Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
BURNING POINT
Chuck Billy aus Finland
Thorsten Dietrich
www.brnpoint.com


Finland Finland und kein Ende in Sicht! Dabei sind die Jungs von BURNING POINT um den blonden, bulligen Peter Ahonen keine Newcomer mehr und wissen mit ihrer Mischung aus Power Metal und ein wenig Prog richtig zu gefallen. Vor allen Dingen, da die Chose genug "Schmackes" hat! Leider ist der gut auflegete Peter, der auch bei der Melodic Metal Band GHOST MACHINERY dabei ist, der typische mundfaule Finne, aber nett.

Hey Peter! Zunchst mal: Hat dir eigentlich jemand gesagt, dass Du wie der junge Chuck Billy in blond aussiehst, hahahaha?

Du bist der erste, der das sagt... ist das gut oder schlecht? Hahahaha!

Es gibt Schlimmeres! Ihr spielt Power Metal mit Prog Metal-Einflssen, nicht den typisch finnischen Stil. Ist das eure Art, euch von all den anderen finnischen Bands unterscheiden?

Burning Point

Nun, ich denke nicht ber alle diese Dinge nach. Was uns von den anderen unterscheidet ist die Tatsache, dass ich stets versuche, tolle Metalsongs zu schreiben... Zu viel Nachdenken lenkt vom Songwriting ab.

In der Labelinfo stand, dass Du ein paar Probleme mit deinem alten Plattenlabel (LMP) hattest. Was ist schief gelaufen und wie hast Du einen neuen Plattendeal ergattert?

Wir hatten vor allem Probleme mit den Mastervox Records, die uns an LMP gebunden hatte... am Ende waren wir gezwungen, einen neuen Vertrag mit LMP zu machen; unglcklicherweise hatten sie einige Klauseln gendert, was fr uns nicht akzeptabel war, sodass wir uns entschieden, das Label zu wechseln. Ich schickte eine Demo-CD an Georg und er war daran interessiert, uns bei Metal Heaven unter Vertrag zu nehmen. Und hier sind wir nun!

Es scheint, dass ihr kein festes Line-up habt, weil da manchmal drei Bandmitglieder im Album erwhnt werden, aber auf Fotos sind vier Personen zu sehen. Bin ich verrckt?

Was?! Welche Fotos meinst Du denn? Wenn da nur drei Personen erwhnt sind, dann ist es ein Fehler oder ein Souvenir aus dem stlichen Teil des Globus haha. Unser Line-up ist derzeit sehr stabil!

Finnische Musiker spielen oft in verschiedenen Bands und fllen den Markt mit vielen Alben. Ist Deine Band GHOST MACHINERY noch existent, Peter?

Ja, wir planen die Verffentlichung unseres zweiten Albums im Sommer 2007.

Diese Platte ist nicht unbedingt kurz und auf der Limited Edition sind sogar noch drei Bonus Tracks drauf. Hast Du so viele Lieder brig?

Oh ja, ich schreibe stndig an neuem Material. Kann nichts dagegen tun.

Was ist ein "BURNING POINT" in deinem Leben? Das Cover sieht sehr nach Videospiel/ Ego-Shooter aus.

Burning Down The Enemy Cover

Natrlich spielt BURNING POINT eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben, keine Frage. Ich bin sehr stolz auf das, was wir erreicht haben. Das Cover sollte quasi die Vorgngeralben ein wenig zusammenfassen und sie mit ein paar neuen Ideen aufpeppen.

Du lebst ganz im Norden Finnlands, Oulu. Bist Du ein Typ, der auch mal zu viel trinkt, oder ist das blo ein bldes Klischee, das einige finnische Musiker erfllen?

Also rein geographisch gesehen sind wir in der Mitte von Finnland. Natrlich ist ein bisschen trinken manchmal ganz gut, aber ich halte meinen Kopf eigentlich lieber ber Wasser bzw. Alkohol, wenn Du so willst... haha.

So sind sie, die Finnen!

<< vorheriges Interview
MYSTERY BLUE - Immer noch im Untergrund
nchstes Interview >>
DISILLUSION - Was lange whrt




 Weitere Artikel mit/ber BURNING POINT: