Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
THE DEVIL'S BLOOD
Eine kleine Friedhofsmusik
Andreas Frost
www.myspace.com/thedevilsblood


Wie aus dem Nichts haben mich THE DEVIL'S BLOOD mit ihrer Zwei-Track EP "The Graveyard Shuffle" ganz schn aus den Socken gehauen. Ihr 60er/70er Jahre Hard Rock, gespickt mit sehr feinen Melodien, einer fantastischen und ausdrucksstarken Sngerin und einer eigentmlichen Atmosphre ist bei mir immer noch in Dauerrotation und macht absolut schtig. Ihren Stil nennen sie Occult Rock, wobei sich das okkulte Element in den Texten und im Artwork widerspiegelt. Da mich der Appetithappen derart fasziniert hat, war es fr mich ein Anliegen, euch diese Band mal etwas nher vorzustellen.

THE DEVIL'S BLOOD ist ja noch eine ziemlich junge Band. Wie fing das alles an? Waren die Bandmitglieder schon in anderen Bands aktiv?


THE DEVIL'S BLOOD war anfangs mein eigenes Projekt. Ich habe einfach alle Songs zu Hause aufgenommen und hab F. gebeten, sie einzusingen. Wir hatten das Gefhl, dass das schon ziemlich gut war und begannen, nach weiteren Bandmitgliedern zu suchen. Wir hatten eine komplette Band zusammen, die dann anschlieend wieder gefeuert wurde, weshalb ich die Bandwieder auf Eis gelegt habe. Nach ein paar Monaten kam JB dazu, nachdem wir schon recht erfolgreich waren. Wir sind stndig am proben, aufnehmen und an neuem Material am feilen. Alle Mitglieder waren und sind in so vielen Bands aktiv, dass mir echt die Zeit und die Energie dazu fehl, die hier alle aufzuzhlen. Letztlich ist das aber Wurscht, da ich eh 99,9% des Materials schreibe.

Direkt nach der Verffentlichung eures ersten Demos seid ihr bei Vn Records untergekommen. Wie schwierig war es, ein passendes Label fr eure Musik zu finden?

berhaupt nicht schwierig. Wir bekamen Angebote von einigen greren und kleineren Labels. Wir warteten einfach auf das richtige Angebot. Dann machten Vn uns ein Angebot, das offen, ehrlich und untersttzend war. Wir sprachen stundenlang ber Musik und unsere Ansichten hinsichtlich der Promotion usw. und entschieden uns letztendlich, bei ihnen zu unterschreiben.

Ist euer Demo noch erhltlich? Werden diese Songs es eines Tages auf ein Album schaffen? Ich denke, dass Songs wie "The Anti-Kosmik Magick" einfach zu gut sind, um sie den Fans vorzuenthalten.

Das Demo war niemals erhltlich. Man kann es von unserer Website runterladen. Die Songs werden fr spterer Verffentlichungen neu aufgenommen. Wann und wo das passieren wird, sag ich jetzt mal noch nicht.

Ich finde die Kombination von klassischen Rock ' Roll/Hard Rock und okkulten Texten sehr interessant. Die einzige bekannte Band, die einem hnlichen Konzept folgt, ist Danzig. Wie wrdest du euren Stil jemandem beschreiben, der noch keinen einzigen Ton von THE DEVIL'S BLOOD gehrt hat?

Ich wrde einfach sagen, dass es Psychedelic Hard Rock ist. Das trifft es schon ziemlich genau. Eine Mischung aus 60er Psychedelic und 70er Jahre Hard Rock. Das kommt schon nahe an unseren Sound ran. Bands wie Danzig waren sicherlich ein groer Einflu, das waren Ufo und Led Zeppelin aber genauso. Es wrde viele Stunden und Seiten dauern, unsere Einflsse zu beschreiben, haha!

Kommen wir doch mal zum textlichen Konzept von THE DEVIL'S BLOOD. Gibt es ein (loses) Konzept sowohl auf dem Demo als auch auf der "Graveyard Shuffle" EP? "TheAnti-Kosmik Magick" z.B erinnert mich an den Chaos-gnostischen Satanismus, mit dem sich Dissection 2006 auf ihrem Album "Reinkaos" befasst haben. Reprsentieren die Texte eine bestimmte Religion oder eine spirituelle Bewegung, der ihr folgt und nach der ihr lebt?

Es ist ein Song, den ich als Tribut zum Aspekt der Dunklen Mutter geschrieben habe, die mich im Kampf gegen die Sklaverei untersttzt. Ich verspre weder Drang, mich einer Bewegung anzuschlieen noch habe ich groe Lust, meinen Glauben in allen Einzelheiten zu erklren. Sagen wir mal, dass "The Anti-Kosmik Magick" ein sehr persnlicher Song ber meine eigenen Kmpfe mit der Mittelmigkeit und der Hoffnungslosigkeit ist.

Ich muss sagen, dass ich die beiden Lider von der "Graveyard Shuffle" EP ziemlich geil finde! Wieviel Zeit wird vergehen, bis ihr ein komplettes Album verffentlicht? Wenn alle Lieder die Klasse eurer bisherigen Kompositionen haben, dann stnde uns wohl ein absolutes berflieger-Album ins Haus! Wie zufrieden seid ihr mit eurer neuesten Verffentlichung und wie waren die Reaktionen der Fans?

Die Reaktionen waren bisher absolut groartig und ermutigend. Wir haben nur gute Reviews gelesen und schon viele Scheibe verkauft. Auch die Reaktionen bei unserem Gig war wirklich fantastisch und inspirierend. So gesehen haben wir keinerlei Zweifel daran, das wir alle mit unseren nchten Verffentlichungen zufrieden stellen knnen.Wir werden evtl. eine 5-Track EP spter in diesem Jahr rausbringen und dann, Anfang des nchsten Jahres, ein komplettes Album herausbringen. Ich bin sicher, dass jeder von dem Resultat begeistert sein wird.

Liege ich richtig, wenn ich sage, dass euer grter Einfluss The Coven sind? Es wird hartnckig spekuliert, das Jinx Dawson ihre alte Band noch mal aufleben lassen will. Was denkst du darber?

Obwohl Coven und Jinx Dawson stndig mit THE DEVIL'S BLOOD in Verbindung gebracht werden, ist die grte Inspiration wohl Roky Erickson. Seine Musik und seine Texte sind definitiv der Kern des Konzeptes, auf welchem die Band beruht. Natrlich wre ich begeistert davon, Jinx Dawson und ihre alte Band live zu sehen. Aber nur, wenn sie immer noch die dunkle Inspiration hat, die sie mit uns teilen kann ...

Was ist im Lager von THE DEVIL'S BLOOD fr die Zukunft geplant?

Wie schon gesagt, wird es dieses Jahr evtl. noch eine EP geben, die wir auch live vorstellen wollen. Dann geht's ins Studio fr das erste Album. Was danach kommt, ist erstmal ungewiss. Wir werden einfach weiter die Musik machen, die wir lieben, so lange wir knnen!

Die nervigste Frage zu letzt! Haben die Akronyme der Bandmitglieder eine spezielle Bedeutung?

Die Frage ist keineswegs nervig, aber die Antwort ist wirklich unspektakulr. Es sind schlichtweg die Initialen der Bandmitglieder. Wir haben entschieden, anonym zu bleiben im Zusammenhang mit dem Kult. Wir sind nicht an persnlichem Ruhm oder gar Ehre interessiert. Alles soll sich um den Kult und die Musik drehen und nicht um uns selbst.
<< vorheriges Interview
MICHAEL BORMANN - Hans Dampf in allen Gassen
nchstes Interview >>
AMASEFFER - Ungewhnliche Sounds aus dem Nahen Osten




 Weitere Artikel mit/ber THE DEVIL'S BLOOD: