Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
MAGICA
Für Fans von Jules Verne & Co.
Thorsten Dietrich
http://www.metalmagica.ro/


Die rumänische Band Magica hat einen recht griffigen Bandnamen und turnt im Dreieck des Melodic, Symphonic und Gothic Metal seit Jahren herum. Nach dem Weggang des Keyboarders und dem Engagement eines zweiten Gitarristen ist die Combo etwas rifforientierter geworden. Zu diesen Themen und zum neuen Album "Journey To The Centre Of The Earth" befragte ich Bandboss und Gitarrist Bogdan Costea. Magica zeigen in diesem Interview eindrucksvoll die Verbindung von Büchern, Sagen und Legenden und dem Metalgenre. Damit sprechen sie sicherlich nicht nur optisch die Fantasyfans im Metallager an.


Magica

Euer neues Werk ist ein Konzept Album, ich denke über das gleichnamige Jules Verne Buch "Reise zum Mittelpunkt der Erde", oder liege ich da falsch? Seid ihr große Fans dieses tollen Schriftstellers?

Natürlich sind wir Fans von Jules Verne, wer nicht? Die Geschichte ist ähnlich wie das Buch, aber nicht ganz. Die Idee für dieses 2012er Album kam von verschiedenen Büchern die ich las. Es begann mit ein paar Neuigkeiten über arktische Expeditionen, ging weiter mit den Versuchen von Admiral Byrd den Nord- und Südpol per Flug zu erreichen und endetet dann bei einem Buch, um 1800 geschrieben was sich mit der hohlen Erde beschäftigt. Das Album basiert auf "The Diary Of Admiral"von R.E. Byrd, "Godess Of Atvatabar" von W. Bradshaw, "Beasts, Man And Gods"von F.A. Ossendowsky sowie einige weitere Autoren und Abenteuer.

Das Artwork ist unglaublich toll und euer bestes bis jetzt, stimmst du mir zu?

Absolut! Es ist einfach toll. Wir sind einfach sehr froh, dass wir uns entschieden haben mit Herrn Claudio Bergamin zu arbeiten. Als ich ihm einst erzählte worum es bei dem Album ging, brauchte ich nichts zu erklären! Er wusste direkt worüber ich sprach. Die Geschichten, der Tratsch, die Gerüchte, die Pro und Contra Argumente. Ich mochte den Kerl von den ersten Worten an die wir online wechselten! In seinem persönlichen Internetblog findest du viel mehr über ihn. Er sagt von sich selbst, dass er ein riesiger Fan des Paranormalen ist und diese Themen aber wenig an seine Kunden weitergibt. Das Gemälde basiere auf einem coolen modernen Mythos der hohlen Erde. Die Expedition findet ihm inneren der Erde faszinierende Städte und neue Zivilisationen.

Wäre es nicht toll dieses Album als Klappcover LP heraus zu bringen?

Magica

Ja das wäre es und vielleicht passiert es auch! Es kommt darauf an wie viele Menschen das Album mögen und der Ruf danach größer wird und das Label die Nachfrage befriedigen muss.

Welche Bands haben euren Sound zu Beginn eurer Karriere beeinflusst und wie ist es heutzutage?

Als wir mit Magica angefangen haben, war unser Einfluss Bands wie Rhapsody. Heutzutage bin ich mehr in einer Symphony X und Arch Enemy Stimmung.

Ihr habt euren Keyboarder verloren und dafür einen zweiten Gitarristen bekommen. Nun ist der Bandsound etwas anders. Wie sieht es dann aus, wenn ihr live alte Lieder spielt, benutzt ihr dann Samples oder habt ihr die Lieder dafür umarrangiert?

Wir haben die Hauptkeyboardspuren für die Gitarre umgeschrieben, so alles wird von jetzt an klappen. In den letzten Jahren kamen eine Menge guter Bands aus Osteuropa und ebenso aus verschiedenen, vormals exotischen Metalländern!

Ist es im 21. Jahrhundert einfacher für Bands aus diesen Gegenden Metalmusik zu machen und heraus zu bringen?

Magica

Nein, ich denke nicht dass es einfacher ist. Ich glaube es hängt davon ab wie gefragt die eine oder andere Schublade ist und wo das Wachstum hinfällt. Musikhörer schauen heutzutage in Gebieten nach Metal in denen früher kein Mensch gesucht hat.

Eine Menge Bands covern in den letzten Jahre verschiedene Lieder, manchmal sind es gar ihre Lieblingssongs. Ihr scheint nicht gerade eine Fan dieser Coversongs zu sein, oder?

Ich denke für Magica ist es wichtiger eigene Musik. Versteh mich nicht falsch wir hatten auch zu Beginn unserer Karriere ein paar Coverversionen aber nun fokussieren wir uns auf unsere Musik. Es ist vielleicht wichtig das meine andere Band Lupu' cel rau in diese Richtung geht. Wir spielen viele Coversongs während unserer Gigs. Das befriedigt dann mein Bedürfnis andere Bands Lieder zu spielen.

Das ist echt eine gute Einstellung die der gute Bogdan hier an den Tag legt und würde vielen Bands die oft mit völlig überflüssigen Coversongs Alben strecken bzw. mit fremden Hits schmücken auch gut zu Gesicht stehen. Da würden uns auch einige schlecht gecoverte Hits erspart bleiben!

<< vorheriges Interview
TEN - Das Auge des Raben!
nächstes Interview >>
BLOWSIGHT - Bloß keine Langeweile!




 Weitere Artikel mit/über MAGICA: