Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
Emergency Gate
Der zweite Anlauf
Thorsten Dietrich
www.emergency-gate.com


Das deutsche Septett Emergency Gate hat mit dem zweiten Album "Rewake" gute Arbeit geleistet. Das Ergebnis klingt recht international und gar nicht deutsch, man knnte die Sddeutschen auch als skandinavische Metalband ansehen, wenn man nicht wei woher der Haufen stammt! Bassist Mario Lochert stand mir auf Tour mit Kreator Rede und Antwort.

Wie kam es denn zu dem Namen Emergency Gate, habt ihr dass mal in irgendnem Actionfilm irgendwo dran stehen sehen oder im realen Leben und euch deshalb nach diesem Tor benannt?

Zum Namen Emergency Gate bin ich irgendwann im Schulunterricht gekommen. Wir hatten gerade English und hatten eine Geschichte ber ein Krankenhaus zu lesen. Ich dachte Emergency hrt sich irgendwie cool an - unser damaliger Drummer meinte machen wir doch Emergency Gate - denn Werbung haben wir damit berall, wegen dem Notausgangsschild. Gesagt getan. Seit dem gibts uns unter diesem Namen.

Emergency Gate

Eure Bio verwundert mich, da heit es ihr wurdet von einem Majorlabel fallen gelassen, wenn ich aber im Internet suche, finde ich euer erstes Album bei dem kleinen BBE Label, wo es auch jedem Besteller im Shop gratis dazugegeben wird!

Wir unterschrieben 2006 bei TEC / Universal in Benelux. BBE erhielt einzig eine Lizenz fr Germany, Schweiz. Wir wurden auch nicht von Universal gedropped, sondern Universal zog sogar die Option, aber wie es bei Majors so ist kam es anders als man denkt und erhielten im Studio einen Anruf von Universal, sie wrden die Heavy Abteilung schlieen. Das Ende von einer hervorragenden Zusammenarbeit. By the way - wir haben mit Silverwolf/SPV einen starken Partner - sind auf Europatour mit Kreator was will man mehr. Ich denke wir sind auf unserem Weg.

Wieso habt ihr eigentlich sieben Bandmitglieder, zwei Mann stehen fr Synth und Keys . Ist das nicht dasselbe und wird es da nicht etwas eng im Bus und auf der Bhne?

Fr mich ist es egal, wie viel Leute auf der Bhne sind. Das wichtigste ist doch, dass man dem Publikum eine unvergessliche Show bietet und 100% gibt. Das machen wir und das ist gut so. Im Bus sind wir im Moment 18 Personen was die Kreator Tour betrifft - somit gibts auch dort keine Probleme.

Bei so vielen Musikern - wie luft das da mit dem Songwriting ab?

Wir schreiben unsere Songs wahrscheinlich nicht anders, als andere Bands. Meistens kommt Vladi an und hat ein paar geile Riffs im Gepck diese arbeiten alle zusammen aus und jeder gibt seinen persnlichen Touch in die Lines. Das wird dann noch ein paar Mal umgeschmissen, verfeinert etc. - und daraus wird dann Emergency Gate.Ich fr meinen Teil meine, dass gerade diese Zusammenarbeit sehr viel zu unseren Sound beitrgt. Zumal jeder von uns unterschiedlichen Sound hrt.

Silverwolf Productions ist ein recht neues Label mit guten Bands, ich habe gehrt eurem Bassisten also dir gehrt es. Wie kommt man in solchen Zeiten auf die Idee ein Label zu grnden?

Es ist nicht ganz richtig, ich bin nicht der Besitzer des Labels sagen wir ich bin Teilhaber. Der Boss von SWP ist Wolfgang. Die Idee SWP zu grnden war es ein Label zu machen von Musiker fr Musiker. Faire Vertrge, gute Zusammenarbeit zwischen den Parteien, das ganze auf internationalen Standard in Vertrieb, Promo. Wie es scheint geht die Rechnung auf - immer mehr grere Bands kommen auf uns zu und berlegen sich mit uns zu arbeiten, da wir professionell, schnell agieren und starke Partner an unserer Seite haben.

Emergency Gate Musikalisch seid ihre eine Mischung aus Melo-Death und melancholischem Metal a la Evergrey in meinen Ohren. Wie hat sich das entwickelt? Liegt das vielleicht an eurem Snger, der ja ein richtiger Glcksgriff zu sein scheint!

Matthias war sicher ein Glcksgriff - ich bin froh ihn getroffen zu haben. Er kann shouten er kann clean singen, hat eine Blume in der Kehle und eine markante Stimme - alles was ein weltklasse Snger mitbringen muss. Allerdings hren wir selbst sehr viel skandinavische Bands. Wir wollen aber keineswegs jemanden kopieren. Aber es war auch fr mich eine Herausforderung, eine CD zu produzieren die nach einer skandinavischen Band/Sound klingt. und das hier in Germany. Die Songs standen im Studio schon 1 Monat bevor wir Matthias gefunden hatten. Matthias gab die zustzliche Wrze.

"Rewake" ist ein Titel der nach einem Neustart klingt, oder sehe ich das falsch?

Das siehst du richtig , aber nur zum Teil. "Rewake" ist ein Wortspiel zwischen "Reborn" und "Awake". Fr uns ist es eine Wiedergeburt, auch wenn wir immer existiert haben. die Auferstehung mit neuem Sound, neuer Power und neuer Band. Wir haben selbst nach dramatischen Tiefschlgen NIE den Kopf in den Sand gesteckt und immer hart gearbeitet. Jetzt geht's erst richtig los!!!

Ihr seit mit Kreator und Caliban gerade auf Tour, was ja als Glcksgriff zu werten ist. Wie war es bis jetzt und ist das eure erste groe Tour? Gewhnt man sich schnell an die Gegebenheiten?

Emergency Gate

In diesem Moment sitz ich im Tourbus von Bordeaux nach Madrid. Es ist wirklich verdammt GEIL - jeder hat gute Laune, alle Bands geben ihr Bestes und wir haben ein Team das seines gleichen sucht einfach super. Wir freuen uns auf der Tour dabei sein und werden ganz sicher unser Bestes geben um Europa rocken. Es ist unsere erste groe Tour, auch wenn wir 2007 schon mit Mercenary unterwegs waren - ist dies etwas ganz anderes. 45 Shows in 7 Wochen und es gilt zig Kilometer zu absolvieren. Anfang Mrz werden wir wieder heimischen Boden unter den Beinen haben und auch unsere Fans in Germany an unserer Show teilhaben lassen knnen. Bis dahin wird aber wchentlich eine Videotourtagebuch auf unserer Myspacesite verffentlicht - somit schaut rein auf www.myspace.com/emergencygateonline

Das solltet ihr tun, liebe Leser, und das Package auf Tour antesten!

<< vorheriges Interview
THE NEW BLACK - Es began mit Caipirinha
nchstes Interview >>
HERMAN FRANK - Solo-Traditions-Metal




 Weitere Artikel mit/ber EMERGENCY GATE: