Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
Amaseffer
Ungewöhnliche Sounds aus dem Nahen Osten
Thorsten Dietrich
www.amaseffer.com


Das israelische Trio Amaseffer hat mit seinem Debütalbum eine Melange von orientalischer Musik, Metal und dem Flaier von Filmsoundtracks geschaffen. Mit verschiedenen Gastsängern haben sie Ihre Vision umgesetzt und mit Ihrem Debütalbum gleich eine Triologie gestartet. Ich sprach mit Schlagzeuger Erez Johanan.

Was bedeutet Amaseffer in Englisch und warum habt ihr diesen Bandnamen ausgesucht?

Amaseffer ist ein alter Name für die Israelis, der aus der Bibel stammt. Er wird Am – HaSeffer ausgesprochen und bedeutet übersetzt "Volk des Buches", das Volk, das dem heiligen Buch folgt. Wir haben diesen Namen ausgewählt wegen dem Konzept, mit dem wir uns befassen, der alten Atmosphäre, die wir in unserer Musk haben. Wir wollten einen Namen der einen richtigen und eindeutigen Eindruck vermittelt.

Amaseffer ist eine Band aus Israel mit drei Mitgliedern. Ihr kreiert Soundtracks für Filme und PC-Spiele. Erzähl uns doch etwas darüber!

Amaseffer

Wie Du auf dem Ablum “Slaves For Life” hören kannst sind wir sehr Soundtrack-orientiert in unserer Herangehensweise. Wir haben unsere eigene Firma "Amaseffer Soundtrack Productions" gegründet, die Musik für Filme und Computerspiele schreibt. Wir haben gerade den Soundtrack für den Film “Altalena” (Anm. d. Red.: israelischer Film über den 1984 versuchten Staatsstreichs mit dem Ziel die Interimsregierung Israels zu stürzen) fertiggestellt und werden bald neue Projekte ankündigen.

Ihr hattet ein paar Gastmusiker auf der Platte wie Kobi von Orphaned Land, Mats Leven (Ex-Therion, Krux, Malmsteen), ebenso Angela Gossow von Arch Enemy. Mit denen bekommen Europäer dann auch einen besseren Kontakt zu eurer Musik. War genau das auch Eure Absicht, oder habt Ihr gar keinen Sänger? Bleiben die anderen für das zweite Album?

Es gibt eine Menge sehr talentierte Sänger in Israel, aber wir wollten etwas, das keiner von Ihnen uns geben konnte. Mat's Stimme ist sehr eigen und wir haben ihn ausgewählt, weil er wirklich zu unserer Vision passte und er ist echt einzigartig. Es wäre einfacher gewesen mit Leuten aus Israel zu arbeiten, aber wir wollten keine Kompromisse für unseren Komfort auf Kosten unserer Musik eingehen. Das gleiche gilt für Angela. Tatsächlich kannst Du auf dem Album Angelas Stimme mit einem Israelischen Sänger, Yotam Avni, der die aggressivste Stimme in Israel hat, hören. Der Mix von beiden zusammen kreiert diese dämonische Stimme. Wenn wir mit der Vorproduktion vom nächsten Album starten werden wir ein deutlicheres Bild, wie das Album sich anfühlen soll, haben und das wird alles sein, dass wir brauchen um zu entscheiden, wer an dem nächsten Album teilnimmt. Wir glauben schon, dass Mats wieder singen wird und er sagte auch, dass er Lust hätte, aber man kann ja nie wissen..

Ihr habt ein Konzept über die Auswanderung Eures Volkes aus Ägypten vor langer Zeit gemacht. Diese Geschichte wurde schon ein paar mal verfilmt und sie steht in der Bibel. Warum habt Ihr das Thema erneut aufgegriffen, oder gibt es andere Aspekte dieses Themas bei Euch?

Es war eine große Herausforderung eine Geschichte auf unsere eigene Art zu erzählen, die schon früher oft erzählt wurde. Diese Geschichte hat eine wirklich große Wichtigkeit für das israelische Volk, es ist der Punkt an dem wir eine Nation wurden und es ist ein definierendes Ereignis in der Geschichte der Menschheit. Aber vor allem glauben wir, dass man eine Menge daraus lernen kann, auch heute noch.

Amaseffer

Bands aus Israel wie Orphaned Land und vielleicht noch ein, oder zwei andere Kombos sind gute Bekannte in der Metalszene. Aber es sind sehr wenige. Kennst Du den Grund dafür?

Die israelische Metalszene ist voll von Bands, einige sind besser als die anderen, einige sind sehr speziell und viel versprechend. Wir glauben, der Grund dafür, dass so wenige Bands aus Israel auch im Rest der Welt bekannt sind, liegt hauptsächlich an der Geographie und Mentalität. In Europa ist es soviel einfacher für eine Band loszugehen und in verschiedenen Ländern zu spielen, es ist nur eine Frage einer Busfahrt und schon bist Du da. Der mentale Punkt ist, dass viele Bands in Israel darauf warten entdeckt zu werden, aber diese Situation ändert sich. Mehr und mehr Bands sehen ein, dass man nie etwas erreichen wird, wenn man sich nicht selbst promoted. Keiner wird Dir helfen, man muß sich Glück und Vermögen selbst erarbeiten.

Amaseffer klingen wie keine andere Band und kombinieren orientalische Musik und Metal auf eine ganz besondere Art. Denkt Ihr, dass das das Ticket zum Erfolg ist?

Wir wissen, dass das unsere Art zu schreiben und zu arbeiten ist, es ist unsere musikalische Vision und die Art wie wir die Sachen sehen. Es spielt keine Rolle, ob es uns Erfolg bringt, oder nicht, wir tun es für uns selbst und für die Menschen, die unsere Musik berührt.

Kobi von Orphaned Land sagte in einem Rock Hard Interview, dass Musik keine Grenzen hat. Seine Band hat enthusiastische Fans aus aller Welt, sogar arabische. Wie sieht das mit Euch aus?

Wir wissen es noch nicht, da unser Album gerade erst veröffentlicht wurde und wir erst die ersten Feedbacks bekommen. Wir denken aber, dass Kobi Recht hat: Musik hat keine Grenzen und wir sind sicher, dass Menschen auf der ganzen Welt Dinge in unserer Musik finden können, die sie lieben.

Was denkst du eigentlich über die normale Metalszene mit Bands wie Judas Priest, Motörhead und Co.? Magst Du Death und Black Metal?

Amaseffer

Wir schätzen diese Musiker, wir lieben alle Arten von Musik, die unsere Seele berührt. Manchmal ist das Mozart, manchmal ist es Miles Davis und ein anderes Mal ist das Chuck Schuldiner. Wir kategorisieren Musik nicht, es ist Kunst und man kann aus Kunst nichts rationales machen.

Wie ist Das Leben in Israel in diesen Tagen. Die Presse öffnet ihren Mund nur für schleche Nachrichten. Metalbands touren kaum in eurem Land, wenn man mal von Bands wie Paradise Los absieht!

Da sagst Du etwas richtiges, die Presse beschäftigt sich nur mit dem unschönen Teil der Nachrichten über Israel. Das ist immer übertrieben. Das Leben in Israel ist sehr ähnlich dem Leben in jedem anderen Land auf der Welt. Der Hauptunterschied ist, dass alles hier sehr schnell und sehr intensiv passiert. In den letzten paar Jahren fingen Metalacts wie Marty Friedman, Opeth, Maschine Head, Nightwish, Evergrey und Mayhem an hierher zu kommen, es heisst, sogar Metallica hätten vor diesen Sommer zum dritten mal nach Israel zu kommen. Du kannst jeden Fragen, der dort war, wie es war... Ich bin sicher Du würdest überrascht sein.

Ist Amaseffer eigentlich eine normale, echte Band die live spielt oder bleibt ihr in Zukunft auch Studioband?

Amaseffer ist eine Band die live spielen wird, aber nicht in naher Zukunft. Wir haben eine sehr klare Vision, wie unsere Show sein müsste und es kann nicht passieren wenn wir nur ein Drittel der Geschichte in unserer Hand haben.

<< vorheriges Interview
THE DEVIL'S BLOOD - Eine kleine Friedhofsmusik
nächstes Interview >>
REKORDER - Die hessische Revolution




 Weitere Artikel mit/über AMASEFFER: