Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
BENEDICTUM
Auf einem neuen Level
Thorsten Dietrich
www.benedictum.net


Mit dem dritten Album "Dominion" und dem neuen Label Frontiers hat die an drei Positionen neu besetzte Metalband Benedictum sich frei geschwommen von den beiden nicht schlechten, aber nicht so eigenstndigen Vorgngerwerken. Grund fr mich bei Sngerin Veronica Freeman anzuklopfen.

Benedictum

Vor der Verffentlichung des dritten Albums "Dominion ist die ganze Band bis auf Gitarrist Pete Wells ausgewechselt worden, was ist passiert?

Ich glaube du wrdest sagen das Leben passierte. Drummer Paul Courtois hatte ein Jobangebot was er nicht ausschlagen konnte und zog nach Las Vegas. Jesse Wright (Bass) musste sich um wichtige Familienangelegenheiten kmmern, weshalb wir uns um neue Mitglieder bemhen mussten. Tony Diaz arbeitete schon mit uns whren der Zeit des "Season Of Tragedy" Albums seit dem Keyboarder Chris Moran in Deutschland lebt. Es ist nur eine Vernderung die normal ist, mit den ehemaligen Bandmitgliedern an sich sind wir immer noch in gutem Kontakt!

Im Gegensatz zu vorigem Albumcover ist das neue Werk recht dster und man hat sich auf das Symbol beim Artwork fokussiert, das mag ich sehr. Warum habt ihr dies ausgesucht?

Ich bin froh, dass du dieses Artwork und das Symbol magst, Jobert Mello von Sledgehammer Graphix ist der Knstler und machte einen tollen Job! Die Musik ist ja nun auch dunkler. Ich denke die Band ging durch eine harte Zeit, die Musik und das Artwork reflektieren einen unsterblichen Willen. Der Wille immer weiter zu machen, auch wenn dir der Boden unter Fen weggezogen wird. Das Skelett an dem Zepter gefllt mir da sehr gut, es lsst auch nicht los. So fhlten Pete und ich. Wir waren nicht gewillt unseren Traum aufzugeben die Musik zu spielen die wir lieben.

Benedictum

Ihr habt einen schwarzen Gitarristen - Pete Wells, dessen Name auch bekannt durch den gleichnamigen Rose Tattoo Gitarrist ist. Bekam eure Band deshalb schon mal rger oder in seltsame Situationen wegen dieser Attribute?

Nein, nicht wirklich! Ich denke die Tatsache, dass er Schwarz ist und die Gitarre spielt ist eine gute Sache. Es bringt uns auch Aufmerksamkeit und ich mag es in die Gesichter der Menschen zu schauen wenn er anfngt zu spielen. Er hatte viele Fans, besonders in Europa die im nach den Konzerten ansprachen, da er sie mit seinem Spiel so weggeblasen. Ich glaube "Dominion" ist Petes beste Arbeit. Er hatte wirklich eine Chance mit seinem Sound zu experimentieren.

Ich las du hast eine Motorrad Firma oder so hnlich und ich sah ein paar Promofotos mit Motorrdern. Stimmt das?

Das stimmt, es sind aber zwei! www.streetfightersinc.com und www.whaccessories.com Mein Mann und ich importieren Motorrad Zubehr und Helme aus Deutschland. Wir versuchen die Streetfighter Szene in den USA zu etablieren. Die ersten Promobilder die wir je machten waren mit einigen tollen Choppers. Zu dieser Zeit dachte ich nie, dass ich mal in einem Business lande was mit Motorrdern zu tun hat. Ich habe eine Menge gelernt und sogar meinen Motorradfhrerschein gemacht. Doch ich reite lieber auf Pferden!

Ich mag das neue Album sehr, vor allem weil ihr auch nicht mehr wie andere Bands klingt, sondern einen eigenen Klang entwickelt habt. Was denkst du?

Benedictum

Wow! Das macht mich froh. Es reflektiert eine Menge neuer Einflsse und den Willen was zu riskieren. Wir wollten Benedictum bleiben ohne uns zu wiederholen und mit Ideen die etwas Platz zum Wachsen brauchten. Es gibt viel Abwechslung auf dem Album, da wir keine Scheibe haben wollten die wie ein Song klingt. Jedes Stck sollte seine eigene Persnlichkeit haben und wir probierten verschiedene Dinge aus.

In den letzten Jahren hattet ihr coole Touren mit Bands wie Doro und so. Was gibt es da fr Plne 2011?

Wir sind gerade in der Planungsphase. Es werden Konzerte von Benedictum im Herbst in Europa statt finden und ein paar Sommerdates in den USA. Auerdem hoffen wir auf einigen europischen Festivals im Sommer zu spielen.

Ihr wart immer eine Band die live und auf CD Coversongs gespielt habt! Warum waren denn nun Rush an der Reihe?

Rush ist eine meiner Lieblingsbands und ein groer Einfluss auf viele der momentanen Mitglieder von Benedictum. Unser Produzent Ryan Greene ist auch ein Drummer und ein ebenso groer Rush Fan. Ich machte den Scherz dass es cool wre ein Rush Cover zu spielen, worauf Ryan "Temple Of The Syrinx" vorschlug, was uns alle erst irritierte dann aber irgendwie gefallen hat! Bassist Chris Shrum hatte eine Menge Einfluss auf die Arangements und Ryan pushte uns auf einen neuen Level!

Wollen wir mal hoffe, dass sich diese Mhen in Erfolg auszeichnen.

<< vorheriges Interview
LONG DISTANCE CALLING - Wir haben Spa auf der Bhne!
nchstes Interview >>
ANGRA - Klassische Geschichten und ehrliche Ansi [...]




 Weitere Artikel mit/ber BENEDICTUM: