Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
RESURRECTION
Death Groove!
Andreas Frost
www.resurrectionmetal.com


Das Album "Embalmed Existence" ist auch nach 15 Jahren noch in aller Munde und wird als Death Metal Klassiker angesehen. Nach dem hoch angesehenen Debt ging man 1996 berraschend getrennte Wege. Das Ende eines Death Metal Hoffnungstrgers der frhen 90er war besiegelt. Umso berraschender kam dann 2005 die Meldung, dass es die Haudegen von RESURRECTION es noch mal wissen wollen. Meinereiner machte sich vor Freude die Hose nass und fieberte einem potenziellen neuen Album entgegen. 2008 war es dann soweit und "Mistaken for Dead" war drauen. Mich hat die Scheibe ganz schon umgehauen und ich war der Meinung, dass dies die richtige Gelegenheit wre, John Astl, Gitarrist und Grndungsmitglied, einmal auf den Zahn zu fhlen.

Erst einmal herzlichen Glckwunsch zu eurem Killer-Album "Mistaken For Dead". Es klingt richtig mchtig und zu 100% nach RESURRECTION
!

Danke! Wir hoffen, dass die Metal-Community dem neuen Album eine Chance geben wird.

Wie war es nach all den Jahren, wieder mit deinen alten Bandkumpels zu proben und Songs zu schreiben?

Seit wenigen Jahren sind wir wieder zusammen und es ist wirklich aufregend, die RESURRECTION-Songs zu hren und zu spielen, sie quasi zum Leben erwecken. Es ist groartig, zurck zu sein und wieder neue Musik zu machen, mit dem Wissen, dass es immer noch Leute gibt, die sich fr RESURRECTION interessieren. Paul und ich haben etwa 2004/2005 darber geredet, die Band wieder zusammenzufhren, aber mit unseren Terminen und anderen Verpflichtungen war es sehr schwierig und somit unmglich. 2005 haben wir es dann endlich geschafft und sowohl ein neues Line-Up zusammengestellt als auch einen neuen Deal mit Massacre Records unter Dach und Fach gebracht. Seit wir wieder zusammen sind, haben wir ein Demo und das neue Album "Mistaken for Dead" aufgenommen. Anschlieend haben wir noch ein paar Shows in Nord-Amerika gespielt.

Resurrection - Line-Up von 1993 Resurrection - Aktuelles Line-Up "Mistaken For Dead" ist das zweite Album nach 15 Jahren. Warum seid ihr gerade jetzt von den Toten wieder auferstanden? Was hat 1996 den Split der Band und neun Jahre spter die Reunion verursacht?

Wir haben uns einfach auseinander gelebt und waren alle in andere Projekte involviert. Wir gingen nach dem Split 1996 getrennte Wege. Wir hatten von 1993-1995 eine echte Pechstrhne, was Drummer anging und eine Menge abgesagter Touren, was es fr uns schwer machte, noch am Ball zu bleiben. Es war hart, mit einer schumpfenden Fangemeinde ber die Runden zu kommen und berall Abstriche machen zu mssen. An einem bestimmten Punkt muss man sich eben entscheiden, wie es weitergeht und wir dachten, dass es besser ist, mit einem groartigen Album abzutreten, als mit 4-5 beschissenen Platten in Erinnerung zu bleiben. Wir sind sehr eigen, was die Albumproduktion angeht. Die Metal-Szene scheint heutzutage wieder sehr empfnglich und ehrlich gegenber uns zu sein, sodass wir dachten, dass die Zeit gekommen ist, da anzuknpfen, wo wir vor vielen Jahren aufgehrt haben. Ich denke, wir haben der Metal-Welt noch viel zu geben.

Was passierte in der Zwischenzeit? Wart ihr auch nach RESURRECTION musikalisch aktiv?

Wir sind alle auf verschiedene Arten musikalisch aktiv geblieben. Ich, Paul und Charlie sind ber die Jahre immer in Verbindung geblieben. Charlie lebt in einem anderen Staat und konnte deshalb nicht mehr Teil der Reformierung von RESURRECTION sein. Wir alle waren nach dem Split in den 90ern mit unseren Karrieren und Geschften beschftigt. Ich bin mittlerweile selbststndig und konzentrierte mich auf mein unmetallisches Business. Ich habe ber all die Jahre jede Menge Akustik-/Metalsongs geschrieben und aufgenommen. Im Grunde haben wir uns um andere Sachen gekmmert, die uns Befriediguung verschaffen, obwohl wir weiterhin im Musikgeschft ttig waren - nur eben in einem kleineren Umfang als vorher. Der Rest der Band blieb in Metal-Projekten aktiv. Auf unserer Website findest du die Details dazu.

Auch nach 15 Jahren huldigen die Fans eurem Debt-Album und feiern es als All-Time Classic des Death Metal. Macht sowas stolz?

Ja, auf jeden Fall! Wir knnen es gar nicht erwarten, nach Europa zu kommen und all die Songs fr diejenigen spielen, die so lange darauf gewartet haben, uns live zu erleben. Jeder ist verdammt stolz auf "Embalmed Existence". Ich haben viele Interviews gelesen und mit Alex Marquez (Drummer auf "Embalmed Existence", war u. a. auch fr Malevolent Creation, Demolition Hammer und Solstice ttig) gesprochen, der meinte, dass "Embalmed Existence" sein Lieblingsalbum von all seinen Projekten ist, bei denen er selbst mitgewirkt hat. Embalmed says Florida Death metal!!!!

Wo siehst du den Hauptunterschied zwischen "Embalmed Existence" und "Mistaken For Dead"?

Resurrection Resurrection Das Songwriting ist wohl der grte Unterschied. Die neuen Songs sind zugnglicher. Ich wollte, dass das Album heavy wird, aber nicht so riffbetont wie "Embalmed Existence". Das Debt hatte definitiv schon einen guten Groove, aber ich wollte auf diesem Album einfach noch einen draufsetzen. Es ist nicht einfach, Metal groovy zu machen, aber ich konnte mich auf den Groove konzentrieren und hab mich mit Gus dann an die Arbeit gemacht. Einen Nachfolger fr ein Album wie "Embalmed Existence" zu schreiben, ist kein leichtes Unterfangen. Ich muss zugeben, dass ich mich selbst unter hohen Druck gesetzt habe, um dem Album gerecht zu werden. Ich habe mich mehr auf das Songwriting als Ganzes und nicht nur auf das Riffing konzentriert und ich finde, dass das Album einen besseren, natrlichen Fluss hat. Gus ist ein sehr talentierter Drummer, denn er findet den Groove, der ein zentrales Element von RESURRECTION ist - Death-Groove! Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und Mark Lewis hat einen phantastischen Job am Mischpult gemacht.

Wie beurteilst du die Entwicklung der Death Metal Szene ber all die Jahre hinweg?

Es scheint so, als ob der Death Metal in viele Sub-Genres zerfallen ist. Da scheint jede Menge von diesem Metalcore da drauen zu sein. Ich bin froh, dass es immer noch viel Metal gibt und er lebendig ist, in welchem Stil auch immer. Es ist auch toll zu sehen, das Bands wie Maiden und Priest, mit denen ich aufgewachsen bin, immer noch gut dabei sind.

Welche neueren Bands konnten dich beeindrucken?

Oh Mann, wir hren alle so viel Zeugs, dass es unmglich wre, das alles in dieses Interview zu packen!

Ist das aktuelle Line-Up stabil genug fr ausgedehntes Touren? Ich denke, es gibt sehr viele Fans, die euch live sehen wollen! Vielleicht mit den ebenfalls wiedervereinigten SOLSTICE?

Unser Line-Up ist so stabil, wie es nur sein kann und ja, wir wollen in Europa fr alle spielen, die so geduldig darauf gewartet haben, uns zu sehen. Wir versuchen gerade, eine Herbst- und eine Frhlingstour auf die Beine zu stellen, damit wir unser neues Album "Mistaken For Dead" promoten knnen. Das ist der Plan! Aber ehrlich gesagt, haben wir im Moment eine schwere Zeit, weil unser Album noch so neu ist und wir lange Zeit nichts Neues rausgebracht haben. Alle Promoter und Booking-Agenturen sagen uns, dass sie uns nicht buchen knnen, weder fr Touren noch fr Festivals. Also mssen wir warten und sehen, was passiert, wenn das Album ein wenig lter geworden ist. Wir haben geplant, drei Wochen im Herbst und im Frhling zu touren und wir hoffen wirklich, dass wir rberkommen und spielen knnen. Was Festivals angeht, glauben wir dennoch, dass 2009 ein gutes Jahr fr RESURRECTION sein wird.

Habt ihr spezielle Plne oder Hoffnungen fr die Zukunft, was die Band betrifft?

Wir planen einen speziellen "Embalmed Existence"-Re-Release. Das wiederverffentlichte Debt wird die Originalaufnahmen unserer beiden Demos (1991 & 1992), Outtakes und Liveaufnahmen enthalten. Auf der Bonus-DVD wird u. a. folgendes drauf sein: Interviews, Liveaufnahmen aus den frhen 90ern und von heute und so Sachen wie Tourberichte, Slideshows und mit massig Bildern aus den 90ern. Es wird eine ganz besondere Digipak-Edition sein. Wir hoffen, dass wir bzw. Massacre Records es Ende des Jahres verffentlichen knnen. Auch im nchsten Jahr werden wir wieder an einem Album arbeiten und wir hoffen, dass wir zu jedem Release eine Tour absolvieren und vielleicht sogar auf einigen Festivals spielen knnen.

Danke fr das tolle Interview. Wir trinken diesen Herbst mal einen zusammen, wenn wir in Europa sind!!!
<< vorheriges Interview
ANATHEMA - Konzerte, Konzerte, noch mehr Konzerte u [...]
nchstes Interview >>
KISSIN' DYNAMITE - Rockten schon im Kindesalter




 Weitere Artikel mit/ber RESURRECTION: