Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
ADORNED BROOD
Studioreport: Von grünen Hügeln, Wikiningern und Metal
Sebastian Braun
www.adornedbrood.de

Adorned Brood basteln an ihrem mittlerweile siebten Studioalbum. Dafür hat sich die Band im, in Sachen Metal mittlerweile sehr renommierten, Kohlekeller Studio eingefunden.

Adorned Brood Adorned Brood

Wo sollte die Atmosphäre auch besser sein, als zwischen den sanften grünen Hügeln des Odenwaldes in einem schwedischen Holzhaus am Rande des Waldes, in dem man auf der nächsten Lichtung eine Horde Wikinger vermutet, die in einem Kupferkessel ihr Süppchen kochen. Wir hatten die Chance die ersten fertigen Stücke hören zu können und ein paar Takte mit Jan (Gitarre) sprechen zu können und euch so die Wartezeit bis zur Veröffentlichung Ende Oktober, Anfang November etwas verkürzen zu können.

Kaum zu glauben, dass die Band schon ihren 18. Geburtstag feiern kann. Adorned Brood sind damit erwachsen geworden und in diesem Zuge gab es auch einige Neuerungen. So ist Jan an der Gitarre vor etwa einem Jahr neu zur Band gestoßen, Mike als Schlagzeuger zurückgekehrt und damit neben Markus Frost wieder als zweites Gründungsmitglied an Bord. Anne ist als reine Flötistin auch seit 2009 mit dabei. Insgesamt umfasst die Brood Familie jetzt stattliche 5 Mannen und eine Frau. In dieser Besetzung ist die Band auch im vergangenen Jahre sehr viel live auf Tour gewesen, vom "W:O:A 2009" bis hin zu diverse Pagan-Festivals.

Als wir mit Jan und Tontechniker Kai im Kohlekellerstudio sprechen konnten, waren große Teile der Aufnahmen schon abgeschlossen und Jan musste noch einige Soli und Gitarrenspuren einspielen, während der Rest schon im imaginären Kasten war,  durften wir schon mal Rohfassungen erster Stücke hören und was uns da in die Ohren kam klingt sehr vielversprechend. Adorned Brood So sind auf der einen Seite mehr Chöre-und Flötenelemente in den Stücken, auf der anderen Seite gibt es auch mehr (Tempo)Wechsel innerhalb der Lieder und auch teilweise recht harte Passagen mit Blastbeats. Die Produktion mit Kai vom Kohlekellerstudio trug sein übriges dazu bei, dass der Sound an Härte zugenommen hat und die gesamten Aufnahmen sehr druckvoll klingen, was Jan uns auch bestätigte. Überhaupt ist Jan voll des Lobes für die Arbeitsumgebung im Kohlekellerstudio. Die Umgebung mitten in der Natur, die Zusammenarbeit mit Kai und die guten technischen Voraussetzungen scheinen Früchte zu tragen und so laufen die Aufnahmen sehr inspirierend und entspannt ab. Die Aufnahmen werden alles in allem etwa 4 Wochen dauern.

Natürlich dürfen wir euch in diesem Zuge auch schon die Tracklist verraten:

  1. Hammerfeste
  2. Pagan Knights
  3. In Battle
  4. Death in Disguise
  5. Triumph
  6. Hellea
  7. Lead My Ship
  8. Kaperfahrt
  9. Bless our Warriors

Adorned Brood

Mit "Kaperfahrt" bleiben Adorned Brood ihrer Linie treu auf jeden Album einen traditionellen Song zu covern. Auch die Entwürfe zum Cover und Booklet sehen sehr schick aus, selbst wenn in diesem Punkt zwischen Band und Label bisher wohl keine endgültige Entscheidung getroffen wurde.

n einem Punkt scheint die Zusammenarbeit mit dem Label Black Bards jedoch besonders Früchte zu tragen: Die Livepräsenz der deutschen Pagan Pioniere in der nächsten Zeit ist erfreulich hoch. Ende August gab es einige Open Air Auftritte und Anfang bis Mitte Oktober ist die Band mit Black Messiah, Negura Bunget, Wolfchant und anderen auf der "Black Trolls Over Europe Tour". Ab 08.11.2010 startet dann die eigeneständige Adorned Brood Tour.

Das was wir bis hierhin schon Erfahren bringen und Hören konnten macht uns Neugierig und wir sind gespannt wie sich die endgültige CD Fassung machen wird. Nicht nur Pagan Fans, sondern auch Melodic Death und Power-Metal Freunde dürften bei dem Album auf Ihre Kosten kommen. Bis dahin versüßt uns der Brood Cland die Zeit mit einigen Live Auftritten, Wikingerherz was willst du mehr?

<< vorheriges Interview
KAMELOT - Auch ein Computer ist ein Instrument!
nächstes Interview >>
UNLIGHT - Deutscher Metal verkommt zur Ballerman 6 [...]




 Weitere Artikel mit/über ADORNED BROOD: