Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
CRYPTOPSY
Ich und der miese MP3 Player
David Lang
Homepage suchen ...


Das letzte Cryptopsy Album "Once Was Not" war musikalisch gesehen wieder mal ein absoluter Leckerbissen fr Freunde des hochkomplexen und uerst brachialen Tod-Metalls. Was mir nicht zusagte waren der dumpfe "Wischi- Waschi" Sound und in erster Linie der, in meinen Augen, saft- und kraftlose Gesang von Band-Heimkehrer Lord Worm.
Keine gute Ausgangsposition also fr mein erstes My Revelations-Interview- hinzu kamen ein ALDI-mp3 Player als Aufnahmegert (der dafr sorge sollte, dass das Interview an manchen Stellen keinen Anspruch mehr auf Vollstndigkeit erheben kann) und mein eingeschlafenes Schulenglisch. Die Sache wurde nicht besser, als man mir Lord Worm hchst selbst als Interviewpartner - whrend der Tour mit Grave, Dew-Scented, Aborted, Vesania und Hurtlocker- zur Verfgung stellte nebst kompletter Band im eigenen Backstage-Raum.
Ich hatte mich also innerlich schon damit abgefunden keines natrlichen Todes zu sterben, aber alles sollte halb so wild kommen. Lord Worm stellte sich als uerst besonnener Interviewpartner dar.

Ich hoffe die Tour luft gut, erzhl doch mal ein wenig!


Wir sind zufrieden. Ich denke wir haben ein sehr interessantes Package, einen Mix aus verschiedenen Stilen des extremen Metals. ber den Hardcore-Metal von Hurtlocker, Black Metal von Vesania, Thrash Metal von Dew-Scented, den puren Grind von Aborted ber die unglaublichen Klassiker Grave bis hin zu uns. Es ist ein richtig interessantes Package fr die Fans jede Nacht und auch cool fr uns. Wir kommen alle sehr gut miteinander klar. Alles nette Leute und auch die Leute im Hintergrund sind Spitzen Leute. Massive Music, die Firma von Peter (Vader) macht das Tour-Management und alles luft bestens.

Ich hrte zum ersten mal 1998 von euch als ihr "Whisper Supremacy" verffentlicht habt und seit diesem Moment geniee ich es immer wieder eure Art von extremer Musik zu hren. Ich mochte den Sound von "Whisper Supremacy" und von "And Then You'll Beg" und auerdem den extremen Gesang von Mike DiSalvo (Snger dieser beiden Alben) der ziemlich einzigartig im Death-Bereich war. Von daher bin ich berrascht, dass ihr Lord Worm (auch selten dmlich, dritte Person. der Kerl sa vor mir.) zurckgeholt habt, der, meiner Meinung nach, nicht den Druck und die Brutalitt in seiner Stimme hat. Ich denke, er ist eher der gewhnliche Death Metal Grunzer. Wie kam es, dass du zur Band zurckgekehrt bist?

Flo (Cryptopsy-Drummer) fragte mich und als wir uns trafen, stimmten die anderen dem zu. Es ging so Stck fr Stck voran. Sie fragten mich ob ich ihnen als Freund aushelfen knne und ich blieb. Das war es.

Es ist auerdem der Sound der neuen Platte, der mich berrascht. Er ist nicht so differenziert und transparent/klar, eher dumpf und die Drums haben keine Power, was eurem technischen Material nicht gerade zugute kommt. Tatschlich kann ich "Once Was Not" aufgrund seines Sounds und insbesondere aufgrund der Vocals nicht genieen. Versteh mich nicht falsch, aber ich war sehr auf Das neue Album gespannt und nun bin ich enttuscht. Was lief schief, oder war es so geplant?

Es war genauso geplant. Wir knnen niemals alle zufrieden stellen. Es wird immer Leute geben, die mit irgendwas nicht zufrieden sind. Du bist einer von denen.

Ich habe, wie gesagt mit "Whisper Supremacy" angefangen und kenne eure alten Platten nicht. Vielleicht sollte ich mich zunchst mit denen auseinandersetzen und verstehe dann auch die neue. (man verzeih mir das Geschleime, hatte immer noch ein wenig Bammel)

Tu was immer du mchtest. Es wird niemals mglich sein, alle zufrieden zu stellen. Wenn du es jedes Mal ernst nimmst wenn jemand sagt, dass er es nicht mag, wirst du immer versuchen dieses Individuum zufrieden zu stellen. Du wirst nicht hren: O.K, ich nehme mir das was du gesagt hast zu Herzen und wir werden beim nchsten Album daran arbeiten, weil du mir als Persnlichkeit, als Individuum wichtig bist. Nein, bist du nicht! Ich gebe einen Schei auf Individuen, ich schere mich um die Band. Fr das Individuum heit's dann nur: Sorry, ich kann dich nicht zufrieden stellen.

Abgesehen davon tritt die Musik auf "Once Was Not" Arsch, wie schon auf "Whisper Supremacy" und "And Then You'll Beg". Das ist Death Metal fr's Hirn und brutal wie Sau. Wo sind eure Einflsse fr dieses technische Massaker? Welche Bands hrt ihr und gibt es noch Bands die euch beeindrucken?

(da war dann Sense mit der Reichweite meines hochexklusiven mp3-players und ich konnte nr noch Fetzen, wie "70's Prog Rock, Genesis, King Crimson, Led Zeppelin" raushren, da alle Bandmitglieder jetzt was sagen wollten)

Wir alle hren diese Musik, aber wir werden davon nicht direkt beeinflusst, Das ist nur das, was wir mgen. (danach wurde es wieder wild. der Name Kill The Blood fiel noch, muss wohl ne ziemlich geile Underground-Band sein)

Euer Sound ist ja schon sehr einzigartig.

Nun, das kommt in erster Linie daher, dass einige von uns schon viele Jahre zusammen Musik machen und wir uns musikalisch verstehen und wenn ein Neuer zur Band stt, wird er so in die Band integriert, dass er versteht, wie wir denken.

Ich sehe euch heute zum zweiten mal live. Das erste mal war auf dem Wacken Open Air 2001, damals noch mit Mike DiSalvo und ihr habt gerockt. Spielt ihr lieber Festivals, oder die kleinen Club-Gigs?

Ich bevorzuge kleine Shows, da die Intimitt dort dich den Fans nher bringt. (Dann wurde es wild. Mehrere Bandmitglieder wollten wieder etwas sagen und verstehen konnte man letztlich nix. Schade, aber die Kernaussage war auch schon der erste Satz. Na ja, beim nchsten mal mit richtigem Aufnahmegert..)

Ist ja alles noch mal gut gegangen, Interview geglckt - Dave lebt! Besucht unbedingt die geile HP der Band www.cryptopsy.net.
<< vorheriges Interview
HUBI MEISEL - Sieben Jahre in Tibet?
nchstes Interview >>
GORILLA MONSOON - Ich muss durch den Monsoon - Von Miet-Sh [...]




 Weitere Artikel mit/ber CRYPTOPSY: