Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
RECKLESS TIDE
Thrash Metal mit Ehrgeiz
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Der deutsche Thrash-Nachwuchs ist da! Das beweisen jede Menge Bands in den letzten Jahren, die sich nicht um Trends kmmern. Ein hoffnungsvoller Kanidat ist auch die Hannover Combo Reckless Tide.
Drummer Kai Swillus gab mir teils echt interessante Antworten.

Hi Kai!
RECKLESS TIDE, wie kam es eigentlich zu dem Bandnamen? Ist ja gar nicht so gewhnlich fr eine Thrash Band!

Wir haben eine ganze Weile nach dem passenden Namen gesucht. Er sollte unsere Musik beschreiben aber auch einprgsam sein. Ich kann mich erinnern, wie wir alle gemeinsam im Caf saen und Vorschlge diskutiert haben. Schlussendlich war es aber Susi, die den Namen in die Runde geworfen hat. Reckless Tide (ungeheure Sturmflut) ist sicher nicht auf den ersten Blick mit allen Klischees des Thrash behaftet aber bei genauerer Betrachtung verbirgt sich doch der direkte Bezug.

Reckless Tide

Ihr habt ja zwei Snger, wie kam es zu der Konstellation und wieso macht das provokant gesagt nicht einer, wie z.B. bei Fear Factory?

Thrash Metal ist fr uns in erster Linie Livemusik und unsere Ideen mssen demnach auch auf der Bhne funktionieren. Den Wechsel zwischen Hrte und Melodie wollten wir von Anfang an in unsere Songs integrieren und durch Kjell ergab sich die Mglichkeit, auch gesanglich in diese Richtung zu gehen. Im Laufe der Zeit hat sich das Spiel zwischen beiden Sngern entwickelt und der Anteil an mehrstimmigen Elementen hat stetig zugenommen. Rckblickend auf den Frage ist ganz klar, warum ein Snger fr uns nur die halbe Wahrheit wre. Wir wrde einfach nicht Reckless Tide sein!

Erzhl doch mal genau wie es zum Plattenvertrag kam und was ihr sonst bisher erlebt habt?

Wir haben uns bei Armageddon Music fr das "Wacken Metal Battle" beworben und konnten dort den nationalen Preis gewinnen. Der Gewinn war der Plattenvertrag. Soweit die Kurzfassung. Wenn es nicht so gekommen wre, htten wir uns aber trotzdem ins Studio begeben, um unser Debt einzuspielen. Die Untersttzung durch ein engagiertes Label ist selbstverstndlich sehr hilfreich und bisher sind wir sehr zufrieden mit der Entwicklung. Natrlich ist in den vier Jahren unserer Bandgeschichte eine Menge passiert. Wir waren viel unterwegs, haben jede Menge Bands kennen gelernt und sind gespannt, was uns noch alles erwartet. Die gesamte Geschichte haben wir mit einem Augenzwinkern auf unserer Page aufbereitet.

Repent Or Seal Your Fate Cover

Das Cover ist echt der Hammer! Habt ihr da mitentschieden, die Idee gehabt etc? und wie spiegelt es die Texte wieder auf die Du bitte mal eingehen kannst!?

Das Cover ist, genau wie die DVD, in Eigenregie entstanden. Das Konzept wurde gemeinsam in der Band besprochen und fr die grafische Umsetzung war ich verantwortlich. Die Motive des Digipacks beschftigen sich direkt mit dem Titeltrack. Wir haben versucht "Repent Or Seal Your Fate" bildhaft umzusetzen. Unsere Hauptfigur steht vor einer Entscheidung. Diese wird durch einen Weg voller Gefahren symbolisiert und man sieht einen Ausblick auf die kommenden Ereignisse. Andrew, der die meisten Texte zum Album beigesteuert hat, verarbeitet persnliche Erlebnisse aber auch fiktive Geschichten, um Emotionen und Gefhle zum Ausdruck zu bringen. Die Tatsache, dass er dafr seine Muttersprache nutzen kann, ist sicher sehr hilfreich.

Dazu empfehle ich mal das tolle Making Of auf der Homepage!
Ich vergleiche den melodischen Gesang mit Channel Zero / Flotsam & Jetsam. Sind diese Bands ein Einfluss und wie sieht es musikalisch aus, wer hat euch bewegt diese Musik zu machen?

Wir sind sechs Bandmitglieder und natrlich haben wir unterschiedliche musikalische Backgrounds aber alles rund um die Bay Area hat uns sicher beeinflusst. Einen konkreten Auslser gab es aber nicht.

Auch mal cool eine Frau an der Gitarre zu sehen. Nach dem Hype mit Sngerinnen beim Gothic Metal... Wie geht ihr mit dem Zustand "Frau in Band" um. Sollte doch eigentlich heutzutage recht normal sein, oder? Hattet ihr da schon doofe Erlebnisse bei Konzerten?

Eine Frau in der Band ist mit Sicherheit kein Zustand ;-) Eine Gitarristin in einer Thrash Band ist aber eine absolute Ausnahme oder kennst du noch weitere?

Hmmm bei Imagika spielt eine Frau den Bass und bei Fireball Ministry spielen zwei Frauen, o.k. das ist kein Thrash hahaha.

Reckless Tide

Bisher sind wir bei Konzerten immer sehr wohlwollend aufgenommen worden und mit vielen Bands, mit denen wir gespielt haben, stehen wir in regem Kontakt. Als kleines Dankeschn werden bei unserer Releaseparty am 26.02. in Hannover viele unserer Freunde gemeinsam mit uns auftreten und feiern.

Das Lineup klingt auch echt gut und umfangreich!
Wie macht ihr bzw. das Label in nchster Zeit auf euch aufmerksam damit der Bekanntheitsgrad steigt?

Wir werden im Mrz und April auf Tour gehen und werden die Vorentscheidungen fr das "Metal Battle 2005" headlinen. Auerdem haben wir unser Maskottchen jetzt als Paten. Unser Piranha Arti begleitet uns schon seit einiger Zeit auf T-Shirts und seit dem 10.02. haben wir die Patenschaft fr die Piranhas des Naturhistorischen Museums in Braunschweig bernommen. Selbst der NDR1 hat berichtet und wir sind sicher die erste Thrash Band die den Schlagersender aufgerollt hat. Weitere Liveaktivitten und Aktionen sind in Planung... Lass dich einfach berraschen.

Solange ihr nicht fr dieses singende Krokodil Werbung macht ist doch alles im grnen Bereich!
Meine Kritik an der Platte ist die mangelnde Abwechslung bei den Songs (Riffs) und die Vielzahl an Songs, weshalb sich die Platte fr mich etwas zieht. Kannst Du das verstehen, ebenso wie die Kritik am Gesang?

Wenn ich deine Kritik genauso sehen wrden, htten wir das Album sicher anders gestaltet. Bisher konnten wir die Erfahrung machen, dass unser Weg auf viel Anklang gestoen ist und mir fllt spontan auch kein Album ein, dass berall kritiklos bejubelt wurde. Die bisherigen Resonanzen und die Reaktionen unserer Labels und Vertriebes lassen uns aber hoffen, dass wir mit unserem Debt einen weiteren wichtigen Schritt in der Bandgeschichte beschreiten.

Es fllt halt schwer wenn man soviel Arbeit in sein Werk gesteckt hat offen fr etwas negative Kritik zu sein denke ich.
Wie kam es eigentlich zu dem Gastspiel von Jeff Waters von Annihilator auf der Platte?

Die Thrash-Szene ist ja weltweit relativ berschaubar und wir haben von Anfang an versucht, einen losen Kontakt zu vielen Bands herzustellen, um Gigs zu tauschen oder uns einfach ber unsere Musik auszutauschen. So kam es Anfangs zu dem Kontakt zu Holy Moses und Gurd und genau so sind wir auch zu den Konzerten mit Sodom und Tankard gekommen. Unser Gitarrist Olli stand im Mailkontakt mit Jeff und als dieser sich auf die Priest-Tour vorbereiten wollte, haben wir angeboten, dass die Jungs drei Wochen lang unseren Proberaum nutzen knnen, und dass wir in dieser Zeit einige organisatorischen Punkte in deutsch fr sie regeln... Wir hatten viel Spa und jede Menge zu tun und neben einigen Jamsession kam es auch zu den Solos von Jeff ("Self Destruct", "Misery"). Auerdem kannst du auf dem Album auch Dave Paddon ("Misery") und Curran Murphy ("To Die For Creativity") von Annihilator hren. Wir wollen diese kurzen Gastauftritte nicht bermig betonen, da wir nicht mit den Credits groer Namen handeln... Vielmehr bringt es uns eine Menge Erfahrungen und gengend Gesprchsstoff fr die nchste Bandparty...
Eine hnliche Geschichte knnte ich dir zu Holy Moses erzhlen und ich bin mir sicher, dass wir beim nchsten Album wieder hnlich kuriose Dinge erleben werden... (unseren Wacken-Gig hat sich Scott Ian angesehen).

Habt ihr schon Songs fr eine nchste Platte oder eine Ahnung in welche Richtung ihr gehen wollt?

Definitiv kann ich nur sagen, dass wir nach RECKLESS TIDE klingen werden und vorerst werden wir uns natrlich um das Debt kmmern.

Mit welchen Bands wrdest Du gerne z.B. als Anheizer touren (realistische Aussicht bitte)?

Realistisch klingt gut. Eine Tour mit Annihilator htte ja fast geklappt und ist fr die Zukunft auch nicht ausgeschlossen. Es gibt sicher eine Menge Bands, mit denen wir gern unterwegs wren aber viel wichtiger ist es, dass wir unterwegs sind. Es gibt noch eine Menge Thrasher, die unseren Namen noch nie gehrt haben und das wollen wir natrlich ndern.

Was missfllt Dir im Moment an der deutschen Metallandschaft und an Deutschland allgemein?

Reckless Tide

Eine so negative Frage zum Abschluss eines Interviews ist sicher ungewhnlich. Besser wre die Frage, was uns an der Metallandschaft gefllt. Da fllt mir spontan der Zusammenhalt in der Thrash-Szene ein. Bands untersttzen sich gegenseitig und die eigenen Erfahrungen werden auch nicht in einer Schatzkiste gehtet. Exotherm z.B. haben unsere CD bei ihren Radiointerviews dabei gehabt und die Jungs von Contradiction stellen die PA fr unsere Releaseparty. Solche Beispiele zeigen, dass Thrash noch lange nicht am Ende ist und wir knnen hoffentlich unseren Beitrag dazu leisten.

Noch ein paar letzte Worte...

Hrt einfach mal in unsere Scheibe rein und wir sehen uns auf Tour. THRASH ON!

Nach so vielen positiven Beispielen kann ich beruhigt sagen, dass Gemeinschaftsgeist im Metal doch nicht ganz von Konkurrenzdenken gettet wurde und verweise gerne auf die saugeil zum Schmkern einladende Homepage der Combo:

www.recklesstide.de

<< vorheriges Interview
LANFEAR - Goldene Zeiten?
nchstes Interview >>
UNLEASHED - Endlich wieder auf Tour




 Weitere Artikel mit/ber RECKLESS TIDE: