Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
AT VANCE
Lass dich überraschen!
Thorsten Dietrich
www.at-vance.com


Gitarrist Olaf Lenk bietet mit seiner Truppe At Vance und seinem neuen Werk "Ride The Sky" gewohnt solide Kost. Fans von Werken eines Yngwie M. oder Freunde melodischen Power Metal und Hard Rocker sind hier gut aufgehoben und fühlen sich direkt heimisch! Beim Interview gab er sich überzeugt von seinem Werk und teilt auch schon mal dezent aus, was besser ist als einen Langweiler zu befragen! Davon gibt es in diesem Geschäft ja leider mehr als genug.

Olaf, At Vance sind ja du! Jetzt ist die Band wieder eine richtige Band mit Drummer Alex (guter Mann) und der Basser ist ja auch länger dabei. Sind die auch im Studio dabei und wie kam das?

AT VANCE

Wir verstehen uns privat und musikalisch wirklich gut. Von daher ist es nicht wichtig das jeder im Studio. Beim aktuellen Album waren das zeitliche Gründe. Da ich mein Studio zuhause habe kann ich natürlich die Sachen relativ spontan selber aufnehmen.

Live hast du dich ja sehr rar gemacht wird das jetzt anders?

Es ist einfach relativ teuer zu touren. Da die momentane Marktsituation alles andere als rosig ist konnten wir es in letzter Zeit nicht realisieren auf Tour zu gehen. Das wird aber 2010 anders, versprochen.

Deine Alben klingen für mich aufgrund des Drumcomputers etwas klinisch auf dem aktuellen und letzten Werk, willst du das ändern jetzt mit Alex und warum hast du die "Do It everything" Variante gewählt? Ich denke es ist eine Kostenfrage!

Na ja, es ist kein Drumcomputer sondern ein V-Drum. Aber danke für das Kompliment. Vielleicht sollte ich das nächste Mal beim Doublebass einspielen 3-4 Bier trinken damit es unten rum bisschen eiert. Soundtechnisch muss man natürlich heutzutage beim Mix abstriche machen, leider. Ich hoffe aber es gefällt trotzdem.

V Drum, werte Leser ist ein elektronisches Drumkit! Nackte Damen und Fantasycover sind ja dein Metier, denkst du etwas Haut bei den letzten Alben ist was anderes als die typischen Metalkrieger Cover?

Als wenn ich die Wahl habe mir ein hübsches Mädel auf dem Cover anzusehen oder so'ne Arnold Luftpumpe mit Schwert dann brauch ich nicht lange zu überlegen. Du etwa? Das Neue find ich im übrigens richtig gut.

Rick ist ein famoser Sänger und singt auch bei Thunderstone, in einer Anzeige zu deren neuen Album bei Metal Heaven ist er schon als Ex-Sänger von At Vance aufgeführt, stimmt das?

Ne ne, Quatsch! Wir haben gerade gestern telefoniert wann wir uns wegen neuer Songs treffen. Manchmal regen mich die Schreiberlinge, nix für ungut, echt auf. So ein blödes Gebabbel!

AT VANCE

Hmm, vielleicht sollten dich die Werbefuzzis aufregen, welche solche Anzeigentexte generieren? Das neue Werk ist typisch At Vance und hat auch eine gelungene Covernummer, auch mal aus dem Popbereich und eine klassische Interpretation. Beides machst du ja gerne, kann man das als Trademark sehen?

Ich denke schon. Allerdings werde ich glaube ich auf der nächsten Scheibe auf den Klassiker verzichten sonder eher wieder mal ne Popnummer "verwurschteln". Mal sehen. Ich bin mir aber trotzdem noch nicht ganz sicher. Also frei nach Rudi Carell: Lass Dich überraschen!

Wo siehst du Unterschiede zu früheren Alben oder dem letzten?

Man verdient weniger! Dadurch ist es manchmal schwer sich zu motivieren. Wenn ich Musik als Hobby betreiben würde sähe ich das vielleicht anders. Es ist momentan in etwa so als ob man gegen den Strom schwimmt. Aber man darf sich davon nicht unterkriegen lassen. Ich mach einfach mein Ding weiter und alles andere ist mir scheißegal.

Richtig so! Bei deutschen Bands wird sich ja gerne gestritten siehe Grave Digger, Domain oder Running Wild, wie stabil ist dein Lineup nach vielen Wechseln nun?

Also bis jetzt sieht es gut aus. Die Besetzungswechsel bei At Vance hätte ich nur durch radikale musikalische und auch Spielniveau technische Einbußen vermeiden können und das steht für mich nicht zur Debatte. Stell Dir mal vor At Vance würde auf einmal wie 'ne schlechte Whitesnake Coverband klingen.

Das wäre keine schöne Vorstellung!

<< vorheriges Interview
PINK CREAM 69 - Schlagen vierfach zu!
nächstes Interview >>
SAVAGE CIRCUS - Stehen zu ihren Wurzeln!




 Weitere Artikel mit/über AT VANCE: