Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
HAMMERFALL
Täter aus Überzeugung
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Das fünfte Album von Hammerfall "Chapter V" wirft seine Schatten voraus und ich freute mich richtig auf ein Interview mit Songschreiber und Gitarrist Oscar Dronjak, mit dem ich über die Sonnen- und Schattenseiten des Metalbusiness sprach. Dabei erwies sich Oscar als netter Gesprächspartner, der geradeaus seine Meinung sagt! So soll es sein.

Hi Oskar!
Du bist ja im Promostress, wie lange wirst Du denn mit Interviews beschäftigt sein?

Hammerfall

Die nächsten zwei Wochen bestimmt. Das ist hart für den Hals, ich merke es schon. So ist es halt wenn man den ganzen Tag reden muss!

"Chapter V" ist das fünfte Album. Wo ist für Dich der Hauptunterschied zu den anderen Alben?

Zuerst denke ich ist die Produktion anders. Wir hatten noch nie eine Produktion wie diese. Keine Platte war so heavy klingend und es hat ein richtig tolles organisches Feeling. Du kannst sehr die Energie fühlen.

Ihr habt eine Menge Up Tempo Songs mit richtigem Livefeeling a la "Hammer Of Justice" oder "Born To Rule". Die Songs sind kompakter und mehr für die Bühne.

Ja, einige schon. "Knights Of The 21st Century" ist auch ein Song wie wir keinen zuvor hatten. Den werden wir auch live spielen, was bestimmt gut wird.

Ihr wart selber immer Fans, die auch Songs mit Metalhelden wie Kai Hansen, Udo Dirkschneider aufgenommen haben. War die Zusammenarbeit mit Cronos von Venom ein Teenagertraum von Dir?

Während einer Periode meines Lebens waren Venom ein großer Einfluss für mich, besonders Venom live. Ich weiß gar nicht wie oft ich das "Live At Hammersmith Video" gesehen habe. Bestimmt 100 Mal weil es so toll war. Ich traf mich mit Freunden immer freitags, um es zu sehen. Wir tranken Bier und aßen Eiskrem. Es ist definitiv eine wahr gewordener Traum Cronos auf unserem Album zu haben.

Wie kam der Kontakt zu Cronos zu Stande?

Wir haben ihn noch nicht getroffen. Mit unserer heutigen modernen Technik konnte er seinen Part in Newcastle/England einsingen und uns in das Studio nach Dänemark über das Internet senden.

Kannst Du uns etwas über die Story zu dem Song mit Cronos "Knights Of The 21st Centuries" erzählenn?

Es ist unsere erste reine Fantasygeschichte. Wir hatten schon immer Fantasyelemente in den Texten, aber diese waren immer  auch auf die heutige Zeit übertragbar. Dies ist der Beginn einer Geschichte. Es geht um eine Prophezeiung, welche die Menschen in dieser Geschichte erfüllen wollen. Diese würde ihr Leben um einiges besser machen und sie denken es ist ihr Schicksal. So weit ich weiß, wird dieser Song auf der nächsten Platte weitergeführt. Cronos spielt sozusagen die Prophezeiung, er spricht diese. Er hat das so cool gemacht.

Apropos Texte. Ihr versucht immer auf jeder Platte einen Hammer einzubauen in einem Titel oder?

Ja, das haben wir bis auf einmal auch immer gemacht und wir versuchen es immer.

Hammerfall steht für Klischees und große Shows. Meinst Du ihr müsst dabei bleiben? Ist dies für euch Heavy Metal?

Ich denke ich habe es nie als Klischees empfunden. Wir machen das, was wir immer gemacht haben: Songs aufnehmen und Shows spielen. Wir fingen damit an als jeder diesen Grunge machte. Wir wollten das live spielen wieder Spaß machen sollte und spannend ist. Wir entschieden uns die Dinge so zu machen wie wir sie mögen.

Es meckern Leute über euch, ihr würdet den Metal zum Mainstream machen, aber durch euch bekamen jede Menge Bands wieder Erfolg bekamen und der ganze Metalboom wurde wieder gestartet. Ohne euch hätten  viele nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie bekamen.

Hammerfall

Sicher, das ist wahr! Darauf bin ich auch sehr stolz. Wir wollten Metal wieder ins Rampenlicht bringen und dass die Musik wieder von den Leuten respektiert wird. Das ist nun wieder so. Metal ist eine der Lieben meines Lebens!

Einige Leute werden jetzt wohl dumm schauen, wenn eine Legende wie Cronos mit euch spielt.

Ja, das stimmt. Ich hoffe dies lässt sie aufwachen. Man muss Hammerfall nicht mögen, aber wir sind immer unserem Weg gefolgt und egal was Du denkst über uns, Heavy Metal sollte mehr im Mainstream stehen. Es war schon mal in den 80ern so und es wird nie wieder so sein, aber als wir starteten war der Metal überhaupt nicht respektiert. Nun haben wir es geschafft den Metal ins Auge des Mainstreams zu bringen und mehr Respekt zu erlangen.

So ist dann der Albumtitel "Unbent, Unbound, Unbroken" ein großer Fuck Finger an die Leute, die euch nicht für "true" halten und euch schlecht machen!

Ja, das ist 100% wahr! So sehen wir es auch. All diese Eifersucht die ganzen Jahre ist einfach schlimm. Es ist o.k., wenn jemand die Musik nicht mag, man kann nicht alles mögen. Aber das diffamieren einer Band ist eine Sauerei. Man wirft uns "Sell Out" vor. Als ob wir mit "Renegade" angefangen hätten und dicke Kohle eingefahren hätten. Diese Leute reden nicht über die 90er Jahre, wo wir sehr schuften mussten, um da zu sein wo wir sind. Keiner weiß, was wir aufgeben mussten, um diese Musik zu machen. Die Grungebewegung war totale Depression und wir wollten damit nichts zu tun haben. Ich habe immer Metall geliebt. Diese Grunge-Musik gibt mir keine Kraft, sie treibt mich zum Selbstmord. In dieser Zeit des Grunge haben die Leute über uns gelacht und sagten: "Was macht ihr da? Metal ist out, Grunge ist das Ding!" Wir wollte es aber nicht. Metal ist unsere Lebensmusik.

Euer Problem war, dass ihr direkt mit "Glory To The Brave" von 0 auf 38 in die deutschen Charts gekommen seit. Dann kamen die Neider.

Wir sind nur soweit gekommen, weil das Label und der Labelboss Markus Staiger so an uns geglaubt hat. Wir verdanken denen eine Menge seit 97. Das ist toll! Wir schulden ihnen was und sie uns, da wir die erste große Band waren. Es ist eine Art Symbiose, die sehr gut läuft.

Ihr habt nun einen recht fetten Clip namens "Bloodbound". Glaubt ihr damit auch so zu charten wie Nightwish oder Manowar?

Wir können nur hoffen. Manowar war eine Freakshow und keiner konnte das erwarten, wir hoffen es!

Haha. Der Clip war echt billig!

Aber der Song war toll und das zählt. Bei Nightwish ist es was anderes, da dort eine Frau singt. Die profitieren auch von dem Erfolg von Bands wie Evanescence, aber so etwas können wir nicht erhoffen. Es wäre toll bei "Top Of The Pops" zu sein, ich weiß nicht was für eine Show das ist, aber das scheint eine große Sache zu sein.

Das ist eine Chartshow, die es auch in einer englischen Version gibt, die schon über 20 Jahre oder mehr Bands live bzw. mit Playback auftreten lassen, wo u.a. auch Maiden, Motörhead oder Priest öfter da waren.
Wie ist das eigentlich mit dem Songwriting auf der neuen Platte? Oft bist Du ja mit Joacim alleiniger Songwriter!

Das Songwriting wurde komplett von Joacim und mir gemacht. Nur "Born To Rule" wurde noch von Stefan Elmgren mitgeschrieben. Stefan hat etwas Einfluss, aber diesmal nicht so viel. Ich denke, dies wird sich bei der nächsten Platte ändern. Es ist hart, alles unterzubringen. Besonders seitdem ich mir den Arm beim Motorrad fahren mehrfach gebrochen habe.

Ist Dein Arm wieder o.k.?

Das Spielen tut nicht weh, aber wenn ich manchmal Dinge machen will schmerzt es. Das ist Mist.

Wirst Du weiter Motorrad fahren?

Ich habe bisher noch nicht, aber diesen Sommer will ich wieder. Ich weiß nicht ob ich Angst hatte bis jetzt, aber ich hatte einfach kein Interesse zu fahren!

Ich habe gelesen ihr kommt nur für vier Konzerte nach Deutschland. Warum?

Hammerfall

Die Sache ist die: Wir nennen es "Icebreaker"-Festivals. Wir wollen es auf den nächsten Level bringen: Größere Show und Bühne. Es ist auch etwas riskant, wir wollen, dass die Leute zu uns kommen und evtl. auch deshalb weiter fahren müssen. Es werden vier Bands sein und eine davon ist Lordi, die Show ist echt cool von denen! Es gibt nur fünf Shows eine in der Schweiz und Schweden und drei deutsche Shows. In Schweden werden übrigens die Pretty Maids dabei sein.

(Mittlerweile sind Thunderstone, Lordi und Firewind bestätigt.)
Klingt gut! Ihr seid als Metalfans bekannt, die schon einige Idole trafen. Welche wirst Du bald noch zu sehen bekommen mit Hammerfall?

Wir spielen im Juni auf dem "Sweden Rock" genauso wie Accept! Das ist toll. In Italien spielen wir wenn es klappt mit Kiss, Mötley Crüe und Accept! Das sind drei Träume auf einmal wenn es klappt. Ich hoffe sehr, dass es klappt!

Puh, ziemlich geil! Die Italiener sind zu beneiden!
Die einzige Hammerfall-Platte welche mir vom Sound überhaupt nicht gefällt ist die "Renegade"! Bist Du mit der noch zufrieden?

Perfekt! Es ist das, was wir 2000 haben wollten! Das Mixing von Michael Wagener ist sehr amerikanisch, er machte die Drums leiser und den Gesang lauter. Aber er arbeitet auf diese Art. Wir ließen ihn das so machen.

Ich frage Dich, weil viele Leute den Sound der Platte nicht mögen. Ich denke der europäische Fan denkt da anders.

Sicher, aber jeder sollte nach seinem Geschmack gehen.

Bist Du Dein größter Kritiker? Gibt es Sachen, die Du im nachhinein anders machen würdest?

Nein, auf keinen Fall! Ich bin stolz auf das, was wir gemacht und erreicht haben und glaube für die jeweilige Zeit hätten wir es nicht besser hinbekommen! Heute schon, aber wenn man so denkt wird man nicht froh denke ich.

Viele Musiker sind ja nie zufrieden!

Ich weiß was Du meinst. Ich liebe aber nach wie vor jedes Release und ziehe nach jedem Album einen Strich!

Zum Ende des Interviews frage ich Dich nach Deinen aktuellen Favoriten, also neuere Bands!

Ich mochte schon immer sehr die schwedische Metalband Nocturnal Rites. Es ist die beste Metalband aus Schweden, außerdem liebe ich Hibrias Album. Die kommen aus Brasilien, das Album heißt "Defying The Rules".

Stehst Du auch auf modernen Kram wie Metalcore oder so etwas?

Das ist überhaupt nichts für mich. Ich brauche Melodien und diese Bands haben so etwas nicht!

Magst Du auch Death Metal?

Ich habe auch länger Death Metal gehört, aber es kam da auch lange nichts heraus.

Ich frage wegen Deinen Backing Vocals auf der ersten In Flames Platte.

Ja das war eine lustige Sache, sie sind Freunde, besonders Jesper und es hatte Spaß gemacht. Es war eine Sache unter Freunden.

Vielen Dank, Oscar, und viel Spaß in Deutschland! Hoffe Du musst heute nicht ewig Interviews geben!

Hammerfall

Noch drei und dann gehen wir erst mal was Essen, das wird toll. Machs gut!

Ich kann jedem also nur die "Icebreaker Festivals" empfehlen, da neben Hammerfall noch drei gute Bands dort spielen! Nicht verpassen!

<< vorheriges Interview
UNGODLY - Nieder mit den Posern!
nächstes Interview >>
POWERWOLF - Mögen keine amerikanischen Horrorfilme




 Weitere Artikel mit/über HAMMERFALL: