Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
FIREFORCE
Wunsch Nr. 1: Live spielen
Thorsten Dietrich
www.fireforce.be


Die Power Metal Band Fireforce kommt aus Belgien, einem kleinen Nachbarland aus dem ich nur eine handvoll Metalbands kenne. Fr ein Debtwerk rocken die Musiker sehr souvern, aber es sind auch alte Szene Hasen involviert. Ich sprach mit Gitarrist Erwin Suetens ber Touren, hnlichkeiten und Plattencover die nach anderen Bands aussehen. Frher hatte es eine Band von diesem Kaliber nicht so schwer, heute sind die Konkurrenten unglaublich zahlreich.

Fireforce

Fireforce entsprangen der Asche von Double Diamond einer belgischen Metal Band. Bitte erzhl uns etwas darber!

Flype (Gesang) und ich (Gitarre) starteten Fireforce nach dem es klar war, dass die anderen Jungs von Double Diamond nicht interessiert waren die Band auf einen hheren Level zu bringen. Seitdem wir gute Freunde und verrckt nach Metal sind, war es klar, dass wir es besser als Double Diamond machen wollten. Deshalb starteten wie noch einmal neu! Auerdem fhlten wir uns mit Fireforce etwas boykottiert. Wir wussten aber welche Dinge wir besser machen konnten und dies taten wir dann mit Fireforce. Jetzt kann niemand sagen wir htten uns nicht bemht.

Wenn ich mir das Cover der CD "March On" anschaue, erinnert es mich an die Cover der Band Iron Fire die denselben Knstler haben. Wusstest du nichts von diesem Umstand oder habt ihr euch ber das Cover nicht so viel Gedanken gemacht?

Fakt ist, dass ich es wirklich nicht wusste bis ich ein Cover von Iron Fire sah! Da gibt es bereinstimmungen, aber das war nicht unsere Intention. Der Knstler Eric malte halt ein Cover und wir fragten ihn, dann besprachen wir die Details. So schaut es etwas gleich aus, aber es ist wirklich ein Zufall.

Wenn man sich die Titel anschaut knnte man meinen ihr seid Fans historischer Ereignisse. Erzhl uns doch darber. Denkst du, dass Texte fr Metalfans wichtig sind?

Texte sind immer wichtig! O.k., ein Song braucht einen guten Refrain den man sich merken kann, aber fr mich muss es auch etwas aussagen. Ich glaube das Publukum hat auch keine Probleme mit historischen Fakten (grinst). Fr mich ist Geschichte die einzige Sache die uns etwas zum Lernen gibt. Die Dummheit der Menschen sich gegenseitig tten zu wollen kommt immer wieder und wir lernen immer noch nicht. Auf der anderen Seite mssen wir dankbar sein fr Kerle die ihr Leben fr ihr Land gaben oder ihre Lieben, egal auf welcher Seite sie standen oder an was sie glaubten. Sie hatten alle ngste, Zweifel und Verluste.

Fireforce

Gut gesprochen! Ihr habt das Album mit Lia von Mystic Prophecy gemacht. Neben dem guten Sound ist mir noch etwas aufgefallen. Der Opener "Coastal Battery" erinnert mich sehr an den "Burning Bridges" Song von Mystic Prophecy. Wie sehr war Lia in die Scheibe involviert?

Es war toll mit ihm zu arbeiten und auch mit dem Engineer Christian Schmid der sehr cool und still war. Es gab viele Witzeleien aber auch auf den Punkt genaue Kommentare wenn er dachte etwas knnte besser gemacht werden! Lia kann dich dorthin pushen wo du noch nie gewesen bist. Vom Anfang hatte er eine klare Vision wie Fireforce klingen sollte. Wir sprachen darber und hrten uns Beispiele an. Vom ersten Augenblick habe ich ihm vertraut. Ich bin ihm sehr dankbar er war wie ein sechstes Bandmitglied und ich bin froh ihn einen Freund nennen zu drfen. Den Song den du meinst existierte schon als wir in Studio marschierten, wurde aber nur etwas umarrangiert, aber nicht um wie ein Mystic Prophecy Song zu klingen (lacht).

Power Metal aus Belgien ist nicht so gewhnlich wie solcher aus Finnland oder Deutschland. Wie wollt ihr das ndern?

Wir werden versuchen so viel wie mglich zu spielen, selbst mit einer guten Scheibe ist das schwer. Es wre toll auerhalb Belgiens und Holland zu spielen, damit wir den Leuten zeigen knnen, dass belgischer Metal am Leben ist.

Viele Bands heutzutage knnen keine Tour spielen um sich selber zu promoten aus den verschiedensten Grnden. Eine Band wie Sabaton spielte sich den Arsch ab und wurde recht berhmt in der Metalszene. Manchmal denke ich, dass immer dieselben Bands auf Tour sind!

Es ist immer eine Frage des Geldes! Bands und Labels haben nicht viel. Booker und Promoter wollen weniger zahlen, es ist hart eine Tour auf die Beine zu bekommen ohne gengend Geld in der Hand. Aber wie ich schon sagte, wir versuchen so viele Gigs wie mglich zu spielen und eventuell eine kleine Tour zu spielen.

Wir werden sehen, wie weit es Fireforce schaffen werden, ich drcke beide Daumen.

<< vorheriges Interview
FLOTSAM AND JETSAM - Kaltes Bier und warme Schnitzel
nchstes Interview >>
THE KORDZ - Botschafter des Mittleren Ostens




 Weitere Artikel mit/ber FIREFORCE: