Navigation
                
24. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SALEM
Das erste Mal
Andre Kreuz
Homepage suchen ...


Einige Monate sind seit meinem Review von SALEMs "Strings Attached" bereits ins Land gezogen, aber dass das Interview hier erst jetzt erscheint ist nicht meine Schuld, groes Metaller-Ehrenwort! Nachdem seit dem zunchst regen Kontakt mit der zustndigen Promotionagentur nur noch Schweigen als Antwort auf meine E-Mails folgte, wandte ich mich direkt an die israelische Band und siehe da - wenige Tage spter hatte ich das Interview samt einigen beraschenden Antworten zurck:

Da ich SALEM vor "Strings Attached" zugegebenermaen nur vom Hren-Sagen kannte, schieb doch bitte mal etwas Hintergrund-Info rber! Wann habt ihr als Band angefangen und wie habt ihr euch entwickelt?

Salem

Wir haben 1985 als einer der weltweiten Pioniere des extremen Black/Death angefangen und folgende Alben verffentlicht:

  • "Creating Our Sins" (1992)
  • "Kaddish" (1995)
  • "A Moment Of Silence" (1998)
  • "Collective Demise" (2002)
  • "Live Demise" (DVD, 2004)
Wir haben mit bekannten Acts wie ENTOMBED, MEGADETH, ROTTING CHRIST, BEHEMOTH, ANCIENT RITES, CANCER etc. die Bhne geteilt und mit dem bekannten Produzenten Colin Richardson (FEAR FACTORY, CARCASS, MACHINE HEAD etc.) gearbeitet und ein Album mit ihm aufgenommen.

Also gibt's name-droppping auch in Israel, wieder was gelernt.
"Strings Attached", euer jngstes Album, ist eine Symbiose aus extremem Metal und klassischer Musik, die durch das "ICSQ String Quartett" beigesteuert wird. Wie kam es zu dieser Kooperation?

Die Idee kam von einem Produzenten, Oron von Metalist Productions. Er kam mit dem Vorschlag, wir mochten ihn und verwandelten ihn in ein Album und eine besondere Live-Show zusammen mit dem Quartett und Atilla von MAYHEM als special guest.

Wer ist das "ICSQ String Quartett" und was machen sie so, wenn sie nicht mit Metallern abhngen?

Das ist ein bekanntes Streicher-Quartett, das nur aus Frauen besteht und einige bekannte europische Preise gewonnen hat. Sie bleiben normalerweise bei klassischer Musik oder treten als Gste bei melodischen Alben auf. Es war das erste Mal, dass sie mit einer Metal-Band zusammen gearbeitet haben.

Wie kamt ihr miteinander aus? Immerhin sind da zwei ziemlich unterschiedliche Welten zusammengeprallt!

Die Kooperation wurde von unserem Drummer Nir Nakav und dem Klassik-Produzenten Mitchell Rosen begonnen, sie haben zusammen mit dem Quartett angefangen, an dem Material zu arbeiten. Das Quartett war hochmotiviert und professionell, so dass es ziemlich schnell fertig gestellt werden konnte.

Wie lief das Umarrangieren der Songs ab, war es schwierig?

Nicht wirklich, die Hauptarbeit machte wie gesagt unser Schlagzeuger Nir Nakav zusammen mit Mitchell Rosen und den Streichern.

Viele Metal-Bands haben bereits mit Orchestern gearbeitet, so z.B. METALLICA und RAGE. Was unterscheidet euer Release von deren?

Wir sind die erste extreme Metal-Band, die so eine Aufnahme gemacht hat. Unsere Musik ist wesentlich extremer und dunkler, als die von RAGE oder METALLICA. Sie sind natrlich groartige Bands und legendr in ihrem Fach, aber unsere Musik ist eben anders.

Die CD gibt es auch als special edition. Erzhl mal was darber!

Die special edition enthlt Live-Aufnahmen mit tollem Sound von unseren krzlich absolvierten Shows zu "Collective Demise", hnlich wie bei der DVD. Auerdem sind da ein paar neue Versionen unserer Songs, zuvor unverffentlichtes Material und ein paar Remixes. Diese limitiertes Fassung gibt es zu einem guten Preis, aber ich schtze dass sie schon ausverkauft ist.

Ich bin ziemlich neugierig was die Metal-Szene in Israel angeht, gibt doch bitte mal einen kurzen berblick! Welche anderen Bands kannst Du empfehlen und die ist euer Status unter ihnen?

Die Metal-Szene wchste jeden Tag, viele Bands kommen zum Spielen her und es gibt viele neue talentierte Bands. Ich versuche ihnen zu helfen, wo immer ich kann und habe Bands wie BETRAYER, AZTEC, ARALLU und andere produziert. Ein paar echt gute Bands aus unserer Szene sind ARALLU (Einspruch Euer Ehren! Gut ist anders! -Anm.d.Verf.), BARTHOLOMEUS NIGHT, SOLITARY, ABED, NAIL WITHIN, ETERNAL GRAY, SPAWN OF EVIL, HANGMAN, BETZEFER, LEHAVOTH, WHORECORE und viele andere.

Salem

Israel ist ein sehr religises Land. Habt ihr da Probleme wegen dem, was ihr seid?

Ich finde berhaupt nicht, dass Israel religis ist, viel Leute hier sind das nicht. Wir hatten nie einen Religions-bedingten Zensur-Fall, obwohl es '95 den Versuch gab, uns zu zensieren, da wir einen Song zur Erinnerung an die im zweiten Weltkrieg getteten Juden hatten. Da haben wir Teile von Dokumentarfilmen in unserem Clip verwendet, was aber letztlich ok ging und nicht zensiert wurde.

Und wie sieht es mit diesen behmmerten NSBM-Pennern aus, habt ihr mit den Handlampen auch schon mal rger gehabt?

Wir bekommen von diesen Idioten ab und an ein paar Briefe. In der Vergangenheit hat der Typ von Burzum uns mal einen Brief zusammen mit einem Videotape und einer Bombe geschickt, die aber von Interpol in der Post abgefangen wurde.

Dann mal schnell zu erfreulicheren Dingen: Wo ist denn der beste Markt fr euch bzw. wo habt ihr die meisten Fans?

Wir haben einen guten Stand in Deutschland, den Staaten und in Lndern wie Frankreich, wo sich das neue Album wirklich gut verkauft hat.

Wie sehen eure Plne fr die nhere Zukunft aus? Wird es Konzerte mit dem Streich-Quartett geben?

Wir haben krzlich einiges an neuem Material aufgenommen, das hoffentlich bald erscheinen wird. Und dann war da ja noch das erwhnte Konzert mit dem Quartett und Atilla von MAYHEM vor 1000 Fans.

Letzte Worte?

Vielen Dank fr das Interesse und das Interview, viel Erfolg mit eurem Magazin und besucht uns unter: www.salemband.com

<< vorheriges Interview
TORTURE KILLER - Eine "tdliche" Verbindung
nchstes Interview >>
THE GATHERING - Listening Session - Berlin 02.02.06




 Weitere Artikel mit/ber SALEM: