Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
AUTUMN HOUR
Die Uhr tickt
Alexander Meyer
www.autumnhour.com


Alan Tecchio ist seit 25 Jahren ein absoluter Aktivposten in der Metalszene und hat in dieser Zeit mit seiner unverwechselbaren Stimme solche Perlen wie "Resisting Success" von HADES, "In The Know" von NON-FICTION und "Control And Resistance" von WATCHTOWER veredelt. Nun hat er mit AUTUMN HOUR ein neues Projekt am Start, das den oben genannten in nichts nachsteht. Im folgenden Interview gibt Alan ausfhrlich Auskunft ber seine vielfltigen Bandaktivitten, die ihn bereits im April nach Deutschland fhren werden.

Autumn Hour

Alan, du hast gerade mit deiner neuen Band AUTUMN HOUR ein fantastisches Album in Europa verffentlicht. Wrdest du uns bitte etwas ber die Genese von "Dethroned" erzhlen.

Es fing alles 2004 an. Justin Jurman und ich nahmen ein paar dstere Akustiksongs, nur mit Gesang und Gitarre, in dessen Studio auf. Wir machten ungefhr ein Dutzend solcher Nummern, aber dann stieg ich 2005 bei SEVEN WITCHES ein und musste das Projekt zunchst einmal auf Eis legen. Nach zweier 7W-CDs war Jack Frost (Anm.: Gitarrist und Bandleader von 7W) stark involviert in andere Projekte, z.B. mit Lizzy Borden und Joey Belladonna, was mir wiederum die Zeit gab, mit Justin weiter zu arbeiten. Wir entschieden eine richtige Band zusammen zu stellen und unserem Sound mehr Hrte zu verleihen. Wir luden Clint am Bass ein, da ich ihn durch Jack und die Arbeit an Demos fr "Deadly Sins" (Anm.: Letztes 7W-Album) kannte. Er hatte damals groartige Ideen, wie der Bass klingen sollte und ich wusste, dass er fr unsere neue Band genauso gute Ideen einbringen wrde. Dave und ich sind alte Freunde und wir machten in den spten 90-igern zwei HADES-CDs zusammen. Er war damals schon erstaunlich, aber sein Spiel ist seitdem noch besser geworden, sodass er am Schlagzeug eine Idealbesetzung darstellt.

Wie wrdest du den AUTUMN HOUR-Sound in Vergleich zu deinen frheren Bands beschreiben? Fr mich klingt es am ehesten nach NON FICTION mit einem modernen Einschlag.

Autumn Hour

Ich erkenne etwas NF in unserem Sound, aber ich finde, dass Clint und Dave unserem Stil einen gewissen progressiven Touch verleihen, den NF nicht hatten. Auerdem hoffe ich natrlich, dass ich selbst besser und kreativer mit meinem Gesang geworden bin. Durch AH habe ich das Gefhl endlich meine wahre Stimme gefunden zu haben und dies klingt fr mich sehr natrlich. In Bezug auf die anderen Bands, in denen ich mitgewirkt habe, denke ich, dass es kaum hnlichkeiten gibt.

Abgesehen von der Musik, verdient das thematische Konzept von "Dethroned" eine nhere Betrachtung. Knntest du bitte auf den Bezug zu dem Buch "The Singularity Is Near" von Ray Kurzweil eingehen.

Es war eigentlich Justins Idee ein Konzeptalbum auf der Basis von Kurzweils Buch zu machen. In dem Buch geht es darum, wie Technologie sich selbst vervielfltigt und alles Menschliche berflssig macht. Der technologische Fortschritt hat den menschlichen Fortschritt bereits jetzt hinter sich gelassen, also wrde sie in einer Welt, in der sie sich selbst fortentwickeln knnte, die Menschheit hchstwahrscheinlich hoffnungslos abhngen. Also nahm ich dieses Konzept und schrieb eine Story, in der moderne Technologie die Menschheit vor ihrer eigenen Zerstrung rettet. In dieser Geschichte zerstren wir fast die ganze Erde durch Nuklearkriege und diejenigen, die berleben, mssen sich Nanotechnologie einpflanzen, um zu berleben. Wir werden zu einem Hybriden zwischen Mensch und Maschine und daraus entfaltet sich die Geschichte.

In "The Past" beschreibst du den Wunsch in die Zeit vor dieser "Techcceleration" zurck zu kehren. Reflektiert dies deine persnliche Einstellung zu dem Thema?

Nicht im Geringsten, das ist nur ein Teil der Story. An dieser Stelle der Geschichte versucht die Menschheit ihre frhere Existenz mit all ihren Schwchen zurck zu erlangen. Anstatt sich ber ein Dasein ohne Krankheit und Angst zu freuen, wollen die Leute einfach wieder Mensch sein. Es ist interessant, dass du darauf hinweist, denn die US-Version von "Dethroned" endet mit "The Past". Die Europische hingegen endet mit dem Bonustrack "Rebirth", in dem dieses negative Gefhl in ein positives umgekehrt wird. Die Textzeile "Being human is overrated" aus "Rebirth" ist ein Beleg dafr.

Warum habt ihr den EURHYTHMICS-Hit "Here Comes The Rain Again" gecovert und wie passt er in das lyrische Konzept?

Ehrlich gesagt entschied die Band dies ohne mich. Es war Daves Idee nachdem er getrumt hatte, er wrde diesen Song live spielen. Ich verpasste eine der ersten Proben, in denen die Anderen die Songs arrangierten. Clint und Justin mochten, wie die dstere Atmosphre von strmendem Regen zu unserem Konzept passte. Es ist vergleichbar mit dem nuklearen Regen, der die Menschheit von der Spitze der Ernhrungskette splt. Ich mochte das Original eigentlich nie, aber mir gefllt, was wir daraus gemacht haben. Meiner Meinung nach hrt sich unsere Version ganz anders an.

Deine frheren Texte waren eher politisch und sozialkritisch. Warum hast du deinen Fokus verndert? Sind die USA ein Land, wo Milch und Honig flieen, nun da Obama Prsident ist?

Ja genau, alles ist toll in den USA! Wir versinken in Schulden und folgen Fhrern ohne jedwede Fhrungserfahrung. It is awesome.... NOT! (lacht) Ich bin kein Obama-Fan. Ich bin eigentlich gar kein Anhnger von irgendeinem Politiker. Sie mssen alle lgen, um deine Stimme zu bekommen, aber im Endeffekt fhlen sie sich den Interessensgruppen verpflichtet, die sie mit Geld und Geschenken bestechen. Dies korrumpiert ein System, das meiner Meinung nach unter anderen Umstnden gut funktionieren wrde. Aber bis sich daran etwas ndert, sind wir im Grunde genommen gearscht. Sei versichert, dass ich noch mehr kritische Texte schreiben werde. Auf "Dethroned" erzhlen wir aber nun mal eine Geschichte, in der die sozial-politische Sichtweise nicht wirklich relevant ist.

Dein Aussehen hat sich sehr verndert. Hngt dies mit den Vernderungen in deinem Leben zusammen? Wie ich hre, hast du mittlerweile Familie, die auch auf dem Album zu hren ist...

Ah well, ich schtze Vernderung ist mit Sicherheit ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Meine Familie bestehend aus meinem zweijhrigen Sohn Nicholas, meiner vierjhrigen Tochter Annabella und meiner Frau Beth sind der absolute Mittelpunkt meines Lebens und ich bin glcklich sie zu haben. Annabella hat zwei kleine Sprecheinstze auf "Dethroned" und es war ein Riesenspa sie bei den Aufnahmen dabei zu haben.

Arbeitest du derzeit mit anderen Bands auer AH?

Ja, ich nehme gerade die Gesangsspuren fr die nchste WATCHTOWER-CD "Mathematics" auf und ich tue das Gleiche fr ein sehr cooles ungarisches Prog-Metal-Projekt namens MIND'S MIRRORS. Auerdem habe ich mit Dan Lorenzo und Tom Coombs von HADES sowie zwei Jungs von "Fuse TV"s Talking Metal Program" die Coverband SCREAMING METAL am Start. Wir spielen nicht so oft, aber es macht immer Spa zu ein paar Klassikern zu jammen. Wir spielen Sachen von Accept, Priest, Maiden, Sabbath, AC/DC und anderen. Auerdem habe ich unlngst eine NON FICTION-Reunion hier in New York gespielt und es war unglaublich die alten Songs wieder vor einem groen Publikum zu prsentieren. Allerdings sind NF gerade nicht aktiv.

Autumn Hour

HADES und WATCHTOWER sind fr das "Keep It True"-Festival im April angekndigt. Werden wir dich auf der KIT-Bhne sehen? Und wie sieht es mit einer AUTUMN HOUR-Europatour aus? Werden wir in diesem Jahr eine "Tecchiocceleration" erleben?

Ja, ich werde mit beiden Bands beim KIT auftreten. Ich freue mich aus vielerlei Grnden darauf. Erstens wird es fantastisch wieder mit WATCHTOWER zu spielen. Zweitens wird an jenem Wochenende die Wiederverffentlichung von "Exist To Resist" heraus kommen und wir werden Exemplare zum Signieren und Verkaufen dabei haben. Auerdem werde ich Clint dabei haben, um mir bei allem rund um AH zu helfen. Das wird ein Wahnsinnswochenende! Was die Liveaktivitten von AH angeht, so wre es am praktikabelsten auf ein paar europischen Festivals zu spielen, da eine lange Tour sich mit unseren Lebensumstnden derzeit nicht vereinbaren lsst. Hoffentlich bekommen wir irgendwann die Chance dazu.

Du treibst dich nun schon so lange in der Metal Szene herum. Was hat sich aus deiner Perspektive verndert?

Da ich es mit keiner meiner Bands je wirklich "geschafft" habe, bezieht sich die grte Vernderung auf meine Liebe in einer Band zu spielen. Frher wollten meine Bandkollegen und ich mit aller Macht erfolgreich sein. Heutzutage spiele ich nur noch aus Liebe zur Musik, und das ist sehr befreiend. Man muss sich keine Gedanken mehr darber machen, was gerade in oder populr ist, du spielst einfach, was in dir ist. Ich versuchte das schon immer, aber ohne den Druck Erfolg haben zu wollen, macht es mir viel mehr Spa. Die Ironie dabei ist, dass ich gerade mehr in Sachen Musik zu tun habe als jemals zuvor und durch diese neu gewonnene Freiheit, habe ich das Gefhl alles angehen zu knnen, was mir Spa macht. Glcklicherweise habe ich in letzter Zeit ein paar sehr lukrative Angebote bekommen und ich bin fest entschlossen meinen musikalischen Weg fort zu fhren, wo immer er mich auch hinfhrt. Grundstzlich sehe ich mich als "lebenslangen Lerner", egal ob beim Motorradfahren oder beim Singen. Mein grter Antrieb ist es mich zu verbessern.

Was sind deine Plne fr die Zukunft, mit AUTUMN HOUR und fr dich persnlich?

Sicherlich weiterhin Musik zu machen, live zu spielen und mit AH Spa zu haben. Persnlich mchte ich meine Kinder mglichst gut auf die Herausforderungen dieser Welt vorbereiten und sie zu selbststndigen Erwachsenen erziehen.

Famous last words...

Vielen Dank, dass du dir die Zeit fr dieses Interview genommen hast. Ich fhle mich geschmeichelt, dass du meinen musikalischen Werdegang seit so langem verfolgst und ich hoffe, dass jeder, der dies liest AUTUMN HOUR eine Chance gibt. Wir haben viel Herzblut in "Dethroned" flieen lassen und sind sehr stolz darauf. Cheers!

Da bedankt sich also einer meiner Helden dafr, dass ich mir die Zeit fr ein Interview mit ihm genommen habe... Ich kann es kaum erwarten Alan mit HADES und WATCHTOWER beim KIT zu sehen und ich bete, dass er es mit AUTUMN HOUR auch bald nach Deutschland schaffen wird. Bis dahin heit es weiterhin jeden Tag "Dethroned" hren und staunen.

<< vorheriges Interview
ORDEN OGAN - Htte gerne 40cm!
nchstes Interview >>
THE ARRS - Pimp My French Connection




 Weitere Artikel mit/ber AUTUMN HOUR: