Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
IRON SAVIOR
Auf dem Weg zur Spitze
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Bei der ersten Platte galten Iron Savior noch als Projekt der Freunde Piet Sielck, der als Engineer und Producer bekannt war, und Kai Hansen (Gamma Ray) mit Blind Guardian Drummer Thomen Stauch. Nach Stauchs Weggang, kurz nach der ersten Platte, scharte man eine richtige Band um sich, die nach einigen Besetzungswechseln und Aushilfsleuten jetzt komplett ist. Kai Hansen ist aus Zeitgründen endgültig nicht mehr dabei. Ich sprach mit einem netten und redefreudigen Piet Sielck über die Band und die neue Platte "Condition Red".

Hallo Piet!
Vermisst Du Kai Hansen?

Musikalisch vermisse ich Ihn nicht. Freundschaftlich! Wir waren gerade zusammen in Paris, es ist alles easy. Ich will das mit der Band mal kurz begründen: Es war so, dass Kai auch auf den bisherigen Alben, auch das immer gemacht hat, was wir immer gesagt haben. Einen Song schreiben und einen Teil der Sologitarren einspielen. Der Rest habe ich gemacht. Bei diesem Album war das genauso, nur das Gitarrist Piesel den Song geschrieben und die Solos eingespielt hat. Von daher kann ich das als großen Verlust nicht wiedergeben.

Gut, das langt mir als Erklärung. Wie ist das Songwriting bei Euch aufgeteilt?

Songwriting ist so bis jetzt gewesen: der Kai hatte mit Gamma Ray so viel zu tun, dass das Songwriting in erster Linie bei mir lag. Das ist auch auf diesem Album noch, aber da wir mit Piesel einen starken Songwriter haben wird sich das in Zukunft ändern. Aber er war mit dem Erwerb seines Equipments nur etwas spät dran.

Hand aufs Herz, was macht Andreas Kück bei Euch. Der war mal Livekeyboarder bei Blind Guardian. Nur bei der neuen Platte höre ich keine Keys!

Hahahaha! Ja auf den alten Sachen haben wir paar Keys. Ich denke wir werden auch in Zukunft noch ein paar Keys haben. Es ist aber schon richtig, der Andreas hat auf diesem Album nicht viel zu tun. Das ist wahr. Es hat sich aus dem Album und den Sounds so ergeben. Ich hatte, als ich die Songs geschrieben habe, Keyboards dabei laufen, die ich nach und nach durch Gitarren ersetzte, oder sie wurden immer leiser, so das ich sagte: komm, aus!

Geht Ihr dieses Jahr auf Tour!

Mitte September / Oktober gibt es ja zum einen die Freeticketaktion, von der Du sicher gehört hast. Die drei Termine müssen wir auf jeden Fall machen, ebenfalls spielen wir auf "Bang Your Head" und "Wacken Open Air". Insgesamt fünf deutsche Termine, ich denke das reicht für den deutschen Markt. Wer uns sehen will, hat ausreichend Gelegenheit dazu. Ansonsten gibt es noch ausländische Termine. Italien, Frankreich, Spanien und Skandinavien, das wird im Zeitraum September und Oktober stattfinden.

Aha. Bist Du der Chef?

Wollen wir mal so sagen: Ich setze die Schwerpunkte!

HAHAHA!

Ich bin der, der das Songwriting bisher gemacht hat und die Band ursprünglich initiiert hatte, wenn Du das so siehst, stimmt es schon, dass ich der Bandleader bin. Das ist aber so weit akzeptiert in der Band, da sich die Bandmitglieder so weit nicht die Katze im Sack gekauft haben. Sie wussten die Ausrichtung von Iron Savior. Über die musikalische Ausrichtung gab es ja nie Unstimmigkeiten.

Was ist die berüchtigte Hamburger Szene?

Das weiß ich auch nicht! Die berüchtigte Hamburger Szene ist im Prinzip die, dass Helloween und Running Wild aus Hamburg kommen. Klar kannst Du Iron Savior als Ableger von Helloween sehen, da man sich ja kennt und in irgendwelchen Vorgängerbands zusammen spielte. Dann gibt es noch so Bands wie Paragon, die mit diesem Stammbaumkram nix zu tun haben, aber schon seit langer Zeit da sind. Ich denke, da die Bands Helloween, Running Wild und Gamma Ray aus Hamburg kommen, zieht das alles so einen Kreis mit sich.

Paragon ist ein gutes Stichwort. Da hört man schon Deine Handschrift heraus! Bei dem Review dachte ich oft an euch und an Saxon!

Ja, beim Songwriting habe ich nicht mitgemacht. Es ist im selben Studio gemacht, und ich habe bestimmten Vorlieben, so dass es sich ähnlich anhört, außerdem ist die Musik doch artverwandt. Mir gefällt der Sound!

Ja! Wie kamt Ihre auf den "Seal" Coversong, früher habt Ihr ja eher Priest naturgetreu nachgespielt!

Ja, es gibt für mich zwei Varianten, entweder man nimmt eine olle Kamelle, macht sie soundlich schick und modern, das haben wir bisher gemacht. Das war mehr für uns, alte Oldtimer aufmotzen, macht Spaß. Da hatten wir dieses Mal keine Lust, wir wollten bewusst einen Nicht - Metalsong nehmen und den auf Metal machen, so dass was Neues entsteht, aber das, was man an dem Original gut fand, sollte nicht zerstört werden.

Irgendwas von Priest, früher oder?

Ja, mehrere!

Ich dachte immer, die hatten da Platz frei! Aber jetzt habt Ihr wie Gamma Ray bei "It´s A Sin" einen Popsong umgewandelt!

Das klappt auch nicht immer. Man muss halt die richtige Idee haben! Ich wollte das schon mal für die letzte Platte machen! Ich habe aber nicht den richtigen Ansatz gefunden, wollte das mit Keys machen, aber diesmal sagten wir Keys sind verboten. Wir haben was im Original mit Keys läuft mit Gitarren gemacht. Das fand ich geil, es war experimentell und wir fanden es alle gut!

Ich auch!

Danke!

Was denkst Du von dem Medium Internet?

Ist ein supercooles Medium, finde ich total klasse! Weil die Verbreitung übers Internet so große Dimensionen annimmt, da kommt kein Printmedium hinterher. Man kann ganz schnell und gezielt Infos verbreiten und umgekehrt bekommt man auch ganz schnell welche. Das ist das, was ich klasse finde.

Denkst Du das ist die Zukunft?

Auf jeden Fall, ich gehe auch einen Schritt weiter, wenn ich mir anschaue, dass die Übertragungsgeschwindigkeiten immer schneller werden, dann kannst Du in paar Stunden 500 MB runterladen ,das ist nicht weit von einer CD die 650 MB hat. So werden bestimmt bald viele nicht mehr in den Plattenladen gehen, sondern das von daheim aus machen. Wenn man schlau ist, stellt man sich früh genug darauf ein.

Du hast keine Angst vor Raubkopien?

Dass ich die Scheiße finde, muss ich nicht sagen, jeder Kopierschutz ist Mist, da jeder CD Player Audioout links, rechts hat, das ziehst Du dir einfach auf die Festplatte und wandelst das mit einem Soundeditierungsprogramm um, somit ist jeder Kopierschutz hinfällig, in drei Wochen ist der eh gecrackt. Bald ist Musik umsonst wie TV, das dauert nicht.

Ja, der Markt ist so voll, das kann sich keiner mehr leisten!

Mann bewegt sich in rechtfreien Räumen, und es ist schon aberwitzig jemand für ne CD rechtlich zu verfolgen. In paar Jahren gibt es bestimmt ne Mailbox der Plattenfirma, Du bezahlst im Monat 60 €, dann kannst Du auf 4-5 Releases und den Backkatalog der Bands zurückgreifen!

Gute Idee!

Das würde ich auch gut finden! Wenn es so bleibt wie jetzt, wo die Leute immer mehr brennen, das heißt dann fallen die Einnahmen weg. Die Savior Scheibe dauert drei Monate zum fertig machen, dafür brauche ich Geld.

Aber Piet! Die Labels sind schuld, viele veröffentlichen dauernd Digipacks mit Bonustracks, Mini CDs etc. Das muss nicht sein, der Markt ist voll!

Natürlich, das steht aber auf einem anderen Blatt. Die Labels machen sich damit den eigenen Markt kaputt. Worauf ich eigentlich hinaus will, ist diese Mailbox für Musik, da wir Geld brauchen um Musik zu machen, damit Sony CD Player verkauft, deshalb muss so was gemacht werden.

Was hältst Du von der Idee von NB Records, die sollen ja MP3s für 1,50€ und Alben für 15 € anbieten!

Ja, finde ich zu teuer, das sind Ladenpreise. Als sog. Cyberlabel könntest Du für 8 - 9 € eine Platte verkaufen, da kein Zwischenhandel da ist.

Wie wichtig ist für Dich Layout, Text und Cover einer Platte?

Ist für mich nicht unwichtig, aber nicht das Maß aller Dinge, es ist die Musik, die 99% der Platte ausmacht, es ist für mich wichtig, dass man die Texte lesen kann und verfolgen kann. Das ist wichtig, auch wie ein einprägsames Logo. Es gibt auch Fans die schwören auf ein hochwertiges Artwork für den Kauf. Das sehe ich nicht so, es soll nicht scheiße aussehen, muss aber keine 10.000 € kosten.

Aber ein Booklet und Cover sind Kaufanreiz!

Ja, das stimmt Texte und Cover müssen drin sein, da mich interessiert, was die singen und wer was macht, vielleicht noch die Credits! Aber auf was für nem Hintergrund das gemacht worden ist, das Layout ist mir echt egal! Also ein catchy Cover muss sein!

Diesmal habt ihr eins! Ihr habt ja paar Mal eines wegen der Cover auf den Sack bekommen, das war aber übertrieben!

Ja, wir haben endlich mal ein anständiges Cover, aber das von der "Unification" ist echt lächerlich!

Wie schätzt Du den Status von Iron Savior ein?

Den Status würde ich so einschätzen: Wir haben uns einen ganz guten Namen erworben, da wir aus meiner Sicht ganz gute Alben machen, das honorieren die Fans. Durch die Kai Querelen der letzten Jahre haben wir aber vieles verpasst. Dadurch haben wir noch so nen Underdogstatus den wir loswerden müssen.

Wie bekommst Du Familie, Band und Studio unter einen Hut?

Durch Disziplin, es ist für mich so, das mein Studiotag um 9.30 h beginnt und um 19.00 H endet. Wenn Du das mal weg lässt und öfter, dann bist Du nur noch im Studio, das würde bei mir passieren, dann komme ich in einen Rausch.

Denkst Du eine Erstauflage mit Bonustracks ist ein Kaufanreiz und erzähle mal von den Freikarten?

Es gibt eine Box mit zwei super tollen Bonustracks, die auf der limited edition drauf sind, ein Poster, eine Freikarte für ein Konzert. Es gibt aber zeitgleich noch das Kassenmodell ohne alles, wenn jemand auf die etwas teuere limited edition keine Lust hat, kann er die normale kaufen! Das war mir wichtig, genauso wichtig wie die Tatsache, dass es limitiert ist!
Die Konzertkarte war eine Idee vom letzten Jahr. Ich überlegte mir das wegen der schlechten Tour in Deutschland, wo wegen schlechte Promotion keiner wusste, dass wir spielen, weshalb die Konzerte schlecht besucht waren, im Gegensatz zu Resteuropoa. Ich sagte nicht Pech gehabt, wir wollten es besser machen, da wir mit 350 - 400 Leuten rechnen können, aber es bleibt immer noch Geld übrig, das wir draufzahlen müssten! Genauso als Support, wo Du auch kräftig drauflegst! So haben wir den Toursupport dafür genutzt, drei Konzerte zu buchen, wo jeder Teil von Deutschland abgedeckt ist. Wir haben eine Auflage von 5000 und ich denke das reicht. Hoffe, dass die Hallen voll werden. Krefeld, Ludwigsburg, u.a. Die Shows werden am Wochenende gebucht, wer keine Karte hat, kann an der Kasse eine limitierte CD kaufen, um kommt dann rein!

Ich kaufe ne CD an der Kasse und bekomme ein Konzert umsonst! Cool! Das macht bestimmt Schule!

Ich finde das besser als vor halbleeren Hallen! Das wird auch den Veranstalter freuen, da die Karte gespart wurde, das Geld kann man in Bier investieren!

Ich danke für das Interview und wünsche Euch viel Glück!

Dank auch, bis bald!

<< vorheriges Interview
INRAGE - Wie Phnix aus der Asche?
nchstes Interview >>
JEFF SCOTT SOTO - Zurck ins Rampenlicht




 Weitere Artikel mit/ber IRON SAVIOR: