Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
CRADLE OF FILTH
Es ist mehr als ein Fulltime Job!
Philipp Nrtersheuser
Homepage suchen ...


Ich denke nicht, dass ich zu Cradle viel erzhlen muss. Passend zum Konzertbericht gibt es nun hier das Interview mit Drummer Adrian; leider ein wenig krzer als geplant, da es beim Konzert ein wenig Zeitprobleme gab.

Hi Adrian, erzhl erstmal kurz was ber Dich und wie du zu Cradle gekommen bist.

Adrian

Hi, ich bin Adrian, der Dummer von Cradle of Filth, und ich kam im Sommer 1999 zur Band. Ich war seit 1994 mit der Band befreundet; sie waren der Support Act fr meine damalige Band. Das war noch vor dem ersten Cradle-Album, also eine wirklich kleine Band. Ich blieb in Kontakt mit ihrem Drummer und als er die Band verlie, oder angenervt war oder was auch immer, fragten sie mich, ob ich einsteigen wollte. So zog ich nach England um. Anfangs sollte ich nur zeitweise mitspielen, fr ein paar Festivals und Aufnahmen fr "From the Cradle to Enslave", aber dann wurde ich gefragt, ob ich ein festes Mitglied der Band werden wollte und ich machte dies.

Fr Dich als Musiker war das ein Durchbruch, oder wie denkst du darber?

Ich denke, dass dies mit Sicherheit der grte Schnitt in musikalischer Hinsicht war, ebenso in finanzieller, denn ich kann vom Schlagzeugspielen leben, seit ich bei Cradle spiele. Es ist schon ein groer Unterschied zur vorherigen Zeit mit einem normalen Job. Es ist cool!!

Bevor du bei Cradle eingestiegen bist, welche Jobs hattest du so?

Zeitweise habe ich als Netzwerk Techniker in einer kleinen Computer-Firma gearbeitet und davor hatte ich viele verschiedene Jobs, wie Holzfller, im Kindergarten, Aushilfe in kleinen Shops und so etwas. Sehr viel Verschiedenes.

Hast du immer noch einen Traumjob?

Nein!

Drummer sein ist okay?

Ja klar, darauf habe ich immer hingearbeitet.

Ein paar Worte ber Auftritte. Fr mich als Hobbymusiker ist ein Auftritt immer etwas Besonderes; wie ist das fr Dich, besonders, wenn du an Deine ersten Gigs zurckdenkst?

Ich bin immer noch sehr aufgeregt, wenn wir auftreten. Es ist natrlich nicht mehr dasselbe wie frher, wo ich hoffte, dass ich die Lieder spielen kann und nichts vergesse. Heute ist es mehr, dass ich hoffe, dass alle glatt geht, es keine Probleme gibt und die Zuschauer gut mit dabei sind. Ich habe immer noch sehr viel Spa live zu spielen.

Was war der beste Gig an den du Dich erinnerst?

Cradle Of Filth

Der Beste... wir hatten schon ziemlich viele. Aber, wir haben letzten Sommer auf dem "Download Festival" gespielt und das war echt gut. Es ist ein bisschen vergleichbar mit "Monsters of Rock", weil das Download-Gelnde ein historisches Metal-Gelnde in England ist. Das war echt cool!

Wie kann ich mir Eure Proben vorstellen? Ist es immer noch wie bei einer normalen Band, einige Male die Woche in einem kleinen Raum mit Pin-Ups und so zusammen spielen?

Wir proben vier bis fnf Mal pro Woche in einem kleinen Raum. Die meisten Songs werden zu Hause geschrieben. Wir alle haben ein kleines Computer-Setup, um aufzunehmen, und die Demos werden dann herum gegeben. Wenn wir also eine Idee haben, nehmen wir sie mit zum Proberaum, wir testen ob sie funktionieren oder nicht, werfen ein paar raus und nehmen neue auf.

Also ist es ein Fulltime-Job?

Ja, im Augenblick ist es mehr als das!

Und ihr schreibt die Songs alle zusammen?

Ja! Ich meine, die Anfangsidee kommt meist von Paul, Martin oder James. Dann setzten wir diese im Computer zusammen und testen sie im Proberaum. Als wir an "Midian" gearbeitet haben, haben wir alles im Proberaum geschrieben, ohne Demos. Es war ein totales Chaos! Wir haben versucht, dass alle sechs zur gleichen Zeit mit etwas einverstanden sind, und das ist echt schwer. Deshalb haben wir auch angefangen mit dem Computer zu arbeiten.

Wir wrdest du die musikalische Entwicklung von Cradle von "Damnation" zu "Nymphetamine" beschreiben?

Cradle Of Filth

Ich denke, dass wir das Songwriting auf "Nymphetamine" im allgemeinen vereinfacht haben. Etwas mehr zielgerichtete Lieder. Aber ich hoffe, dass wir immer noch einige interessante Ideen eingebaut haben. Es ist schwer etwas zu beurteilen, wenn du direkt involviert bist. Es gibt keinen Plan oder keine Intention, wenn wir die Songs schreiben. Es kommt, wie es kommt und der letzte Schliff der CD wird im Studio gemacht. Und auerdem, wenn Dani seine Texte fertig hat, werden die Lieder nochmals umarrangiert, um zu den Texten zu passen.

Also sind die Texte und Vocals ein wichtiges Merkmal?

Ja, wir schreiben zuerst die Songs, aber dann werden sie auf die Lyrics angepasst.

Wenn ich euer Image und das Verhalten von Euch, besonders die T-Shirts und Logos, vergleiche, scheint es, als wenn ihr erwachsen oder ein bisschen ruhiger geworden seit. Ist das wegen der Zensur?

Nein, es ist nicht wegen Zensur. Ich denke, dass Du, wenn du immer das Selbe machst, mit der Zeit eine gewisse Gewohnheit bekommst. Das, was du vor zehn oder fnfzehn Jahren gemacht hast, ist heute nicht mehr interessant, somit musst du Dich weiterentwickeln, auch wenn es nur kleine Schritte sind. Man kann da nichts Spezielles nennen, wie zum Beispiel das erste Line-Up mit dem heutigen vergleichen.

Also werdet ihr in fnf Jahren ohne Corpsepaint auf der Bhne stehen?

Mglich wre es schon, aber das ist schwer zu sagen.

Wie war ist das mit der Bonus-CD, gab es einen speziellen Grund diese erst nach der normalen CD zu releasen?

Ich htte wirklich lieber beide gleichzeitig heraus gebracht, damit es zwei Versionen der Platte gibt und der Fan entscheiden kann, welche er kaufen mchte. Aber das Problem war, dass wir whrend der "Nymphetamine" Aufnahme-Session nicht genug Zeit hatten alle Songs aufzunehmen, die wir wollten. Als wir das Album fertig hatten gaben wir es der Plattenfirma und sie sagten: "Okay, wir machen eine zweite Version davon."

Also ist es nicht wirklich Eure Entscheidung.

Nicht zu einhundert Prozent. Wir hatten ebenfalls eine Idee fr eine Special-Edition. Es wurde darber geredet bevor wir ins Studio gegangen sind, aber dann ging uns die Zeit aus. Da wir also nicht alle Titel aufnehmen konnten, haben wir uns auf die Hauptsongs des Albums konzentriert.

Gibt es immer noch etwas, das ihr gerne erreichen wrdet, ein Ziel?

Ja natrlich, wir haben sehr viele neue Ideen fr das nchste Album und heute Abend wird es eine vollkommen andere Show geben, verglichen mit der letzten Tour.

Habt ihr immer noch die Stripperin?

Adrian & Phil

Nein! Wenn man keine neuen Ideen hat, dann kann man auch zu Hause bleiben. Es gibt keinen Grund eine Band weiterzufhren, wenn du keine mehr davon hast. Die Tatsache, dass "Damnation" und "Nymphetamin" so dicht beieinander liegen zeigt, dass wir wirklich viele Ideen haben.

Ein paar Worte noch fr die Fans?

Ich hoffe Ihr kommt und schaut Euch uns live an. Wir haben eine echt coole Show und wir spielen viele Songs, die wir noch nie live gespielt haben; einige ltere zum Beispiel. Und ich hoffe Ihr mgt die neue Special Edition. Stay Heavy!!!

www.cradleoffilth.com

<< vorheriges Interview
FALL OF SERENITY - Support the scene!!!
nchstes Interview >>
CRYPTIC WINTERMOON - Ein Riesenschritt nach vorne




 Weitere Artikel mit/ber CRADLE OF FILTH: