Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
DEEP INSIDE MYSELF
Nomen est Omen
Andre Kreuz
Homepage suchen ...


DEEP INSIDE MYSELF sind für mich bisher DIE Überraschung des Jahres 2002 am Metalfirmament, selten hat mich ein Debut-Album einer deutschen Band von der ersten Sekunde an so mitreissen können. Da lag es nahe, sich einige Informationen von Fronter Marco Bauer zu beschaffen, was sich allerdings als recht schwieriges Unterfangen erweisen sollte...


Gute Platte Leute, aber das Cover und der Einsatz des Drumcomputers sind nicht so der Brüller, oder wie seht ihr das? Es heißt ja, dass gute Metal-Drummer in Deutschland rar sind.

Ich habe an dem Cover nichts auszusetzen. Was ist schon ein gutes Cover und was nicht?
Bezüglich des Einsatzes des Drumcomputers gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige finden es sehr gut, und so manch Anderer findet es weniger toll. Bis 1996 hatten wir an die zehn Schlagzeuger am Start. Doch irgendwie, sei es nun in musikalischer oder menschlicher Hinsicht, paßte keiner davon so richtig in die Band. Wir vergeudeten ständig unsere Zeit mit dem "Anlernen" von neuen Schlagzeugern. So fiel die Entscheidung für einen Drum-Computer nicht allzu schwer. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit der Programmierung der Drums. Bei so manchen Bands, die auch mit einem Drum-Computer arbeiten, habe ich schon "schlechteres" gehört. Doch wurde der Einsatz des Computers in diesen Fällen sehr gelobt.
Es ist eben Geschmackssache.

Stimmt.
Wie würdet ihr eure Musik jemandem, der sie nicht kennt beschreiben?

Es ist ziemlich schwer, Musik in Worten auszudrücken. Ich würde aber sagen, dasswir uns irgendwo zwischen Dark Rock und Gothic Metal bewegen. In unserer Musik spiegeln sich zu viele Musikstile wieder um sie mit ein paar Worten wirklich beschreiben zu können.

Kann man so stehen lassen, an dem Review zu "At a late Hour" hatte ich ganz schön zu knabbern, auch wenn die CD spitze ist!
Warum habt ihr eure Vorgängerbands HEREAFTER AND NOW und GONE SADNESS aufgelöst?

Die Bands wurden nie wirklich aufgelöst. Bei "Deep Inside Myself" handelt es sich vielmehr um die Fortsetzung.


                                                          (zum Vergrößern klicken)

Seid ihr melancholische Menschen?

Hier kann ich nur von mir ausgehen. Ich selber erlebe mich nicht als übermäßig melancholisch. Doch ich glaube, dass ich Ereignisse ziemlich intensiv wahrnehme. Manchmal vielleicht zu intensiv.

Mit welcher Band würdet ihr gerne (realistisch) Touren?

Ich würde gerne mit jeder Band touren, die auf dem Boden geblieben ist.

Oha, dann hast du ja noch was vor dir...
Was erwartet ihr von eurem Auftritt auf dem Summer Breeze?

Wir erwarten eigentlich nichts. Denn wir sind froh, einfach dabei sein zu können. Es würde uns schon genügen, wenn auch nur ein einziger unsere Musik für das nehmen würde, was sie ist.

Würde mich doch schwer wundern, wenn das bei einem bleiben sollte, etwas mehr Selbstbewusstsein mit so einem hochkarätigem Stück Mucke im Gepäck wäre sicher nicht fehl am Platze, aber sei's drum... Vom Open Air zur Metalszene, fühlt ihr euch als Teil davon?

Wir fühlen uns als Teil der Gesamtheit.

Welche da wäre...?
Wie habt ihr es geschafft, an einen Plattenvertrag zu kommen?

Mit unserer Musik und mit etwas Glück.


                                                          (zum Vergrößern klicken)


Wie war das mit den Würmern und der Nase noch gleich...?
Wie schätzt ihr eure Zukunft ein? Welche Chancen seht ihr für euch?

Niemand kann sagen, was morgen passiert.

Das hat ja auch keiner verlangt, aber so ein kleiner Tipp...? Eine Idee...? Vorstellungen...? Wünsche...? Hmmmm.
Was haltet ihr von den "großen" Gothic-Truppen a lá PARADISE LOST oder THEATRE OF TRAGEDY, die sich weit von ihren Wurzeln entfernt haben?

Solange sie selber damit zufrieden sind, finde ich es OK!

Habt ihr schon Pläne für eine neue CD?

Natürlich sind wir ständig mit dem Songwriting beschäftigt. Doch konkrete Pläne kann es noch nicht geben, da unser erstes Album noch nicht mal in den Plattenläden steht! Momentan verbringen wir viel Zeit im Proberaum.



Dann wollen wir mal hoffen, dass es mit dem Songwriting besser klappt als mit dem Interview-Writing, ne!?
Trotzdem Danke für die schnelle Beantwortung der Fragen!
Ich bin mal auf den Auftritt beim Summer Breeze gespannt...

<< vorheriges Interview
DEADSOUL TRIBE - Ein Amerikaner in Austria
nchstes Interview >>
DESASTER - True Underground




 Weitere Artikel mit/ber DEEP INSIDE MYSELF: