Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
CRACK UP
Spaß im Wohnmobil
Markus Sausen
www.crackup.de


Bei dem Pro Pain Konzert in Trier packte ich die Gelegenheit am Schopf um Crack Up zu interviewen, die eine Konstante im Extrem Metal Bereich in Deutschland sind, und schon fünf Alben draußen haben. Tim stand mir Rede und Antwort.

Hi!
Was bedeutet eigentlich der Bandname Crack Up?

Da haben wir uns nicht viele Gedanken gemacht, wir haben einfach einen Bandnamen gesucht, der sich gut anhört. Crack Up bedeutet so viel wie die Beherrschung verlieren.
Es gibt verschiedene Definitionen davon.

So richtig typischer Death - Metal wart Ihr ja nie, aber seit Eurem Debüt "Blood Is Life" hat sich Euer Sound ganz schön verändert. Hat sich Euer Musikgeschmack geändert, oder ist es wegen Lineupwechseln? Das Lied was ich von der neuen Platte kenne ("Leaving Mexiko") ist ganz schön punkig.
Beides, es hat sich auch der Musikgeschmack geändert. Es ist auch vieles neues dazu gekommen. Die alten Sachen finden wir immer noch gut. Bands wie Obituary oder Entombed. Wegen solcher Sachen haben wir überhaupt die Band gegründet. Wir lassen einiges in die Musik einfließen, aber alles noch im Crack Up Rahmen.

Ich las einmal, dass Ihr mit dem Begriff Death´n Roll nix anfangen könnt, nervt Euch das Schubladendenken in Deutschland?
Natürlich, das nervt auf jeden Fall. Death ´n Roll hin oder her, die Leute brauchen solche Begriffe um Platten zu verkaufen.

Das kommt doch alles von der Musikindustrie.
Ja, auf jeden Fall, von den Labels kommt das. Death ´N` Roll, damit müssen wir halt leben!
Interessiert uns aber auch reichlich wenig, wir haben uns schon daran gewöhnt, dass die Leute so was schreiben!

Ihr seid auf einem kleinen Label, habt ihr es da besser als bei einer Branchengröße wie früher, wo ihr einer unter vielen wart?
Ja, das hat Vor- und Nachteile. Wir haben auf jeden Fall einen guten Kontakt zu unserem Label, ein fast freundschaftliches Verhältnis. Wir sind auch froh, dass sie uns die Tour bezahlt haben und uns ins Studio schicken und die Platten aufnehmen lassen. Aber auf einem großen Label gibt es auch paar Vorteile: Der Vertrieb ist besser und die Promo ist auch besser. Man hat viel mehr kleine Auftritte.

Aber auch unnötige?!
Ja.

Ich glaube mit Pro Pain hatte Crack Up schon eine Tour, kommst Du gut mit den Jungs aus? Wie lief die Tour bisher?
Ja, wie kommen wir mit den Jungs von Pro Pain aus? Ganz gut, bisschen oberflächig halt, man kann abends mit den Jungs ein Bier trinken. Der Drummer ist auch fast jeden Abend bei uns im Wohnmobil und raucht was
Wir haben schon Spaß dabei, es ist nicht so, dass wir nicht miteinander reden.

Keine Starallüren?
Nein, die hängen immer bis zum Schluss in den Clubs ab. Der Gary Meskil kam auf uns zu und fragte dieses Jahr, ob wir nicht wie letztes Jahr mit ihnen touren wollten.

Hörst Du privat noch viel Metal?
Die alten Sachen, an neuen Sachen begeistert mich wenig. Die neue Disbelief vielleicht und die neue Dew Scented fand ich auch geil! In letzter Zeit kam einfach nichts Gutes raus, oder?

Ich fand das neue Blind Guardian Album geil!
Vor 10 Jahren haben wir die mal gehört, Du rennst doch im Social Distortion T-Shirt herum!

Ich höre HC, Motörhead, Danzig und vieles.
Was machst Ihr beruflich?

Teilweise studieren oder arbeiten, teilweise freiberuflich. Unser Drummer ist freiberuflicher
Journalist. Ich studiere gerade, Dirk arbeitet.

Mit welcher Band würdest Du gerne mal touren?
Kommt daran, Masters Of Reality oder Queens Of The Stone Age: Im Metalbereich würde ich Entombed sagen, mehr wüsste ich jetzt auch nicht.

Motörhead vielleicht?
Ja, das wäre klasse. Wir haben auf einem Festival gespielt, wo Motörhead auch waren.

Nenne 3 Deiner Lieblingsscheiben?
Es gibt Massen an geilen Platten.
- Queens Of The Stone Age
- Erste und zweite Obituary
- Erste bis vierte Entombed
- Die mittleren beiden Bolt Thrower
- Carcass
- Social Distortion
- Motörhead : No Sleep Til Hammersmith

(Das ist die Meinung von drei Crack Upern, die das durcheinander sagten.)

Was haltet Ihr vom New Metal?
Ich habe da keinen großen Bezug zu. Ab und zu sehen wir ein Video auf MTV / VIVA, ich fahre da nicht so drauf ab. Vielleicht gibt es ein, zwei Bands die zu gebrauchen sind. Ich glaube der Rest sind Klone der Musikindustrie.

Das ist ja ein Trend wie Crossover vor paar Jahren, nur erfolgreicher. Selbst der Sänger von Korn sagt ja, es wird alles untergehen!

Danke für das Interview!

<< vorheriges Interview
COURAGOUS - Noch zu haben!
nächstes Interview >>
CYDONIA - Benannt nach einer Marsregion




 Weitere Artikel mit/über CRACK UP: