Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
J.B.O.
Kurze CD, kurzes Interview
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Kurz vor Jahresende beehren J.B.O. ihre Fans mit einer EP, wo fnf exklusive Songs drauf sind, quasi das Audiolebenszeichen 2006. Dafr befragte ich dann Gitarrist Vito.

Hi Vito! Glaubt ihr, das Jahr 2006 und eure Fans wrden nicht ohne ein musikalisches Lebenszeichen von euch auskommen?

Auskommen vielleicht schon, aber nicht so gut, hahaha.

Die fnf Songs sind also exklusiv und werden es auch bleiben, oder?

Ich mchte mal nicht vllig ausschlieen, dass auf einer zuknftigen Best Of vielleicht der eine oder andere Song davon enthalten sein mag - nachdem aber letztes Jahr gerade erst eine erschienen ist, wird's bis dahin hoffentlich noch lange dauern. Auf unserer nchsten LP wird definitiv keiner der Songs drauf sein.

Eure EP "Rock Muzik" hat neben gecoverten Songs auch drei eigene Titel, wovon zwei eine kritische Seite von J.B.O. zeigen. Wie wichtig ist es euch nicht nur als Bldelband gesehen zu werden?

J.B.O.

Die Songs sind sicher nicht deshalb entstanden, dass uns irgendwer ernster nimmt. Sie sind entstanden, weil wir sie schreiben wollten - nicht mehr und nicht weniger. Wenn es dazu fhrt, dass uns irgendjemand "nicht nur als Bldelband" wahrnimmt, gut - wenn nicht, auch gut.

Wie sieht es denn mit einem richtig neuen Album aus und wann ist damit zu rechnen?

Schaut subber aus. Ich sag mal, wir peilen den Sommer 2007 als Erscheinungstermin an.

Ihr geht ja mit EISBRECHER auf Tournee, die sich doch recht ernst nehmen, obwohl ich deren Texte auch manchmal (unfreiwillig?) komisch finde! Wieso diese Konstellation?

Nachdem uns Wig Wam aus Norwegen recht unseris im Stich gelassen hatten, waren wir auf der Suche nach einer Band, die mit dem Support-Slot eine Vision verbindet und nicht nur spielt, damit halt gespielt ist - das war bei EISBRECHER der Fall. Inwiefern das jetzt zusammen geht, wissen wir auch noch nicht. Ich finde es in jedem Fall interessant!

Habt ihr eigentlich nie mal Bock gehabt Musik abseits von J.B.O. zu machen, wo es nicht um Parodie, Humor oder Texte geht, sondern hauptschlich um Musik?

Klar! Haben wir alle auch schon gemacht - und wir werden es wieder tun!

Aha. Knnt ihr euch vorstellen nur eigenes Material auf dem nchsten Album zu haben?

Vorstellen schon - wird aber nach dem momentanen Stand der Dinge nicht passieren.

Viele Bands machen auch Platten in Englisch fr den englischen Markt wie DRITTE WAHL. Habt ihr so was auch vor?

Die Idee existiert - wenn auch nicht nur fr den englischen, sondern fr den internationalen Markt.

Tja Ausdrucksfehler von meiner Seite, auf 'ne englische Version von J.B.O. bin ich echt mal gespannt.

www.jbo.de

<< vorheriges Interview
BLACK MESSIAH - Viking Metal mit Herz
nchstes Interview >>
SACRED STEEL - Bleiben sich treu




 Weitere Artikel mit/ber J.B.O.: