Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SABATON
Schunkel Metal mit ernsten Texten
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Die Schweden von SABATON sind ein Phnomen! Haben sie es doch durch Live-spielen geschafft im bervollen Jahr 2006 eine ordentliche Fanbase aufzubauen. Im Vorprogramm von EDGUY ging es durch Europa und schwupps war eine gut besuchte Clubtour ein halbes spter gebucht, wo die Band Headliner war. Das zweite Album ist auch nicht bel, weshalb ich Gitarrist Rikars Sunden mal auf den Zahn fhlte.

Was bedeutet euer Name SABATON?

SABATON ist ein gepanzerter Metalstiefel aus dem Mittelalter und wir sind wie ein Heavy-Metal-Schlag ins Gesicht ;) Und das Ding, das Du auf dem "S" von unserem Logo siehst ist die Vorderseite des Stiefels.

Sabaton

Euer neues Album klingt wie der zweite Teil des alten Albums. Warum singt ihr als Jungs aus Schweden immer ber den zweiten Weltkrieg und Deutschland?

Nun, einige Songs auf "Attero Dominatus" wurden zur gleichen Zeit geschrieben, wie "Primo Victoria" und wir wollten weder den Sound ndern, noch das Songwriting einen Schritt weiterfhren. Und die, die unsere Texte gelesen haben, wissen auch, dass wir nicht nur ber den zweiten Weltkrieg schreiben in unseren Alben. Wir schreiben ber verschiedene Kriege. Zum Beispiel den "Desert Strom" in den frhen 90ern, Israels Sieg 1967 oder Vietnam in den spten 60ern. Wir sind nur Geschichtenerzhler und schreiben darber, wie die Dinge waren, wir sympathisieren nicht mit den Nazis oder den Kommunisten, wie einige Leute denken.

Sicher! Nun ja ich denke nicht, dass man eure Texte lesen muss, um zu verstehen dass ihr oft und gerne ber den zweiten Weltkrieg singt. Ich sag nur "Berlin is burning"! Warum sind Eure Albumtitel immer so schwer zu merken und auf Latein? Was ist mit englischen, leicht zu merkenden Phrasen?

Also, ich glaube nicht, dass sie so schwer zu merken sind, aber vielleicht hast Du recht. Auf unserem nchsten Album haben wir bis jetzt nur englischen Ideen fr den Titel, der daher wahrscheinlich auf Englisch sein wird.

Ich glaube die Tour mit EDGUY hat Euch ein groes Publikum gebracht und ich habe gehrt, dass Eure Solotour gut war. Bitte erzhlt uns ber diese Trips! Im Januar geht es mit GRAVE DIGGER weiter habe ich in einem Magazin gelesen!

Ja, die Tour mit EDGUY und DRAGONFORCE hat uns sehr geholfen, weil wir davor bisher nur einmal auerhalb von Schweden waren und wir praktisch unbekannt waren. Dem Publikum hat es gefallen und es endete fr uns in zwei Headliner-Touren und es gibt nur eins ber Euch Deutsche zu sagen: "Ihr seid ein paar verrckte Motherfucker, wir lieben Euch!"
Wir werden im Januar/Februar mit GRAVE DIGGER und THERION zurck sein und auch noch durch einige andere Lnder touren. Es wird eine kickass Tour werden!

Ihr macht Midtempo Power Metal. In Deutschland knnten wir "Schunkel Metal", wie in einem Bierzelt sagen. Also es geht dem Hrer einfach ins Ohr, aber manchmal wird es auch ein wenig langweilig, weil es so eingngig und leicht strukturiert ist. Verteidigt Euch, Soldaten!

Also wir wollen uns nicht wie all die anderen Power Metal Bands anhren und in 100.000 bpm spielen. Wenn Du in den Krieg ziehst, wirst Du sterben wie der Rest, verstehst Du mich Soldat? Ich denke, wenn Du einen Song schreibst, dann entscheidest Du nicht, dass Du einen schnellen Song schreibst, das muss sich natrlich entwickeln, ansonsten wird es nicht so gut werden, wie es sein knnte. Eingngigkeit und einfachere Strukturen - wie Du sagst - kann man sich leicht anhren, also warum soll man es schwerer zum Zuhren machen? Die Songs, denen man einfach zuhren kann, werden lnger leben. Denk an die groen Bands und ihre groen Hits, keiner von denen hat eine komplizierte Struktur oder ein Mangel an Eingngigkeit. Weniger ist mehr.

Wer ist der Steve Harris oder Joey de Maio bei SABATON? Wie sieht es mit dem Songwriting aus. Wer macht das?

Nun, wir haben auch einen Bassisten, der seine Seele an die Band verkauft hat und fr die meiste Zeit macht er mit Joakim (Stimme) die Interviews und das Zeug. Fr den musikalischen Teil ist bisher Joakim verantwortlich.

Sabaton

Ihr habt dieses Jahr sehr lange getourt, was ist mit Euren normalen Jobs in Schweden?

Dieses Jahr (2006) war ein Problem fr uns, soviel wie mglich mit der Band zu tun und trotzdem noch einen Job zu haben. Es gibt nur noch zwei von uns, die einen Job haben, der Rest musste aussteigen, damit wir uns als Band weiter vorwrts bewegen konnten.

Was ist mit euren alten Songs. Werdet Ihr diese fr die Fans mit unverffentlichtem Material herausbringen?

Wir wissen zur Zeit nicht was mit "Metalizer" passieren wird. Wir hoffen, dass wir in der Lage sein werden etwas damit machen zu knnen, aber unser frheres Label hat die Rechte, deswegen knnen wir unglcklicherweise nichts damit machen.

Habt Ihr Plne fr ein neues Album 2007?

Ja, wir werden nach dem Sommer ein neues Album aufnehmen, das hoffentlich vor Ende 2007 herausgebracht wird. Einige Songs sind schon geschrieben und es hrt sich groartig an, das Songwriting bringt uns einen Schritt weiter, aber kein Fan wird enttuscht sein.

Da bin ich dann mal gespannt! Auf jeden Fall sollte man sich die GRAVE DIGGER-Tour nicht entgehen lassen.

www.sabaton.net

bersetzung: Sabine Jordan

<< vorheriges Interview
SPIRITUAL - Neue Wege im Dster Metal
nchstes Interview >>
RUFFIANS - Zeitloser US Metal




 Weitere Artikel mit/ber SABATON: