Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
DONOTS
Back To The Metal Roots
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Die deutschen Pop Punk Rocker Donots haben ziemlich viel Erfolg in den letzten Jahren und haben mit ihren Ohrwürmern sogar auf den Musikkanälen Airplay. Auch wenn sie von vielen engstirnigen Metallern als „false Metal“ angesehen werde, denke ich doch, das sie ehrlich ihr Ding durchziehen, wie die folgenden Zeilen mit Sänger Ingo beweisen sollen.

Hallo Ingo!
Ihr habt ja eine E.P. herausgebracht, wo ihr den 80er Jahre Metalgöttern huldigt, wie kamt ihr auf die Idee?

Die Twisted Sister Coverversion haben wir schon ewig und drei Tage im Programm, das ist unser Livebonus. Wir haben aber so viele Mails in dieser Richtung bekommen, das wir gesagt haben, wir können den Leuten nicht die Sache immer empfehlen, wir nehme es auf. Ich habe mir früher immer viel Metal reingeschraubt, das ist unser Tribut, wir sagen danke an diese Bands, die uns viel Spaß machten.

Habt ihr nur eure Faves gecovert, oder habt ihr euch auch gestritten, was draufkommt?

Ich sage es mal so, das was da drauf ist, ist kein universaler Überblick von Metalbands, die wir gehört haben. Ich glaube auch, dass nur drei Leute in der Band sich Hard Rock und Metal reingehauen haben, während die anderen wohl eher Bon Jovi gehört haben.

Hahaha.

Wir haben nur nach Lust und Laune was draufgepackt. Wenn es nach mir gegangen wäre, dann hätten wir noch was von Metallica oder Pantera draufgepackt.

Klar, aber etwas kurz ist die CD schon geraten, fünf Song und zwei Live, aber die sind ja schon normal drauf!

Das ist vom Label aus passiert, wir haben nur eine EP aufgenommen, die Damen und Herren von Gun Records meinten dann, die Liveversionen draufzumachen. Sie wurden auf den Ringfest gemacht, da war ein Ü – Wagen, deshalb dachten wir, warum nicht. Vielleicht ist es auch eine lustige Sache noch mal live. Wir wollte auch nie eine komplette Coverplatte machen, das kann man dann als Bonus sehen.

Ich habe auch nix dagegen, aber nachher verkauft der Handel die für 10 Euro oder so!

Die geht aber zum Singlepreis raus!

Echt? Dann habe ich nix gesagt! Ich musste die ja nicht kaufen!

Also wo ich die gesehen habe, gab es die immer für sechs oder sieben Euro!

Das ist fair. Ich war wegen dem Mitwirken von Rock n Rolf echt baff! Den habt ihr doch nur wegen dem selben Label bekommen, oder?

Sagen wir so, das hat viel geholfen. Running Wild waren meine Alltime Faves damals, habe auch jetzt super viel Vinyl im Schrank. Wir haben auch mit Gun mal in Berlin gesessen und ganz übel einen getrunken, als ich dann mal erzählte, das mir die „Port Royal“ und die „Death Or Glory“ viel bedeute würde. Darauf meinte der Gun Chef Wolle ob wir da nix covern wollen. Worauf ich dann meinte, wenn nur „Bad To The Bone“. Er meinte auch, der ist ja auf dem selben Label und ich sagte ich wollte nicht so fragen, aber frage doch den Rolf. So kam alles zum anderen. Das witzige war, das der Rolf vorher die ganze Zeit unser „Pocket rock“
hörte!

Ist nicht wahr! Der?

Ja, das ist total abgefahren! Der kam auch nach Koblenz in das Studio von Black Mail. Als er ankam, waren wir fast fertig und er musste nur noch seine Vocals einsingen! Wir hatten schon Panik, er würde unsere Version nicht mögen. Im gefiel es, wir kannten ihn vorher auch nicht und wir hatten ne Menge Spaß. So viel Spaß, das er für fünf oder sechs Shows bei unserer Show vorbeikam als Special Guest bei dem Song!

Das ist ja kaum zu glauben! Der wird ja sonst immer als so konservativer Metaller hingestellt!

Darüber haben wir auch gesprochen, da wird immer mehr angedichtet, als er wirklich gesagt hat. Er wäre nicht der absolute Kreuzritter des Metals, der immer überall rumstänkern würde.

Ich hätte ja auch bald gerne ein Interview mit dem, deshalb muss ich ja bescheid wissen!

Auf jeden Fall war das ein super netter Kerl!

Glaubt ihr mit dieser EP all den Seitenscheite und Nietengürtelkids was beibringen zu können?

Hmm , ich weiß es nicht, ob man so weit gehen sollte, da die EP aus dem Spaß heraus entstanden ist. Ich glaube man kann die Kids nicht missionieren, die lassen sich dazu nicht zwingen. Wir wollten auch nie ne Metalband sein, das war alles aus Spaß an der Freude.
Jammen und die Verbeugung vor alten Helden eben. Wenn diese Kids, die sich unsere Musik reinschrauben mal zu einer Anthrax greifen, ist das eine tolle Sache. Ob es soweit geht, ist ne gute Frage.

Kann aber sein. Was gefällt Dir heutzutage am Metal nicht?

Ich sage mal zumindest auf Metal bezogen, ziehe ich den alten Metal dem sog. New Metal eindeutig vor.

Gut!

New Metal ist zu 98% affektiert und blöde! Ich mag nur Deftones und System Of A Down , obwohl ich die nicht zum New Metal zählen würde. Alte Scheiben rauskramen macht aber mehr Sinn und Spaß! Was mich insgesamt am Musikbusiness nervt ist das Schauen auf Images. Es zählt die Musik zu wenig, es ist wichtiger, was die Band für Klamotten trägt und in was für Schubladen man die Band stecken kann. Wir wollen uns da auch zurückziehen aus diesen Schubladen. Ich sage wir sind keine Punk Rock Band oder eine Metalband, wir sind einfach eine Rockband. Schuld sind auch die Medien, die einem immer ein Gesicht verpassen wollen. So Teenieformate wie Bravo wollen den Kids vorschreiben was cool ist, da gibt es den Kult der Woche, das muss man sich mal vorstellen!

Was? Der Kult der Woche?

Da werden Bands mit Plastikacts durcheinandergeworfen und die Kids können gar nicht mehr entscheiden, was Berechtigung hat und was nicht.

Dann muss ich Dich mal fragen, Du bist ja auch in solchen Tretmühlen drin. Ihr wart doch mal bei Viva und die waren nicht froh?

Wir sollten ein Interview und zwei Playbackperformances machen. Playback sollte man ja eh nicht ernst nehmen. Dann haben wir Quatsch gemacht, Instrumententausch wie Iron Maiden, aufhören zu singen um sich am Arsch zu kratzen etc.

Ja, wie Maiden bei P.I.T. ,1988!

Dann hatten wir ein Interview mit dieser Milka und die war wohl sehr „interessiert“, nicht an dem wo unsere Band herkommt oder so. Die war so schlecht vorbereitet, Die fragte uns alle, wo Iggelsdorf liegt, was kein Schwein beantworten konnte. Da haben wir halt die Fragen veralbert und nach der Werbung sollten wir noch mal Playback machen, in der Werbung wurden wir dann rausgeworfen vom Aufnahmeleiter! Draußen haben Leute von Viva applaudiert und der Produzent hat sich verleugnen lassen! Dann kam noch eine Beschwerde an die Plattenfirma, wir wären arrogant und unprofessionell!

Ganz schön krass!

Da haben wir aber auch geantwortet! Wir sagte denen, wenn sie nicht Bands mit eigener Meinung haben wollen, die gewachsen sind, dann sollen sie diese nicht für ihre beschissene Plastiksendung nehmen und lieber weitermachen mit ihrem Plastikgeschrei!

Na gut. Gibt es im TV nie live Songs?

90% geht es nicht, da wo es dies gibt muss man sich das auch überlegen, das muss man auch überdenken, da alle anderen Bands z.B. bei Top Of The Pops, dann besser als Du klingen. Damit verlierst du auch Ansehen, der Otto Normalverbraucher denkt dann: Der klingt aber schlecht!

Also wie Manowar bei Raab!

Ungefähr , ja man muss sich das überlegen. Wir verarschen das halt gerne, das ist unsere Ironie.

Ich sehe wir haben nicht mehr viel Zeit, was sind Deine Faves, mal ne Standardfrage!

Also ; Metallica, Bad Religion, New Order, Jimmy Eat World, Social Distortion, Face To Face..... Das sind so Grundpfeiler, es gibt so viele Platten und Bands. Es muss nur ehrlich sein, auch Johnny Cash oder so höre ich gerne.

Was macht ihr in der Zukunft?

Wir fliegen in die USA und spielen da auf der Musikmesse für fünf Labels, die Interesse haben uns unter Vertrag zu nehmen, im Winter treten wir kürzer, nächstes Jahr wollen wir dann paar Festivals spielen. Das wäre es fürs erste!

Alles klar, Ingo! Danke für das Interview!

Ich danke Dir auch, hat viel Spaß gemacht, bis bald!


Vielleicht schaffen es die Donots auch außerhalb von Germoney und Viva. Das Zeug dafür haben sie ja!

<< vorheriges Interview
DOMAIN - Groe Fans von Gary Moore
nchstes Interview >>
DRAGONLAND - Fantasy Metal aus Schweden




 Weitere Artikel mit/ber DONOTS: