Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
Ephrat
...über neue, noch nicht eroberte Grenzen.
Sabine Jordan
www.myspace.com/omerephrat


Mit der Scheibe "No One's Words" begeistert mich wieder einmal eine israelische Band. Ephrat heissen die Musiker, um Bandkopf Omer Ephrat, dem ich unbedingt ein paar Fragen stellen musste.

Ephrat ist jetzt - neben Orphaned Land und Amaseffer - die dritte Band aus Israel, die ich kenne und schätze. Gibt es viele so gute Bands in Israel?

Erst mal danke, und ja, es gibt noch einige mehr gute Bands hier. Ich denke, dass es in Tel-Aviv mehr Musiker als Fans gibt. Kreativität und Vielfalt gibt es reichlich. Ich denke, dass die Vermischung der Kulturen hier in dem kleinen Land Israel diesen Schub an Kreativität ausgelöst hat. Aber die Tatsache, dass wir ein kleines Land sind macht es uns Musikern schwierig, wenn man nicht im Mainstream schwimmt, dann wird aus einem nichts. Darum brechen vielen israelische Bands von Anfang an nach Übersee aus, anstatt ihr Glück hier zu suchen

Ephrat

Warum hast du Ephrat als Bandnamen ausgesucht. Hättest Du Dir nicht etwas kreativeres als Deinen Familiennamen aussuchen können? Oder hat der Name eine spezielle Bedeutung, die wichtig für Dich ist?

Das hat damit zu tun, wie die Band entstanden ist. Ich konnte bei InsideOut als Solokünstler unterzeichnen und haben sogar das Album geschrieben, ehe es überhaupt eine Band gab. Als die Entscheidung getroffen wurde daraus eine Band aufzuziehen, anstatt ein Solo Projekt zu machen, war der Name der Band einfach schon als Ephrat festgelegt.

Das Cover zeigt einen Kanaldeckel mit einem Zigarettenstummel, auf dem ein Brief liegt, auf dem Bandname und Titel geschrieben sind. Was war die Intention dabei?

Die Songtexte auf dem Album wurden von verschiedenen Leuten - mir, Lior Seker, Petronella und Daniel - verfasst und ein gesunder Menschenverstand würde Dir jetzt sagen, dass ich Chancen sehr hoch sind, dass sich die Songs damit sehr von einander unterscheiden. Aber, das war nicht der Fall, alles fügte sich zum anderen. Man kann sagen, dass jeder Song - auf die ein oder andere Art - von extremen Situationen, oder Menschen in extremen Situationen, die metaphorisch gesehen - einen Brief über Ihre Situation schreiben, ein Brief, der niemanden erreicht. Das ist es, was das Cover symbolisiert.

Als ich den ersten Song "The Snow" hörte fühlte ich mich irgendwie an das "Damnation"-Album von Opeth und Sachen von Porcupine Tree erinnert. Inzwischen weiß ich, dass Steven Wilson "No One's Word's" gemischt und gemastert hat. Wie hast Du Steven kennen gelernt und beschlossen mit ihm zu arbeiten?

Ephrat

Das ist eine einfache Frage; Eine E-Mail, wirklich, das war alles, was es dazu brauchte... Ich habe Steven vor 2 Jahren eine E-Mail geschrieben und das nächste was Du was man weiß, ist dass ich einen Vertrag mit InsideOut hatte, ein neues Album und Steven Wilson, der es mischen und mastern sollte. Es war hart das zu glauben, ich meine, von nirgendwo zu kommen und dann diesen erstaunlichen Startpunkt zu bekommen, es war fast zu aufregend, um es zu glauben. Aber als die Zeit verging, habe ich mich an den neuen Status gewöhnt und mit Vollgas an dem Album gearbeitet.

Ephrat

Wenn ich mir "No One's Words" anhöre, dann kann ich - abgesehen vom vorher angesprochenen ersten Eindruck - nicht wirklich sagen, dass Ephrat wie irgendeine andere Band klingt, weil es so viele Einflüsse zu geben scheint. Beispielsweise klingt "Haze" ganz anders, wenn man es mit dem ersten Song vergleicht, nicht nur wegen der weiblichen Stimme von Petronella, sondern auch wegen den Tempowechseln.

Meine Musik entsteht in Kombination von Inspiration und gutem Songwriting, sie kommt aber auch von einem Platz an dem Grenzen gebrochen werden. Ich denke, dass es bei Musik - im speziellen bei Progressive Rock und Metal - neue Grenzen gibt, die der Mensch einfach noch nicht erobert hat (Anm.: Entschuldigt sich für das Star Trek Zitat) und das ist es, was ich mit meinen Songs tue. Ich steigere das Tempo im Fortlauf des Songs, oder ich benutze Frauengesang, dann wenn man es am wenigstens erwarten würde. Du kannst mir glauben, dass der Brunnen immer noch voll von Ideen ist und zukünftig können auch noch einige Alben dieser Art erwartet werden.

Ich habe keine offizielle Webseite gefunden. Gibt es nur die Myspace-Seite? Planst Du noch einen Webauftritt?

Wir haben keine offizielle Seite, nur die Myspace-Page, eine offizielle Seite ist aber für die Zukunft geplant.

Ephrat

Lior hat eine außergewöhliche Stimme und ich habe auch sein MySpace-Profil besucht und ihm geschrieben. Leider kann man seine Musik weder hier, noch im Internet kaufen. Ist es sehr schwierig einen internationalen Vertrieb für Bands in Israel zu finden?

Natürlich ist es schwierig, das erklärt sich doch von selbst. Dafür gibt es eine Menge Gründe: Israel als Lokation, die Assoziation, die Israel wegen all seinen Konflikten im Land hervorruft und vieles andere. Ich hoffe, dass sich das ändern wird und die Vorurteile über kurz oder lang verschwinden werden, so dass jeder eine faire Chance bekommt.

Plant ihr irgendwelche Liveshows? Ich könnte mir vorstellen, dass es recht schwierig werden könnte, die Songs so hinzubekommen, dass sie live funktionieren? Falls Ihr eine Tour plant, können wir damit rechnen Euch in Deutschland - oder Europa im allgemeinen - zu sehen?

Wenn Du das Album gehört hast, dann weißt Du ja, dass Liveshows hier schwierig und logistisch betrachtet kompliziert zu realisieren sein werden. Von daher wird es noch etwas dauern, ehe wir auf die Bühne gehen können, aber nicht mehr zu lange. Die Band wird aus dem bis jetzt bestehenden Quartett mit einiger Unterstützung (Keyboard, 2. Gitarre und weiblicher Stimme) bestehen. Ich weiß aber noch nicht, ob uns Petronella und Daniel auch auf die Bühne begleiten werden. Aber die generelle Richtung sieht Europa inklusive Deutschland vor.

<< vorheriges Interview
CHARING CROSS - Das erste Mal dauert lange!
nächstes Interview >>
ANATHEMA - Konzerte, Konzerte, noch mehr Konzerte u [...]




 Weitere Artikel mit/über EPHRAT: