Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
WIZARD
Konzeptalbum nordische Götter, Teil II
Thorsten Dietrich
www.legion-of-doom.de


Die Bocholter Power Metal Helden von Wizard gehören nicht nur zu meinen Faves, sie hauen auch richtig gute Scheibe raus, ohne sich selber zu wiederholen. Das schafft nicht jeder und ihren Wurzeln ist man trotz Qualitätssteigerungen mit den Jahren immer treu geblieben. Deshalb war ein Interview mit Bassist Volker Leson Pflicht!

Hallo Volker, Wie kam es denn dazu, dass ihr zwei Alben nach "Odin" mit "Thor" ein weiteres Konzeptalbum über die nordischen Götter gemacht habt?

Da wir ja nun Odin schon besungen haben, haben wir uns gedacht jetzt ist Thor dran. Die nordische Mythologie ist voll von guten Stories, warum sollte man da nicht auch drüber die Texte verfassen? Konzeptalben zu machen ist sowieso vom Texten her einfacher weil man da die Story schon vorgegeben hat.

Ich habe mal gelesen, du hast die Story von "Odin" verfasst, umso mehr bin ich überrascht, dass ihr einen Mann namens Christian Bartel diesmal das Konzept habt schreiben lassen. Warum?

Die Texte zum Odin-Album habe ich geschrieben weil ich sehr gut über die Materie bescheid wusste Trotzdem hat uns diesmal ein guter Freund von mir geholfen... Bei Thor hatte ich doch so meine Probleme und habe dann den Meldric gefragt der mehr über Thor weiß als irgendein anderer den ich kenne. Da er selber auch Musiker war hat er die Texte sofort so verfasst daß man da eigentlich nichts mehr dran ändern musste.

WIZARD

Das Cover ist schick und einfach gehalten, Unleashed machten den Thorshammer auf Shirts und Alben in den 90ern populär. Warum habt ihr euch für dieses Motiv entschieden und nicht wieder ein comichaftes wie bei "Odin"?

Unleashed? Kenn ich noch nicht mal. Es sollte zuerst ein comichaftes werden. Aber der Zeichner meldete sich nicht. Also hat sich die Katja drangesetzt .Das Cover wie wir es jetzt haben war eigentlich meine Idee. Obwohl ich es noch schlichter haben wollte. Nur einen schwarzen Hintergrund. Aber so wie es jetzt ist, ist es auch sehr geil. Ich finde den Thors- Hammer einfach schön und deswegen wollte ich den drauf haben.

"Thor" ist für mich härter und bissiger als "Odin" und setzt den Weg des Vorgängeralbums fort, wie sehr haben sich der nicht mehr so neue Gitarrist Sandro Boland und Rückkehrer Michael Maaß eingebracht?

Bei diesem Album haben sich alle gleich viel eingebracht. Alle haben ihren Senf zu den Stücken gegeben. Jeder war sehr kreativ und siehe da, wir haben irgendwie geschafft noch mehr von unserer Musik zu überzeugen. Die Härte kommt automatisch. Ist ja ein Album über Thor und keins über ein Kaffeekränzchen (lacht) .Aber wie immer sind wir ohne groß zu überlegen angefangen Songs zu schreiben und wenn wir dann 11 zusammen haben gehen wir ins Studio

Was ich bei Wizard so geil finde, ist die Tatsache, dass ihr ohne schwülstige Erzählerstimmen, Keyboardgedudel, schmierige Balladen und anderen Kitsch Konzeptalben macht im Gegensatz zu anderen... Wie siehst du das?

Ein Konzept kann auf viele Arten und Weisen erzählt werden. Wir wollten einfach keinen Schnick Schnack. Wir wollten ein Album was direkt in die Fresse geht und da sind Sprecheinlagen und sonstiger kram nur hinderlich. Kann jeder machen, wir hatten da kein Bock dran.

WIZARD

Der Sound ist ja quasi eine Dreiersache. Du machst Gitarren in deinem Studio, Andre Horn Schlagzeug und Gesang, während Achim Köhler den Mix und das Mastering besorgte. Für mich der erdigste Sound eurer Karriere!

Tja nicht immer stimmt der Spruch "Viele Köche verderben den Brei" Die Gitarren in meinem Studio auf zu nehmen war für uns klar weil wir dort einfach ohne Zeitdruck arbeiten konnten. Sören und Sven haben sich sehr wohl bei Andy gefühlt und mit Achim den Mix zu machen hat auch wirklich Spaß gemacht weil er nach den ersten Tagen auch sofort geschnallt hat wie Wizard sich anhören soll. Diese Kooperation hat uns einen geilen Sound beschert und wir sind selber auch begeistert.

Das Nazipack missbraucht ja gerne nordische Mythologie für ihre Ideologie. Hast du damit auch schon Erfahrungen gehabt? Da gibt es ja auch eine obskure Klamottenfirma!

Wenn man einen IQ von 10 hat ist das klar das man auf die Rattenfänger hereinfällt die einen weiß machen wollen dass der alte Glaube und die alten Mythen gut zum rechten Spektrum passen. Wer sich aber auch nur ein bisschen schlau macht wird schnell merken das unsere Vorväter nichts am Hut hatten mit völkischen Ideologien. Wer das Gastrecht als das höchste Recht einstuft das man einem Fremden gewähren soll, so wie es laut den Überlieferungen war, kann schlecht Rassist oder Ausländerfeindlich sein. Aber dieser Scheiß stirbt nie aus, weil die Doofen die den rechten Arm immer so gerne heben sind leider nicht zu doof zum ficken sind. Und dann haben wir schon die nächste Generation Faschos. Aber sei es drum, ist ja doch nur ein kleiner Haufen.

WIZARD

Hoffentlich bleibt das auch so! Wie siehst du eigentlich den "Thor" aus den DC Comics? Der hat doch nicht mehr viel mit dem Original aus den Sagen zu tun, oder?

Der war lustig. Aber hatte natürlich nichts mit dem Thor aus den Mythen zu tun. Habe aber viel lieber Batman gelesen. Also, so viel weiß ich nicht davon.

In zwei Interviews habe ich euren Sänger Sven schon genervt ihr müsstet mal ne Live DVD machen und auch live seid ihr echt rar. Sicherlich ist traditioneller Metal neben richtig großen Acts in letzter Zeit schwach besucht bei Konzerten, aber ihr müsst endlich mal wieder auf die Bretter und auf DVD, oder? Massacre hätten doch passende Bands wie Paragon im Stall...

Konzerte werden zur Zeit gebucht. Und Ende des Jahres steht auf jedenfalls die Live-DVD an. Infos gibt es in Kürze auf unserer HP. Wird mal Zeit, wir wissen.

In deinem Studio machst du auch Hörbücher von Wolfgang Hohlbein habe ich gelesen. Diese Hörbücher sind ja seit einiger Zeit wahnsinnig im Kommen, oder?

Ja für Wolfgang habe ich schon was gemacht. Aber noch kein Hörbuch. Es gab ein Hörbuch "Unheil" von Hohlbein auf denen die einzelnen Kapitel mit Musik unterlegt waren. Die Musik habe ich dann um arrangiert und Songs draus gemacht. War eine sehr interessante Sache und hat tierisch Spaß gemacht. Habe zufällig vorhin noch mit dem Management von Hohlbein gesprochen. Also, es gibt immer mehr Hörbücher aber die Verkaufszahlen lassen auch zu wünschen übrig. Tja, so ist das mit den CD-Verkäufen.

Das stimmt wohl!

<< vorheriges Interview
BLOODWORK - Deutsche Blutwurst
nächstes Interview >>
DARKTHRONE - Von der Wahrscheinlichkeit eines Strips [...]




 Weitere Artikel mit/über WIZARD: