Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
BITTER PIECE
Apocalyptic Thrash Attack!
Stephan Mertens
www.bitter-piece.de


2012 haben BITTER PIECE mit ihrem Erstling "Vastyrion Rising" die Endzeit eingelutet. Gespielt wird eine eigenstndige Mischung, unter anderem aus Thrash- und melodischen Death-Metal-Klngen. Snger Mariano berichtet uns im Interview von gewaltigen Kreaturen, der letzten Tour-Attacke und muhenden Khen beim Proben.


Ihr habt im achten Jahr des Bestehens 2012 euer erstes Album rausgebracht und vor kurzem einen Plattenvertrag mit Firefield Records ausgehandelt. Fhlt sich das Musizieren noch wie ein Hobby an, oder hat sich die Situation fr euch als Band grundlegend verndert?

Alles in allem ist das Ganze natrlich primr "nur" ein Hobby fr uns. Allerdings versuchen wir mittlerweile mglichst professionell zu arbeiten. In unseren Anfangstagen gingen wir alles wesentlich lockerer an und haben uns kaum um Konzerte oder Merchandise etc. gekmmert. Seit ein paar Jahren haben wir mit unserem langjhrigen Kumpel Marc eine Art Manager in die Band geholt, der sich um Konzerte, Organisation usw. kmmert. Wir sind halt alle etwas faul was solche Dinge angeht, wir stehen lieber im Proberaum oder auf der Bhne, anstatt uns z.B. um neue Gigs zu kmmern. Deswegen hat es wohl auch fast 8 Jahre gedauert bis unser erstes Album aufgenommen und verffentlicht wurde. Aber jetzt luft alles strukturierter und nicht mehr ganz so chaotisch ab wie frher und mit Firefield Rec. haben wir nun auch die Mglichkeit unsere Musik in ganz Deutschland zu prsentieren. Was natrlich ein zustzlicher Ansporn ist.

Bitter_Piece

Im Rahmen dieser Vernderung, seid ihr gerade zusammen mit den Schweizern von Total Annihilation auf "Apocalyptic Thrash Attack Tour". Knnt ihr schon sagen, wie gut dieses Paket bei den Zuschauern ankommt? Wie sind die Spielzeiten aufgeteilt?

Es kam gut an, sogar besser als wir erwartet hatten. Gerade die Gigs unter der Woche waren erstaunlich gut Besucht. Die Spielzeiten lagen fr beide Bands bei jeweils ca. 45 min. Wir haben auch mal die Headliner Position untereinander getauscht. Zweimal haben TA den Headliner gegeben und zweimal wir. Mit den Jungs von Total Annihilation hatten wir auch sehr viel Spa und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass sich die beiden Bands ein Bhne teilen.

Ihr habt schon frher mit routinierten und bekannteren Kapellen auf der Bhne gestanden. Gibt es besondere Gesprche oder Tipps von den Profis, die ihr euch zu Herzen genommen habt?

Tipps haben wir soweit ich wei noch nie wirklich bekommen. Aber ich kann mich z.B. noch gut daran erinnern wie der Snger von GWAR zu uns sagte: "Endlich mal ne gute Vorband" oder auch wie Lee Altus von Exodus nach dem Gig zu uns kam, uns die Hand schttelte und uns lobte. Sowas geht natrlich runter wie l. Generell ist das fr uns immer noch was Besonderes mit bekannten Bands zusammen zu spielen und mit denen im selben Backstagebereich zu sitzen. Bisher waren auch alle recht nett zu uns!

Kommen wir zum ersten Album "Vastyrion Rising". Fr meine Ohren geht eure Musik weit ber das hinaus, was man unter klassischem Thrash Metal versteht. Wie wrdest du eure Mischung beschreiben?

Das ist richtig, wir spielen definitiv nicht nur normalen Thrash. Unser Sound fgt sich aus allen mglichen Genres zusammen, da wir alle innerhalb der Band unterschiedliche Vorlieben haben. Den grten Anteil hat aber sicherlich der Thrash (sowohl Old School als auch moderner Prgung), dazu kommt ne Prise (Melodic) Death Metal, ein Schuss Black Metal und zum Abschluss ein moderner Core Ansatz.
Wir passen also nicht wirklich in die gngigen Genreschubladen und das wollen wir auch gar nicht. Wir machen das, wonach uns gerade ist und was uns Spa macht. Da wir aber meistens in die Thrash Ecke gesteckt werden, nennen wir unsere Mukke mittlerweile liebevoll "Apocalyptic Thrash Attack". Dies setzt sich zusammen aus unseren Lyrics, die oftmals Endzeit-Stimmungen einfangen und wiedergeben wollen, der Grund-Musik (Thrash) als solcher und dem "live voll abgehen" (die Attack), was uns auszeichnet.

Wo genau liegen die Wurzeln und welche Bands haben Euch als Musiker und Fans beeinflusst?

Wie gesagt, dass sind bei jedem von uns andere Bands. Old School Thrash wie Kreator oder Testament, moderner Thrash wie DevilDriver, Machine Head und The Haunted, Melodic Death Metal a la In Flames und sonst noch Bands wie Pantera, Cradle Of Filth, Dissection, S.O.D., Misfits... die Liste knnte man noch viel weiter fhren.

Bitter_Piece

Auf dem wirklich toll gezeichneten Album-Covermotiv ist das von euch entwickelte Wesen Vastyr zu sehen. Ganz direkt gefragt, habt ihr euch bei IRON MAIDENs Maskottchen "Eddie" inspirieren lassen und fr was genau steht der Vastyr?

Joa, mehr oder weniger. Hehe! Wir wollten halt schon seit lngerem so eine Art Maskottchen haben und da ein Kumpel von mir sehr gut Zeichnen kann, gab ich ihm den Auftrag mal sowas zu kreieren. Dabei kam dann der Vastyr heraus. In diesem Sinne nochmal danke an Stephan!! Der Begriff "Vastyr" fgt sich aus den Worten "vast" (=gewaltig) und "tyr" (Abk. tyrant =Tyrann) zusammen und stellt eine mchtige, gewaltige Kreatur dar, welche sozusagen einen Vorboten der Apokalypse darstellen soll, die alles und jeden zerstrt.

Die Stcke auf der Scheibe sind ja schon ein paar Tage alt. Knnen wir uns in diesem Jahr noch auf einen Nachfolger zu "Vastyrion Rising" freuen? Habt ihr schon neue Songs am Start, welche bei Konzerten zum Besten gegeben werden?

Das knnen wir noch nicht genau sagen, aber wir haben schon ein paar neue Songs geschrieben, einen davon, "Into The Open Knife", haben wir bereits auf der Tour gespielt und der kam auch sehr gut an! Ist mal wieder ein bichen hrteres Geballer! Mal sehen wie das Songwriting dieses Jahr so vorangeht. Aber von der Aufnahme einer Platte bis hin zur Verffentlichung knnen auch gerne mal einige Monate liegen. Das ist ja nicht zuletzt auch eine Kostenfrage. Aber wir setzen natrlich alles daran, so schnell und so gut es geht weiteres Material klarzumachen und zu verffentlichen.


Seit 2004 bewegt ihr euch in der Jugendhaus- und Clubszene in und um Osnabrck. Kennen sich die verschiedenen lokalen Musiker im Heavy Metal-Bereich untereinander? Pflegt ihr besondere Kontakte zu anderen Bands?

Da es in Osna & Umgebung sehr viele Bands gibt, ist es fast unmglich wirklich jeden zu kennen. Aber mit einigen hat man schon hufiger mal zusammengespielt oder gefeiert und da trifft man sich auch mal auf Partys oder anderen Konzerten. Unseren aktuellen Gitarristen Daniel haben wir z.B. durch seine ehemalige Band kennen gelernt, mit denen wir diverse Male zusammen gespielt hatten. Richtige "Kooperationen" o.. haben wir jetzt aber nicht mit irgendwelchen Bands. Wir freuen uns immer, neue Leute kennenzulernen oder mal wiederzutreffen.

Ich brauche sicherlich nicht erst fragen, ob die Mitglieder von Bitter Piece ihren Lebensunterhalt mit Musik verdienen knnen. Was macht ihr hauptberuflich und wie viel Zeit bleibt da noch fr die Leidenschaft Musik?

Also wir haben einen Mediengestalter, einen Vermessungstechniker, einen Steinversetzungstechniker , einen Brohengst und sogar einen Polizeikommissaranwrter in unseren Reihen, also quasi von allem etwas. Da fllt es natrlich schonmal schwer alle zum gemeinsamen Proben zusammenzutrommeln aber wir haben es bisher immer ganz gut hinbekommen.

Ok, die Situation mit der Plattenfirma im Rcken ist noch recht frisch, trotzdem werdet ihr euch gemeinsam einen "Schlachtplan" fr die nahe Zukunft berlegt haben. Wie sollen die nchsten Schritte nach der laufenden Tour aussehen?

Bitter_Piece

Wir wollen an der Livefront weiterhin ordentlich Gas geben und im Sommer hoffentlich einige Festivals zerlegen. Dann planen wir, soweit es unser Zeitplan und Budget zulsst ein kleines Musikvideo zu drehen und natrlich weiter an neuen Songs zu arbeiten, damit ihr sobald wie mglich ein neues Album von uns genieen knnt.

Wer kennt das nicht? Im Proberaum, bei Aufnahmen oder hinter der Bhne passieren gerne mal lustige und ungewhnliche Dinge. Gibt es eine witzige Anekdote, die ihr mit uns teilen wollt?

Da gibt es diverse Dinge, z.B. hab ich unserem ehemaligen Bassisten mal mit einer Fackel auf der Bhne die Haare angesengt. Ebenfalls wurde unser alter Basser beinahe mal von der Polizei verhaftet weil er im Suff deren Streifenwagen anhielt, sich hinten reinsetzte und verzweifelt versuchte denen unsere damalige EP ("Hell's Asylum") anzudrehen. Unter die Kategorie "Ungewhnliches" fllt auch noch, dass wir beim Proben regelmig Khe muhen hren, da unser Proberaum neben einem Bauernhof liegt. Es gibt noch gengend andere Dinge/Geschichten aber das wrde glaub ich den Rahmen sprengen.

An dieser Stelle bekommen Nachwuchsbands bei uns eine Gelegenheit, die Richtung des Interviews selbst mitzugestalten. Gibt es etwas, das ihr unseren Lesern und potentiellen Hrern mitteilen wollt?

KAUFT UNSERE PLATTE!!! WIR BRAUCHEN DAS GELD!!
Kauft unser aktuelles Album "Vastyrion Rising" und nehmt euch beim Hren genug Zeit, um wirklich alles zu entdecken! Die Scheibe braucht mindestens zwei bis drei Durchlufe bis sie sich einem vollstndig entfaltet. Und besucht uns auf unserer Homepage www.bitter-piece.de oder werdet Freunde von uns auf Facebook. So seid ihr immer aktuell informiert wenn es was Neues von uns gibt. Ach ja; und kommt zu unsere nchsten Gigs - es lohnt sich!

Ende Januar werde ich sehr wahrscheinlich fr "My Revelations" beim Konzert in Bad Oeynhausen am Start sein. Ich freue mich drauf und bin schon sehr gespannt, wie ihr eure Songs auf der Bhne prsentiert. Was erwartet den geneigten Metal-Freund auf einem BITTER PIECE-Konzert?

Metal, Schwei, Bier, Moshpits, Headbanging, Bier, eine Menge Spa und Bier natrlich! Wir geben von Anfang bis Ende Vollgas, live kommen unsere Songs zudem noch ne ganze Ecke brutaler aus den Boxen und wenn das Publikum ordentlich Gas gibt spendieren wir des fteren noch ein paar Dosen Freibier (sofern noch nicht selbst vernichtet)! Nach jedem Gig stehen wir auch immer gern fr Gesprche mit den Leuten oder das ein oder andere Anstoen bereit.

Vielen Dank fr die ausfhrlichen Antworten, ich wnsche euch ein erfolgreiches und tolles Jahr 2013.

Auch wir sagen vielen Dank fr das Interview und freuen uns, dich dann am 26.1. in Bad Oeynhausen zu sehen!

<< vorheriges Interview
ISSA - Nicht zu stoppen!
nchstes Interview >>
SECOND RELATION - Heimscheier auf Weltklasseniveau!




 Weitere Artikel mit/ber BITTER PIECE: