Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
PURGATORY
Kompromissloser Death Metal!
Thorsten Dietrich
www.purgatory666.de


Die Ostdeutschen Undergroud Metaller Purgatory sind durch und durch eine Death Metal Band ohne kommerzielle Zugestndnisse. Man zieht einfach sein Ding durch und macht Musik die keine Strmung des Zeitgeistes durchlebt. Gitarrist Ren Kgel sieht das hnlich und beantwortete brav meine Fragen.

Euer Name steht ja fr das Fegefeuer und wurde auch mal vor Urzeiten von der Vorgngerband von Iced Earth benutzt. Werdet ihr auf euren Namen oft angesprochen oder den Earth Vergleich?

Purgatory

Es kommt schon fter vor, dass wir auf unseren Namen angesprochen werden, aber eher selten in Bezug auf den ehemaligen Namen von Iced Earth.

Das Cover ist ja fast ein Death Metal Klassiker, wie seid ihr dazu gekommen, wird es auch Vinyl davon geben ?

Besten Dank! Das Coverartwork wurde von Jumali (Metal Artist) kreiert und wir waren sofort davon berzeugt als wir es gesehen hatten. In Zusammenarbeit haben wir dann noch an diversen Details gearbeitet. Es passt einfach perfekt zur Grundstimmung und zu den Lyrics von "Necromantaeon". Da wir schon irgenwie Vinylfetischisten sind, legen wir natrlich Wert darauf, dass wir unsere Verffentlichungen auch auf das schwarze Gold pressen knnen. Die LP wird ber Animate Records erscheinen und kommt im Gatefold Cover!

In eurer Discografie finden sich viele EPs und Splitverffentlichung, woher kommt dieses Faible?

Damals war es einfach blich zuerst ein Demo bzw. eine EP zu verffentlichen und sich von diesem Punkt aus als Band schrittweise weiterzuentwickeln. Sich von Verffentlichung zu Verffentlichung weiterzuentwickeln war schon immer Bestandteil des Grundgedankens hinter Purgatory. Auerdem sind wir ziemliche Vinylfreaks und alle unsere Splits sind ausschlielich als Vinylversion erschienen. Natrlich sind Splits mit anderen Bands auch eine verdammt interessante Sache. Auch in Zukunft sind solche Geschichten interessant fr uns wenn sich die Mglichkeit ergibt. Demnchst werden wir brigens eine SplitEP mit Darkened Nocturn Slaughtercult ber Animate Records verffentlichen.

Wie stehst du zur Soundfrage bei Alben, wie viele Computereffekte im Drumming sind tragbar, wie hndelt ihr das?

ber Allem steht natrlich unsere Soundvorstellung. Der Sound muss eine finstere und bsartige Atmosphre versprhen und die Musik muss Feeling besitzen jedoch auch brachial aus den Boxen kommen. Wir lassen uns da sehr vom old school Spirit des Death Metal inspirieren. Um diesen Sound zu erreichen mischen wir natrlichen und getriggerten Bassdrumsound. Weitere Computereffekte halten wir da fr unntig.

Musikalisch kann man euch als kompromisslosen Death Metal bezeichnen, gibt es keine Tendenzen andere Einflsse einzubauen?

Ja wir sind eine kompromisslose Death Metal Band und ein gewisses Scheuklappendenken kann man uns da durchaus unterstellen, aber Purgatory war schon immer und wird immer tief in dieser Musikrichtung verwurzelt sein. Wir haben gar keinen Bock darauf etwas anderes als Death Metal zu zocken. Klar hat jeder Einzelne von uns seine speziellen Faves in unterschiedlichsten Musikrichtungen aber diese Geschichten sind klar von den Haupteinflssen Purgatorys zu trennen.

Ihr scheint eine Underground Band zu sein, die immer ihr Ding durchgezogen hat, wrden euch groe Touren und hnliches reizen, oder sagt ihr da msste man sein Leben/Beruf/Freizeit zu sehr verndern, was mit den Jahren einfach nicht geht?

Auf grere Touren zu gehen ist fr uns natrlich reizvoll aber wir alle sind nun mal an berufliche Pflichten gebunden von denen man sich nicht mal so einfach lsen kann - alles andere ist Traumdenken. Wenn wir eine Tour in Angriff nehmen wollen, muss sie weit im Voraus geplant sein. Bisher haben wir unsere Jobs aber recht gut mit der band abstimmen knnen und werden dies auch weiterhin bestmglich tun.

Purgatory

Welche drei noch aktiven Death Bands findest du 2011 am wichtigsten und warum?

Immolation wren da zu nennen, weil sie schon immer fr finsteren Death Metal gestanden und durchweg einen einzigartigen Sound gefahren haben. Weiterhin ist die Reunion von Autopsy sicherlich ein Highlight fr die Szene. Dann ist noch abzuwarten, was Morbid Angel mit ihrem neuen Album reien knnen.

Aus dem Osten Deutschlands kommen ja immer die hrteren Bands und kein Melodic Metal. Das Warum sieht jeder anderes, was denkst du wieso?

Da gibt wohl keine 100 prozentige Antwort darauf. Vielleicht liegt es an der DDR-Vergangenheit und dem Umgang innerhalb der Szene, vielleicht hat die hrtere Gangart ber die Jahre hier auch einfach nur mehr Anhnger gefunden und die Szene geprgt. Frher war die Szene hier einfach intensiver. Es war zu DDR-Zeiten sehr schwer an Tontrger und Merchandise zu kommen, daher herrschte ein stetiger Austausch was diese Sachen betraf. Dadurch war die Zusammenarbeit hier wohl strker ausgeprgt. Vielleicht liegt es aber auch nur an der Lebenseinstellung.

Upcoming shows:

  • 12.02.2011 Erlenbach am Main - Jugendhaus Erlenbach
  • 19.03.2011 Mnchen - Hansa 39 / Feierwerk "Chaos Blast Meating"
  • 02.04.2011 Aalen - Rock It
  • 30.04.-01.05.2011 Barroselas (P) - XIV Barroselas Metalfest
  • 17.-19.06.2011 Protzen - Protzen Open Air
  • 07.-09.07.2011 Torgau - In Flammen Open Air
  • 09.-10.09.2011 Barleben - Metal Embrace Festival 2011

<< vorheriges Interview
SACRED OATH - Time For A Revolution
nchstes Interview >>
SIX REASONS TO KILL - Im Vordergrund steht die Musik!




 Weitere Artikel mit/ber PURGATORY: