Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
WALLS OF JERICHO
Scheiss auf den amerikanischen Traum!
Christoph Fllenbach
www.wallsofjericho.tv


WALLS OF JERICHO drfte den meisten allein wegen der Besonderheit des weiblichen Gesangs ein Begriff sein. Nachdem Candace auf der "Redemption EP" ihre ruhige Seite gezeigt hatte, ist die Gruppe mit "The American Dream" wieder da angelangt, wo sie vorher war. Es rumpelt wieder krftig in den Boxen und so war es eindeutig an der Zeit, ein paar grundlegende Fragen mit Schlagzeuger Dustin Schoenhofer zu klren. Auch wenn die Antworten teils etwas kurz ausgefallen sind, so wurden doch einige Dinge richtig gestellt.

Ihr scheint mit der aktuellen, politischen Situation in eurem Land nicht zufrieden zu sein. "Fuck The American Dream" ist ein hartes Statement, was bringt euch dazu?

Lebst du ein einer Hhle? Schaust du die Nachrichten in deinem Land? Ich denke es sollte klar sein, was uns zu einer solchen Aussage treibt!

In einer Hhle wohne ich glcklicherweise nicht und zustzlich ist mir die Situation wohl bekannt. Gefreut htte ich mich jedoch ber genauere Angaben, was euch im Speziellen strt. Die aktuelle CD gefllt mir noch ein Stck besser als "With Devils Amongst Us All", die noch immer als Spitzenalbum betitelt wird. Welche Scheibe gefllt euch am besten?

Walls Of Jericho

Ich denke wenn die Leute unsere Alben heute noch mgen, sind unsere Ziele fr ein neues Album genau richtig und zwar das Vorhergegangene zu toppen. Ich persnlich mag beide Alben und es fllt mir schwer, eines auszuwhlen. Ehrlich gesagt, hre ich die meiste Zeit die "Redemption EP". Auf kein anderes Album, an welchem ich in meiner musikalischen Laufbahn mitgewirkt habe, bin ich so stolz.

Wo du gerade davon gesprochen hast: Vor dieser EP hattet ihr auf jedem eurer Werke immer nur ein oder zwei akustische Stcke. Wieso habt ihr euch dafr entschieden ein Album mit ausschlielich klarem Gesang aufzunehmen?

Einfach weil wir Lust dazu hatten und uns die Mglichkeiten gegeben waren!

Wie war es dabei mit einer Gre wie Corey Taylor zu arbeiten?

Corey ist der Wahnsinn! Es hat unheimlich viel Spa gemacht mit ihm abzuhngen, aber auch die gemeinsame Arbeit war cool. Neben Slipknot arbeitet er im Moment viel mit Musik, welche unserer sehr hnlich ist. Da wir groen Respekt vor seiner Arbeit haben, waren seine Reaktionen auf unsere Demos sehr wichtig fr uns. Was viele nicht wissen, ist das er ein perfektes Gehr fr melodische Passagen hat und nebenbei auch noch ein unheimlich begabter Songwriter ist.

Mit der EP habt ihr einen Schritt weg von euren Hardcorewurzeln gemacht und auch wenn die aktuelle Scheibe wieder hrter ist, ganz zurck seid ihr nicht gegangen.

Wir haben nie und werden unsere Hardcorewurzeln auch niemals verlassen. Fr uns ist Hardcore ein Lebensstil und nicht irgendein Sound, Style oder sonst ein Mist. Der Respekt fr andere Menschen und die Liebe zur Musik macht fr uns Hardcore aus, nicht die Frisur, die Jeans, die man trgt oder wie viele Breakdowns man in einen Song quetschen kann. Wir touren immer noch im Bus, schlafen auf dem Boden und essen 1$ McDonalds-Mens. Unsere Wurzeln und die dadurch gegebene Mentalitt sind das, was uns Tag fr Tag dazu bringt, das zu tun, was wir tun!

Walls Of Jericho

Dann wird euch folgendes Statement sicherlich freuen: Fr mich seid ihr eine der letzten Bands, der man die Wut auf der Bhne noch wirklich abkauft, wo nichts geknstelt oder gespielt erscheint. Woher kommen diese Aggressionen?

Aus dem ganz alltglichen Leben. Auch wir haben jeden Tag mit Problemen zu kmpfen und mssen unsere inneren Dmonen unter Kontrolle halten. Wenn wir auf die Bhne gehen, lassen wir ihnen freien Lauf und wir knnen alles loswerden, was wir die ganze Zeit verbergen mussten.

Dazu habt ihr ja bald auch wieder die Mglichkeit! Ihr kommt mit der "Hell on Earth - Tour" nach Deutschland, freut ihr euch drauf?

Auf jeden Fall! Wir lieben Deutschland und auch den Rest von Europa. Es ist immer ein Riesenspa bei euch zu spielen!

Das hrt man gerne! Ihr werdet auf eurer Tour unter anderem von ALL SHALL PERISH begleitet. Was haltet ihr von deren Musik? Wie steht ihr denn im Allgemeinen zur aktuellen Deathcore - Bewegung?

Ehrlich gesagt glaube ich, dass diese Bewegung das gleiche Problem hat, wie jeder andere Trend, der vom Hardcore ausgeht: Er ist von Anfang an zum Untergang bestimmt. All diese Deathcore-Bands sollten richtige Death Metal Kapellen werden, ansonsten sind sie vielleicht heute noch modern, werden aber morgen schon von niemandem mehr beachtet. Grund dafr wre dann, dass die Jugendlichen die heute noch auf diesen Trend abfahren, schon zum Nchsten bergegangen sind. Ich persnlich mag ALL SHALL PERISH und auch sonst gefallen mir einige Bands der Stilrichtung. Es ist eine Schande, dass obwohl die Bands gut und die meisten Musiker sympathisch sind, die Jugend sich wahrscheinlich schon im nchsten Jahr neu orientiert haben wird.

Walls Of Jericho

Alles klar, damit sind wir bis auf drei kleine Fragen zum Schluss auch schon fast durch. Warum habt ihr euch nach der "Wall of Jericho" benannt? Habt ihr persnliche Bindungen zum Ort oder zur Geschichte?

Ich persnlich nicht. Ausschlaggebend fr den Bandnamen war die Geschichte, die man mit der Mauer verbindet.

Immer noch zwei Fragen die zu klren sind. Was macht ihr, wenn ihr nicht als Band unterwegs seid oder an neuen Aufnahmen arbeitet?

Das was jeder ganz normale Mensch tut, wenn er entspannen will: Wir sind zu hause bei unseren Familien oder hngen mit unseren Freunden ab. Weniger entspannend, aber genauso zeitintensiv ist die Arbeit, der jeder von uns noch neben der Musik nachgeht.

Das hrt sich tatschlich sehr nach einem ganz normalen Leben an. Als letztes vielleicht noch etwas zu anderen Bands, die euch im Moment begeistern?

Ich bin seit einiger Zeit dem aktuellen H2O Album verfallen und ich denke, dass sie endlich nochmal ein neues Album verffentlichen sollten! Bis dahin, kauft euch das Alte!

Obwohl Dustin schon sehr mit den Tourvorbereitungen beschftigt war - so hoffe ich mir zumindest die teilweise doch sehr kurzen Antworten zu erklren - stand er mir Rede und Antwort. Wer durch das Interview Lust bekommen hat, sich die Kapelle live anzuschauen, dem sei die folgendende Tour ans Herz gelegt, die Daten dazu findet Ihr auf der o.a. Bandpage.

<< vorheriges Interview
SOULFLY - Ein Plauderstndchen ber Gott, die Welt [...]
nchstes Interview >>
SINNER - Im dritten Frhling




 Weitere Artikel mit/ber WALLS OF JERICHO: