Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SYMPHORCE
Mehr Bums und ne Europatour
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Schon ein Jahr nach dem letzten superben Langeisen stehen die deutschen SYMPHORCE wieder im Saft mit der neuem, guten Scheibe "GodSpeed" und einer ordentlichen Europatour mit SONATA ARCTICA. Da passt doch ein Interview - nun mal mit Bassist Dennis Wohlbold anstatt Frontmann Andy - ganz gut, wobei auch mal nicht nur "Heile Welt Fragen" abgesondert wurden.

Symphorce

Hey Dennis!
Das neue SYMPHORCE-Album ist mal wieder mit einem abgefahrenen Cover und Titel gesegnet. Deute dies doch mal (wieder) fr uns!

Fr das Artwork haben wir erneut Travis Smith verpflichten knnen, der ja bekannt ist fr seine ausgezeichnete Arbeit. Er bekam von uns lediglich den Albumtitel als Vorgabe. Was er sich nun bei der Umsetzung genau gedacht hat ist uns ehrlich gesagt auch nicht bekannt. Es lsst aber viel Raum fr Spekulationen, die wir gerne den Fans berlassen wollen.

GodSpeed

Da machst Du Schlingel es Dir jetzt aber einfach!
Bei der neuen Scheibe wrden auch derbere Gesangseinlage gar nicht fehl am Platze sein. Hast Du ber so was mal nachgedacht? Ist es nicht dein Ding, oder machen es Dir im Moment zu viele Bands?

Wir haben darber tatschlich nachgedacht und htten das prinzipiell auch sehr cool gefunden. Aber es ist einfach nicht Andys Art richtig zu brllen. Selbst wenn er es versucht hrt es sich im Endeffekt trotzdem "gesungen" an. Na ja... sind wir einfach mal froh, dass es auch noch "Snger" im herrkmmlichen Sinne gibt, die nicht aufgrund stimmlichen Unvermgens dazu gezwungen sind zu Grunzen.

Gitarrist Cede Dupont ist bei den Tralala-Metallern FREEDOM CALL zu Euren Gunsten ausgestiegen. Ihr seid also Prioritt! Habt ihr ihn doch zu stark gehnselt wegen seiner Mitgliedschaft, hehe? Wirkt sich dies positiv fr SYMPHORCE aus?

Gut, Cede fhlte sich bei SYMPHORCE immer mehr zu Hause, da er sich hier kreativ mehr entfalten kann als bei FREEDOM CALL. Ich kann zwar mit der Stilrichtung von FREEDOM CALL persnlich auch nicht viel anfangen, aber es scheint schon ein groes Hobby seitens der Presse zu sein, diese Band in den Dreck zu ziehen, was mich ehrlich gesagt ganz schn ankotzt. Es gibt doch zig andere Bands, die genau den gleichen Sound machen - ber die wird aber komischerweise nicht gelstert, zumindest nicht in dieser Qualitt.
Denkt mal drber nach, ihr Schreiberlinge aller Magazine da drauen. Fr SYMPHORCE ist sein Ausstieg aber natrlich aufgrund weniger Terminberschneidungen sicher von Vorteil.

Bestimmt, aber nicht nur FREEDOM CALL werden gerne gedisst. Frag doch mal die von mir gemochten SRATOVARIUS, EDGUY, SONATA ARCTICA und Co. Die bekommen auch ihr Fett! Aber die auf Platte und live sympathisch, aber ultra-tralalala zu Werke gehenden FREEDOM CALL sind schon sehr frhlich!
Du bist ja stark eingespannt, denke ich: Familie, Job, SYMPHORCE. Ist deshalb die CD so arg kurz? Gerade bei solche einem Hammeralbum stt mir das wirklich sehr sehr bel auf! Komm mir jetzt nicht mit: Bei guten Platten ist die Laufzeit egal. 41 Minute sind bei Eurer Sparte ein Scherz! Auch mit Bonus DVD!

Ehrlich gesagt waren wir selber etwas erschrocken ber die kurze Spielzeit. Wir hatten das vorher nicht groartig beachtet und erst im Studio bemerkt. Aber ganz ehrlich... Dir gefllt doch das Album, meinst Du mit drei zustzlichen Songs, die vielleicht durchschnittlich gewesen wren, wrde dir das Album genauso gut gefallen?
Wir sind halt alle sehr eingespannt mit den anderen Bands und mehr ist in den kurzen Zeitspannen, welche uns fr Songwriting und Studiovorbereitung zur Verfgung stehen einfach nicht drinnen. Ehrlich gesagt stt mir Dein "auch mit Bonus DVD!" etwas sauer auf. Das Ding hat auch eine Menge Geld gekostet und ist praktisch ein Geschenk an die Fans.

Ich habe sie ja nicht und ich wei auch nicht, was drauf ist. Oft sind diese Dinger nicht sehr spannend, werden einmal geschaut und das war es. In Zeiten wo es alles im berfluss gibt (CDs, DVDs etc.) und alle Preise steigen, htte ich gerne eine CD, wo ich nicht schon nach kurzer Zeit die Repeattaste drcken muss.
Ihr seid noch abwechslungsreicher geworden, so dass ihr spielerisch in den Schubladen Power Metal, Thrash plus abgedrehte Parts existieren knnt. Ich sehe "GodSpeed" in der "NEVERMORE Light"-Ecke kombiniert mit modernen Gitarrensounds/-spielarten wie bei "Haunting" oder "Black Water". Durch den klassischen Metalgesang ergibt dies eine ganz eigene Note. Wie stehst Du zu dem Vergleich und der Beschreibung?

Symphorce

Ich finde es relativ schwierig unseren Stil zu kategorisieren, wir haben uns von Anfang an als Power-Metal-Band verkauft, aber richtig glcklich sind wir mit dieser Schublade eigentlich nicht, da ich mit Power Metal eher Bands wie VICIOUS RUMORS, METAL CHURCH oder wegen mir auch BRAINSTORM verbinde. Also eher etwas "traditioneller" vom Sound und Songwriting her. Wir mgen alle eigentlich auch eher die moderneren (wenn ich das mal so sagen darf) Bands wie KORN, MACHINE HEAD, SOILWORK und eben die von Dir erwhnten NEVERMORE. Eine gewisse hnlichkeit zu letzterer Band gibt es hier und da sicherlich und ich wrde Deiner Aussage von dem her eigentlich auch absolut zustimmen. Sehr gute Analyse.

Eure letzte Tour war ja mit GRAVE DIGGER und WIZARD, nun geht es mit SONATA ARCTICA auf Tour. Mal ehrlich, wo fhlst Du dich aufgehobener, was erwartest Du von der neuen Tour und wie verlief die alte?

Na ja, zu GRAVE DIGGER und WIZARD passen wir stilistisch eigentlich berhaupt nicht. Wir hatten deswegen im Vorfeld auch Bedenken jeden Abend den ein oder anderen Stinkefinger zu sehen, aber dem war Gott sei dank nicht so. Die GRAVE-DIGGER- und WIZARD-Fans waren sehr tolerant und haben mit uns eigentlich an jedem Abend eine coole Party gefeiert. Wir haben uns ja mit WIZARD einen Bus geteilt und sind sehr gut miteinander ausgekommen.
Auch die GRAVE DIGGER Jungs waren absolut in Ordnung, wenn das Verhltnis mit SONATA ARCTICA und MACHINE MEN hnlich gut wird, dann wre das schon spitze.
Ich erzhl Dir dann beim nchsten Mal wie es war!

Das hoffe ich doch sehr!
Wie haben die letzten beide Alben verkaufstechnisch angezogen und glaubt ihr an hnlichen Erfolg wie BRAINSTORM?

Die Kurve geht nach oben, allerdings vielleicht mit 5% Steigung hahaha... Ein hnlicher Erfolg wie bei BRAINSTORM wre wnschenswert, aber ich bin lieber realistisch.

Im Ausland tourt ihr ja recht lang, sind die Resonanzen in Europa eigentlich gleich, oder habt ihr regelrechte Hochburgen bzw. Verliese?

Wir waren ja mit "Twice Second" berhaupt erst einmal richtig auf Tour und das waren fast nur Deutschland-Gigs. Deswegen war die SONATA-ARCTICA-Tour fr uns auch sehr interessant, da uns Fans auerhalb Deutschlands nur sehr selten zu sehen bekommen.

Ich habe die neue Scheibe mit den beiden Vorgngeralben in den CD-Wechsler im Auto gepackt und den Sound verglichen. Die beiden letzten Scheiben wurden von Achim Khler wahrlich nicht schlecht produziert, werden aber von der neuen Scheibe und vom Produzenten Dennis Ward (PC-69-Musiker) noch mal bertroffen. Besonders Bass und Schlagzeug haben es mir angetan!

Symphorce

Da sprichst Du ein wahres Wort. Diese beiden Punkte "Bass und Drums" waren fr mich immer ein Punkt mit dem ich bei den vorherigen Alben absolut nicht zufrieden war.

Im Promoschreiben steht, ihr wollt Amerika knacken. Welche Plne gibt es dafr?

Nun ja... zunchst werden wir das ProgPower in Atlanta spielen und dann sehen wir weiter, hahaha.

Ich kann jedem nur empfehlen die Band auf Tour zu schauen und das ist kein Promospruch!

  • 08.09.2005 (GER) Hamburg / Markthalle
  • 09.09.2005 (NL) `S-Hertogenbusch / Willem 2
  • 10.09.2005 (FRA) Raismes Festival / Raismes
  • 12.09.2005 (F) Bordeaux / Theatre Barbey
  • 13.09.2005 (F) Toulouse / Havanna Caf
  • 14.09.2005 (F) Lyon / Transboedeur
  • 17.09.2005 (USA) Atlanta / Progpower Festival
  • 19.09.2005 (GER) Mnchen / Backstage
  • 20.09.2005 (I) Milan / Rolling Stone
  • 21.09.2005 (GER) Ludwigsburg / Rockfabrik
  • 23.09.2005 (B) Antwerp / Hof Ter Lo
  • 24.09.2005 (CH) Pratteln / Z 7
  • 25.09.2005 (GER) Bochum / Zeche
www.symphorce.de

<< vorheriges Interview
DONNYBROOK - Einfach nur ehrlicher Hardcore
nchstes Interview >>
BLACK MESSIAH - Nicht alle Wikinger kommen aus dem Norde [...]




 Weitere Artikel mit/ber SYMPHORCE: