Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
Hate Squad
15 Jahre und kein bisschen redefaul
Thorsten Dietrich
www.hatesquad.com


Hate Squad waren die ersten deutschen Hrtner, die Mitte der 90er Metal und Hardcore vermischten. In den 15 Jahren war es doch einige Jahre still um die Band, was Snger Burkhard Schmitt auch zu gibt und vielleicht mit diesem ausfhrlichen Interview etwas versucht auszumerzen. Es gab ja auch viele Themen und besonders bezglich dem schlechten Abschneiden der neuen Scheibe "Degello Wartunes" in den fhrenden Metalmagazinen lsst sich Burkhard zu langen Antworten hinreien. Deshalb musste ich das riesige Ergebnis etwas krzen, damit das auch jemand lesen will. Sorry Burkhard! Ich denke es gibt trotzdem immer noch genug zum Lesen.

Hallo Burkhard! Wieso sind seit eurer letzten Scheibe wieder 4 Jahre vergangen ? Auch live habt ihr euch rar gemacht und uns weder mit Einzelgigs noch mit Festival-Prsenz beehrt, wenn ich mich nicht tusche!

Es hat sich halt so ergeben, wir haben so lange an den Songs gearbeitet bis wir zufrieden waren und gengend Material zusammen hatten. Auerdem gibt es noch viele andere wichtige Dinge im Leben, einige von uns haben Familien, Jobs etc. und das meldet sich auch von Zeit zu Zeit und fordert seinen Tribut. Ganz so viel Zeit wie als Schler oder Zivi etc. kann man leider nicht mehr in die Sache stecken, auch wenn wir es sicher gern oft wollten. Live haben wir uns zwar rar gemacht, aber das wir berhaupt nicht gespielt haben stimmt nun so nicht ganz. Wir haben sowohl Headliner-, als auch Supportshows und auch kleinere Festivals gespielt, aber das waren dann eher ausgewhlte bzw. auch zufllige Konzerte, richtige lngere Touren etc. haben wir nicht gemacht, da hast Du schon Recht!

Nebenbei brllst du ja auch noch bei der Band Bloodstain. Wie kam das denn?

Ja, das stimmt. Also das war keine groe Geschichte, zuerst war geplant, da ich bei einem Song als Gast auf deren Debtplatte mitshout. Dann bin ich whrend der Aufnahmen gleich komplett eingestiegen und habe auch noch Gitarrist Tim Baurmeister (ex Hate Squad, ex-Rykers) mitgebracht, der allerdings leider mittlerweile nicht mehr dabei ist, eben auch beruflich bedingt. Das war aber auch nicht alles vllig neu, denn einer der Bloodstain Grnder, Gitarrist Bryan Thias hat mal zwischen dem Hate Squad Demo und der 1. Hate Squad Platte bei Hate Squad Bass gespielt, wir kannten uns also schon sehr lange und stehen schon auf sehr hnliche Musik. Auf der Bloodstain CD bin ich brigens nur bei 3 Songs mit zu hren, wie gesagt mein Einstieg ist ja auch whrend der Aufnahmen passiert und war recht spontan. Wir sind grade am Songwriting fr eine weitere Platte, allerdings ist es leider auch bei Bloodstain so das wir im Prinzip gerne mehr machen wrden als es mglich ist. Die neuen Songs killen jedenfalls soweit schon sehr gut, finde ich.

Hate Squad

Was hat es mit dem recht beknackt anmutenden Titel "Degello Wartunes" auf sich und dem Cover an sich? Es gibt Leute die sagen das sieht nach Machine Head aus...

Hey Sportsfreund, vorsichtig(lacht). Na ja, ob beknackt oder nicht darber lsst sich wohl streiten denke ich, das Wort "Degello" ist spanisch und dazu findet man die Erklrung auch berall im Internet wenn man etwas googelt. Es hat jedenfalls absolut null mit ZZ Top zu tun wenn ich das mal so anmerken darf und das Cover noch viel weniger mit Machine Head! Ich bin mit Leuten von Machine Head gut befreundet und es wrde mir nicht im Traum einfallen von denen eine Coveridee zu klauen. Wenn das einer anders denkt, ist das nicht mein Bier. Jedenfalls hat es nichts mit Machine Head zu tun und da habe ich bis eben auch nie dran gedacht, wenn ich ehrlich bin (lacht).

Mich erinnert der Titel eher an einen Dnerladen! Ich finde bei der Suche im Internet nur die CD Kritiken und eine Scheibe von ZZ Top die so heit, aber egal. Nun sind die wichtigen Magazine drauen und im Heavy oder Metal Hammer gab es ganz schn was auf die Mtze. Die Richterskala im Rock Hard sieht trotz gutem Einzelreview fr euch auch nicht so toll aus. Bekommt man da Zweifel. Oder habt ihr da mittlerweile ein dickes Fell?

Na ja was heit Zweifel. Also Zweifel an unserer Platte ganz sicher nicht wenn Du das meinst, die ist nmlich in allen Belangen gut geworden und sicher besser als einige ihrer Vorgnger. Und wer auch nur eine andere CD von uns bisher o.k. bis gut fand, der sollte sich eigentlich schmen anderes zu behaupten, denn das wre schlichtweg gelogen! Ich habe schon nen Moment berlegt wie ich darauf antworten soll denn ich knnte es in einem Satz tun, aber auch ausfhrlicher argumentieren, denn zum einen habe ich schon Verstndnis in gewisser Weise fr einige Dinge und die Haut ist dick geworden, auf der anderen Seite wundere ich mich ja selbst ber so manches Also was den Metal Hammer angeht, da muss ich mich schon sehr wundern was fr ein Geschwurbel die immer abliefern oder sie haben irgendwie immer eine unglckliche Hand mit der Auswahl der richtigen Reviewer. Sorry, so ehrlich muss ich jetzt mal sein. Es gab bisher zu keiner Hate Squad CD eine faire und sachliche Kritik und selten auch mehr als 2-3 Punkte! Leider verpassen wir nun glaube ich schon zum 2. Mal nur ganz knapp den letzten Platz im Soundcheck. Ich rgere mich aber eher darber, dass in der ganzen Kritik zwar alles Mgliche stand, aber nichts direkt ber die Songs, Lyriks, Cover, Sound oder was auch immer, vielleicht htte das mal einen interessieren knnen. Es war nur im Prinzip pflichtbewusst unser Werdegang abgespult und dann wurde kurz draufgepisst! Was soll ich da mehr zu sagen? Irgendwie werde ich auch manchmal das Gefhl nicht los, dass wir Deutschen uns in vielen Situationen jeweils nicht mal die Butter auf dem Brot gnnen und das kotzt mich generell schon mal an. Vor allem im Musikbusiness!

Ehrlich gesagt lese ich den Hammer nur ab und an wenn ich tanke um mich dann aufzuregen.

Die Kritik im Heavy hat mich schon etwas erstaunt, weil ich gerade frher von dem Heft sehr viel gehalten habe, als es noch lange nicht annhernd so fett war wie heute. Allerdings hatte ich damals auch das Gefhl die haben sich einfach mehr Mhe gegeben, egal bei welcher Band, sowohl mit den Reviews als auch den Interviews! Fr mich hat das Heft irgendwie diesen kultigen Undergroundcharakter von frher weitestgehend eingebt und genau deswegen mochte ich es damals eben mehr. Aber ich muss den Heavy Leuten schon zu Gute halten, dass sie uns auch frher nie wirklich komplett hochgejubelt haben, wir sind dort zwar immer gut weggekommen aber mehr eben auch nicht. Das war immer o.k. und immer fair und es war mir immer klar, dass wir auf deren Titelblatt eigentlich nie erscheinen werden, aber es war irgendwie trotzdem ehrlicher damals. Tja und beim Rock Hard da kann ich es fast noch am wenigsten erklren, denn wie Du richtig schreibst ist das Review ja sehr gut. Die Tasache, dass so viele der Redakteure die Scheibe so kacke finden hat mich im ersten Moment schon etwas schockiert, zumal Rock Hard frher immer massiv hinter uns stand. Selbst mit der "H8 For The Masses" gab es eine absolut korrekte Kritik, wenn auch die bis dato schlechteste Soundcheckplatzierung. Nun ja und dann toppt die neue Scheibe eben mal diesen alten Minusrekord im Soundcheck von 2004 um locker 20 Pltze. Da fllt mir dann nicht mehr viel dazu ein, egal wie gro die Konkurrenz im jeweiligen Monat auch ist, die war frher auch nie ohne! Ich kann verstehen, wenn Leute die Platte nicht als Oberhammer bezeichnen oder meinen da wre sicher auch noch etwas mehr drin, alles konstruktiv und auch sicher berechtigt .Wer aber alle unsere Platten durchweg ber die Jahre mit Supernoten bewertet hat und dann lediglich "Degello Wartunes" scheie findet, der sollte mir mal erklren warum? Irgendwie ist es doch kein richtiges Verhltnis mehr wenn Album 1 und 2 im 10x Dynamit landen und beide jeweils Minimum 8 Punkte bekommen und im Soundcheck in den Top 10 waren. Dann bekommt Album Nummer 3, das angeblich ja alle sowas von Kacke finden sogar 9 Punkte und war nur wenige Pltze schlechter im Soundcheck. "H8 for The Masses" bekommt auch wieder 8 Punkte und ist wieder einige Pltze abgerutscht, das ging noch in Ordnung. Aber was bitte macht jetzt "Degello Wartunes" im Schnitt gute 15-20 Soundcheckpltze schlechter als alle unsere anderen Scheiben vorher? Der fette Sound etwa? Die lngere Spielzeit verglichen mit lteren Vs? Die schnellen und interessanteren Songs? Dass ich bei den Aufnahmen erstmals seit langem wieder gesund war und man das auch den Vocals anhrt? Nix davon hat anscheinend die Jury berzeugen knnen, mal hier und da doch einen halben oder einen Punkt mehr zu geben. Auch nicht die Tatsache, dass wir nun schon seit 15 Jahren unter teilweise schweren Bedingungen durchhalten. Zumindest das htte doch auch mal mehr als 6 Punkte gerechtfertigt, oder findest Du nicht?

Hate Squad

Ich finde die Wertung auch nicht toll, aber nur fr das dabei bleiben, darf man heute aber keine Punkte erwarten.

Das ist es, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ich denke das liegt vielleicht auch an der heutigen Zeit im Allgemeinen. Alles ist schneller, hrter, weiter, lauter, heftiger. Fr vieles bleibt auch gar nicht die Zeit und es fllt durch ein Raster und fertig ist die Sache. Im Endeffekt ist es auch immer mig ber Musik und deren Bewertung durch andere Menschen zu streiten, jeder hat seinen eigenen Geschmack und das ist halt zu akzeptieren, ob mir nun passt oder nicht, was die Leute ber unsere Musik denken oder schreiben! So hart es auch in Anbetracht der Platzierungen in den 3 genannten Magazinen fr uns ist, ich kann zumindest dem Heavy und auch Rock Hard keinen wirklichen Vorwurf machen. Die haben uns frher immer nach Krften untersttzt und dafr gebhrt Ihnen groer Dank, denn das war auch frher nicht selbstverstndlich und ohne deren Hilfe wren wir vielleicht auch nie ganz so weit gekommen. Ich finde so was darf man in aller Enttuschung auch nicht vergessen. Ansonsten werden wir so oder so unser Ding weiter durchziehen und werden damit leben mssen, dass wir anscheinend auch nicht mehr die Lobby haben wie frher, woran auch immer das liegen mag. Unser Album finden wir zumindest alle nach wie vor geil und sind damit sehr zufrieden und glcklich. Dass es noch besser geht, das wissen wir selbst und arbeiten daran dies auch fr die nchste Platte umzusetzen. Jetzt knnen die Soundcheckplatzierungen fr unser nchstes Album ja fast nur noch nach oben gehen (lacht).

"Hannover H8core" ist dann eine Nummer wie zu besten Madball Zeiten, auch vom Titel her. Ist das nun schwer ernst gemeint, eine Persiflage von Freddie & Co oder was ganz anderes?

Also sorry, ich kann jetzt die Frage gar nicht richtig nachvollziehen. Was hat bitte "Hannover H8core" vom Titel her mit Madball zu tun? Also einige haben mich schon in Reviews stellenweise wie eine Mischung aus Napalm Death Barney und Madball Freddy betitelt und du hast Recht, auch die Musik von "Hannover H8core" ist sicher von der gesamten Platte am ehesten in die Madball Richtung gehend, aber eine Persiflage auf Freddy oder Madball, warum sollten wir das denn tun? Nur um Missverstndnissen vorzubeugen, wir alle mgen Madball und kennen die Jungs auch, also das heit jetzt absolut nicht das wir Madball nicht gut finden. Ja, es ist auch todernst gemeint, der Song hat eigentlich die deutlichste Message der ganzen Platte. Also bitte hre Dir das Teil noch mal in Ruhe an, Musik zu erklren geht eh immer gut in die Hose. Naja und wenn es Dich irgendwie an Madball erinnert, muss das ja auch nichts schlechtes heien. Aber falls Du meinst, es wre irgendwie abgekupfert oder die Titelidee wre geklaut, also das kann ich nur verneinen. Ich hoffe, ich habe die Frage berhaupt richtig verstanden.

Bestimmt! Madball und AF haben ja immer Titel wie "HC United" oder "Hardcore Pride" oder mal was wo die Stadt New York genannt wird. Das habt ihr bei diesem Song auch quasi gemacht und das hat mich an diese Bands erinnert.

Musikalisch seid ihr fr mich schwer einzuordnen, da die richtigen Thrash und Death Metal Riffs einfach nicht auszumachen sind und ihr doch eine starke HC Schlagseite habt. Wie siehst du das?

HATE SQUAD spielen einen ausgewogenen Mix aus Hardcore, Death Metal und Thrash Metal, der hauptschlich 2 wichtige Elemente beinhaltet: Aggression und Groove. In der Vergangenheit wurde unser Stil als "Metalcore", "Deathcore", "Hatecore" oder auch als "Hardcore influenced Thrash Metal" bezeichnet. Dafr haben wir dann mal die Bezeichnung "Hannover H8core" entwickelt, was ja in Anbetracht unserer Herkunft, unseres Bandnamens und unseres Bandlogos auch sehr nahe liegt. Aber ich hatte es ja oben schon erwhnt, Musik zu erklren ist schwierig und das sieht wohl jeder anders, wie und was es nun in unserem Fall genau ist! Es gibt sicher Leute aus dem Hardcore Bereich, denen wir schon immer viel zu Metal waren und auch einige Metaller, die schon immer den Hardcoretouch in unserer Musik verabscheuten. Was soll man machen, genau das eben ist Hate Squad und genau das macht uns seit 15 Jahren aus und hebt uns schon von der Masse etwas ab. Wir passen nie zu 100% in eine Schublade und das ist gut so. Hate Squad polarisiert schon auf eine gewisse Art, aber Hate Squad wird es - solange ich dabei bin - immer ordentlich krachen lassen und das ist das Wichtigste!!

Viele Bands transportieren heutzutage doch eine Message in ihren Songs und versuchend die Welt um sie herum wiederzugeben, worum geht es in deinen Texten?

Genau darum, ich versuche die Welt um mich herum wiederzugeben. Besser htte ich es jetzt gar nicht ausdrcken knnen. Alles was mich irgendwie beschftigt packe ich in die Lyrik. Wobei ich sagen muss, dass ich zu 99% jedoch das Thema Liebe komplett auen vor lasse! Nicht weil ich es unwichtig finde, sondern weil ich einfach vieles in diesem Thema lieber mit ganz anderer Musik verarbeiten wrde. Wenn man z.B. wirklichen Kummer hat, dann ist man ja eher auch traurig gestimmt und nicht unbedingt wtend, das kommt dann vielleicht bei mir hinterher irgendwann! Die einzigen Hate Squad Songs wo ich je wirklich etwas textlich in dieser Richtung gemacht habe waren "Just A Dream" und wenn berhaupt noch "Love/Hate". Ansonsten kommt dann doch eher die Wut und der Hass auf die verschiedensten Dinge und Zustnde in dieser Welt durch. Und da gibt es etliches, was sich zu hassen lohnt oder worber man wtend sein sollte! Und das passt auch zu Hate Squad am Besten. Wenn mich ein Thema gar nicht interessiert, dann fasse ich es auch nicht an. Das meiste was ich von dieser Welt aufnehme, passt aber sehr gut zu Hate Squad und der Stoff wird mir (leider) nie ausgehen. Aber ich bin froh, dass ich es auf diese Weise wenigstens kanalisieren kann.

HSB haben "Not My God" gecovert und nun spielen Musiker von HSB und Maintain auf eurer neuen Scheibe. Was bedeutet das fr euch und wre eine Tour mit denen nicht sinnvoll?

Die Sache war auch sehr spontan und ich kann nur sagen das Marcus Bischoff von HSB, aber auch sein Maintain Kollege Timo Bhling, der ja ebenfalls da war, ihre Sache supergeil gemacht haben und fr diese spontane Aktion auch sehr professionell! Es hat echt Spa gemacht. Davon abgesehen finde ich es eh geil wenn auf Alben mal Gste dabei sind, die hier und da auch noch einen gewissen Akzent setzen knnen. Da ist leider der Metal Bereich (mal von Ausnahmen wie Soulfly etc. abgesehen) meiner Ansicht nach auch noch recht weit zurck, wenn man das mal, z.B. mit der Hardcore Szene oder auch dem Hip Hop vergleicht. Grade was Snger im Metal Bereich angeht, die pissen sich wirklich immer schnell an - habe ich erlebt - wenn sie nicht allein die Frontdiva spielen drfen. Wie gesagt das ist in anderen Szenen etwas anders und da knnen sich viele Bands, die meinen sie wren real, noch etwas abgucken! Da ich ja nun mal Snger bin kann ich mir eigentlich vorstellen bei so gut wie allem mitzumachen, wo ich einen Laut aus meinem Mund rauslassen muss. Ich denke das geht sicher anderen ebenso, weshalb ich solche Kombinationen mit mehreren Stimmen immer uerst interessant finde, egal in welcher Form. Eine Tour mit Heaven Shall Burn oder auch Maintain wre natrlich mal Hammer, aber ich wage nicht wirklich drauf zu hoffen, dass es konkret mal dazu kommt. Es sei denn, Heaven shall Burn laden uns ein - da wir da sowieso ganz klar der Support wren, was auch vllig legitim und gut so wre. Da liegt es sicher nicht daran, dass wir keinen Bock htten, aber die Jungs sind auch viel beschftigt, soweit ich wei und haben sicher ganz andere Dinge im Kopf, als mit uns mal nett ne Woche zu touren. Mit Maintain haben wir ja schon gespielt und die sollten eigentlich auch auf unserer Release Party in Hamburg mitzocken, waren da aber schon selbst unterwegs. Naja, vielleicht klappt das ja trotzdem noch mal mit den beiden Bands, muss ja nicht gleich ne ganze Tour sein, so 3-4 Shows wren ja auch schon mal richtig fett fr den Anfang. Wenn dann mchte ich aber zusammen mit Heaven Shall Burn "Not My God" spielen, natrlich mit Marcus ebenfalls am Micro, wir beide wrden wohl zusammen alles niederbrllen bei dem Song, hahaha wre sicher cool.

Gib doch mal einen nicht zu kurzen Kommentar zu jedem eurer bisherigen Alben!

Hate Squad

Also ich liebe alle unsere Platten und kann nach wie vor im Groen und Ganzen auch immer noch dahinter stehen. Jede Scheibe hatte ihre jeweilige Phase, manche Phasen waren gut, manche weniger gut. Ich kann sie zumindest mal der Vollstndigkeit halber fr die jngeren Leser aufzhlen: Das Debt "Theater of Hate", hat damals schon recht heftig eingeschlagen. Mit der zweiten Scheibe "I.Q. Zero" haben wir noch ordentlich einen nachgelegt und es ist bis heute unsere erfolgreichste Platte mit den grten Hits la "Not my God", "I.Q. Zero" und co.! Dann kam die Remix EP "Sub Zero" mit Remixen der "I.Q. Zero" Songs von Die Krupps, Atari Teenage Riot u.a. Die Scheibe wurde damals von vielen Leuten komplett zerrissen, obwohl ich sie - nach wie vor - recht geil finde und wir sind und waren im Prinzip auch immer total offen fr solche Dinge. Danach kam Album Nummer 3 in Form von "Pzyco!" und damit wohl auch so langsam der erste Abstieg. Die Grnde dafr sind sehr vielfltig und im Prinzip auch zu 100% nur bandintern und im nheren Umfeld bekannt und zu suchen. Es gab aber auch Stimmen, die einfach meinten wir wren mit der Platte einfach einige Jahre zu frh gewesen und andere - vor allem - viele weibliche Fans sind berhaupt erst dadurch auf uns aufmerksam geworden. Was auch immer, die Platte ist eingespielt und verffentlicht worden und ist ein Teil unserer Geschichte, das ist nicht zu ndern. Wir haben damals alles auf eine Karte gesetzt und es ist schief gegangen. Unsere alten Fans haben uns dafr abgestraft und einige sind heute sicher immer noch enttuscht, aber was sollen wir machen. Es ist nun ber 11 Jahre her und Geschichte! Was wir in der Zeit von 1998-2003 gemacht haben lasse ich jetzt mal weg, das wrde zu weit fhren. Jedenfalls nur damit es auch hier amtlich steht: Wir haben in dieser Zeit permanent als Band existiert und an Songs gearbeitet sowie uns aber auch um viele andere Sachen gekmmert, die wichtig waren zu dieser Zeit. Wir haben auch Konzerte gespielt, wenn auch nur vereinzelt und dann eher in unserer Gegend, was dann 2004 zu der Verffentlichung von "H8 for the masses" fhrte. Darauf hrt man auch, dass beim Schreiben der Songs viel Zeit vergangen ist, z.B. "Time for Revenge" stammt aus 1998, hingegen "H8 For The Masses" als Song aus 2003!

Ihr habt doch auch bestimmt jede Menge Material von frher oder von irgendwelchen Festivals oder Clips, bzw. ich erinnere mich an Sendungen wie "VIVA Metalla" - kann man da keine ordentliche DVD von machen gekoppelt mit einem neuen Gig?

Diese Idee besteht bereits und ich hoffe wir bekommen das noch irgendwie hin. Soweit ich von unserer alten Plattenfirma Gun Records unterrichtet wurde, ist jegliches Hate Squad Material inkl. aller Masterbnder, auch die Video Masterbnder etc. nicht mehr vorhanden bzw. bei diversen Umzgen verloren gegangen! Ich hoffe, da sich dort doch noch etwas anfinden wird, ansonsten knnen wir nur die Aufnahmen verwenden, die wir selbst noch haben und das sind nur VHS Kopien der Videos bzw. Aufnahmen aus dem Fernsehen. Eventuell gibt es da ber VIVA noch eine Mglichkeit, das checken wir grade ab. Tja und wenn gar nichts mehr in dieser Richtung mglich ist, anstndiges Material zu bekommen oder dieses zu verffentlichen, dann werde ich wahrscheinlich folgendes machen: Dann werde ich das verdammte youtube mit meinen Bootlegvideos von allen gespielten Hate Squad Konzerten der letzten 15 Jahre dermaen berfluten, da es jedem und allen zu den Ohren rauskommt(lacht). Und ich habe viele Videos von Hate Squad, sehr viele, um genau zu sein alle Konzerte, die wir jemals gespielt haben. Das waren einige hundert Konzerte, was wiederum theoretisch dann mehrere tausend Clips ergeben wrde. Ich bin auch schon immer fleiig beim kopieren auf DVDs etc., wenn ich da nen berblick habe und bis dahin nix anderes passiert ist dann geht es los.

Was beeinflusst eure Musik heutzutage und welche aktuellen Bands rotieren in deinem CD Player?

Beeinflusst werden wir wohl am ehesten von uns selbst, da wir da auch sehr intuitiv rangehen und nicht wirklich planen wie es genau zu klingen hat. Es ist eine Idee da, daran arbeiten dann alle und wenn es uns gefllt wird der Song genommen, wenn nicht dann nicht. Frher waren wir sicher von diversen Bands stark beeinflusst, ich denke das macht wohl jede Band durch, davon blieben auch nicht Metallica oder Black Sabbath verschont. Jeder hat irgendwo seine Einflsse und Wurzeln! Hhm, was aktuell in meinem CD Player luft, also schon sehr viel verschiedenes, aber in erster Linie schon am meisten Hardcore, Thrash und Death Metal, auch viel Rap und Hip Hop und alles andere was mir noch gefllt. Da bin ich sehr flexibel, wie die anderen in der Band brigens auch, was Musik generell angeht. Also momentan finde ich zum Beispiel die neue Bury Your Dead sehr geil, auch die neue Testament ist ein Hammer geworden. Ich freue mich auch auf das Debt von Hail of Bullets. Weitere Highlights des letzten Jahres waren unter anderem fr mich auch Nueva Etica aus Argentinien, dann Blacklisted und Exodus, Terror, sowie Ignite und so ziemlich jede neue Bolt Thrower Scheibe kann ich abfeiern! Zur Zeit luft hier eine sehr geile Rap Scheibe von Volkan T. "Sprich deutsch oder stirb", die auch durch Leute aus unserem Umfeld verffentlicht wurde und mich echt grade ziemlich rockt. Die sollten Leute, die offen sind echt mal anchecken.

Optische Frage: Du hast immer noch deine recht lange Matte, whrend andere diese ohne Lochfraprobleme aus irgendwelchen Grnden absbelten. Du und ich kennen da bestimmt eine Menge Leute. Warst du auch mal kurz davor?

Hm, gute Frage zum Schluss. Also, ich will ehrlich sein, ich habe schon sicher mal darber nachgedacht, aber nie wirklich konkret und deshalb war ich auch nie kurz davor. Als ich mir die Haare habe wachsen lassen war ich so ca. 13-14 und da war ich hier bei uns eher noch einer der wenigen die berhaupt Metal gehrt haben. Das war damals natrlich alles komplett anders als heute. Damals bin ich wirklich teilweise damit noch extrem aufgefallen. Irgendwann ist mir halt mal aufgefallen, da es immer mehr Leute gab die sich die Haare haben lang wachsen lassen und ich muss sagen, da war so ein Augenblick wo ich so fr einen Moment lang dachte, da jetzt die Zeit gekommen ist sie abzuschneiden. Auf einmal hatten wirklich alle lngere Haare und hrten Metal. Ich mochte dass frher irgendwie nicht, weil es da so "fr jedermann" wurde und da dachte ich kurz darber nach mit einem Rasierer darber zugehen. Naja und ehe ich mich wohl so recht entscheiden konnte war dann auch einige Jahre spter diese Modewelle wohl wieder durch. Nun haben die wenigsten, die man so von frher noch kennt lange Haare, was nicht heit da sie deswegen mit der Musik nichts mehr anfangen knnen. Ich denke das wird vielen so gehen, die einen haben die Zotteln irgendwann abgeschnitten aus diversen Grnden, die anderen so wie ich haben sich nie wirklich gro Gedanken drber gemacht und ich habe ja auch noch genug Haare fr mein Alter. Ich war also nie jemand der diese Haare als sein Heiligtum angesehen hat, aber hatte auch nie wirklich einen triftigen Grund sie abzuschneiden. Das einzige. bei dem mich Haare manchmal nerven ist beim Sport, oder beim Sex, ansonsten knnen die erstmal bleiben wo sie sind, bis sie mir mal von selber ausfallen, vor lauter Sorgen, hahaha.

Da soll noch ein kurzhaariger Freund von mir sagen, ich wrde zu viel ber Haare und so reden. Was wre passiert, wenn ich Burkhard ber Shampoos und Splungen ausgefragt htte!?

<< vorheriges Interview
HUMAN FORTRESS - Zeit der Stille
nchstes Interview >>
STIGMA - Welcome to Transilvania




 Weitere Artikel mit/ber HATE SQUAD: