Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SILVERLANE
Ohne Krieger, Elfen oder Orks
Thorsten Dietrich
www.silverlane.org


Die sddeutsche Metalband Silverlane versucht es ohne Klischees und kitschige Cover, das zweite Werk "Above The Others" ist ein richtiges Brett geworden, Hierzu fhrte ich ein Interview mit Schlagzeuger Simon Michael der die Band sei Teenagertagen mit viel Herzblut betreibt. Hallo Simon! Ihr betont ja in eurem Anschreiben zum Album, dass ihr eine demokratische Band seid, bei der jeder was zu den Songs beisteuert.

SILVERLANE

Gerade die Metalszene ist ja bevlkert von Alleinherrschern die Leute heuern und feuern, sowie fast alles alleine machen, dann klingt vieles gleich mit der Zeit. Siehst du das auch so?

Ich finde, dass kreativer Input immer gut ist. Solange es jemanden gibt, der alles in eine Form drckt und drauf achtet, dass die Band ihren Sound bewahrt, ist alles im grnen Bereich. Man sagt ja, dass viele Kche den Brei verderben. Nun ja, unsere Platte knnte als Gegenbeispiel dienen, denn hier machen die Ideen meiner Kollegen das ganze erst richtig schmackhaft.

Wenn ich die Bandinfo richtig gelesen habe, sind drei Geschwister in der Band, ihr Mnner habt aber unterschiedliche Namen wie kommt das? Ist es schwieriger mit Verwandten in einer Band zu arbeiten als mit Fremden?

Eigentlich heien wir alle Schmitt mir Nachnamen. Alexander und Michael sind unsere beiden zweiter Vornamen. Mit Geschwistern in der Band war das frher manchmal etwas schwierig, man sitzt ja eh den halben Tag aufeinander und kennt sich in- und auswendig. Von daher wei man auch genau, wie man den anderen etwas rgern und auf die Palme bringen kann. Ich war da frher ganz schlimm, hab mich aber gebessert. Mittlerweile ist die Atmosphre in der Band hervorragend, den Geschwisterfaktor merkt man kaum noch.

Das Cover eures zweiten Labelwerkes ist sehr schlicht, eigentlich ist nur das Logo drauf, war dies bewusst gewhlt, oder ist euch nichts Besseres eingefallen? (Ist auch besser als ein Krieger mit Axt, oder so).

Das Cover zeigt ein Sattelitenbild, das war die erste Eingebung, die wir zum Thema "Above The Others" hatten. Es ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen, was ich aber gut finde. Ich mag es, wenn man bei einer CD immer wieder kleine Details entdecken kann und das betrifft nicht nur die Musik, sondern auch das Artwork. Das Bandlogo, welches groe Flgel beinhaltet, passte einfach prima da drber. Also es steckt schon ein Gedanke dahinter, es ist keinesfalls so, dass uns "nix besseres eingefallen" sei statt unseres Bandlogos als Cover. Einen Krieger mit Axt, Elfen oder Orks wird es auf einem Silverlane Cover Hundertprozent nie geben.

Was habt ihr eigentlich mit dem Titel "Above The Others" gemeint, sind da eure Fans oder ihr als Band angesprochen in dem Song?

Im Grunde sind die gemeint, die uns als Abklatsch von irgendwelchen bekannten Power Metalbands oder als 80er Jahre Band abtun. Das sind wir nicht, so klingen wir nicht! Wer nicht oberflchlich hinhrt wird das besttigen knnen. Wir sind mit der letzten Platte oft so abgeurteilt worden. Der Song ist ein bisschen Frustbewltigung und der Beweis, dass Silverlane eine moderne Metalband ist- das sagt nicht nur der Text, sondern auch die Musik des Songs.

Hat euch schon mal jemand gesagt, dass die Stimme eures Frontmannes Ecki manchmal tierisch wie Marco Hietala von Tarot / Nightwish klingt, besonders beim ersten Song!?

SILVERLANE

Das ist nun der tausendste Vergleich was Ecki betrifft. Um ein paar Namen zu nennen, die vorher bereits fielen: Tobias Sammet, Hansi Krsch, Michael Kiske und Kai Hansen. Ich bin manchmal erstaunt, an wen sich die Hrer bei unserem Snger erinnert fhlen. Versteh mich nicht falsch, ich nehme das stets als Kompliment fr ihn, er freut sich auch immer ber solche Vergleiche. Ecki singt auf dieser Platte deutlich hrter als auf dem Vorgngeralbum, vielleicht hnelt er deshalb ein wenig dem von dir angefhrten Musiker.

Als Drummer von Subway To Sally bist du ja sehr beschftigt, was Konzerte betrifft. Deshalb denke ich, dass Silverlane immer die zweite Geige spielen mssen, wenn du mal nicht spielen kannst, habt ihr dann einen Ersatzdrummer oder spielt ihr dann nicht?

Ja, grundstzlich hat Silverlane schon ein paar Mal mit einem Ersatz fr mich gespielt. Fr mich fhlt sich dass dann immer etwas komisch an, schlielich gibt man sein eigenes Kind jemand anders in die Hand, aber das ist schon okay. Die Band funktioniert auf der Bhne auch ohne mich. Bei greren Touren wre es allerdings schon schade, knnte ich nicht dabei sein.

Ich habe gelesen, du hast auch das neue, ziemlich geile Powerworld Album eingetrommelt. Hilfst du des fteren bei anderen Combos aus?

Stimmt, das hab ich eingespielt. Ich habe ein Studio und spiele ab- und zu mal ein paar Sachen fr andere Leute ein, unter anderem die letzte Platte von Milan Polak, die ich sehr empfehlen kann, oder auch die Powerworld Scheibe. Ilker, der Grnder von Powerworld, ist quasi mein Nachbar und ein guter Freund, da hilft man sich natrlich untereinander gerne mal.

Welche realistischen Ziele setzt ihr euch am Ende des Jahres fr die Band in 2011?

Am Ende des Jahres 2011? Gute Frage. Mehr Auftritte gespielt zu haben, und ein paar neue Songs fr ein weiters Album zu diesem Zeitpunkt wren sicherlich auch schon mal nicht schlecht.

Das sind doch gute Aussichten fr die Fans der Band.

<< vorheriges Interview
BURDEN OF GRIEF - Wir sind zufrieden
nchstes Interview >>
VANISH - Vergesst Fleckenentferner, hrt Vanish!




 Weitere Artikel mit/ber SILVERLANE: