Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SAVAGE CIRCUS
Stehen zu ihren Wurzeln!
Thorsten Dietrich
www.savage-circus.com


Savage Circus lebten immer vom Ex-Blind Guardian Bonus. Doch Drummer Thomen Stauch musste gehe. Jetzt ist Album Nummer zwei da und Gitarrist und Produzent Piet Sielck stellte sich offen und auskunftsfreudig meinen durchaus kritischen Fragen und versucht seinen Standpunkt deutlich zu machen. Fr mich war diese Seite der Medaille recht interessant. Fr euch bestimmt auch!

SAVAGE CIRCUS

Hi Piet! Reden wir direkt Klartext: Ich war nicht begeistert zu hren, dass Savage Circus weiter machen, nachdem Thomen Stauch drauen war! Ich dachte die Band wre berflssig da es Iron Savior und Persuader gibt. Mittlerweile denke ich da etwas anders, aber mal ehrlich: Wie eng stand es um das Ende der Band und hattet ihr einfach nur privaten Stress untereinander, was den Wechsel im Lineup zu Folge hatte?

Freut mich sehr, dass wir Dir mit "Of Doom And Death" ein Argument liefern konnten, Deine Ablehnung zu berdenken! Da uns klar war, dass Du nicht der einzige sein wrdest, haben wir uns alle Mhe dieser Welt gegeben. Ich hoffe, dass es uns auch bei anderen "Zweiflern" gelingt. Ich freue mich jedenfalls, dass Du offensichtlich der Scheibe die Chance gegeben hast, aus sich selbst heraus durch ihre Musik zu berzeugen. Genau das wnschen wir uns von den Fans! Natrlich haben wir auch ernsthaft ber das Ende von SC nachgedacht, haben uns aber dann doch zum Weitermachen entschieden, da einfach zu viel Energie und Herzblut in die Sache geflossen war. Das wollte keiner einfach so wegwerfen. Weiterhin gab es bereits drei Songs ("Of Doom And Death", "Chasing The Rainbow" und "Empire"), die ein starkes Nachfolgeralbum bereits erkennen lieen. Darber hinaus hatten wir ja auch bereits ohne Thomen diverse Shows gespielt, so dass wir auch im Live-Sektor wussten, dass es zur Not auch ohne ihn gehen wrde. Dass einige Fans die Trennung von Thomen nur schwer verdauen bzw. akzeptieren wrden, war uns klar. Gerade deshalb und auch wegen der persnlich wirklich guten Beziehung zu Thomen, viel es allen wirklich extrem schwer, diesen Schritt zu gehen. Wir sahen aber nach diversen Gig-Absagen einfach keine andere Mglichkeit, die Band mit Thomen erfolgreich fortzufhren. Wir hatten ihn ja schon ber ein Jahr von smtlichen Verpflichtungen entbunden, in der Hoffnung, er wrde wieder auf die Fe kommen. Das ist aber eigentlich nie eingetreten, sondern bei jeder Show-Buchung mussten wir zittern, ob nicht in letzter Minute wieder eine Absage eintrudelt... Irgendwann lagen dann die Nerven auch einfach brach und wir sahen nur noch zwei Mglichkeiten: Band auflsen oder ohne Thomen weitermachen. Wir hegen Thomen gegenber definitiv keine negativen Gefhle, weil wir wissen, dass er wohl damals einfach nicht anders konnte.

Die neue Scheibe kommt vom geilen Cover und manchen Songs tierisch an die Blinden Gardinen ran, ich sage nur Dinge wie "Dark Tower". Zwar geil, aber muss das denn sein? Sag mal was zu den Texten, ich habe bis jetzt nur den Ipool-Kram!

Natrlich "muss" das nicht sein und hat sich auch einfach so ergeben. Ich selbst bin eben auch groer "Dark Tower"-Fan und fand, dass diese Story einfach hervorragend zu dem Albumtitel "Of Doom And Death" passt. Natrlich ist uns klar, dass D&W das Thema schon am Wickel hatten. Allerdings finde ich die Story "gro" genug, dass auch wir uns noch zwei Texte ber Roland erlauben konnten. Dass wir damit natrlich auch wieder in die Guardian-Ecke kommen, war eigentlich egal, weil auch mit anderen Texten der Vergleich sofort gezogen worden wre. SC steht eben auch mit dem zweiten Album fr die Musik, die BG seit Jahren nicht mehr machen (und wohl auch nicht mehr machen werden/wollen?). Natrlich mssen wir uns mit dem Vorwurf des "Nachmachens" gefallen lassen, aber auf der anderen Seite drehen wir die "Tales"-, "Somewhere"- und "Imaginations"-Riffs und Melodien auch nicht einfach nur um und wrfeln sie bunt durcheinander und zack, fertig ist der neue Song, sondern schreiben neue Musik, die sich in Struktur und Aufbau an dieser Stilistik orientiert. Wrdest Du z.B. Primal Fear ernsthaft vorwerfen, sich an Priest zu orientieren? Oder sind Stratovarius immer nur Helloween-Nachahmer gewesen? Wir sind eben die ersten, die es wagen, die von BG nicht mehr betriebene Stilistik wiederzubeleben... weil es ja auch nicht ganz so einfach ist, solche komplexen Songs zu schreiben. Weiterhin bin ich selbst ja auch an den genannten BG-Alben nicht ganz unbeteiligt gewesen. Immerhin habe ich smtliche Gitarren aufgenommen und produziert und habe den Jungs auch damals - basierend auf meinen Erfahrungen und Experimenten mit Kai bei der ersten Gamma Ray-Scheibe (bei der ich ebenfalls alle Gitarren aufgenommen und produziert hatte) - die Aufnahmetechnik der Multitrack-Mehrstimmigkeit nahegebracht und somit den Leadsound durchaus mit geprgt. Auch an der Chorarbeit hatte ich ebenfalls meinen Anteil.

Wo siehst du Unterschiede zu Guardian und kannst du damit leben von Kerlen wie mir als gutes Gardinen-Ersatzfutter missbraucht zu werden?

SAVAGE CIRCUS Of Doom And Death Cover

Wenn wir nicht damit leben knnten, htten wir dieses Album nicht machen drfen. Natrlich gibt es die Parallelen, die ja auch - wie schon erlutert - durchaus gewollt sind. Insgesamt wrde ich SC unterm Strich etwas Riff- und Groove-orientierter als BG sehen. Auch sind unsere Arrangements etwas "aufgerumter". Wir vermeiden es beispielsweise im Gegensatz zu BG ganz bewusst, zu viele musikalische Informationen bereinander zu legen, sprich: wenn Gesang ist, haben die Leads im Allgemeinen die Klappe zu halten, damit nicht eine Melodie die andere berlagert, wodurch letztendlich beide nicht zur vollen Wirkung kommen. Wir verfahren da recht streng nach dem bekannten "Highlander"-Motto: Es kann nur Einen geben. Ausnahmen besttigen natrlich die Regel. Ich will aber auch gar nicht versuchen, hier die groen stilistischen Unterschiede herbeizureden, weil die eben auch einfach gar nicht da sind. SC schreibt Songs im Stil der guten, alten BG-Stilistik. Damit sind wir angetreten und damit machen wir nun konsequenterweise auch weiter.

Haben die sich eigentlich mal bei euch oder irgendwo zu euch als Band geuert?

Magnus und Hansi haben sich schon des fteren mal recht positiv ber SC geuert. Von Andr gibt es bisher noch kein Statement dazu. Ich denke, dass die Jungs mit SC weniger Probleme haben, als der eine oder andere Fan, da sie diese Musik einfach in ihrer Entwicklung hinter sich gelassen haben und mit BG neue Wege gehen, die ja auch durchaus erfolgreich sind.

Wo siehst du die Band musikalisch in zwei Jahren oder bei Album drei?

Musikalisch bietet der eingeschlagene Weg ja gengend Mglichkeiten und Freiraum, so dass man SC nicht neu erfinden muss. Ich gehe also davon aus, dass wir den eingeschlagenen Weg auch weiter beschreiten werden. Es hat fr mich persnlich noch nie Sinn gemacht, Musik gezielt fr den Geschmack von anderen zu schreiben. Man muss als Musiker/Komponist einfach das machen, was man selber geil findet. In mir wohnen schon immer zwei Seelen... meine Classic Metal-Seele, die ich mit Iron Savior ausleben kann und die Prog-Seele, die ich nie bei IS so richtig unterbringen konnte und die nun bei SC aber schwelgen kann. Will meinen, ich stehe vollkommen dahinter, was SC musikalisch ausmacht und knnte den Stil gar nicht bewusst kopfgesteuert gegen mein Gefhl verndern. Wenn es Vernderungen geben sollte, so mssen diese wachsen und aus den Musikern selbst kommen. Momentan habe ich persnlich nicht das Bedrfnis, etwas ganz anderes machen zu wollen. Ich find es geil und bin auch stolz drauf!

Bleibt berall-Drummer Mike Terrana der Band in Zukunft erhalten?

Ich kann irgendwo verstehen, dass es fr die Fans etwas schwer nachvollziehbar sein mag, warum Mike so viele verschiedene Trommel-Baustellen hat. Was ich aber nicht so richtig verstehen kann, ist die manchmal etwas abfllige Art, darber zu reden. Ich gehe mal davon aus, dass die meisten eben einfach gar nicht wissen, was es heutzutage bedeutet, mit Musik im Metall-Bereich sein Geld zu verdienen. Mike trommelt zwar wirklich viel, aber nicht, weil er krankhaft geltungsbedrftig ist, sondern weil das Leben an der Kste echt hart ist. Der gute Mann ist ca. 10-15 Tage pro Halbjahr zu Hause. Ansonsten trommelt er, weil dieses sein Beruf ist, er den wirklich gut macht und daher eine Nachfrage nach ihm besteht. Wrdest Du jemandem, der in der normalen Wirtschaft eine Leistung freiberuflich fr verschiedene Arbeitgeber erbringt gleich als "Nutte" beschimpfen, nur weil er gefragt ist? SAVAGE CIRCUS SAVAGE CIRCUS Ich verstehe ja, dass man sich als Fan die klassischen vier oder fnf Freunde als Band wnscht, die schon seit dem Sandkasten zusammen Musik machen und auch nix anderes auer dieser einen Band machen. Die Realitt ist heutzutage aber, dass man mit dem Kram einfach nicht genug verdient, um es exklusiv machen zu knnen. Das knnen nur die wenigsten. Die meisten Knstler haben doch ihre ganz normalen "Tagesjobs", die ihnen als Ttigkeit neben dem Bandjob doch auch niemand ernsthaft vorwerfen wrde. Mike hat eben keinen Nebenjob, sondern macht nur Musik. Da muss man sich heutzutage einfach ganz schn nach der Decke strecken. Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass das verwerflich ist, sondern ziehe meinen Hut davor, wie sich Mike - der vor zehn Jahren als Nobody nach Deutschland kam - mit unglaublichem persnlichen Einsatz und eisernem Willen sein heutiges Standing wirklich hart erarbeitet hat. Da kann sich meiner Ansicht nach der eine oder andere, der mal wieder in irgendeinem Forum 'ne abfllige Bemerkung ber Mike einstreut - weil dass ja auch irgendwie cool ist, ber Musiker herzuziehen - eine ganz gehrige Scheibe von abschneiden. So, dass musste mal gesagt werden... Ansonsten kenne ich Mike seit er in Deutschland ist, sein Proberaum war viele Jahre direkt neben unserem Iron Savior Raum, er ist ein wirklich feiner Kerl, trommelt hochklassig und deswegen war es fr mich eine Selbstverstndlichkeit, ihn zu fragen, ob er Lust hat bei SC zu trommeln. Da er unsere Erwartungen vollstndig erfllt hat und auch er selbst auf das SC-Zeugs voll abfhrt, wird er uns definitiv auch fr die Zukunft erhalten bleiben!

Eine klare Antwort! Ein Kollege meinte keck eure Ballade "Ballad Of Susan" wre sehr schnulzig, mich erinnert das Ganze eher sehr an Queen und das im Positiven. Intention getroffen? Auch die lngeren Songs finde ich cool.

Tja, bei ner Ballade hat man ja immer sofort den Vorwurf "schnulzig" auf dem Tisch. Das liegt ja auch irgendwie in der Natur der Sache... Es geht da eben sowohl musikalisch als auch textlich eher um die Art von Gefhlen, die Mnner nicht wirklich zugeben knnen und deshalb als echte Mnner eine Ballade per se als Schnulze sehen. Ich selbst bin da auch nicht frei von... Ich mag Balladen aber trotzdem und habe deshalb versucht, den "Schnulzenfaktor" gering zu halten und habe tatschlich ganz bewusst auf die Queen-Ecke gesetzt. Seit ich mit zwlf Jahren das erste mal "A Day At The Races", 1. Seite, 2. Lied gehrt habe, geht mir "You Take My Breath Away" einfach nicht aus dem Ohr. Das ist fr mich DER absolute Queen-Gnsehautsong, da die Vocalperformance und der Ausdruck einfach gigantisch ist. Bis heute unbertroffen. Das war die Inspiration zu "Susan"...

So mit Touren und Medienprsenz knntet ihr zulegen, keine Festivalauftritte habe ich gelesen usw. Was ist los? Doch zu viele Baustellen?

Naja, in den letzten zwei Jahren haben wir echt hart am Album gearbeitet. Songs dieser Art schreiben sich nicht mal so eben in ein paar Monaten... Fr's nchste Jahr sind hingegen wieder viele Festivals und auch eine Tour geplant. We keep you on the running, wie der Englnder so sagt! Im brigen finde ich persnlich, dass fr das erste Album mchtig auf den Promo-Putz gehauen worden, was auch o.k. war. Das muss man aber nun nicht bei jedem Album auf's Neue machen. Damals ging es darum, einen vllig unbekannten Namen bekannt zu machen, was recht aufwendig ist. Der Bekanntheitsgrad ist dieses Mal schon da, so dass die Promo sich dieses mal auf die Message "Neues Album" beschrnkt. Das finde ich auch ganz angenehm, denn zu viel Rummel, mag ich auch nicht... das wird dann irgendwann auch unglaubwrdig, wenn alles immer das allergeilste berhaupt sein soll. Die Message ist diesmal klar: Es gibt eine neue Scheibe, die man anchecken kann und bei Gefallen gerne kaufen darf (lacht).

<< vorheriges Interview
AT VANCE - Lass dich berraschen!
nchstes Interview >>
BRAINSTORM - Existieren in verschiedenen Ausfhrungen [...]




 Weitere Artikel mit/ber SAVAGE CIRCUS: