Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
MAROON
Gesunder, veganer und viel tourender Metalcore
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Eine Band, die knallt und mehrere Lager anspricht ist die ostdeutsche Truppe MAROON. Das Quintett aus Nordhausen ballert ziemlich fetten Metalcore und konnte durch die abwechslungsreiche Platte "When Worlds Collide" direkt bei mir punkten. Ein Gesprch mit Bassist Tom- Eric Moraweck war durchaus interessant, da metaluntypische Themen wie veganes Leben doch nicht alltglich in Interviews sind.

Hey Tom!
Euer Cover mit dem Elefanten ist aber seltsam, was soll es darstellen?

When Worlds Collide Cover

Wir wollten Paul Romano haben, weil uns das MASTODON-Artwork so gut gefallen hat. Also war es uns fast egal was er malt. Natrlich haben wir ihm einige Vorschlge gemacht. Zum Beispiel waren wir von Anfang an von der Idee einen Elefanten begeistert und wir wollten das Artwork hell und eher kalt als typisch dster und brutal haben. Paul wollte dann von uns so viele Infos wie mglich haben. Texte, Titel usw. Daraus hat er dann das Konzept entwickelt. Fr ihn bedeutet es sicher etwas anderes als fr mich. Ich sehe darin Dinge wie die Unendlichkeit und die Kraft der Natur. Es drckt aber auch eine gewisse Klte aus und durch die zwei kollidierenden Welten geht eine gewisse Bedrohung von dem Bild aus. Aber eigentlich ist es nur ein schnes Bild.

Welche Welten kollidieren denn laut eurem Albumtitel "When Worlds Collide?"

Das Album an sich bildet ein Ganzes. Wir haben versucht alles ein wenig aufeinander abzustimmen. Die Stimmungen der Songs, das Cover und die Texte. Bei den Songs waren uns die akustischen Zwischenstcke besonders wichtig, da diese kleine Ruhepausen inmitten des ganzen Krachs bilden sollten. Deshalb machen die Songs alle zusammen Sinn. Textlich ist es immer etwas schwierig neun Songs lang ein Thema zu beackern, noch dazu irgendwas, das mit Welten zu tun haben soll. Also da gibt es wieder die unterschiedlichsten Themen auf dem Album.

Ihr scheint textlich recht angepisst zu sein, was Titel wie "Wake Up In Hell" oder "There Is Something You Will Never Erase" als Beispiel wider spiegeln. Was kotzt euch denn alles so an und was gehrt zu einem guten Text?

Da hast du uns falsch verstanden. Wir sind eigentlich ganz friedfertige Menschen. "Wake Up In Hell" ist aus der Sicht einer Person geschrieben, die auf einmal in einem Schlachthaus aufwacht, in einer verkehrten Welt, und auf einmal mit dem unendlichen Leid konfrontiert wird, dessen die Tiere tagtglich ausgesetzt sind. Und "There Is..." ist eigentlich ber Hoffnung. Es gibt nmlich immer etwas was dir niemand wegnehmen kann. Sei es Liebe, Wut oder Freundschaft. Das kann fr jeden etwas anderes sein. Aber es lohnt sich immer fr irgendetwas zu kmpfen und fr irgendetwas weiter zu hoffen auch wenn es gerade nicht so gut luft! Das Einzige was uns immer noch wtend macht ist die Ignoranz und die Arroganz mit der sich die Menschheit auf diesem Planeten ausbreitet wie ein Krebsgeschwr. Es werden tagtglich Milliarden von unschuldigen Tieren bestialisch abgeschlachtet und man verschanzt sich hinter Beton und moderner Technik. Diese verdammte Apathie kotzt mich an. Sieht niemand wie unntig dieses ganze Leid von Mensch, Tier und Natur ist? Beim Menschen ist mir das egal, dieser lebt eh nur, um sich selbst kaputtzumachen. Aber es ist mir nicht egal, bei Tieren die sich nicht wehren knnen und nur fr ekelhaftes Fressen abgeschlachtet werden. Und es ist mir nicht egal bei der Natur, die zerstrt wird wo auch nur die winzigsten Profite locken. Diese Themen sind bei uns immer noch prsent und werden es auch bleiben. Und der grte Feind von Natur und anderen Lebewesen und die armseligste Kreatur ist und bleibt der Mensch!

Deine Aussagen sind ja teilweise nicht verkehrt, aber mir im Endeffekt zu radikal und zu vegan.
Ich kenne eure beiden letzten Alben nicht, was habe ich verpasst und wie unterscheiden sie sich von Silberling Nummer drei?

Das neue Album ist natrlich das Beste. Aber du solltest dir auch den Rest zulegen. "Antagonist" war unsere erste groe Platte und ist schon mehr als vier Jahre alt, also dementsprechend auch noch nicht so ausgereift. "Endorsed By Hate", unsere zweite Full Length, ist einfach nur ein roher, brutaler Batzen Hass! Diese Scheibe hat uns viele Tren geffnet und wir sind immer noch verdammt stolz auf das Album!

Ihr werdet von eurem Label als Hardcore vermarktet, was ich nicht so recht sehe. Das Instrumental und besonders der letzte Song sind so sehr Metal und atmen den Duft von Bands wie HYPOCRISY, dass ich euch eher in die von vielen nicht gemochte Metalcore-Ecke stellen will! Ihr seid jedenfalls recht viel Metal und habt geile, melodische Gitarren!

Ach, weit du, uns ist es eigentlich egal wie man unsere Musik bezeichnet. Aber du hast recht, ich wrde uns auch dem Metalcore zuschreiben und ich wei auch gar nicht warum dieser Begriff heute so negativ klingt. Es ist nun mal die beste Beschreibung fr diese Art von Mucke. Wir verbinden die Energie und die Einstellung des Hardcore mit unseren musikalischen Wurzeln, welche nun mal im Death und Thrash Metal liegen. Also liegt dieser Begriff doch auf der Hand!

Die Gastbeitrge von MERCENARY klingen spontan, whrend der Beitrag von Roger Miret (AF) euch auch als Kalkl oder Heldenverehrung ausgelegt werden knnte. Wie kam es zu beiden Aktionen und war es allein eure Idee?

Das hast du wirklich gut bemerkt. Die Idee mit MERCENARY kam eher spontan. Wir brauchten jemanden fr die Keyboards und da kam Melanie von Century Media mit der Idee Morten zu fragen. Der war gleich begeistert und wollte sowieso seinen Bruder Mikkel mitbringen. Da dieser eine unglaublich gute Stimme hat, haben wir ihn auch gleich gefragt ob er nicht auch was machen mchte. Bei Roger war das etwas anders. Den kennen wir schon lnger und wollten schon immer mal was mit ihm machen und jetzt hat es geklappt! Natrlich sind AGNOSTIC FRONT immer schon ein Einfluss fr uns gewesen. Selbst ganz am Anfang, als ich noch ein sturer Death Metal Fan war und es gar nicht so "in" war HC zu hren waren Bands wie AF oder BIOHAZARD schon fest in der Metalszene verankert. Deshalb sind AF eine Band vor denen wir immensen Respekt haben und es ist toll das die Zusammenarbeit mit Roger endlich geklappt hat. Genauso war es brigens mit Barney von NAPALM DEATH, der auf einem unserer Bonus-Songs zu hren ist. NAPALM DEATH war die erste richtig extreme Band nach den TOTEN HOSEN (ha ha), die ich als Kid gehrt habe. Es ist also eine Ehre solche Leute jetzt bei unseren Songs singen zu hren.

Ist es ein Klischee oder gehrt es zum guten Ton, wenn man aus Ostdeutschland kommt, vegan, straight edge und ziemlich ttowiert ist, Hardcore zu machen? Wieso gibt es bei euch so wenig Melodic Metal Bands oder Power Metal Combos?
Jede Krach Tour luft gut im Osten!

Keine Ahnung woran das liegt. Wir sind halt alles harte Jungs. Obwohl zwei von uns in der Band gar nicht ttowiert sind und ich selbst auch nur zwei kleine Sachen habe.

Maroon

Nun ja da gibt es verschiedene Theorien. Bissel auf "tough" macht ihr schon auf den Promofotos!
Ist vegan leben nicht super nervig und ungesund wegen Vitaminmangel (laut meinem Arzt)? Ich saufe nicht viel und oft und muss nicht immer Fleisch haben, aber Kse, Eier und tralala sind doch geil!

Du stehst auf Klischees?

Ja!!!

Veganer leben ungesund und so ein Kram? Dein Arzt und rzte allgemein haben nicht viel mit Ernhrungsforschung am Hut. Auerdem liegt doch das eigentliche Problem ganz wo anders. Als Veganer achtet man auf seine Ernhrung. Ich kann mal versuchen dir das an meinem Beispiel zu erklren. Ich lasse mich regelmig, d.h. mindestens zweimal im Jahr komplett durchchecken, mit besonderem Augenmerk darauf, dass ich Veganer bin. Mein Arzt wei das schon von Anfang an und hat sich selbst noch einmal genauer ber das Thema informiert. Dann achte ich auf meine Ernhrung, sprich was ich esse und woher das kommt. Als ich noch Fleisch gegessen habe hat mich das einen Schei interessiert, ich war nur beim Arzt wenn ich krank war. Als Vegetarier erst recht nicht, weil ich dann dachte gesnder geht es nicht. Aber es geht. Und wie viele fette Fleischfresser haben mit Cholesterin und Arterienverkalkung zu kmpfen? Geschweige denn all die anderen Krankheiten, die unmittelbar auf falsche, zu fettige und vor allem aus zu vielen tierischen Inhaltstoffen bestehende Ernhrung zurckzufhren sind. Und wenn dein Argument fr Kse und Eier lautet, dass das geil ist, dann frage ich mich ob du berhaupt weit wie dieser Schei hergestellt wird!

Du siehst alles etwas einseitig und Kse ist geil. Soja ist ja manchmal lecker, aber immer? Ne. Ist ja nur meine Meinung.
Die drei akustischen Ministcke sind ne coole Auflockerung, war das eure Intention?

Ja, das wollten wir von Anfang an auf der Platte haben, um diese noch etwas interessanter und abwechslungsreicher zu machen.

Ihr scheint ja gut zu touren und wart auch in Japan und Sdamerika, wie schafft man das? Seid ihr Stundenten oder arbeitslos? Oder geht euer gesamter Urlaub flten fr sowas?

Weder noch. Wir verdienen unser Geld damit und brauchen und knnen deswegen nix mehr nebenbei machen. Deswegen sind wir ja so oft unterwegs. Nur wer viel spielt kann direkt, durch Gagen, und indirekt, durch wachsenden Bekanntheitsgrad, Geld verdienen. Zwei von uns versuchen nebenbei noch irgendwie ihr Studium zu Ende zu kriegen.

Was mir an Homepages von HC und Metalcorebands auffllt ist die spartanische Ausstattung, auch ihr habt weder ein GB oder gar ein Forum. Steht ihr und viele eurer Kollegen nicht auf Kommunikation oder MP3s, Clips u.., um eure Fans zu unterhalten?

Ein Messageboard ist gerade in HC-Kreisen sehr beliebt. Fast alle, die ich kenne sind irgendwie bei MySpace. Aber ich persnlich und auch die meisten anderen in unserer Band mgen diese Art der Kommunikation nicht sonderlich, weil die meisten Leute, die das nutzen nur Langeweile haben und dir dann deine Website zumllen. Auerdem kann uns ja jeder, der das mchte, ne E-Mail schreiben. Es gab mal ein recht groes HC/Straight Edge Messageboard mit dem Namen Poisonfree.com, was dort an hirnloser Scheie verbreitet wurde und an dummen Gerchten ber uns war echt unglaublich! Ich habe keinen Bock solchen Deppen auch noch ein Forum zu bieten. Die welche uns loben oder einfach nur gren oder uns sagen wollen, dass sie unsere Musik mgen, schreiben uns auch so, und das freut mich total. Ich bin aber froh, dass Poisonfree.com kaum noch genutzt, zumal deren Macher totale Idioten sind.

Da muss ich widersprechen, die vielen HPs von HC und Metalcorebands, wo ich war, sind so spartanisch und haben ganz oft wenig Inhalt und schon gar kein Messageboard, bei vielen gibt es z.B. nur eine Startseite und eine Liste mit Tourdaten sowie paar Bilder, das ist mau.
Wie ist denn die Tour mit SAMAEL und OBITUARY fr euch gelaufen ?

Super! Es war die beste und angenehmste Tour, die wir bis jetzt gemacht haben. Wir hatten einen eigenen Mini-Nightliner, d.h. es waren nur wir acht Leute (Band und Crew) zusammen unterwegs und relativ unabhngig. So hatten wir an unseren Day Offs die Mglichkeit uns irgendetwas anzugucken und Abstecher zu Orten in der Nhe zu machen, die wir schon immer mal sehen wollten. OBITUARY und SAMAEL und die komplette Crew waren aber auch extrem nett und gerade mit SAMAEL hatten wir ne Menge Spa. Es war alles sehr gut organisiert, sodass die Tour einfach nur Spa gemacht hat und kaum stressig war.

Maroon

Das klingt ja spitze! Was steht 2006 noch an?

Also die neue Scheibe "When Worlds Collide" wird am 24. Mrz auf Century Media rauskommen und es ist definitiv die beste Platte, die wir bis jetzt gemacht haben. Wir sind gerade aus Tokio wiedergekommen, wo wir eine Show auf einem Festival gespielt haben. Und so geht es dieses Jahr eigentlich weiter. Geplant ist eine Europatour fr die neue Platte im Mai. Dann den Sommer ber sind so Sachen wie USA, Japan, Russland, Mexiko, China und so weiter geplant. Ich hoffe dass das auch alles klappt! Dann spielen wir natrlich noch einige Festivals, wie Wacken, das Dour Fest in Belgien und noch andere, auch kleinere Sachen. Im Herbst wird es dann wahrscheinlich noch eine Europatour als Support geben und dann Ende des Jahres geht es nach Sdamerika!

Die Jungs kommen gut rum auf der Welt mehr Infos hier: www.maroonhate.com

<< vorheriges Interview
GORILLA MONSOON - Ich muss durch den Monsoon - Von Miet-Sh [...]
nchstes Interview >>
AUGURY - Wie der Soundtrack zu einem Traum




 Weitere Artikel mit/ber MAROON: