Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
VISION DIVINE
Kein typischer Italo-Metal!
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Italien ist ein Synonym fr Rotwein, den Papst, Fuball, Urlaub und bei Metallern fr kitschigen keyboardgetrnkten Power Metal. Da haben es Bands schwer, die NICHT so klingen und davon gibt es auch nicht so viele. Eine, die aus diesem Berg an Verffentlichungen rausschaut ist VIVSION DIVINE, die Band des ex-LABYRINTH-Klampfers Olaf Thrsen, bei der auf den ersten beiden Werken noch Fabio Leone (RHAPSODY) sang. Dieser stieg aus Zeitgrnden aus und gab den Stab an den talentierten Michele Lupi weiter. Das neue Album "The Perfect Machine" sowie die neue DVD sind Anlass genug Olaf auszuquetschen.

Zum neue Album "The Perfect Machine" muss man gratulieren, Olaf, da es abseits typischen "Spaghetti Metal" steht. Ich habe ja nur die Promo CD und sonst nichts. Erzhle doch mal was zur Konzeptstory.

Vision Divine

Danke fr die netten Worte!, gibt sich Olaf sehr erfreut und antwortet gleichzeitig sehr ausfhrlich: "TMP" ist eine Story ber einen Wissenschaftler, der durch den entschlsseltem D.N.A.-Code den chemischen Grund gefunden hat, warum sich unsere Kperzellen ab einem gewissen Alter nicht mehr erneuern.
Diese groe Entdeckung bringt die Menschheit hinter jegliche Limits, da von nun an die Menschen nicht mehr alt werden, nicht mehr krank werden und vor allen Dingen nicht mehr sterben! Virtuell hat sich die Menschheit selber in eine perfekte Maschine verwandelt. Nach dieser Entdeckung wurden Religionen und andere Dinge des normalen Lebens bedeutungslos, da wir nicht mehr das Jenseits frchten mssen. Es sieht so aus als wre Gott tot und die Menschen knnten als neue Gtter des Universums in die Zukunft schauen! Sicher geht die Geschichte von hier noch weiter, ich versuche nur meine persnliche Meinung von dem zu geben, was passieren wrde, wenn so was real wre. Ich will keine Antworten geben, ich denke drber nach und ich hoffe, dass jeder der die Story hrt dasselbe macht.
Ich mchte auch daran erinnern, dass bei VIVSION DIVINE fter Gott und Engel benutzt werden, um Geschichten zu erzhlen. Dass hat nichts damit zu tun, dass VD eine christliche Band wie STRYPER ist, wir nutzen die Begriffe als Allegorien.

Musikalisch waren VIVSION DIVINE anfangs typischer Power Metal, der sich nun mit Prog-Parts und tollen Gitarren-Keyboard-Duellen a la YNGWIE weiterentwickelt hat. Olaf sieht das etwas anders:

Ich sah VIVSION DIVINE niemals als 100% Power Metal Truppe. Es ist ein Teil von uns, du hast uns selber als MALMSTEEN-Prog Metal beschrieben. Ich wrde uns immer ganz simpel als Metal Band bezeichnen. Ich mag es nicht, wenn man der Musik zu viele Namen gibt. Mir ist es zwar egal wie die Leute die Musik bezeichnen, jedoch ist es fr mich wichtig, dass sie es mgen!

Ihr seid von einem Sideproject von einem LABYRINTH- und einem RHAPSODY-Mitglied zu einer richtigen Band geworden, ist das Songwriting Bandsache oder wie arbeitet ihr?

VIVSION DIVINE ist eine Band, welche vier Alben verffentlicht hat. Ich war nie der Diktator oder eine "Ein-Mann-Band". Jeder einzelne Musiker ist sehr wichtig, um den Sound des Albums besser zu machen.

Ein sympathische Ansicht von Olaf, wonach er noch auf die Arbeitsweise der Band eingeht:

Die Arbeit innerhalb der Band funktioniert gut. Wir sehen auch keinen Grund es zu ndern. Wir starten von meinen Riffs und dann wird die ganze Musik arrangiert. Am Ende kmmern wir uns um den Gesangsteil und zuletzt werden meine Texte den Songs zugefgt. Klingt vielleicht einfach, ist aber ein langer Prozess, der erst wenige Tage vor dem Einzug ins Studio endet, wo jeder Song noch verbessert wird.

Vision Divine

Studio ist ein gutes Stichwort! "The Perfect Machine" hat von Timo Tolkki (STRATOVARIUS) einen guten Sound bekommen. Wieso habt ihr ihn ausgewhlt und was sagst du zu dem Ergebnis?

Timo ist ein toller Musiker und Mensch. Ich habe ihn ausgewhlt, da ich ihn fr einen groer Komponisten halte und da er toll klingende Alben wie "Episode" oder "Vision" produziert hat. Ich habe ihn auf verschiedenen Shows in Europa, wo ich spielte, getroffen und schrieb einfach eine E-Mail und wartete. Diese war zu meiner berraschung positiv. Timo war sehr froh, dass er mit uns am neuen Album arbeiten konnte. Es ist auch toll ihn besser zu kennen und ich lernte viel von ihm als Musiker und Mensch.

Ich hrte, dass VIVSION DIVINE Sdamerika im Jahr 2000 getourt haben und will deshalb wissen was die grten Mrkte der Band sind und wie es in Italien luft?

Nun, unsere besten Gebiete sind definitiv Sd-Amerika, Japan und Sd-Europa. In Italien gehren wir zu den Topsellern, das kannst du gerne nachprfen. Es klingt vielleicht seltsam fr euch da oben, aber Gott sei dank luft es hier recht gut. Ich wei, dass wir uns in deinem Land noch verbessern mssen, denke aber positiv und glaube, dass die Leute uns mit der Zeit entdecken werden.

Das klingt doch gar nicht schlecht! In den letzten Jahren bekamen viele italienische Bands schlechte Reviews wegen fehlender Identitt. Kannst Du das verstehen und was denkst du ber die italienische Szene?

Vision Divine

Ich bin absolut deiner Meinung! Ich sage dies seit dem Anfang meiner Laufbahn. Zu viele italienische Bands fingen mit der Zeit an immer dasselbe Album heraus zu bringen. Weit du was mich ankotzt? Die Magazine mssten mehr informiert werden, damit nicht alle Bands in den selben Topf geworfen werden! Das ist nicht richtig und auch nicht schn von deutschen Magazinen Sprche zu lesen wie "eine weitere Power Metal Band aus Italien...". Wenn wir von Alben reden, bin ich schon seit 1995 am Start, meine Musikerlaufbahn startete ich schon frher. Es ist nicht mein Fehler, dass nach der Verffentlichung von Platten wie "Legendary Tales" von RHAPSODY oder "Return From Heaven Denied" von LABYRINTH 100 andere Bands meinten dasselbe Album verffentlichen zu mssen! Es wre dasselbe unlogische Vorgehen, wenn man das neue GAMMA RAY- oder HELLOWEEN-Album hat und als Kopie von EDGUY dahinstellen wrde. Das macht fr mich keinen Sinn. Ich kann mich nicht dafr aufregen, was andere Bands, die nach meinen kamen, fr Musik spielen, doch Magazine sollten es und dabei die Unterschiede sehen.
Ich bin nicht sauer, ich versuche nur zu erklren, wie ich die Dinge sehe und hoffe, dass du meinen Standpunkt verstehst.

Klar verstehe ich es! Es gibt zu viele Kopien und zu wenig Originale, so wie in der CD-Sammlung mancher Menschen. VIVSION DIVINE sind es wert entdeckt zu werden.
Leider liegt mir die neue VIVSION DIVINE-DVD noch nicht vor, weshalb ich dazu nichts fragen konnte, werde aber so Gott will in der nchsten Zeit ein Review dieser nachschieben.

www.visiondivine.com

<< vorheriges Interview
MADBALL - True, but mature
nchstes Interview >>
PRIMAL FEAR - Alles richtig gemacht!




 Weitere Artikel mit/ber VISION DIVINE: