Gitarre und meiner einer an der anderen Klampfe. Am Mikro steht nun kein Geringerer als Alexx Stahl, mit dem wir ja auch bei ROXXCALIBUR spielen. Seine Stimme ist genau das, was eine Neuauflage von SG bentigt! Ein Chris Logue htte heutzutage nie auch nur Ansatzweise seine Klasse erreichen knnen.

Habt ihr nach Chris Abgang einfach aus der Not eine Tugend gemacht und auf das Roxxcalibur-Lineup zurckgegriffen oder hattet ihr auch andere Snger angetestet?

Why fix it if it aint broken?! Wir kennen uns alle seit Jahren, machen schon lange gemeinsam Musik, kommen sehr gut miteinander aus und die Einstellung stimmt. Alexx ist meiner Meinung nach einer der geilsten Snger, die die Metalwelt je gehrt hat. Dass er bei VIRON und spter bei ROXXCALIBUR immer noch nicht die breite Anerkennung erfahren hat, die ihm eigentlich gebhrt, ist mir unverstndlich. Bei Kiske damals war jeder sofort aus dem Huschen. Alexx singt brigens auch in einer Deep Purple- und einer Rainbow-Coverband. Dass man das mal nicht so nebenbei macht, sollte klar sein und ber den Anspruch Auskunft geben, den Alexx an sich selbst hat.

Seht ihr Masters Of Disguise eher als Projekt oder als vollwertige Band?

Am Anfang dachte ich mir, dass es ein nettes Projekt neben unseren anderen Bands sein knnte. Praktisch eine Art Ventil, die schon geschriebenen SG-Songs raus zu lassen und nebenbei noch mal die alten SG-Klassiker spielen zu knnen, die wir ja alle hei und innig lieben. Jetzt, kurz vor V, wei ich, was fr eine geile Platte wir gemacht haben. Und da wir auch live ordentlich unterwegs sein wollen, zielt alles auf eine "echte" Band ab, die live spielt, Songs schreibt und Platten aufnimmt.

Glaubst du nicht, dass Masters Of Disguise mit euren anderen Bandaktivitten (Roxxcalibur, Manilla Road etc.) kollidieren knnte?

Ja, wir liegen ja alle nicht gerade auf der faulen Haut. Neudi beispielsweise trommelt vor allem bei seiner Lieblingsband Manilla Road, mit denen er andauernd auf smtlichen Kontinenten Gigs spielen darf, der Sack! Auerdem spielt er mit mir auch noch bei den NWOBHM-Veteranen von JAMESON RAID, mit denen wir 2014 auch ein neues Album verffentlichen wollen. Dann haben wir noch ROXXCALIBUR (neue CD 2014 in Planung) sowie meine kleine Thrash Band ABANDONED, mit der ich gerade wieder verstrkt aktiv bin. Frher oder spter muss man wahrscheinlich Prioritten setzen, da wir ja alle auch noch ganz normal berufsttig sind oder auch Familie haben. Aber jetzt schauen wir erst mal, wie MOD ankommt, und dann sehen wir weiter.

Kommen wir auf euer Album zu sprechen: "Back With A Vengeance" soll es heien, und die Teaser klingen sehr vielversprechend. Details, bitte!

Wir haben natrlich keine Kosten und Mhen gescheut, diesen phnomenalen Titel von unseren NWOBHM-Kollegen von FIST auszuleihen, deren zweites Album so hie, haha. Das Konzept des Albums wird so aber perfekt umschrieben. Unser Anspruch war und ist, einen wrdigen Nachfolger fr SG's Gtterplatte "Master Of Disguise" zu verffentlichen. "Back With A Vengeance" heit ja bersetzt so viel wie "sich eindrucksvoll oder gewaltig zurckmelden". Das bringt es auf den Punkt, denke ich.

Welche Idee steckt hinter dem Titel des Albums?

Das hab ich ja gerade schon verraten. Viel interessanter ist das Konzept, das auf der Figur des Motorradcops "Knutson" basiert, Fans und Kennern bekannt vom Cover von SG's "Master Of Disguise" Album sowie "Titelheld" des gleichnamigen Songs. Wer hat sich nicht beim Hren dieses Lieds ausgemalt, was dieser Typ so alles veranstaltet? Kurioserweise wurde die Story nie wieder von Chris Logue aufgegriffen. Das war fr mich nie nachvollziehbar, birgt dieser fiese Typ doch genug Potenzial fr weitere Songtexte. Aber das haben wir ja jetzt nachgeholt. Der Aufhnger ist natrlich, dass dieser Knutson nach 25 Jahren Knast wieder auf der Bahn ist und natrlich nix Besseres zu tun hat, als seinen alten Gewohnheiten zu frnen, haha! Dass das fr die Damenwelt eher, hhm, unschn ist, ist klar...

Ich habe Gerchte aufgeschnappt, dass es auch einen Videoclip gibt...?

Ja, wir haben gerade die finale Fassung des Videos geschnitten. Interessanterweise ist der Sohn meiner Cousine Regisseur, und wir haben die Story unseres Songs "For Now And All Time (Knutsons Return)" praktisch verfilmt. Wenn ich nicht wsste, wer das Video gedreht hat, wrde ich auf Quentin Tarantino oder David Fincher tippen, so geil ist es geworden!

Welche Reaktionen erhofft ihr euch auf das Album?

Weltherrschaft, Ruhm und milliardenschwere Konten, was sonst?! Aber Spatz beiseite. Einige werden uns nicht als "richtige" Band wahrnehmen, sondern als Nutznieer des SG-Backkatalogs. Fakt ist aber, dass SG Geschichte ist und es von Chris Logue seitdem kein musikalisches Lebenszeichen mehr gab. Wenn wir also nicht die Tradition von SG am Leben erhalten, dann macht es niemand mehr, und vom Background sind wir auch die Einzigen, die das knnen. Wir haben schlielich ein halbes Jahr mit dem Meister persnlich verbracht, viel mit ihm diskutiert, seine Geschichten angehrt und mit ihm seine Songs gespielt bzw. neues Material geschrieben. brigens haben wir einen von Chris geschriebenen Song aufgenommen, d.h. auf unserem Debt ist wirklich SG 2013 zu hren! Tiefere Einblicke ins SG-Universum hat heutzutage niemand mehr als wir und deshalb sehe ich uns als legitime Nachfolgeband an. Wer unsere Arbeit mit ROXXCALIBUR kennt, wei, dass wir immer mit Respekt und Hingabe bei der Sache sind. Es gibt kein Kalkl finanzieller Natur, wir machen das, was wir machen, gerne und von Herzen, weil wir damit nicht unsere Brtchen finanzieren mssen. Davon abgesehen, haben wir musikalisch ein ganz heies Eisen im Feuer und ich denke, unabhngig vom SG-Background, kann das Album auch neue, "unbedarfte" Hrer berzeugen. Insofern war das mit der Weltherrschaft also gar nicht so weit her geholt, hahaha!

Wie waren aus deiner Sicht die Resonanzen der Fans auf die Savage Grace Tour 2010?

Die Resonanzen waren durchweg positiv und die Leute konnten es kaum fassen, solche Werke wie "Bound To Be Free" oder "Sins Of The Damned" noch mal live hren zu drfen. Allerdings sahen viele ber Chris` gesanglich mehr als mangelhafte Leistung hinweg. Nach einer unserer Shows, bei der Chris stimmlich total versagte, hatte ich im Scherz zu den anderen Jungs gesagt, dass wir ihn feuern, uns MASTERS OF DISGUISE nennen und Alexx dazu nehmen, damit wir das liefern knnen, was die Fans von SG erwarten, hahaha! Und jetzt sind wir hier!

Masters Of Disguise

Warum hat es nach der Tour nun 3 Jahre gedauert, ein Album nachzuschieben? Wre es nicht geschickter gewesen, schneller ein neues Lebenszeichen zu verffentlichen?

Es ging erst mal ein Jahr ins Land, bevor der Gedanke, SG bzw. das musikalische Erbe fortzufhren, aufkam. Da Chris ja zuerst ohne uns weitermachen wollte, erwartete jeder, dass frher oder spter eine neue CD mit ihm erscheint. Als eines Tages aber mein Telefon klingelte und mich jemand fragte, ob ich wisse, wo sich Chris zur Zeit aufhielte, da er polizeilich gesucht wird (kein Witz!), war mir klar, dass es so schnell keine neue Scheibe von SAVAGE GRACE geben wird. Ich fragte die anderen ROXXies, ob wir nicht mal die Demos mit den Songs ausgraben sollten, die fr SG geplant waren, und innerhalb einiger Wochen fassten wir den Entschluss, MOD zu grnden, weil die Songs einfach zu gut waren, um in der Versenkung zu verschwinden. Ich hatte Chris per Email von unserem Vorhaben informiert und ihm angeboten, fr uns weiterhin Songs zu schreiben, natrlich inkl. aller Royalties, aber es kam nie eine Antwort. Dann hatten wir zwar mit der Produktion angefangen, aber es gab noch einige private und berufliche Situationen, die die Weiterarbeit an unserem Debt zeitlich einschrnkten. Nach knapp zwei Jahren haben wir nun aber alles in trockenen Tchern und das Beste ist: Wir finden die Songs immer noch geil!

Wie sehen nun eure weiteren Plne aus? Wird es eine Tour geben?

Wir stehen gerade in Verhandlungen mit einigen Labels, die unser Material auch ausnahmslos gut finden und sind gespannt, wo wir am Ende unterschreiben! Wenn dann noch Toursupport gezahlt wird, wrden wir auch gerne ein, zwei grere Bands supporten. Da haben wir auch gerade ein Angebot erhalten und es wird sich in den nchsten Tagen herauskristallisieren, wie es weiter geht!

Wenn du auf die letzten 5 Jahre Deiner Karriere zurckblickst - was war der fr dich groartigste Moment und welche Ziele mchtest Du als Musiker noch erreichen?

Schne Frage! Allerdings waren meine grten Momente in den letzten fnf Jahren keine musikalischen, wenn ich das mal so sagen darf...Hallo Ehefrau, hallo Kinder!!! Musikalisch waren aber auch sehr bewegende Momente dabei. Allen voran die Europatour mit SG, wo wir beispielsweise in Bulgarien sehr herzlich empfangen wurden, die KIT-Shows mit SG und GRIFFIN (Hi, Billy!) sowie die beiden ROXXCALIBUR-NWOBHM-Anniversary-Shows, die wir mit zahlreichen Originalmitgliedern der von uns gecoverten Bands spielen durften. Dann kam noch Neudi`s und mein Einstieg bei JAMESON RAID dazu oder der Mix unserer zweiten ROXXCALIBUR-Scheibe bei Chris Tsangarides, was im Nachhinein in dieser geballten Form ziemlich unwirklich klingt. Nicht zu vergessen die Erfahrung mit meinem kanadischen Freund und Landsmann John Blackwing als THUNDER RIDER auf dem Swordbrothers Festival gespielt zu haben! Man knnte sagen, dass wir schon Einiges gesehen haben mit unseren Bands, aber mit MASTERS OF DISGUISE mchte ich noch einmal mit einer eigenen Band durchstarten. Ob das dann wirklich geklappt hat, knnen wir ja in weiteren 5 Jahren diskutieren, haha!

MoD spielen nchste Woche zwei Shows im Vorprogramm von Manilla Road (25.09.13 in Rsselsheim und 26.09.13 in Ludwigsburg), die ihr euch nicht entgehen lassen solltet!!!

<< vorheriges Interview
HEMESATH - -40er NDH mit drei Gitarren!
nchstes Interview >>
WOLFPAKK - Sind wieder im Studio!




 Weitere Artikel mit/ber MASTERS OF DISGUISE: