Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
Kissin' Dynamite
Wir gehen alle kacken!
Thorsten Dietrich
www.kissin-dynamite.de


Die schwbischen Jungspunde Kissin' Dynamite rocken auf ihrem Zweitwerk "Addicted To Metal" sehr souvern. Fr viele sind sie eine Band die einmal die alten Herren des Metal beerben kann! Ein Charteinstieg einige Zeit nach dem Interview auf Platz 91 ist auch eine tolle Sache. Recht normal und sehr bodenstndig gab sich Snger Hannes Braun.

Ihr habt mit euerem Debt "Steel Of Swabia" viel Staub aufgewirbelt und seid bei einem Branchenriesen gelandet. Wie gro war der Druck fr euch fr das zweite Album?

Wir haben uns natrlich viele Gedanken gemacht, wie wir unser Debt noch toppen knnen und haben whrend der Aufnahmen auch immer unter Hochdruck gearbeitet. Wir haben auch wirklich viel Zeit (1 Jahr) in die Produktion investiert, Massen Songs geschrieben, um am Ende wirklich nur das Beste draufzupacken. Wir haben es uns also alles andere als leicht gemacht (lacht).

Kissin Dynamite

Das Artwork von "Addicted To Metal" hat einen leichten Comedytouch und erinnert mich irgendwie an Jump and Run Spiele. Der Amboss passt ja gut, habt ihr auch an die Band Anvil gedacht oder ist das zu weit hergeholt?

Nee, so was haben wir nicht bercksichtigt. "Addicted To Metal" war einer der ersten Songs, die frs zweite Album entstanden sind und wir spielen diesen Song auch schon eine ganze Weile. Weil am Anfang des Songs Hammerschlge auf einen Amboss zu hren sind, wollten wir das ganze auch visualisieren. Wir lieen uns `nen Megaamboss fr die Bhne bauen (sogar mit Funken-Specialeffects) und hmmerten fleiig drauf ein. Den Leuten hat es gefallen und uns gefiel dieses Bild vom Amboss immer besser. So kamen wir dann letztendlich auf die Idee diesen auch aufs Cover zu packen.

Was mir bei der Scheibe irre gefllt ist die gute Laune, welche alle Songs mit einem gewissen Biss ausstrahlen. Wie siehst du das?

Ich seh' das genau gleich: Power und Energie - Dafr steht Kissin Dynamite! Wir wollen sowohl auf der Platte, als auch auf den Konzerten gute Laune versprhen!

Ihr seid ja noch recht jung, da darf ich ja mal fragen, wie das mit dem Songschreiben ist. Eure Kollegen von Sturm und Drang zB haben den Vater des Sngers glaube ich als zustzlichen Songwriter und Manager. Viele groe Bands wie Kiss haben externe Schreiber. Ihr klingt verdammt professionell und niemals wie 17-19. Hattet ihr Hilfe?

Wir arbeiten grundstzlich mit unserem Produzententeam "Elephant Music" zusammen - Soll heien: Wir feilen gemeinsam an der Komposition, am Arrangement bis hin zum Mischsound.

brigens war da nie eine Idee eine Tour mit Bands wie Sturm und Drang und Tracedawn unter dem Motto "Youth Gone Wild" zu machen?

Nee, so ne Idee gab es eigentlich nicht, aber jetzt wo du's sagst. Man knnte ja ein Festival aufbauen, das so heit.

Viele Musiker ben wie die Hlle und nehmen nebenbei noch Unterricht um sich zu verbessern was ist mit euch?

Mittlerweile geben wir, wo es zeitlich noch geht, selbst Unterricht. Proben wie die Hlle tun wir selbstverstndlich auch. Wenn du's genau wissen willst: 2-3 Mal die Woche! .

Das neue Album drckt meiner Meinung eine Spur mehr und ist abwechslungsreicher, so dass Bands wie Hammerfall, UDO und Skid Row mir als gute Vorbilder einfallen. Trifft das euren Geschmack?

Auf jeden Fall! Um es zu ergnzen: Guns'N'Roses, Aerosmith, Mtley Cre, Accept, AC/DC.

Wie kommt ihr denn dazu die ollen Damn Yankees zu covern? Die "lebten" ja nicht so lange und selbst ich mit 34 habe die kaum mitbekommen? Viel Unterschied zum Original ist ehrlich gesagt nicht festzustellen!

Kissin Dynamite

Wir haben 2009 auf dem "Masters of Rock Festival" in Tschechien gespielt. Wir sind nach einer super Show berglcklich heimgefahren und dann kam diese Nummer im Tourbus! Das hat genau zu unseren Vibes gepasst und wir wollten den Moment einfach festhalten, also haben wir uns zum Covern entschlossen.

2008 auf dem "Summer's End Festival" in Andernach. Irgendwann sa neben mir am Tisch uns Udo Dirkschneider und du. Dabei fiel mir auf, dass du recht normal geblieben zu sein scheinst. Jetzt mal ehrlich: Wie gro ist die Vernderung fr euch seit den ersten Erfolgen und wie schwer ist es da nicht einen auf Rockstar zu machen?

Auch wenn es ordinr klingt; Wir, genauso wie die Megastars der Szene, gehen alle jeden Tag aufs Klo zum kacken (lacht). Wir erinnern uns immer selber wieder daran, dass wir nie abheben wollen! Wir orientieren uns diesbezglich ganz stark an Udo. Der ist einfach ein sympathischer, normaler Mensch geblieben und hat sich nicht verndert! Er ist eines unserer Vorbilder und wir wollen spter auch mal kleineren Bands auf die Fe helfen!

Udo rhrt ja beim Titelsong mit, kam euch die Idee dazu in Andernach?

Ja, dort haben wir zum ersten Mal darber gesprochen. Der Entschluss fiel aber auf seiner Tour, als wir ihn im Dezember fr 3 Shows begleitet haben.

In Andernach hast du kurz erwhnt, dass es schwer ist in dieser Zeit 17 zu sein und Metal zu hren,wenn in der Schule dauernd Hip Hop und Gangsta Rap angesagt ihr habt auch nen Song gegen Hip Hop gemacht. Hattet ihr eigentlich schon mal irgendwelchen rger?

Na klar! Es gibt viele Neider, meistens Hopper... Weil die aber eh nicht viel Intelligenz besitzen, ignorieren wir sie einfach ganz und entgehen damit groem rger!

Wie siehst du eure Zukunft, werdet ihr weiter zur Schule gehen / Ausbildungen machen oder setzt ihr auf die Band?

Alle auer mir stecken ja grade mitten im Abi (Ich hab noch ein Jahr). Wir mssen natrlich einerseits schauen, was es fr Alternativen gbe, wenn's mit der Mucke doch nicht hinhaut, aber wir sind alle fest davon berzeugt, dass wir bis in ein, zwei Jahren, diesen Gedanken ausrumen knnen. Somit also: Volle Kraft voraus!

Eure Dates sehen eher nach Sddeutschland aus, wie sieht es mit einer flchendeckenden Tour aus?

Stimmt, bisher schon, aber ich denke, dass sich das auch noch nach Norden und sogar in andere Lnder (Wir verffentlichen ja unter anderem auch in Finnland und Japan) ausbreiten wird.

Von den Jungs werden wir noch viel hren!

<< vorheriges Interview
VARG - Wollen endlich wieder ber Musik reden
nchstes Interview >>
VOICES OF DESTINY - Nichts gegen attraktive Sngerinnen!




 Weitere Artikel mit/ber KISSIN' DYNAMITE: