Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
HUBI MEISEL
Sieben Jahre in Tibet?
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


HUBI MEISEL - Sieben Jahre in Tibet? Der Mnchner Prog Rock Snger Hubi Meisel hat zwei Jahre nach seinem superben "EmOcean" Konzeptalbum nun mit "Kailash" eine Nachfolger herausgebracht. Dieses Album fjrt den Weg des Vorgngers weiter, ist aber insgesamt metallischer und noch abwechslungsreicher. Wieder einmal hat Meisel ein komplexes Storykonzept erschaffen, weshalb ich den sympathischen Bayern mal wieder ausquetschte.

Hi Hubi!
Deine zweite vollstndige Soloplatte Kailash ist ja wieder ein Konzeptalbum geworden. Erzhl doch unseren Lesern mal kurz was ber die Geschichte!


"KAILASH" beschreibt die beschwerliche und abenteuerreiche Wanderung eines Mannes und seines Gefhrten (einem Schneelwen), ausgehend vom Potala Palast in Lhasa, durch die eisigen Hhen des Himalaja bis hin zur sagenumwobenen Hhle des tibetischen Yogi Milarepa, nahe dem Gipfel des heiligen Berges Kailash. Da alle Versuche, die Geschichte hier kurz und bndig wiederzugeben, klglich scheitern wrden, empfehle ich jedem, den es genauer interessiert, einfach in das Konzept auf www.hubimeisel.com reinschnuppern, das dort kostenlos zum Download bereit steht.

Stimmt, das ist wirklich eine feine Sache zum Schmkern geworden. Auf deiner vorbildlich gestalteten Homepage sind neben MP3s auch die Story als PDF Datei zum Lesen zu finden. Das ist ja wahnsinnig viel Text und sieht nach einer Menge Arbeit aus, wie lange hast du dafr gebraucht und wie bist du auf die Idee zu dieser Story gekommen?

Ich sah eines Nachts vor meinem inneren Auge einen feurigen gold-roten Himmel, unter dem eine imposante, von ewigem Schnee bedeckte Bergkette lag. Am nchsten Morgen war mir klar, dass das neue Album irgendwas mit Tibet oder Indien zu tun haben wrde. relativ schnell sprte ich auch, dass das neue Konzept eng mit dem hl. Berg KAILASH verbunden sein wrde, der sowohl von den Buddhisten als auch von den Hindus verehrt und als Zentrum der Erde angesehen wird. Die eigentliche Arbeit am Konzept ging mir relativ flink von der Hand, da das alles wie schon beim Vorgngeralbum "EmOcean" sehr intuitiv geschah. Da ich mit dieser Materie bisher aber nicht sonderlich vertraut war, hab' ich mich dann mehr und mehr recherchiert und mich mit Hilfe von Schriften und Bchern in diese Thematik eingearbeitet, um meiner Geschichte den ntigen Background zu verschaffen. Alles in allem hat die Arbeit am Konzept schon ein paar Wochen in Anspruch genommen.

Die Songs des neuen Albums "Kailash" sind etwas abwechslungsreicher vom Hrtegrad als "EmOcean", wo auch gerade die Vocals immer sehr zerbrechlich waren. Das ist nun wie gesagt ausgewogener und fr mich das I Tpfelchen, wie siehst du das?

Der insgesamt etwas rohere, erdigere Sound hat sich zwangslufig ergeben da "KAILASH" mit dem Element Erde in Beziehung steht. "EmOcean" hingegen reprsentierte das Element Wasser, was die deutlich sphrische Konzeption und auch die etwas sensiblere Phrasierung beim Gesang erklrt. Das war durchaus beabsichtigt und ich finde das fr "EmOcean" auch genau passend. Bei "KAILASH" war es einfach auf Grund der Thematik klar, dass es auch gesanglich -zumindest streckenweise- etwas mehr zur Sache geht.

Wie bist du an den tollen Illustrator eigentlich gekommen?

Ich kenne Chris "Saiyan" Kallias schon seit einigen Jahren, da er u.a. auch die Seite Metalreviews.com betreibt. Er hatte damals mein "CUT"-Album reviewt, das ihm sehr gefallen hatte, und so kamen wir damals in Kontakt. Es bedeutet mir sehr viel, dass ich ihn als Artworker fr meine Konzeptalben gewinnen konnte, denn er versteht es meisterlich, die jeweilige Geschichte zu illustrieren. Da das Label mitspielte und nun zum zweiten Mal einem Digipack mit 16-seitigen Booklet zugestimmt hat, konnte er sich so richtig austoben (lacht).

Ist das so geplant gewesen, dass alle bis auf einen Song grob um die fnf Minuten dauern?

Nein, das hat sich eher zufllig so ergeben. jedoch war es mir wichtig, dass wir auer dem 7. Song kein Augenmerk darauf legen, mglichst lange Songs zu machen. Da es sich um ein Konzeptalbum handelt, und sehr viele Songs nahezu nahtlos ineinander bergehen, sind die Zeiten aber eigentlich eh nur reine Formsache.

Mit Vivien Lalu schreibst Du ja die Songs, whrend Produktion, Texte, Gesangsmelodien und vieles andere an Dir hngen blieben und auch geglckt ist. Wie schwer ist es da ruhig zu bleiben und wie oft standest du vor einem Nervenzusammenbruch?

Haha. zu einem Nervenzusammenbruch kam es zum Glck nicht, und ich bin sehr froh darber, so viele Mglichkeiten zu haben und meiner Kreativitt freien Lauf lassen zu knnen. Klar ist es manchmal schon ein enormer Druck, der auf einem lastet wenn man eigenverantwortlich produziert, aber andererseits ist es auch ein Segen! Ich bin glcklich, in Vivien einen musikalischen Partner gefunden zu haben, der es wirklich versteht, meine Visionen instrumental zu "bersetzen", und ich rechne es ihm auch hoch an, dass ich die Arrangements so lange mit ihm diskutieren kann, bis sie meinen Vorstellungen vom jeweiligen Album entsprechen. Das soll jetzt aber nicht heien, dass ich den armen Vivien geqult habe.haha! Wir haben immer einen sehr kreativen und konstruktiven Austausch, und der Prozess hat uns beiden sehr viel Spa gemacht.

Die internationale Band ist bis auf den Bassisten gleich geblieben, wie gestalten sich die Aufnahmen bzw. wo und wie kamst du an den Therion Bassisten?

Ja, das Line-up ist fast gleich geblieben. bei "EmOcean" war Marcel Coenen von Sun Caged -bis auf die Bonus Tracks- durchgehend auf den Songs an der Gitarre zu hren. Auf "KAILASH" habe ich die Songs zwischen Marcel und meinem spanischen Freund Jorge Saln (Mago de Oz) aufgesplittet. Die Gitarren auf den beiden Bonus Tracks wurden wieder von Joop Wolters aus Holland eingespielt. Der Bassist von Therion ist ein guter Freund vom Drummer Daniel Flores (Mind's Eye). zudem hatte Johan auch schon mit seinem unnachahmlichen Knnen am Fretless-Bass den japanischen Bonus Track von "EmOcean" veredelt, also wollte ich ihn unbedingt auch auf "KAILASH" dabei haben, was glcklicherweise geklappt hat. Wie schon beim letzten Mal, haben die beteiligten Musiker ihre Parts in ihrem Land aufgenommen und mir ihre Aufnahmen dann zugeschickt. Die verschiedenen instrumentalen Spuren habe ich dann in meinem Studio bearbeitet, in welchem ich auch den Gesang aufgenommen und den Mixdown durchgefhrt habe.

Soweit ich wei, spielst du nicht live, wieso nicht ein paar Einzelgigs? Bekannte Bands kennst du bestimmt genug!

Frher bin ich oft live aufgetreten und manchmal vermisse ich das schon ein wenig. Derzeit ist es aber noch zu frh, weil mir das Risiko bei Musikern aus 5 verschiedenen Lndern einfach noch zu gro ist. Aber es wird wohl definitiv der Tag kommen, an dem ich auch wieder auf die Bhne gehe, da die Nachfrage immer grer wird.

Das wre wirklich mal Zeit! Wre eine deutsche Band nicht besser dazu geeignet endlich mal Gigs zu spielen?

Ich liebe es einfach, mit unterschiedlichen internationalen Musikern zusammenzuarbeiten, und die Jungs, die auf "EmOcean" und "Kailash" mit dabei waren, sind nun mal meine absolute Traumbesetzung. Mit Sicherheit gibt es auch in Deutschland sehr gute Musiker, mit denen ich proben und das Material auf die Bhne bringen knnte, jedoch wrde ich das nur im Notfall als Lsung akzeptieren, da ich natrlich auf jeden Fall die Original- Besetzung vorziehen wrde. Ich warte jetzt erst mal ab, wie sich das Ganze so weiterentwickelt.

Du erzhltest mir, du warst auch mal wie ich in der "Behindertenbranche" ttig. Wieso bist du jetzt nicht mehr Sonderschullehrer. Ist dein Studio dein Khlschrankfller?

Das Studium hat mich leider eher desillusioniert, und als ich dann das Examen in der Tasche hatte, wollte ich endlich das machen, was sich schon immer richtig fr mich angefhlt hat - nmlich zu singen und meine musikalischen Trume umzusetzen. Natrlich htte ich als Lehrer mehr verdienen knnen als im Moment, aber wenn man eine Sache voller berzeugung und Begeisterung macht, dann gibt sich der Rest ganz von alleine.

Knntest Du dir auch vorstellen bei einer fett rockenden Hard Rock Band a la Shakra oder ner Power Metal Truppe wie Primal Fear deine Stimmbnder zu maltrtieren?

Auch wenn ich mich auf meinen Solo-Scheiben stimmlich eher in progressiven Gefilden bewege, macht es mir manchmal richtig Spa, guten Rock zu singen. Shakra sind eine Wucht. auch Material wie Whitesnake - "Slip of the Tongue" mag ich total gern. Bei Power Metal htte ich allerdings das Gefhl, mich irgendwie verstellen zu mssen, daher berlasse ich das lieber Leuten wie Ralf & Co., die wirklich mit Leib und Seele dahinter stehen!

Welche Bands oder Musiker beeinflussten deinen musikalischen Weg?

Mitte der Achtziger begann meine Begeisterung fr Metal mit "Hall of the Mountain King" von Savatage, Iron Maiden & Accept, aber als ich 1989 zum ersten Mal "When Dream and Day Unite" von Dream Theater hrte, entdeckte ich meine Vorliebe fr alles aus dem Prog-Metal Bereich. Allerdings habe ich nie versucht, jemanden zu kopieren, und bin sehr froh, mir meine eigene Identitt bewahrt zu haben. Ein Musiker, der mich stark beeindruckt hat und mich nach wie vor immer wieder in Begeisterung versetzt, ist definitiv Steve Vai!

Was ist Hubi Meisel privat fr ein Mensch und welchen Hobbies gehst du so nach? Gib mal was preis!

Den "privaten" Hubi kann man sicher bereits ganz gut erkennen wenn man sich meine Alben anhrt. Da ich meine Arbeit sehr liebe, gibt es neben Musik nicht viel anderes. Meistens haben smtliche Freizeitaktivitten dann doch wieder irgendwie mit Musik zu tun (lacht). Ansonsten spanne ich gern mal mit einem guten Buch oder DVD aus. Mit "Lord of Rings" wird mir wohl nie langweilig werden, haha! Das regulre Fernsehen reizt mich hingegen irgendwie gar nicht mehr.

Was planst du fr 2006, was mchtest du musikalisch noch erreichen und welche Chancen rechnest du dir fr Kailash aus?

Momentan hat die Promotion von "KAILASH" natrlich erste Prioritt, doch danach werde ich mich gleich ins nchste Abenteuer strzen und dann wieder im Studio verschanzen. Wenn ich die ersten Feedbacks der Hrer und der Presse zum Mastab nehme, dann wird mit "KAILASH" sicher einiges in Bewegung kommen. Es ist mir nicht wichtig auf Biegen und Brechen Erfolg zu haben, sondern am meisten freut es mich zu sehen, dass es Menschen gibt die sich wirklich voll und ganz auf diese Alben und deren Message einlassen.

Na das sind doch mal Worte, die andere Knstler mehr als einmal durchlesen und verinnerlichen sollten. Wer jetzt Interesse bekomme hat, schaut wie gesagt auf www.hubimeisel.com
<< vorheriges Interview
DRAGONFORCE - Midtempo is gay
nchstes Interview >>
CRYPTOPSY - Ich und der miese MP3 Player




 Weitere Artikel mit/ber HUBI MEISEL: