Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
DESASTER
Bleiben sich treu
Thorsten Dietrich
www.total-desaster.de


Die Koblenzer Black Thrasher von Desaster sind seit Jahren eine Konstante in der Metalszene und haben auch mit ihrem sechsten Longplayer "Satans Soldiers Syndicate" nicht an Durchschlagskraft verloren. Ohne sich zu wiederholen ist der Bitburger Haufen sich treu geblieben. Bandsprachrohr und Schlagzeuger Tormentor alias Husky stand mal wieder Rede und Antwort. Auch 2007 ist der Mann noch nicht auf den Mund gefallen.

Hi, wie kommt es eigentlich, dass ein Schlagzeuger zum Sprachrohr einer Band wird. Du bist ja schlielich fast berall mit Interviews am Start und im Gegensatz zu Odin und Infernal kein Grndungsmitglied. Haben die anderen keine Zeit und / oder Lust?


Hell awaits! Wir teilen uns die Interviews auf, da alle in der Band arbeiten gehen und somit die Zeit meistens relativ knapp bemessen ist! Ich sehe mich aber nicht als Sprachrohr der Band, sondern einfach nur als eins der 4 Mitglieder. Leider muss ich dich direkt korrigieren, Odin ist kein Grndungsmitglied, sondern nur unser Gitarrist Infernal. Odin stie erst nach unserem alten Snger Okkulto zur Band!

Ups! Auch mal wieder was gelernt.
Jetzt mal zur Abteilung Bunte/Gala: Stimmt es das du recht viel Wampe verloren hast?


Kann gut sein! Aber was hat das mit der neuen Scheibe zu tun?

Nix! Sagt mir aber jeder der eure neuen Bandfotos sieht, hahaha.
Euer zweites Album bei Metal Blade heit "Satans Soldiers Syndicate" und hat nicht nur einen knalligen Titel, sondern auch ein entsprechendes Cover und Songtitel. Wie lange muss man dafr grbeln und mal ehrlich: Das letzte Cover war doch recht unpassend fr Desaster, oder?


Ich finde nicht, die Engelshure find ich sehr passend... sie spiegelt alles wieder was in Desaster eine Rolle spielt... Tod-Leben, Gut-Bse, Schnheit- Hsslichkeit... all dies ist immer eine Sache des Betrachtens. Es gibt eine Menge Metalheads die unsere kleine Hure sehr gelungen finden und diese auch mit Desaster in Verbindung bringen knnen. Der Plattentitel "Satans Soldiers Syndicate" stammt von Infernal. Wir wollten zum Ausdruck bringen, dass dies ein wichtiges Album in der Schaffenszeit von Desaster ist.
Bis auf "Hellbangers" sind alle Texte und Liednamen von Sataniac. Dieses Mal hat er noch mehr als sonst auf seine Stimmen im Kopf gehrt und dies in den Songs verarbeitet. Und glaub mir, er ist krank im Kopf! So krank, dass er einen Therapeuten braucht! Frag ihn, wenn du ihn das nchste Mal siehst! BUT BEWARE!

Bei der Produktion habt ihr euch ja wirklich gesteigert, was ist diesmal anders gelaufen als sonst?

Wir haben bei der neuen Scheibe uns mal ein anderes Studio ausgesucht, in welchem wir gegen Ende letzten Jahres schon mal ein Stck zur Probe aufgenommen hatten. Dieser Song wurde dann auch mit der Maxi 12" "Infernal Voices" verffentlicht! Das Studio "Harrows" befindet sich in den Niederlanden an der Grenze zu Gronau. Wir haben uns dort sehr wohl gefhlt. Ich finde dies macht sich auch auf der Scheibe bemerkbar. Bands wie mighty ASPHYX, Pentacle, Flesh made sin, Occult, Melechesh etc... haben dort schon einen Teil ihrer Alben aufgenommen. Ansonsten ist eigentlich fast alles gelaufen wie immer. Wir waren gut vorbereitet und haben die Songs, bis auf die zweite Stimme, alles an einem langen Wochenende von DO-SO eingeballert!

666 - Satans Soldiers Syndicate wird ebenfalls mit Gastauftritten von Proscriptor (Absu), A.A. Nemtheanga (Primordial) und Ashmedi (Melechesh) glnzen. Wie kam es zu diesen Gastbeitrgen und was waren das fr Beitrge auer dem Gesang? Luft das alles ber das Internet heutzutage?

Proscriptor und Nemtheanga sind auf "Tyrannizer" zu bewundern und Ashmedi hat sein Gitarren- Solo auf "Angel Extermination" eingespielt. Sir Prosriptor McGovern wurde auch dazu verpflichtet das Intro zu komponieren. Nemtheangas Stimme wurde in Irland aufgenommen und dann per MP3 an uns geschickt, Proscriptor schickte uns eine CD mit allen wichtigen Sequenzen und Ashmedi kam ins Studio und spielte das Solo dort ein! Ein netter Kerl und zugleich ein verdammt guter Musiker!

Musikalisch ist die Platte 100% Desaster, ohne das ihr euch so wiederholt wie der olle Blackie oder Rolf seit Jahren. Wie schafft man das und was ist bei den Songs deiner Meinung nach anders als sonst? Fr mich sind sie mehr auf den Punkt und manchmal bewusst simpel fast punkig gehalten ("Hellbangers").

Ich finde "Hellbangers" keinesfalls punkig, sondern eher was "RnR-ig". Sagen wir mal "BlacknRoll"! Wir haben schon vor 10 Jahren gesagt, dass wir immer das machen, wozu WIR Lust haben. Musikalisch werden wir auch immer nur diese Musik spielen die uns gefllt und mit der uns wir identifizieren knnen... das kann mal mehr "blackig", mehr "thrashig" oder auch mehr "dsterer" sein. Wir lassen uns da nicht einengen oder auch reinreden. Wichtig ist, dass es "METAL" ist! Unsere Songs werden aus dem Bauch raus geschrieben und spiegeln den derzeitigen Gefhlzustand der Band dar. Wir haben im Laufe der Zeit geschafft Desaster einen eigenstndigen Sound zu verpassen und Desaster- typische Songs zu schreiben. Das ist das, was einigen Bands heutzutage fehlt, der Wiedererkennungswert... aber das ist eine andere Geschichte!

Euer Hellbangers Festival 2007 sollte auf der schnen Festung Ehrenbreitstein stattfinden, wurde aber 48 h vorher abgesagt von der Stadt und musste im Jugendclub HOT stattfinden. Was zur Hlle war denn da los?

Hlle ist ein gutes Stichwort! Es war die Hlle... zum einen das Organisatorische in den Griff zu bekommen, was Infernal, der alles fast im Alleingang gemanagt hat, perfekt hinbekommen hat und zum anderen diese immense Hitze, die die gut 350 Maniacs im HOT ausdunsteten! Das war eine echte Hitzeschlacht! Aber es hat Spa gemacht und das Publikum war trotz der sub- tropischen Temperaturen einfach der helle Wahnsinn! Das liebe Ordnungs- oder Bauamt der Stadt Koblenz, keiner will es im Endeffekt wirklich gewesen sein, hat knapp 48 Stunden vorher verlauten lassen, dass dieses Event nicht auf der Festung stattfinden kann, obwohl es fast ein halbes Jahr mit der Festung geplant und abgeklrt war. Seltsamer Weise fanden direkt im Anschluss einige andere Veranstaltungen mit Live Musik auf der Festung statt! Die Stadt Koblenz hat damit mal wieder bewiesen, wie man sich super in Szene setzt und ein Zeichen dafr setzt, wie stock konservativ man ist! Und vor allem ffentlichkeitsnah und Jugend-verbunden! FUCK YOU! Wenn uns an diesem Abend einer der Herren ber den Weg gelaufen wre, htten wir diesen sicherlich gehutet, ausbluten gelassen und in kleinen Stcken wieder an seinen Arbeitsplatz per Post geschickt! Haha, scheiss Sesselfurzer! An dieser Stelle sollte man noch mal dem HOT- Team danken, die uns so schnell und unbrokratisch aus der Patsche geholfen haben und uns das komplette Jugendhaus zur Verfgung gestellt haben...

Das war definitiv keine tolle Aktion der Stadt Koblenz
Der Andy Moos erzhlte mir mal stolz, dass eine auslndische Death Metal Band einen Song ber die Hellbangers euren Metalclub gemacht hat und nun macht ihr auch einen, Erzhl doch mal was dazu!


Stimmt, da habe ich irgendwie mal so etwas gehrt... aber dies war sicherlich nicht der ausschlaggebende Punkt diesen Song zu schreiben. Fr das 10 jhrige Bestehen der Hellbangers Moselfranken sollten alle Bands, dessen Mitglieder im Club sind, einen Song schreiben. Wir haben "Hellbangers" schon vor Monaten bevor die Platte aufgenommen wurde im Proberaum mir unserem 8- Spurrecorder aufgenommen, welcher auf einem Hellbangers Sampler seinen Platz finden wird! Dieser Sampler wird hoffentlich bald erscheinen!

Manche der Hellbangers gelten als musikalisch recht konservativ nett ausgedrckt, andere wrden das engstirnig nennen. Ist das ein Grund, weshalb du nicht mehr in diesem Club als Mitglied bist? Oder bekomme ich nur Tratsch erzhlt der nicht wahr ist? Ich meine ihr seid ja auf nem Kommerz Metalcorelabel, hehehe!

Natrlich sind die Hellbangers in einer gewissen Weise sehr engstirnig, was wir in Desaster sicherlich auch sind! Als Metaller MUSST du auch engstirnig sein um das Ursprngliche am Leben zu erhalten. Der Grund warum ich bei den Hellbangers ausgestiegen bin gehrt sicherlich nicht hier hin und werde ich die sicherlich auch nicht unter die Nase binden. Jedoch hat es sicherlich nicht mit meiner musikalischen Einstellung zu tun! Ich hre immer noch die gleiche Musik und Bands wie frher auch... das kannst du glauben! Fr den Tratsch bist du und deine Internetgazette zustndig! Das habe ich nicht ntig (lacht). Und des Weiteren sehe ich Metal Blade Germany auch nicht als ein Metalcore Label, sondern eher ein Metal Label, dass einige von diesen Suppenkaspern unter Vertrag hat! Ich finde diesen ganzen Metalcore (dieses Wort sollte verboten sein!) absoluter Bockmist und sollte eigentlich unter Hardcore laufen! Mit Metal hat das nichts zu tun! Aber trotzdem ... man, auf diesem Label wurden Metallica entdeckt, Slayer haben ihre besten Platten dort raus gebracht und Bands wie Primordial, Cannibal Corpse, Gorerotted, Fueled by fire, Vomitory, Aeon, Bolt Thrower, Hate Enternal, God Dethroned etc. sind sicherlich KEINE von diesen Hardcore- Typen!

Gut gekontert!
Bei eurer Release- Party im September gibt es fr 20 Euro im Florinsmarkt in Koblenz eine Bierflatrate. Gehrt Metal und Saufen immer zusammen? Mir kommt es immer so vor, dass gewisse Verhaltensweisen abgehalten werden um akzeptiert zu werden. Anders gefragt: Glaubst du allen ernstes wie manche, dass Grlen, Saufen und mieses Benehmen Metal ist?


JA! Metal war schon immer eine Randgruppe und soll auch immer eine bleiben! Mach, wo drauf du Lust hast, so lange es Metal ist! Ich meine, selbst frher... Bier und Metal gehren einfach zusammen... da knnen auch irgendwelche Weltverbesserer nichts gegen machen! Haha, ich meine, wer Kutten nicht Metal findet und allen ernstes denkt, dass dieses typischen Metal- Merkmale wie die Kutte, (auch das gute) Bier, schwarze Klamotten, Nieten, Patronengurt etc, nicht einen Metalfan ausmachen, soll doch bitte Hippi werden... haha... Da kann er dann Tee trinken und ber die Nahost- Problematik diskutieren... Diese 20 EU Bierpass- Geschichte gilt nur fr jene, die dieses Angebot wahrnehmen wollen. Es ist keine Trinkpflicht! Aber im Preis sind auch 10 "Ruude" inbegriffen! Also... doch saufen kommen und guten, lauten, harten und schnellen Metal hren!

Ja, o.k. Das ist natrlich was anderes, aber die Fahrer mssen ja keinen Pass haben.
Ihr habt ja schon ordentliche Bootleg DVDs, wann gibbet denn mal was Fettes, offizielles auf DVD?


Gabs doch mit der "Brazilian Blitzkrieg Blasphemies" DVD aus Sd- Amerika... Leider wurden hier in Europa nicht so viele zum Verkauf angeboten, keine Ahnung warum... aber wer die DVD haben will, kann diese auch irgendwo in einem Underground- Mailorder finden! Ist ein echt gutes Teil geworden! Ansonsten ist nichts weiter geplant... vielleicht zum nchsten Jubilum, mal sehen... oder wir saufen uns einfach nur den Arsch zu und lauschen den Stimmen aus unseres Sngers Kopf! BANG OR BE BANGED!

Na dann ist ja alles im Lot.

www.myspace.com/desasterofficial
<< vorheriges Interview
CIRCLE OF PAIN - Einsatz zahlt sich aus
nchstes Interview >>
THREE - Das Individuum im dreidimensionalen Koll [...]




 Weitere Artikel mit/ber DESASTER: