Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SUIDAKRA
Suchen saubere US-WCs!
Thorsten Dietrich
www.suidakra.com


Die deutsche Metalband Suidakra kann man schon als Institution in der Symbiose von Folk und hartem Metal bezeichnen. Viele Alben und Tourneen haben die Band reifen lassen. Mich haben Suidakra jedoch nie gepackt, doch mit dem neuen Album "Crgacht" wurde auch ich bekehrt. Da wurde es mal Zeit mit Frontmann und Gitarrist Arkadius Antoniak nach vollzogener US-Tour paar Wrtchen zu reden. Der Musiker zhlt durchaus zu der Sparte Mensch, die was zu erzhlen hat und sich auch auszudrcken wei.

Hi Arkadius, bei euch hat sich wieder das Karussel gedreht und du bist alleiniger Snger bzw Frontmann und Gitarrist. Wie kommst du mit dieser Situation klar?

Wie man der neuen Platte vielleicht anhrt, klappt das ganz gut. Es war zwar etwas mehr Arbeit im Studio und beim Schreiben der neuen Stcke, aber auf der anderen Seite wurden auch einige Prozesse dadurch beschleunigt und einfacher. Im Prinzip habe ich ja auch bei den letzten Releases einen Groteil der Gitarrenparts und orchestralen Arrangements selber geschrieben und eingespielt. Ich wrde mich selbst zwar nicht unbedingt als Frontmann bezeichnen, aber selbst wenn man das so sehen mchte, hat sich diese Position durch die Besetzungswechsel berhaupt nicht gendert. Live on Stage singt seit Ende 2007 eben unser jeweiliger Live-Gitarrist, anstelle von Marcel, den cleanen Gesang mit mir zusammen. Unser neuer Mann an Bord seit 2009 heit brigens Sebastian und steht Marcel in nichts nach. Er hat auf dem neuen Album auch schon ein paar Backing Vocals mit eingesungen und fgt sich gut ins Gesamtbild ein.

Suidakra

Eure neue Platte lsst mich nicht kalt, wie ich las hat euer Coverzeichner Kris (geiles Cover brigens!) auch die Texte gemacht. Das klingt abgefahren,wie kommt das ?

Wir kennen Kris seit vielen Jahren und schtzen seine Arbeit wirklich sehr. Nachdem Marcel, der bisher fr fast alle Texte zustndig war, die Band verlassen hat erinnerten wir uns, dass wir von Kris' ein paar Comics gesehen hatten, die eine mystische Story beinhaltet haben. Wir haben ihn gefragt, ob er nicht Lust hat, neben dem Artwork auch ein Konzept und die Texte fr die das neue Album zu entwerfen. Er war sofort interessiert und wir haben parallel an Songs und Texten gearbeitet, nachdem das erste Grundgerst des Konzeptes stand. Durch das parallele Arbeiten konnten wir erstmals auch Musik passend zu den Texten schreiben, um den lyrischen Inhalt auch musikalisch passend umzusetzen. Dieser Synergieeffekt spiegelt sich im ganzen Album; es ist teilweise wie ein Soundtrack zur Story.

Apropos Texte: Irische Themen was kann ich mir darunter vorstellen, im Sound habt ihr das ja gut hinbekommen!

Bei der Story geht um eine der faszinierendsten Sagen der irischen Mythologie: Der Held der Sage, Cuchulainn, reist zur Insel des Nebels, um dort die Kunst des Krieges von der dortigen Kriegerfrau Scthach zu erlernen. Er trifft Entscheidungen, die das Schicksal seines Sohnes Conlaoch in tragischer Weise beeinflussen... Mehr wird nicht verraten.

Eure drei Vorgngerstudioalben sind bei uns nicht gut, sondern nur unterdurschnittlich bewertet worden. Wieso finden wir und andere deiner Meinung nach das neue Album so geil und was war frher nicht so gut bei den CDs? Bist du mit dem Feedback zufrieden?

Suidakra

Keine Ahnung, vielleicht ihr habt endlich guten Geschmack entwickelt?! (lacht). Nein, eigentlich klingen alle SuidAkrA Alben unterschiedlich und doch immer nach SuidAkrA... Bei "Crgacht" - so zumindest das Gefhl in der Band- passt aber alles 100%ig zusammen, es ist ein schlssiges Album, abwechslungsreich, eingngig aber nicht ohne berraschungen. Und ber die Musik hinaus stimmen auch das Artwork und die Story. Sag' Du mir doch, warum Du es so geil findest (lacht). Wir knnen mit der allgemeinen Reaktion nur total zufrieden sein, denn es ist die beste, die wir seit "The Arcanum" erleben durften. Ich habe bisher kein schlechtes Review ber "Crgacht" gelesen, noch nicht mal ein "unterdurchschnittliches".

Im Moment oder seit lngerem ist dieser "Sauf-Schunkel-Schmuddel" Metal total in und wird meiner Meinung nach auch wieder abklingen. rgert es dich als alteingessener Musiker, wenn ihr mit solchen Bands in einer Schublade gesteckt werdet?

Im Prinzip geht mir das ziemlich am Arsch vorbei, weil wir immer die Musik gemacht haben, die wir gerade machen wollten. Der gut informierte Metal-Journalist wei, dass SuidAkrA seit 1994 existiert und der Irish Folk Anteil seit der ersten CD Bestandteil unserer Musik ist. Es lsst sich wahrscheinlich nicht vermeiden, dass bei einer Beschreibung von Musik mit Schubladen gearbeitet wird, aber unser Vorteil drfte sein, dass wir nie in nur eine oder zwei Schubladen gepasst haben. Daher gehe ich auch davon aus, dass, auch wenn diese New Wave of Pagan Metal bald wieder abflauen wird, SuidAkrA dann immer noch aktuell klingen werden und Relevanz haben.

Suidakra

Ihr seid im Mrz auf Tour in den USA und schreibt auf eure HP, ihr suchtordentliche WCs und Duschen. Ganz ehrlich wie schlimm ist es im Moment dafr euch und wie sind die Gigs?

Nun ja, die Regel lautet, wer beim Scheien im Tourbusklo erwischt wird, zahlt 500$ Strafe. Weil die Busklos nmlich nicht fr "feste" Gegenstnde und Klopapier ausgelegt sind und dann verstopfen. Und bei einem 12 Stunden Trip freut man sich auf jede Gelegenheit, ein ordentliches Klo vorzufinden. Im vielen Clubs in Amerika gibt es nur zwei Toiletten: Eine fr Mnner und eine fr Frauen. Im Mnnerklo ist das Pissoir nicht selten direkt neben der Schssel, ohne Trennwand, whrend man die Tr nicht abschlieen kann - gibt halt kein Schloss. Da kann es schon mal passieren, dass man auf dem Pott sitzt und einer kommt zum Pissen rein. Naja, da sagt man dann freundlich "What's up, Buddy?!" und hofft, dass er drauen wartet bis man abgewischt hat. Duschen gab's etwa im jedem 3. Club, in dem wir gespielt haben. Aber das sind lustige Anekdoten und nichts, was uns die Laune verdirbt. Wir haben vor ner Menge Leute gespielt, dabei alte Fans getroffen, die wir schon seit Jahren bers Internet kennen und haben uns hunderte neue Fans erspielen knnen. Die 27 Shows liefen super fr uns und die Tour wird von allen Beteiligten als groer Erfolg gesehen - was wollen wir mehr?!

Bessere WCs! Ihr wollt auch bald in China spielen. Wie kommt man als Deutsche Band mit nicht so massenkompatiblen, heftigerem Sound auf US und China Touren. Seid ihr da exotischer als ne Power Metal oder Hard Rock Band 2009?

Unser Management legt sich zur Zeit wirklich fr uns ins Zeug. Wir haben eine gute Beziehung zueinander, weil einfach alle am gleichen Strang ziehen. Und wenn eben Interesse in USA, China oder meinetwegen auch im Kongo an SuidAkrA besteht und sich eine Lsung findet, die Sache zu realisieren, da wirklich hinzukommen und zu spielen, dann machen wir das. Natrlich kommt uns das super positive Feedback bzgl. der neuen Platte hierbei zu Gute und die harte Arbeit ber Jahre zahlt sich endlich mal aus.

Eure alten Scheiben gab es ber Last Episode, die sind ja Geschichte, gibt es die Dinger noch zu kaufen oder wollt ihr die mal wieder raus bringen?

Wir checken momentan die Mglichkeiten nach Re-Releases einiger lterer Platten, die inzwischen vergriffen und "out of Print" sind. Genauere Infos kann ich Dir noch nicht geben, aber wir hoffen, dass sich da noch in diesem Jahr was tut, denn die Fans fragen mir langsam echt ein Loch in den Bauch und ich wrde nur zu gerne mal eine andere Antwort geben als "Guck bei eBay rein, aber lass Dich nicht beim Preis abziehen"...

Das ist ja krass, jeder Quatsch wird wieder verffentlicht und manche Sachen kosten Horrorpreise bei Ebay. Da bin ich ja mal gespannt.

<< vorheriges Interview
DOMAIN - Klassische Literatur und Heavy Metal pas [...]
nchstes Interview >>
LONG DISTANCE CALLING - Proberaumkomplexe. Oder: Wie aus der Not [...]




 Weitere Artikel mit/ber SUIDAKRA: