Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
MYSTERY BLUE
Immer noch im Untergrund
Thorsten Dietrich
www.mysteryblue.com


MYSTERY BLUE klingt nicht gerade nach Metal! Trotzdem ist es der Name einer franzsischen Metalband, welche schon seit den 80ern aktiv ist. Dabei ist man immer im Untergrund geblieben und hat diverse Alben auf verschiedenen kleinen Labels verffentlicht. Vom Sound und Artwork ist das neue Album "Claws Of Steel" die professionellste Verffentlichung des Quartetts um Frontfrau Nathalie. Diese stand mir dann Rede und Antwort und war sich auch bewusst, dass ihre Stimme durchaus fr Kontroversen sorgen kann!

Warum habt ihr euch selbst MYSTERY BLUE genannt und was passierte in eurem Bandleben bis 2007? Ich denke die Frage ist mehr als berechtigt, da ihr seit ber 20 Jahren existiert und immer noch eine Undergroundband seid. Weit du dafr auch einige Grnde?

Mystery Blue

Die Geschichte von MYSTERY BLUE reicht in die 80er zurck als Gitarrist Frenzy die Band mit ein paar Freunden grndete. Als Teenager war er ein STATUS QUO-Fan und sein Lieblingsalbum war "Blue For You" und speziell der Song "Mystery Song". So da ist das Geheimnis, lftet Nathalie den Ursprung des Bandnamens.
Tatschlich war die Entwicklung als die Band begann sehr schnell: Touren mit groen Namen wie MOTRHEAD, DEF LEPPARD, SAXON... und die Aufnahmen des ersten Albums mit Axe Killer und das zweite mit Dream Records. Aber die Dinge wurden komplizierter fr die sehr jungen Musiker als die Band ein ernsteres Projekt wurde. (Mich gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht, sie hatten einen mnnlichen Snger.)
Und dann kamen die 90er und Heavy Metal war nicht mehr so gro. Das alle bescherte Frenzy, der niemals aufhrte an MYSTERY BLUE zu glauben und immer versuchte die Band zurck auf Tour zu bringen, eine harte Zeit. Mit "Claws Of Steel", das von dem mystischen Heavy Metal Label Mausoleum Records herausgebracht wird, denke ich sind wir jetzt auf dem richtigen Weg.

Frankreich ist nun wirklich nicht berchtigt fr Metalbands. Weit du warum es bei euch keine groen Namen gibt wie in Deutschland, England oder sogar Italien?

Die franzsische Kultur ist keine Metal-Kultur, nicht mal eine Rock-Kultur! Deswegen ist es sehr schwierig fr eine Band aus dem Proberaum heraus zukommen und gute Konditionen fr Konzerte zu finden, was der beste Weg ist die ffentlichkeit zu treffen und Erfahrungen zu sammeln. Glcklicherweise leben wir an der deutschen Grenze und haben so ein paar bessere Mglichkeiten als in anderen Regionen von Frankreich.

Fr euer neues Album habt ihr das Soundass Achim Khler bekommen, der die Scheibe auch gut verarztet hat. Wie kamt ihr an den Mann, ich dachte er produziert nicht mehr?

Ach ja, Achim produziert jetzt nur noch sehr selten. Aber wir wollten wirklich, dass er unser Album mischt und darum dachten wir, lass uns ihn kontaktieren und wir werden sehen. Tatschlich mochte er "Claws Of Steel" sehr und hat deswegen den Job angenommen. Wir waren natrlich sehr glcklich und fhlten uns geehrt, dass ein so groer Name im Metal mit uns arbeitet. Ich muss sagen, dass das Ergebnis exakt das ist, was wir erwartet hatten. Es ist der beste Sound, den wir jemals hatten, dank dem groartigen Job von Jochen Weyer unserem Sound Engineer von den House Of Audio Studios in Karlsdorf, wo wir das Album aufgenommen haben.

Mystery Blue

Eure Musik und Outfit ist sehr von den 80er Jahren beeinflusst. Ein Titel wie "Claws Of Steel" ist auch typisch fr diese Zeit. Mgt ihr keine modernen Einflsse?

Oh doch, wir hren auch viele aktuelle Band wie DREAM EVIL, BEYOND FEAR, HEED, STEEL ATTACK, DREAMLAND... Aber Du wirst wahrscheinlich sagen, dass diese Bands auch einen starken 80er-Einfluss haben und damit hast Du recht. Aber wen strt das, es ist einfach verdammt gute Musik!

Kannst Du verstehen, dass euch manche Metalfans wegen deines hohen Gesangs und der krassen Schreie nicht mgen, da das manchmal doch zu hoch fr manche Ohren ist?

Natrlich. Ich kann sehr gut verstehen, dass die Leute unterschiedliche Geschmcker haben. Aber wir haben diese Art von Musik gehrt seit wir Kinder waren. Wir sind groe Fans von JUDAS PRIEST, HELSTAR, MANOWAR,PRIMAL FEAR... und wir lieben einfach die ganzen verrckten Gitarrenriffe, die schweren Schlagzeuge und die wild schreienden Stimmen. Eben, Heavy Metal!!

So sollte es auch sein!

<< vorheriges Interview
ASGAIA - Das Fleisch ist das einzige ist, was zh [...]
nchstes Interview >>
BURNING POINT - Chuck Billy aus Finland




 Weitere Artikel mit/ber MYSTERY BLUE: