Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
JEFF SCOTT SOTO
Zurück ins Rampenlicht
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Jeff Scott Soto ist einer der Ausnahmesänger im Hard Rock, der seine Stimme Solokünstlern wie Axel Rudi Pell oder Yngwie Malmsteen lieh und in vielen Bands/Projekten involviert war, u.a. bei Eyes, Humananimal, Takara oder Talisman. Was viele wohl nicht wissen, ist die Tatsache, dass Jeff auch ein Solokünstler ist, der Mitte der 90er schon eine Soloplatte hatte, der jetzt eine E.P. und die aktuelle Scheiblette "Prism" folgten. Gute Vorraussetzungen für ein Interview, da dieser Mann wohl einiges zu erzählen weiß.
Jeff erwies sich als sympathischer, bodenständiger und auskunftsfreudiger Mensch, wo es mir Spaß machte, ihm zu zuhören. Diese positive Energie sollten mehr Leute verströmen, anstatt Phrasen zu dreschen.


Hallo Jeff!
Aller erstes, ich weiß wie viel Du in Deiner Karriere gemacht hast, aber erzähle doch unseren Lesern mal, wo Du in den letzten Jahren gesteckt hast, da Du ja fast verschwunden warst!

Ich nahm eine Auszeit von meiner Karriere um scheiße viel Geld mit dieser Band in Las Vegas zu verdienen. Es war eine Showband, ich weiß nicht, ob Du verstehst, was ich meine.

Eine Coverband?

Ja, eine Coverband, aber wir spielten mit der Boogie Nights Band jeden Abend für ca. 1500-2000 Leute. Viele Leute denken, wir stehen in einer Lounge und vor uns sitzen ca. 100 Leute. Es war anders, der Standard war sehr hoch, auch was Sound und Licht betrifft. Die Meute kam wegen uns, wie bei einem Rockkonzert und nicht wie bei einer Disco. Nur machte ich nicht meine Musik, wir spielten Musik aus den 70ern und ich stieß zu den Jungs 1996. Eigentlich nur um die Zeit zwischen Alben und Touren zu füllen. Es gab hier wenig zu tun in den USA und dann war ich fünf Jahre bei ihnen.

Was ist denn mit Deinen anderen Projekten wie Talisman, Eyes usw.? Sind die alle gestorben, oder..?

Nein, Talisman ist noch am Leben! Wir beendeten ein neues Album, was im Frühjahr veröffentlicht wird. Auch auf Frontiers Records. Die alten Alben werden auch wiederaufgelegt, wir haben die Rechte gekauft und werden sie etwas aufpeppen und dem Hörer dann präsentieren. Es geht weiter mit Talisman!
Meine Solokarriere und Talisman sind die einzigen Sachen auf die ich mich konzentriere, da ich den Markt nicht überfluten will, wie ich es früher mit verschiedenen Projekten, Bands, etc. tat. Dieses Mal kann ich mich auf Touren und die Band konzentrieren. Bei der Boogie Nights Sache war es so, dass ich weder touren konnte, noch auf Alben wie bei Axel Rudi Pell singen konnte. Es war keine Zeit, die Zeit, die ich habe, kann ich jetzt in meine Solokarriere und Talisman stecken.

Für mich warst Du oft ein Mitmusiker. Ist das so, z.B. bei Yngwie Malmsteen, Axel oder warst Du da auch mal für Texte oder Musik verantwortlich? Jetzt hast Du ja alles allein gemacht!

Ja, ich stieß zu diesen Formationen mit dem Wissen was die Leute wollten für ihre Band oder Projekt. Ich stieß nie zu Axel um sein Sänger zu sein oder zur Band zu gehören, alles was er erreicht hat, kann er sich selber zu schreiben! Ich bin die Zusatzfarbe zu seinem Bild. Ich habe das Bild etwas bunter gemacht, so ist das auch mit Yngwie und all den anderen Projekten, wo ich war. Einfach eine bezahlte Person um die Sache zu komplettieren. Bei Talisman und meiner Solokarriere wähle ich die Farben aus um das Bild zu machen, was ich machen möchte. Das ist ein großer Unterschied!

Jeff mit Band

Ist Yngwie so ein abgedrehter Mensch, wie alle denken? Bei meinem Interview war er ganz nett!

Er hat sich entwickelt, er ist sehr viel anders als in der Zeit, wo ich mit ihm gearbeitet habe!
Auch in den Jahren, wo ich mit ihm befreundet war, hat er sich verändert, er ist jetzt definitiv angenehmer. Als ich mit ihm arbeitete, war er ein wütender junger Mann, ein Teenager der außer Kontrolle ist, wie ein tasmanischer Teufel!

Ha ha, der war gut!

Er weiß wo sein Leben und seine Karriere ist! Er braucht nicht mehr dieser verrückte, teuflische Typ zu sein. Er hat sich geändert.

O.k. Dein Soloalbum "Prism" ist voller Mit-Musiker, warum?

Ich habe eine Menge Freunde, die Musiker sind. Einige haben auch große Bands und sind bekannt, die brauchen nicht mich um auf einem Album spielen zu können. Auch habe ich Freunde, die keiner kennt, sie sind unbekannt aber gut. Ich wusste durch meine Vergangenheit, dass Leute die mit mir arbeiteten auch weitere Jobs bekamen, ich halte mich nicht für einen großen Rockstar, aber wenn ich anderen helfen kann, mache ich es. Ich denke sie haben die Aufmerksamkeit verdient und diese "Nameplayers" brauchen diese Aufmerksamkeit nicht, die haben sie schon wegen sich selber. Glenn Hughes ist der einzige bekannte Musiker auf dem Album. Ich will, dass die Leute wissen es ist ein Soloalbum. Deshalb gibt es nicht Rockstars wie Zakk Wylde oder Jeff Pilson auf dem Album.

Ich kenne auch keinen außer Glenn auf dem Album! Ich mag die Platte zwar, aber es ist kein Party Album, die Platte ist sehr ruhig und balladesk.

Ja es ist soft.

Sehr soft. Ich habe so eine ruhige Platte nach Deiner Karriere nicht erwartet!

Es ist auch ganz anders als mein erste Soloalbum und auch anders als die Sachen, die ich sonst gemacht habe. Während der Jahre bekam ich so viele Emails, wo die Fans sagte, dass sie die frühen Eyes und Talisman Veröffentlichungen auch die Takara Sachen bevorzugen.
Ich wollte also weder was Experimentelles oder das bisherige bieten wie der Axel Sound, auch nicht der heavy Kram wie Talisman, so dass ich zu meinen Wurzeln zurück ging und diesen Sound ausgrub. Für mich als Sänger ist es toll, da ich nicht gegen harte Beats oder Gitarren ansingen muss und meine Stimme präsentieren kann. Die heavy Sachen überlasse ich dann den Musikern meiner anderen Band Talisman, wo wir die härteren Songs spielen. Die schreiben es besser, ich mache es nicht so gut auf der Gitarre.

Ich glaube, ich weiß was Du meinst, Du willst Deine Bands voneinander trennen, sie sollen sich unterscheiden!

Ja, aber wer weiß, es kann auch sein, dass mein drittes Soloalbum viel härter wird als der Talisman Kram, wer weiß? Ich mache das, was ich im Moment fühle.

Ist Japan immer noch ein Markt für Dich?

Ich weiß es wirklich nicht, da hat sich eine Menge in der Musikszene geändert, Bands die früher groß waren wie Whitesnake, Bon Jovi oder Def Leppard haben viel an Boden verloren.
Kleinere Bands touren auch nicht mehr da, es ist halt Evolution. Das Neue übernimmt den Markt halt und das alte verschwindet.

Jeff

Denkst Du, dass dieser New Metal Kram dort groß ist?

Ehrlich war ich seit 10 Jahren nicht mehr in Japan und habe auch keinen Kontakt mehr zu diesem Land.

O.K. Du hast eine Coverversion mit Glenn Hughes im Duett aufgenommen, ein Partysong, klingen so die Boogie Nights Sachen?

Oh nein, hahaha das ist eine Traum für Glenn und mich, es hat diese Soulvibes und eine gewisse Heavyness, was Leute von meiner Karriere erwarten. Wir können "soulful" mit einem Hard Rock Touch singen.

Dann lag ich wohl falsch. Bei den Texten geht es wohl oft um Mann/Frau Beziehungen, liege ich da richtig?

Ja und nein. Da sind manche Texte, die lassen Dich das glauben, aber wenn Du zwischen den Zeilen liest, dann siehst Du es etwas anders. Wenn Du es erst liest, dann denkst Du an Beziehungen, wie z.B. der Song "By My Side", dort singe ich : "I will be with you till the end of time", was ich aber meinen langjährigen Fans und meinen Freunden gewidmet habe. Es ist ein danke schön! Wenn Du das weißt, verstehst Du es!

Das ist eine ganz andere Meinung zu der Sache. Oh nebenbei weißt Du schon, dass es eine 2-DVD Von Axel gibt, wo ein Video mit Dir drauf ist: "Cry Of The Gipsy"? Sehr lustiges Video!

Oh mein Gott, ich erinnere mich, es war furchtbar! Wir hatten keine Ahnung, was wir da taten, nächste Frage, hahaha.

Kommst Du nach Europa und spielst hier?

Nun, ich versuche eine Tour zu organisieren. Ich habe etwas Ärger mit Promotern und Booking Companies. Ich arbeite mit zwei von denen und sie sagen es gibt wenig Interesse, Jeff Scott Soto nach Europa zu bringen, was ich kaum glauben kann. Ich denke vieles hat damit zu tun, dass die Bands, die touren nicht viel Geld machen. Die Leute kapieren aber nicht, dass ich für 10 Jahre bei euch nicht mehr getourt habe, man kann mich nicht mit anderen Bands vergleichen. Ich habe viele Alben gemacht und nie getourt, so habe ich ja viel zum darbieten auf einer Show.

Du könntest Doch wie Glenn Hughes eine Auswahl Deiner Karriere spielen!

Ja, ich könnte Songs von Yngwie, Talisman, Eyes usw bringen und das wäre klasse, mal sehen ob es klappt.

Jeff

Was hörst Du privat für Musik?

Ich bin nicht viel mit neuer Musik vertraut, höchstens Foo Fighters, Korn, Linkin Park oder auch mal Eminem, da ich einen 14 jährigen Sohn habe und ich immer damit konfrontiert werde. Haha. Ich bekomme schon einiges mit, was aber auch manchmal an mir vorbeirauscht, da ich so viel mit meiner eigenen Musik beschäftigt bin. Ich habe keine Zeit und will auch nicht abgelenkt werden. Da ist immer etwas, wo mit ich beschäftigt bin, wie das im Frühjahr erscheinende Talisman Album.

Hast Du Dein eigenes Studio und machst Du auch was mit anderen Bands?

Ja ich hab ich, aber ich bin so beschäftigt, dass ich keine Zeit und auch Lust habe mit anderen Bands etwas zu machen.
Aber ich machte was mit Ken Tamplin, kennst Du den?

So ein Sänger mit Hut, sah ich mal im Metal Hammer vor Jahren.

Mein Gitarrist für mein Soloprojekt ist auch der Gitarrist von Ken Tamplin, ich nahm mit Ken ein Duett auf, was auf seiner Platte sein wird die im Frühjahr auf Now And Then Records erscheint. Ich mache sonst keine Projekte, da ich ja keine Zeit habe und den Markt auch nicht übersättigen will.

Gute Einstellung. Wo lebst Du eigentlich?

In L.A.

In der Sonne, klasse! Was für eine Homepage hast Du?

Eine ganz einfache: www.jeffscottsoto.com

Ja, sehr einfach.

Haha sicher.

Ich möchte Dir danke für das nette Interview!

Es war mir eine Freude, wo her bist Du in Deutschland?

Ich komme aus dem Südwesten aus der Nähe von Koblenz in der Mosel/Rhein Gegend.

Die Ecke kenne ich, vielleicht hast Du ja eine Möglichkeit auf Tour uns zu sehen.

Denke schon, dass dies möglich ist! Machs gut!

Bye.


Mal wieder ein sehr sympathischer Musiker, der auch meinem anwesenden Kollegen Markus sympathisch war und der dies mit seinen unpassenden Worten ausrückte: "Netter Kerl, wenn er jetzt noch anständige Mucke machen würde!" Banause!
Jeff ist einer der ganz großen Sänger im Business, den wir hoffentlich auf Tour erleben werden!
Geht mal auf die Homepage, da gibt es auch viele alte lustige Bilder von Jeff!


<< vorheriges Interview
IRON SAVIOR - Auf dem Weg zur Spitze
nächstes Interview >>
JUSTICE - Gerechtigkeit für alle!




 Weitere Artikel mit/über JEFF SCOTT SOTO: