Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
Dark Suns
Was mehr bedeutet, als gute Rezensionen...
Sabine Jordan
www.darksuns.de


Die zuflligen Begegnungen, die, an die man ohne Erwartungen herangeht, sind oft auch die intensivsten und so habe ich Dark Suns vor Jahren vllig unvorbereitet auf einem kleinen Festival in der Livearena in Mnster zum ersten mal gesehen und gehrt, meine Begeisterung hat sich bis heute nicht gelegt. Inzwischen sind mit Existence und Grave Human Genuine zwei weitere beeindruckende Alben entstanden. Maik beantwortete mir einige Fragen, die mir so durch den Kopf gingen...

Ihr habt mit Grave Human Genuine ein Superalbum hingelegt. Was unterscheidet es Eurer Ansicht nach von den Vorgngern? Wo seht Ihr Eure Strken?

Nun ja, ich denke, es ist kompakter geworden. Wenn auch die verschiedenen Stilelemente zugenommen haben mgen, so ist uns der Fluss des Albums vielleicht besser gelungen als beim letzten Mal. Aber das sollten nicht unbedingt wir "bewerten". "Existence" war innerhalb der Songs ganz schn vertrackt, viele Breaks, viele unterschiedliche Rhythmen usw. Wir haben bei "GHG" bewusst mit wenig grundverschiedenen Elementen gearbeitet und diese immer wieder variiert. Die meisten Songs bestehen tatschlich nur aus ein oder zwei Grundriffs.

DarkSuns

Anfangs wurdet Ihr sehr oft mit Band wie Opeth verglichen, nervt Euch das, oder ehrt Euch das? Wenn man nun behauptet, dass die neue Scheibe stellenweise ein wenig in Richtung Tool geht - ohne Euch dabei euren eigenen Stil abzusprechen - knntet Ihr das als Kompliment sehen?

Nun ja, als Kritik wrden wir es wohl nicht auffassen. Uns beeinflusst eine Menge Musik und diese Einflsse wird man wohl hier und da irgendwie immer mitbekommen. Jedoch denken wir niemals beim Komponieren an irgend eine andere Band und was diese wohl an Stelle X tun wrde. Bldsinn. Unsere Songs entstehen in der rohesten Form vollkommen aus dem Bauch heraus. Ich finde, wir haben drei uerst unterschiedliche Platten aufgenommen, und wenn ich heute in manchen Reviews einen woher auch immer - Opeth- oder Porcupine Tree-Vergleich lese, interessiert mich das berhaupt nicht mehr. Bei manchen Schreiberlingen merkt man einfach, ob er oder sie sich mit dem Album beschftigt haben.

Es gibt wenige Bands bei denen der Schlagzeuger gleichzeitig singt und, noch weniger bei denen der Schlagzeuger so gut singen kann und das auch live noch klappt. Kann man denn beide Jobs - den als Snger und den als Drummer - wirklich 100% leisten?

Danke! Es ist eigentlich genauso wie beim Gesang und dem Gitarrespielen: Du verlierst immer irgendwo ein paar Prozente, es sind zwei Instrumente (wenn ich den Gesang jetzt mal als Instrument bezeichen darf) und du verteilst deine Konzentration. Das klingt jetzt schlimmer als es in Wirklichkeit ist, denn die meisten Teile sind so verinnerlicht, dass man seinen Fokus auf eine Sache legen kann, ohne dass die andere darunter "leidet" ;)

DarkSuns

Hat Nico jemals darber nachgedacht, sich nur auf das Singen zu konzentrieren? Wie kam es denn zu beidem? Wre es berhaupt vorstellbar vorne zu stehen und nur zu singen?

Wir haben eigentlich nie darber nachgedacht, in dieser Hinsicht etwas zu ndern. Es ist fr uns vollkommen normal in dieser Weise Musik zu machen. Dark Suns gibt es seit 10 Jahren und es war nie anders. Als es damals als Projekt startete, gab es nur zwei "Mitglieder" und die Stelle am Mikro wurde eher als Notlsung vergeben. Kurze Zeit spter wurde eine richtige Band daraus, aber alles schien gut zu passen, also haben wir es dabei belassen. Niko hatte auch schon Gesangserfahrung aus seiner vorherigen Band. Also: nothing special...

Was macht Ihr immer mit Euren Bassisten? Ihr habt jetzt Kristoffer Gildenlw (Ex-Pain Of Salvation) als Sessionbassit. Ist mit ihm auch eine zuknftige Zusammenarbeit denkbar?

Hmm, mglich ist das bestimmt. Aber wir haben gerade mehrere Anfragen von Leuten fr den Tieftonbereich und testen diese gerade an.. Der Jacob, der uns auf der Releaseshow untersttzt hat, ist ein Wahnsinnsbasser und vom Typ her auch voll in Ordnung, wir werden versuchen, ihn vielleicht irgendwie zu halten. Er ist halt ein Jazzer und hat diverse Bands, in denen er spielt. Da geht leider nicht mehr als das Momentane. Und bei Kristoffer wre das noch komplizierter, er lebt doch in den Niederlanden. Aber wir haben regelmigen Kontakt und mal sehen, was die Zukunft bringt.

Ihr konntet auerdem Andy Schmidt von Disillusion fr einen Gastauftritt gewinnen. Wird Nico demnchst dann auch mal seine Stimme den Kollegen von Disillusion leihen?

Keine Ahnung ;)...

DarkSuns

Wie sieht es denn mit Touren aus dieses Jahr und was ist mit Festivalauftriten? Ich htte echt wahnsinnig Lust Euch mal wieder live zu sehen.

Wir sind gerade am booken, nachdem wir unsere Releaseshow erfolgreich hinter uns gebracht haben. Es ist noch nichts festes in Aussicht und da wir auch das selbst tun, geht halt im Moment nur eins nach dem anderen.

Ich habe bei Youtube das Video zu "The Chameleon Conflict" angeschaut, das ist ja schon abgedreht. Erzhlt mal was die Idee dabei ist und wie lange es gedauert hat das alles so abzudrehen, sieht ja nach viel Arbeit aus? Gibt es das Video bisher nur im Internet zu sehen, oder habt Ihr es auch an Musiksender geschickt?

Eigentlich wollten wir kein Video zu einem Song drehen, sondern eine Art Making of von den Aufnahmen machen. Irgendwie haben wir dann ein wenig sinniert und so ist die erste Szene in vlliger Improvisation entstanden. Das, was wir da so alles in den Raum hinein- und hinaustragen, war ein first take. Die Idee wurde weiter gesponnen und es gibt tatschlich eine Story. Deswegen auch der Name "The Chameleon Conflict". Mehr wird nicht verraten!

DarkSuns

Was war das grsste Kompliment, dass Euch je einer zu Eurer Musik gemacht hat?

Hmm, schwer zu sagen. Neulich hat sich jemand in unserer Seite eingetragen mit den Worten: "Ihr habt mich inspiriert, wieder Musik zu machen." Das geht ans Herz, solche Worte und Meinungen besttigen uns in dem, was wir tun und bedeuten uns unendlich mal mehr als eine punktreiche Rezension in irgendeinem Mag.

Gibt es musikalische Ziele, die Ihr unbedingt erreichen mchtet, z.B. einmal Headliner in Wacken sein, oder was auch immer? Wie sehen die Zukunftsplne aus?

Wir haben keine Ahnung, was vor uns liegt und bestimmte Ziele sind erst einmal nicht vor Augen. Auer: Soviel wie mglich auf die Bhnen zu kommen. Daran arbeiten wir.

<< vorheriges Interview
REDEEM - Guter Rock und tuntige Bandfotos
nchstes Interview >>
BOOMERANG - Bodenstndiges Wurfgeschoss aus der Pfal [...]




 Weitere Artikel mit/ber DARK SUNS: