Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
RIVERSIDE
ADHS auf der Datenautobahn
Alexander Meyer
www.riverside.art.pl


Ich hatte das Vergngen Mariusz Duda whrend der letzten RIVERSIDE-Tour vor dem Auftritt im Colos-Saal zu interviewen (Konzertbericht an anderer Stelle). Gut vorbereitet durch die polnische Haushaltshilfe meiner Oma begrte ich ihn auf Polnisch, um dann gleich ins Englische zu wechseln, und erntete zunchst recht zurckhaltende Antworten. berhaupt wirkte Mariusz mit Brille und im roten Kapuzenpulli eher schchtern und nervs, ganz anders als der souverne Frontmann einer erfolgreichen Band, wie er sich spter bei seinem Auftritt prsentierte. Im Laufe des Interviews sollte sich diese Diskrepanz erklren und nachdem das Eis gebrochen war, entwickelte sich Herr Duda zu einem hchst angenehmen und interessanten Gesprchspartner.

Riverside

Mariusz, du siehst etwas mde aus. Wie luft die aktuelle Tour?

Es ist die grte Tour, die wir bisher gemacht haben. Wir haben noch nie so viele Shows hintereinander gespielt, insgesamt 50 Auftritte in zwei Monaten.

Wie sind die Reaktionen der Fans auf die neuen Songs?

Die Leute mgen die neuen Sachen. Einige Fans kamen nach den Shows zu mir und sagten, dass sie zunchst etwas skeptisch waren, und dass sie nachdem sie die neuen Songs live erlebt haben, begeistert sind.

Mir scheint ihr werdet von Album zu Album heavier, was sich auch live positiv niederschlgt. Wie siehst du das?

Ich gebe dir insofern Recht, dass das neue Album sehr kraftvoll ist und wie ein Schlag mitten ins Gesicht wirkt. Wir brauchten diese Art von Sound fr das Leitthema des Albums, das von der modernen Zeit mit all ihrer Hektik und dem tglichen Chaos handelt. Dies muss jedoch nicht bedeuten, dass wir nun immer hrter werden. Unsere Musik wird sich immer nach dem Thema richten, das wir gerade umsetzen wollen. Also passt die Musik nicht nur sehr gut zu den Texten, sondern kommt auch der Liveprsentation des Albums zu Gute.

Das ist ein gutes Stichwort fr meine nchste Frage: Deine Texte beschreiben Menschen, die durch schmerzliche persnliche Krisen gehen. Ich mchte nicht zu persnlich werden, aber gibt es da autobiografische Aspekte, die in deinen Texten eine Rolle spielen?

In erster Linie wollte ich auf "Anno Domini High Definition" ein paar Bilder der modernen Zeit vermitteln. Wenn du als Band in diesen Zeiten berleben willst, musst du hart arbeiten. Auerdem wollte ich nach der "Reality Dream"-Trilogie etwas Neues schreiben, das zur aktuellen Situation unserer Gesellschaft passt. Also habe ich fr den Titel moderne Worte verwendet, wie ADHD, das auch fr das so genannte Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom steht, was wiederum einen autobiografischen Aspekt darstellt. Insofern kann man dies schon als sehr persnlich auffassen.

Danke fr deine Offenheit, Mariusz. Themenwechsel: Ihr wart Nummer 1 in den polnischen Charts, richtig?

Ja, das ist richtig. Doch dann starb unglcklicherweise Michael Jackson...nichtsdestotrotz zeigt dies, dass die Menschen in Polen nicht nur auf Popmusik stehen.

Kollege Thorsten Dietrich schaltet sich ein: Bands wie Vader und Behemoth haben des fteren Probleme mit der katholischen Kirche in Polen wegen ihrer Texte. Wie sieht das bei euch aus?

Behemoth sind sehr erfolgreich in Polen. Das liegt wohl auch an den Texten, deren ffentliche Diskussion wohl eher zum Verkaufserfolg beitragen als ihn zu verhindern. Behemoth sind sicher eine der am besten promoteten Bands in Polen. Ansonsten denke ich, dass die meisten Leute sich nicht ernsthaft fr die Lyrics interessieren. Ich schtze, dass sich hchstens 10 % der Kufer die Mhe machen sich die Booklets wirklich aufmerksam durchzulesen. Aber um auf deine Frage zurck zu kommen: Es gibt in Polen nicht so etwas wie Zensur und die Proteste einiger Katholiken gegen gewisse Bands oder Texte sind deren Privatangelegenheit.

Du hast ber die polnische Metalszene gesprochen. Gibt es irgendwelche Nachwuchsbands, die du unseren Lesern empfehlen kannst?

Es gibt einige junge Bands mit groem Potenzial. Die meisten dieser Bands befinden sich allerdings erst im Demostadium. In Polen haben wir mit einer Combo namens DIVISION BY ZERO getourt, die ein bisschen nach OPETH klingen. Ihre Zeit wird sicher kommen. Momentan sind es in erster Linie die genannten VADER und BEHEMOTH, die in Polen angesagt sind, und wir tun auch unseren Teil, um bekannter zu werden, auch ber unser Heimatland hinaus.

Ich habe mir von "ADHD" das Digipack mit der Live-DVD zugelegt. Warum habt ihr gerade die Show im Amsterdamer Paradiso dafr ausgewhlt?

Wir mochten diese Show sehr. Sie war eine Zeit lang auf einer Webseite zu sehen, die aber mittlerweile leider geschlossen wurde. Also gab es keine Mglichkeit mehr sich die Show anzuschauen. Wir haben also die besten Tracks ausgewhlt, die mit den wenigsten Spielfehlern, und als Bonus-DVD auf das neue Album gepackt. Heutzutage ist es blich verschiedene Zweifach- oder Dreifachversionen eines Albums auf den Markt zu bringen, am besten noch als Vinylausgabe mit einem groen Poster...

...ich entnehme deinen Worten, dass du von dieser Verffentlichungspolitik der Labels nicht allzu viel hltst...

...doch ich finde zwei Versionen sind okay und auch wir haben eine Vinylausgabe fr Vinylliebhaber verffentlicht. Aber das reicht dann auch.

Riverside Riverside

War diese DVD als Ersatz fr die geplante "Reality Dream"-DVD gedacht?

Nein, wir planen immer noch diese DVD im Dezember dieses Jahres zu verffentlichen. Leider kamen uns einige Dinge dazwischen, sodass wir das Ganze nicht frher auf den Weg bringen konnten.

Im Sommer hattet ihr einen Auftritt auf dem "Night of the Prog"-Festival auf der Loreley. Da ich aus dieser Gegend stamme und dort 1985 mein erstes Open Air mit METALLICA und VENOM erleben durfte, wrde es mich interessieren, wie es euch dort gefallen hat.

Wir hatten noch nie auf einem reinen Progressive-Festival gespielt. Der Headliner war eine MARILLION-Tribute Band namens SCRIPT FOR A JESTER`S TEAR und um ehrlich zu sein, bin ich kein groer Fan dieser Musikrichtung. Wir haben da nicht wirklich rein gepasst, aber die Leute mochten uns trotzdem und wir hatten unseren Spa. Nichts gegen ARENA oder PENDRAGON, aber sie klingen nicht wirklich originell. Dieser Post Progressive Sound ist einfach nicht mein Ding und reine Prog-Festivals finde ich ein bisschen langweilig. Ich mag Festivals mit Bands aus verschiedenen Stilrichtungen, wo du dir die Musik, die du magst quasi selbst zusammenstellen kannst.

Mariusz, ich wrde gerne noch auf dein Soloprojekt LUNATIC SOUL zu sprechen kommen. Was hat dich dazu bewogen dieses Album aufnehmen?

Ich wollte einfach etwas ganz Persnliches kreieren. Ich sehe RIVERSIDE als Band, deren Hauptstrke genau auf dieser Tatsache beruht. Es ist keine Band, in der alle Anderen im Schatten eines Einzelnen stehen. Daher habe ich LUNATIC SOUL ins Leben gerufen, um mich als Individualknstler weiter zu entwickeln und Grenzen zu berschreiten, die ich mit RIVERSIDE nicht berschreiten kann. Das ist mehr ein Soloprojekt, um im Studio ein paar Sachen auszuprobieren, weniger um es auch live zu prsentieren. Ich arbeite bereits am zweiten LUNATIC SOUL-Album, das voraussichtlich im August nchsten Jahres erscheinen wird.

Ich htte noch eine eher politische Frage, die das Verhltnis unserer Heimatlnder betrifft. Wie stehst du als Pole zu der Last des Dritten Reichs, die immer noch schwer auf den Schultern der Deutschen lastet?

Geschichte ist Geschichte und unsere Generation hat nichts mehr damit zu tun. Wir haben ein hervorragendes Verhltnis zu Deutschland. Vor ein paar Jahren fragte mich mal jemand, wie wir als polnische Band ein Album auf einem deutschen Label heraus bringen knnten. Ich habe diese Frage nicht verstanden. Hello, so fuckin`what? Da gibt es nichts mehr aufzuarbeiten.

Ehrlich gesagt, habe ich auf eine solche Antwort gehofft. Zum Schluss nur noch eins: Tell me your lie!

Ich bin ein guter Snger.

Nach dem etwas schleppenden Beginn hatte mein Gesprchspartner zu den wirklich wichtigen Themen eine Menge interessanter Dinge zu sagen. An der einen oder anderen Stelle wurde auch mal herzlich gelacht. Am Schluss entschuldigte er sich noch dafr, dass er am Anfang so mde war und bedankte sich hflich fr das Interview. Ich bin mir sicher, dass wir von diesem Knstler noch eine Menge hren werden. Ganz einfach deshalb, weil er viel zu sagen hat und das am besten in seinen herausragenden Songs zu tun vermag.

<< vorheriges Interview
LONEWOLF - Einmal Fan, immer Fan!
nchstes Interview >>
MY DYING BRIDE - John Cleese wird's richten!




 Weitere Artikel mit/ber RIVERSIDE: