Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
GURD
10 Jahre sind eine lange Zeit
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


GURD-Frontmann V.O. Pulver ist ein Musikverrckter, den man gerne ausquetscht, zudem hat der Mann ein 10-Jahre-Jubilum zu feiern und das sind genug Grnde fr ein Interview, wobei die neue Live-DVD/CD natrlich auch bercksichtigt wird!

Hi V.O.!
Was bedeutet eigentlich V.O.? Wollte ich schon immer wissen!

Hi Thorsten! Tja, was heit wohl V.O..?? Vodka orange? Very old?? Oder wohl eher Vorname Otto??? Die Lsung kenne ich selber nicht so genau. Fakt ist, dass wir in der Schule eine Art Geheimsprache hatten und jeder dann seinen Spitznamen abbekam, welcher aus dem V plus dem ersten Buchstaben seines Namens zusammengesetzt wurde... Scheistory, ich wei, aber du wolltest die brutale Wahrheit wissen...

Gurd

O.k. dann Otto!
"10 Years Of Addiction" ist jetzt eine Liveplatte zum Jubilum. Ihr seid ja trotz einiger Touren, Hchstnoten im RH u.a. immer Underground geblieben in Deutschland. Was hat Dir geholfen durchzuhalten und keine andere Band zu grnden?

Wrde ich eine andere Band grnden und dort schreien und Gitarre spielen, wrde sie wohl eh gleich wie GURD klingen, wozu also? Allerdings habe ich zusammen mit Franky, unserem Bassisten und Inga, meiner Frau eine andere Band namens PULVER gegrndet, nur haben wir bis dato noch nix gescheites auf die Reihe gekriegt, aber: kommt Zeit, kommt Pladde.... von wegen aufhren; ich habe schnell einmal realisiert, dass ich ohne Mucke nicht leben kann, da stellt sich diese Frage eigentlich nicht mehr... ADDICTED TO METAL!!!

Die DVD hat hbsche Mens, eine lange Spielzeit und man kann auch in alte Songs bei der Diskografie reinhren. Alles in Allem recht fett! Wie habt ihr das alles realisiert bekommen?

Indem wir alle unsere Sparschweinchen geplndert haben. Wir wollten zu unserem 10-jhrigen den Fans das bestmglichste Produkt bieten und hatten mit dem Polycoreteam, welches auch die DESTRUCTION- und RAGE-DVDs realisiert hatten, einen kompetenten "Partner in crime". Fr den Mix hatte ich mich selber hinters Pult geklemmt und in unserem eigenen studio Little Creek bis zum Wahnsinn die Ohren blutig gemischt.

Mein Kritikpunkt fr GURD war immer, dass die Riffs klasse sind, aber viele Songs hintereinander gleich klingen. Das hat sich aber mit den neueren Scheiben etwas gegeben. Trotzdem: Ist stumpf immer Trumpf?

Ja, auf den neueren Scheiben machte sich ein latenter Thrash-Einfluss breit, was uns auch sehr gefllt. Allerdings werden wir die Mischung aus Groove und Thrash sicherlich auch in Zukunft beibehalten, da uns dies einfach am Besten gefllt. Von wegen stumpf, ich muss der Welt nicht mittels endlosem Gefrickel beweisen was fr ein ach so toller Gitarrist ich bin. Wir machen keine Musik fr Musiker, bei uns soll's live abgehen und die Leute sollen nicht rumstehen und uns auf die Finger glotzen!

Bist du GURD? Schlielich bist du das einzige Grndungsmitglied. Wie wichtig ist der Rest der Band?

Gurd

Ich bin halt das letzte Relikt aus den Anfangstagen und als Snger wohl auch das Aushngeschild der Band. Allerdings ist es als Einzelmaske schwierig ein fettes Metalbrett auf die Bhne zu zaubern. Ich denke schon, dass jedes GURD-Mitglied wichtig fr die Band ist und es kann auch jeder seine Songs einbringen und auch Singen!!! Wenn sie denn nur wollten...

Fr mich macht ihr eine Mischung aus Thrash und Crossover. Was hltst Du von dem momentanen Metalcore-Trend? Denkst Du nicht auch, dass dies gar nicht so neu ist und Bands wie GURD so was in der Art schon lange machen?

Das haben wir schon fters gehrt, das momentane Modewort "Metalcore" ist ja eigentlich wirklich nix anderes als alter Wein in neuen Schluchen, aber wie alles in der Musikszene bewegen sich die Trends zyklisch und momentan ist es halt grad wieder "in", Metal und Hardcore zu mischen... Wir haben allerdings nix davon, da uns die neue Generation schon gar nicht mehr kennt. Hoffen wir, dass sich das ndert, obwohl wir ja eigentlich keinen Metalcore per Definition machen. Das nchste groe Ding wird dann wohl Groove-Thrash sein.

Kommentiere doch mal alle eure Scheiben aus heutiger Sicht mit dem ntigen Abstand!

"gurd" - Unser Einstand, eigentlich eine Thrash-Platte mit vielen "moderaten" Drumbeats und Grooves. Songs wie "Get up" oder "I.o.u. nothing" gehren auch heute noch fix zu unserem Liveset. Gurd Cover
"Addicted" - Fr einige unser Hhepunkt in der Diskografie. Auf der Scheibe kamen die Einflsse von Thommy am meisten durch, da er bei seinem Einstieg kurz vor der ersten Platte nicht mehr viel beisteuern konnte. Mag ich auch immer noch gerne, vor allem die Produktion finde ich fr die damalige Zeit immer noch sehr gelungen. Addicted Cover
"D-Fect" - Nicht so mein Favorit, bei der Produktion gingen einige Sachen schief und wir mussten grad mit dem Ausstieg von Thommy klarkommen. Der Opener "What do you live for" ist aber immer noch mein persnlicher Lieblingssong von uns. D-Fect Cover
"Down the drain" - Mrdersound! Die Platte hatten wir in Stockholm bei Thomas Skogsberg im Sunlight Studio aufgenommen, allerdings waren die Umstnde damals ziemlich desolat, da schon whrend den Aufnahmen Marek seinen Ausstieg bekannt gab. Auch die Untersttzung der Plattenfirma lie bei dieser Platte zu wnschen brig, schade... Down The Drain Cover
"Bedlam" - Unser "Comebackalbum". Nachdem zuvor die Band auseinandergebrochen war, wagte ich nochmals einen Anlauf mit neuen Mitstreitern. Dort kamen auch erstmals die Thrasheinflsse vermehrt zum tragen und die Aufnahmen im Berner Backyardstudio waren auch sehr witzig, ich sag nur Playstation! Bedlam Cover
"Encounter" - Die erste Platte in unserem damals frisch gegrndeten eigenen Studio Little Creek. Wir hatten wohl zuviel zeit, der Sound gefllt mir im Nachhinein nicht mehr so gut, da mittlerweile ein groer Lernprozess stattgefunden hat, was Aufnahmetechnik betrifft. Die meisten Songs gefallen mir aber immer noch sehr gut! Encounter Cover
"10 Years Of Addiction" - YES! Endlich klingen die ollen Kamellen wie sie sollten!!! Ist ja eigentlich schon komisch, dass die Liveplatte besser klingt als die jeweiligen Studioplatten, aber eben, nichts schlgt die Magie eines guten Metalkonzerts! 10 Years Of Addiction Cover

Wie Du bereits sagtest, hast Du ein eigenes Studio, wo du auch schon mit DESTRUCTION aufgenommen hast. Verdienst du damit deinen Lebensunterhalt und was fr Bands kommen da so?

Also um den Lebensunterhalt damit zu bestreiten reicht es nicht ganz. Ich betreibe das Studio zusammen mit Franky, unserem Basser, welcher vorher schon einen Groteil des Equipments hatte, aber nicht die geeigneten Rumlichkeiten fand. Wir fassten dann den Plan, bei mir im Keller das Zeux fix zu installieren und dort in Zukunft unsere Scheiben aufzunehmen, damit wir auch mit kleinem Budget das Optimale rausholen knnen. Bald darauf kamen schon die ersten Anfragen von anderen Bands aus der Region, welche bei uns aufnehmen wollten, da sie meine Arbeit als Produzent von unseren alten Scheiben her schtzten. Der Groteil der Bands kommt aus der Schweiz, ein paar aus dem benachbarten Ausland. wir hatten schon Gruppen wie eben DESTRUCTION, PORNCHILD, FEAR MY THOUGHTS, PIGSKIN oder AZIZ bei uns. Unser grtes Problem ist momentan der Platz, da die Rumlichkeiten nicht gerade luxuris sind, aber es wird sich sicherlich eine Lsung ergeben.

Wie sieht es denn in der Schweiz fr euch aus, knnt ihr da richtig touren und auch als Headliner?

Also touren ist in einem kleinen Land wie der Schweiz ein Ding der Unmglichkeit, nach ca. fnf Gigs hast du schon die halbe Schweiz abgedeckt. Und so viele Metalheadz gibt's hier auch nicht, dass man dann immer vor vollen Husern spielen wrde. Wir spielen halt vereinzelt an Weekends und dann aber meistens schon als Headliner. Uns ist klar, dass wir in Zukunft wieder vermehrt z.B. in Deutschland oder Frankreich spielen mssen, um nicht einzurosten! Allerdings ist das bei dem momentanen berangebot nicht gerade einfach.

Das ist wahr!
Was sind Deine Hobbys, wenn Du mal nicht mit Familie, Studio und Band zu tun hast?

Hobbys? Was ist das? Hahaha. Ich bin froh, wenn ich mal nix zu tun habe und meine Plattensammlung wieder mal durchforsten kann, oder einfach mal hngen und das Faulenzen zelebrieren.

Gurd

Wieso gibt es deine alten Poltergeist-Scheiben nicht mehr? Jeder Mist wird doch wiederverffentlicht!

Da musst du Century Media fragen, ich denke, es lohnt sich wohl nicht, eine "tote" band wieder in den Backkatalog aufzunehmen, da es eben schon viel zu viele unntze Verffentlichungen gibt. Ich hatte aber eigentlich seit ca. zwei Jahren den Plan, Poltergeist wieder aufleben zu lassen und just for fun mal ein paar Shows zu zocken und evtl. sogar eine neue Scheibe zu machen. Allerdings haben wir es in diesen zwei Jahren nicht ein einziges mal geschafft, uns zu einer Probe aufzuraffen, hehehe... Wir sind wohl alle einfach zu beschftigt, we'll see...

Ich freue mich auf die nchsten 10 Jahre!

www.gurd.net

<< vorheriges Interview
ASTRAL DOORS - Tren in lngst bekannte Welten
nchstes Interview >>
SAIDIAN - Witzischkeit kennt keine Grenzen




 Weitere Artikel mit/ber GURD: