Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
EAT THE GUN
Freigesetzte Energie
Thorsten Dietrich
www.eatthegun.com


Die drei Rocker von Eat The Gun haben ein drittes neues Album mit dem Bandwurmtitel "Super Pursuit Moder Aggressive Thrash Distortion" drauen. Der Mann mit den drei , Frontmann Hendrik cnc beantwortete meine Fragen. Hendrik, eure bisherigen Alben habt ihr quasi immer auf Eigenlabels heraus gebracht.

Warum seid ihr nun auf Limited Access Records gelandet?

Ja, unsere Debt EP "Kingsize" und das 2006er Album "Cross Your Fingers" haben wir beide auf eigene Faust verffentlicht. Die Zusammenarbeit mit L.A. Records kam eher per Zufall zustande. Wir kannten das Label schon seit einiger Zeit und kamen nach einer Show in der Alten Druckerei in Ldenscheid auf die Idee eventuell beim nchsten Eat The Gun Album zusammenzuarbeiten. Verffentlicht man Alben auf eigene Faust bleibt leider oft wenig Zeit fr die Musik, daher kam uns auf musikalischer Ebene die Koop mit L.A. Rec. echt entgegen!

Eine plausible Erklrung. Ihr spielt nun als Trio, wobei du als Snger auch noch Gitarre spielen muss, ist das Live spielen nicht dadurch schwieriger. Wo ist denn euer vierter Mann hin?

Ja, wir sind seit 2007 als Trio unterwegs. Und ich kann im Namen der ganzen Band sagen, das war die beste Entscheidung in unserer fnfjhrigen Bandgeschichte! Nachdem unser letzter Gitarrist Nick aus persnlichen Grnden die Band verlassen hatte war das ja schon der zweite Ausstieg eines Leadgitarristen bei Eat The Gun. Fr uns war relativ schnell klar, wir machen zu dritt weiter! Fr mich war es ja nix neues gleichzeitig zu singen und Gitarre zu spielen, und es war pltzlich viel mehr Raum fr die einzelnen Instrumente vorhanden! Die Mglichkeiten die das neue Line Up erffnete, haben wir dann im Studio ausgiebig ausgenutzt und extrem viel an Sounds geschraubt ber die wir vorher nie nachgedacht hatten!

Eat The Gun

Das neue Album hat ja einen schwer merkbaren Bandwurmtitel und ist leider recht kurz in Zeiten, wo immer weniger Leute eine CD kaufen wollen. Ist deshalb der Titel so lang?

Wir haben ehrlich gesagt nicht eine Minute ber die Lnge unseres Albums nachgedacht, wir hatten in den letzten Jahren so viel kreative Energie aufgestaut das es im Studio nur so krachte. Die Scheibe ist ja insgesamt sehr rau und aggressiv und ohne groes Geschnrkel auf den Punkt gerockt... da kann es passieren dass die einzelnen Songs etwas krzer ausfallen. Genauso lief es mit dem Titel, er steht fr die Attitde mit der wir nicht nur das Album geschrieben und aufgenommen haben, sonder ebenso fr die Entschlossenheit mit der wir unsere Band und unsere Musik antreiben! Sollten wir mal irgendwann ein Distortion Effektpedal auf dem Markt bringen, wrde das denselben Titel tragen - und wenn man drauftritt gbe es einen solch massiven Endzeit Sound, der jedem das Hirn aus dem Schdel blasen wrde!

Eat The Gun

Gluecifer und die Hellacopters gibt es nicht mehr wenn ich mich nicht tusche! Die Backyard Babies sind noch da. Glaubt ihr das ist gut fr euch, da ihr ja relativ hnliche Musik spielt?

Ok, die Schubladen Frage, alle drei Bands sind definitiv geil. Mit den Dregen & Co haben wir sogar bereits die Bhne geteilt. Wir denken selten ber solche hnlichkeiten nach, und dementsprechend auch nicht ber unsere Vorteile wenn sich einige der Bands auflsen - das wre auch wirklich lcherlich. Ich meine, wir machen Rock wie er uns am besten gefllt und das relativ spontan - daher gibt es immer Element bei denen Hrer X sagt: Oh, das klingt aber wie... Es ist sehr unterhaltsam, was Leute fr Vergleich ziehen, nur um eine Band irgendwie einordnen zu knnen. Ich persnlich halte das fr nebenschlich. Wie alle Musiker, haben auch wir unsere Helden zu denen ohne Frage Bands aus sehr unterschiedlichen Genres gehren - das einzigartige an Musik ist ihrer Grenzenlosigkeit, eine Eigenschaft die es zu pflegen lohnt.

Apropos Musik, viele Unterschiede musikalisch zu den Vorgngern gibt es meiner Meinung nach nicht, was ja nicht schlecht ist, so dass Fans die Scheibe blind kaufen knnen, oder wie siehst du das?

Ich denke schon, dass wir uns weiterentwickelt haben. Man selber kann das ja nach einem langwierigen Produktionsprozess immer schwer beurteilen. Wir verlassen uns in dem Fall immer gerne auf die Rckmeldungen bestimmter Leute aus unserem musikalischen Umfeld. Aber grundstzlich wrde ich schtzen, dass wir nach wie vor unsere Wurzeln nicht vergessen haben mit "S.P.M.A.T.D". aber ohne Frage unser bisher bestes Album verffentlicht haben. Es ist ja bekanntlich immer eine Frage des Geschmacks, die Fans die bisher in das Album reinhren durften schienen es zumindest nicht zu bereuen. Wir haben zum Song "Solitary Sinners" ja im Januar ein Video produziert, bei dem auch viele Fans da waren und uns groartig beim Dreh untersttzt haben - von daher sehen wir dem Jahr 2009 sehr optimistisch entgegen und freuen uns vor allem auf die Tour.

So sollte es auch sein!

<< vorheriges Interview
TEN YEARS AFTER - 40 Jahre nach Woodstock immer noch sehr [...]
nchstes Interview >>
BLOODWORK - Deutsche Blutwurst




 Weitere Artikel mit/ber EAT THE GUN: