Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
CHINCHILLA
Benannt nach einem Putzigen Tier...
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Bei gutem Metal ohne Klischees muss man nicht in die Ferne schweifen! Im Schwabeland gibt es auch tolle Combos wie Chinchilla. Die eine recht geile und kraftvolle neue Platte draussen haben!

Wie kommt eine kernige Power Metal Combo dazu sich nach einem so putzigen Tierchen zu nennen?

Das ist unsere berühmte 1000mal gestellte Frage. Wir haben jetzt die dritte CD veröffentlicht und das hört immer noch nicht auf. Also schließe ich daraus, daß der Name einfach Gold wert ist.
Wir wollten damals, als die Band gegründet wurde, einen ausgefallenen Namen und nicht etwa einen typischen Metal Namen, von denen sich mittlerweile alle Namen sehr ähneln. Also beschossen wir damals die Band CHINCHILLA zu nennen. Auf der einen Seite sind das putzige Tierchen und machen nur scheiß und sehr viel Spaß, auf der anderen Seite werden sie gezüchtet und getötet weil irgend eine reiche Tusse unbedingt einen solchen Mantel braucht. Also hast du schon zwei krasse Gegensätze Leben und Tod. Auf der anderen Seite hast du diesen Effekt, wenn man den Namen einmal gehört hat vergißt man ihn nicht und die meisten machen sich Gedanken darüber warum heißt eine Band CHINCHILLA, also befaßt du dich schon mit uns und das hast ja auch Du gemacht!!!!!

In welchem Zusammenhang steht das Luis Royo Gemälde mit dem Albumtitel
und wie kam Ihr an das Bild?

Da ein Engel etwas gutes ist und man sich nicht vorstellen kann, daß diesem Wesen bösen wiederfährt war es für mich klar als ich das Bild gesehen habe, daß drückt meine Texte aus . Ein Engel mit zerrissenen Flügeln, das Leid im Gesicht , der reinen Engel vom Blut befleckt und so steht der Engel für die Folgen unserer ach doch so geldgeilen Menschheit. Schau dich um , was siehst du? Nur noch Gewalt und irgend welche Schwaller die in den Nachrichten ihr neues Evangelium predigen und unsere Gesellschaft ins 17 Jahrhundert in die Sklaverei katapultieren. Dieser ganze Dreck der uns angetan wird , den verkörpert der Engel.
Das Bild zu bekommen , war nicht sonderlich schwer da unser Webmaster, der Rene, da immer sehr fix bei der Sache ist und es auch sehr gut drauf Adressen und andere Details zu besorgen. Er nahm Verbindung auf , bekamen dann den Preis und willigten ein , das war alles.

Interesssant!
Wie war die letzte Tour? Was für Liveauftritte gibt es dieses Jahr noch?

Wir waren in Feb. mit DEMON und TED MOROSE auf einer zweiwöchigen Europa Tour, das hat sehr viel Spaß gemacht, da im Bus ständig nur Party abging. Es entstanden auch Bekanntschaften da wir ständig zusammen rumhingen und die DEMON Jungs einfach klasse sind. Gute Musiker und so was von freundlich , da macht natürlich richtig Spaß. Wir waren 20 Mann in einem Bus, das mußt du dir mal vorstellen, wenn nur ein Arschloch an Bord ist, dann ist Streß angesagt. Aber wie gesagt, trotz großen technischen Problemen, das beziehe ich aber nur auf den Bus, der leider nur Sommer tauglich war, da die Heizung nicht ging, war immer gute Stimmung.
Wir werden Ende des Jahres auf jeden Fall noch mit einen größeren Act touren., mehrere Kurztouren machen, so z.B. mit Powergod und natürlich wie immer durch Deutschland tingeln. Wenn ihr Infos braucht einfach auf die Homepage www.chinchilla.rocks.de unter live gehen , da bekommt ihr die nötigen Infos.

Hört sich nach ´nem guten Package an!
Ihr post nicht wild durch die Gegend und wollt auch nicht schockieren mit Texten und Artwork. Das finde ich sympathisch. Was hältst Du von solchen Dingen wie Image usw?

Gar nichts, da die Wahrheit immer ans Tageslicht kommt. Wenn du einfach so bist, wie du bist, kannst du auch nichts falsch machen. Du mußt die Fans nicht belügen und vor allem nicht dich selbst. Wenn ich so was machen müsste, dann würde ich auf jeden Fall keinen Metal machen, dann würde ich mich wenn ich jünger wäre, für so was wie diese Kasper Bro'sis hergeben. Da hast du Weiber und Kohle, aber da ich nicht so bin, ist mir das egal. Metal ist für mich einen Lebenseinstellung und somit erübrigt sich diese Frage ,über Image nachzudenken. Ich höre seit fast 20 Jahren Metal und das wird sich auch nicht mehr ändern.
Nur habe ich das Gefühl , das Du unsere Texte nicht ganz verstanden hast. Sie handeln zwar nicht von Mord und Totschlag und von Schlachten wie bei Hammerfall und Manowar , aber sie sind sehr sozial kritisch und sehr zweideutig, das finde ich sehr wichtig. Da sich die Texte mit unserer Gegenwart befassen und sich jeder einzelne wieder mit seinen schlechten Seiten wiedererkennen kann. So finde ich es eher lustig, wenn jemand der nur 1,60 Meter groß ist, über eine Schlacht singt und die meisten Europäer zu dieser Zeit 1,90 Meter oder größer waren. Da möchte ich die Jungs mal sehen, wenn es rund geht, die würden sich die Hosen verscheißen.

Da liegste falsch! Ich stellte die Frage, da Ihr mal nicht von Kill, Die And Steel singt! Kann schon Englisch! Manche würden sich bestimmt in die Hosen machen, das stimmt!
Kannst Du was zu den Texten der neuen Platte " The Last Millenium" sagen? Vielleicht Deine Favoriten?

  • "The Last Millennium" befaßt sich textlich ausschließlich mit den Schwächen der Menschheit. Das streben nach Macht, Ruhm und Reichtum, für das wir alles tun, was uns seit Kindheit in unsere Schädel eingehämmert wird und wir die Folgen gar nicht überschauen können. Für alles im Leben gibt es einen Preis, Gut und Böse , Schwarz und Weiß und es gibt am Ende immer einen Rechnung die Jeder für sich zu zahlen hat und so bezieht sich die Höhe der Rechnung immer auf den jeweiligen Einsatz. Viel Spaß beim lesen der Textinhalte.

  • War Machine
    Stellt Euch vor ihr sitzt gemütlich zu Hause auf dem Sofa und schaut die letzten Nachrichten des Tages, da verkündet der Sprecher, daß ein Atomkrieg ausgebrochen ist. So schießen Dir alle möglichen Warnungen die ständig über Jahre ausgesprochen wurden, durch den Kopf. Du registriert, daß du nur noch 15 Minuten zu leben hat, was für einen Scheiße. Du stellt fest das mit dieser Feuergewalt der Planet von den Menschen gereinigt werden soll, um Platz für eine neue Spezies zu schaffen, die von den grauen Eminenzen kreiert wird. Kurz vor Ablauf dieser 15 Minuten wird du auf seinem Sofa wach und du stellt fest, das war alles nur ein Traum. Wie gut, denkt du alles nur ein Traum, in diesem Moment laufen die letzten Nachrichten und der Sprecher verkündet, den Anfang vom Ende, einen Atomangriff.

  • Demons we call
    Handelt von den 13 grauen Eminenzen die die Welt mit eisern Hand regieren, die man rief, in diese Positionen brachte und die man einfach nicht mehr los wird.
    Die von allen verleugnet werden, unscheinbar wie Geister , doch regieren tun Sie, über Generationen hinweg und immer der selbe Clan. So stellen unsere Erde und ihre jeweiligen Regierungen einfach nur ein schönes großes Marionetten Theater dar, wo sie alle nur an Fäden schön zu funktionieren haben.

  • Nighttrain of death
    Bezieht sich auf die Rüstung, die ohne Feindbild völlig Sinnlos ist. Es werden Milliarden für Rüstung ausgegeben und ständig neue Krieg auf dem Planeten angezettelt. Ein Amerikanischer General meinte in den 80ern, auf die Frage was es für einen Sinn mache, die Atomrüstung weiter zu betreiben, da man die Erde ca. 140 mal zerstören könnte: "Es kommt nicht darauf an wie man stirbt, sondern wie oft." Leider hat der Mann nicht kapiert, daß man nur einmal streben kann. Überlegt mal, was Gevatter Tot plötzlich zu tun hätte, wenn wir statt einmal 140 mal sterben würden, der Arme müßte Überstunden klopfen ohne Ende.

  • Father forgive me
    Ist die modern Version von Geothes Faust, jemand der nach Macht und Reichtum strebt und dafür alles tut, sogar seine Seele an den Teufel verkauft. Er bescheißt seine Freunde, verkauft seine Liebe, weil er dazu gehören will, zu den Oberen Zehntausend. Es gelingt und der Tag der Abrechnung kommt, das Fegefeuer wartet auf ihn. Hier sieht er noch mal was er angerichtet hat, und wie sagt man so schön: "Jeder Atheist wird zum Christ, wenn das Flugzeug anfängt zu trudeln". So will er sich jetzt drücken und hofft auf die Erlösung, doch der Deal steht.

  • After the War
    Dieser Text handelt von der Blindheit der Menschen, ihrer Raffgier, immer nur das Geld und die Macht vor Augen. Trotz allen Warnungen müssen wir immer mehr erraffen und was Morgen ist interessiert keinen Menschen, da nur die schnelle Mark zählt und die Folgen tragen ja nicht wir, sondern die nächste Generation. Wie Sitting Bull gesagt hat: "Wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen u.s.w. könnt ihr euer Geld fressen?" So, treibt man das Ganze dann bis zum Exzess und man hat in den heuten Tagen gesehen wie schnell unsere Waffen sprechen können und wie gut die Manipulation funktioniert, um auch den Letzten davon zu überzeugen, daß dieser Krieg notwendig ist. Es kann ganz schnell vorbei sein mit diesem Planeten und wenn wir Glück haben, so gelangen wir von einem Moment auf den Anderen in die Steinzeit , aber nur wenn wir Glück haben, denn es kann auch ganz vorbei sein.

  • Victims of the Night
    Befasst sich mit einem kleinen Schlauberger, der dem Tot ein Schnippchen schlagen will. Eines Nacht erscheint Gevatter Tot und meint, deine Zeit ist abgelaufen , wir gehn. In seiner Not, schlägt er dem Tot vor, um sein Leben zu Pokern. Er beginnt zu mischen und verspricht dem Teufel seine Seele, wenn er gewinnt. Es klappt, er gewinnt und er lebt lustig weiter. Doch eines Tages steht nicht der Tot vor ihm, sondern der Teufel und dieser hält schon die Karten bereit. "Ein Spielchen gefällig?"

  • They are liars
    Gott beschwert sich bei den Menschen, das sein Glaube wie eine Ware von der Kirche vermarktet wird. Das er nicht in den goldenen Tempeln und Döme die sie errichtet haben steckt, sondern in jedem von uns, wenn wir es nur wollen. Das wir ein Teil seiner Größe sind und nicht die Macht und der Reichtum, das alles was wir hier sehen die kleinste Belanglosigkeit, uns mit eingeschlossen, alles zu Gott gehört.

  • The highest Price
    Handelt von einen armen Tropf der sich von einem Vampire beißen läßt. Er erhält dafür die Unsterblichkeit, hat aber auch die unangenehmen Seiten der Medaille zu erfüllen, wenn er weiter leben will. Er lebt Nachts und ist ständig auf der Jagd nach Blut. Das geht dem armen Tor schwer auf den Zeiger, denn er hat keinen Bock mehr auf dieses Dasein und beschließt zu Streben. Leider stellt er dann fest, das war auch nichts, denn jetzt wartet der rote Mann mit dem Pferdefuß auf ihn. Denn nichts bleib ohne

Was sind Deine Einflüsse? Was magst Du nicht?

Joshs , unser neuer Basser und meine größter Einfluß ist ohne Zweifel MOTÖRHEAD und Lemmy. Tommys ist natürlich, seine wie er immer meint weltbeste Rockband, KISS.
Was ich nicht mag ist z.B. Wirsing(Gemüse) und da wäre noch Stinkkäse, das ist alles nicht so mein Fall, sonst esse ich eigentlich alles.

Witzbold! Ich esse aber auch keinen Wirsing! Bäh!
Glaubst Du, das es Metal im TV bald wieder gibt, oder sind Manowar und Motörhead Auftritte Ausnahmen, da es Bigseller sind?

Mal eine andere Frage braucht der Heavy Metal das Fernsehen ?? Ich finde nicht, dann muß ich mir schon keine so halbgaren Metal Sendungen anschauen die von irgend welchen Geldsäcken beeinflußt werden , die dann bestimmen wer in dieser Sendung gezeigt wird und wer nicht. Der Metal ist eines der wenigen Geschäftszweige der Musikbranche die es ohne dieses Medium hervorragen aushalten und das haben wir nur diesen treuen Fans zu verdanken, die lieber auf Festivals und Konzerte gehen.

Wie ist das Songwriting bei Euch aufgeteilt? Seid Ihr flotte Schreiber, stehen neue Songs?

Da ich fast allein Komponist der Band bin, habe ich außer in Tommy, leider keinen weiteren kreativen Kopf in der Band und das ist nicht gerade einfach. So gab es auch Kritiker und leider nicht alle Bandenmitglieder befürworteten die neue härter Marschrichtung. So kam es dann auch zu einem Musikerwechsel innerhalb der Band. Baß spielt jetzt der Josh(Ex Heat,Push) und der Rob spielt jetzt die Drums. Ich denke damit haben wir einen sehr guten Fang gemacht und die Kreative Abteilung der Band wurde verstärkt und jetzt bin ich mal gespannt was wir bis Dez. 2002 hinbekommen, denn da gehen wir wieder ins Studio. Ich habe zu dem jetzigen Zeitpunkt bereits 5 Songs fertig, wenn es mal läuft dann läuft´s eben und du schreibst einen Song nach dem anderen.
Wir haben auf "The Last Millennium" auf Balladen verzichtet und die Scheibe ist
Eine ganze Ecke härter als die Vorgänger "Madness" geworden. Da ich die Keyboards bis auf die Solos gespielt habe, sind die skandinavischen Einflüsse sehr stark vertreten, da ich so Bands wie Stratovarius und
Pretty Maids liebe. Ich stehe auf geile Keyboards Sounds und gute Hooklines von diesem Instrument. Beim Komponieren ist es mir dann Gott sei Dank gelungen, einen schönen Bogen vom Traditionellen britischen Heavy Metal und dem skandinavischen zu schaffen.

Euer "I Stole Your Love" ist cool! Trotzdem denke ich, im Metal und besonders im
Popbereich wird zuviel gecovert und "getributet"!! Wie siehst Du das?

Ich gebe Dir in gewisser Form recht, da auf dem Popsektor grenzenlose Ideenlosigkeit angesagt ist. So sind Rapper eben auf gute Songs angewiesen und wenn man sie nicht schreiben kann, dann muß man eben covern. Das trifft auf diesen Bereich zu, aber nicht auf den Metalsektor. So eine Covernummer ist immer okay, solang sich die Band die Mühe macht und den Song auf ihren eigenen Still umschreibt.
Hör dir eine alte Gotthard CD 's an, immer war ein gutes Cover drauf und das hat mich begeistert.
Für uns ist das auch eine Form Danke zu seinen Idolen zu sagen, denn es gibt immer einen Song wo man sagt man hätte ich denn blos geschrieben und so hat man die Chance ihn wenigstens auf seine Art zu spielen.
Leider nimmt das mit diesen Tribut Alben langsam echt überhand und leider werden die auch immer schlechter. Wer braucht schon von irgend welchen Death oder Speed Metal Bands einen DIO Song oder Maiden Song gegrunzt, das braucht wirklich keiner. Aber das ganze hängt auch mit der Politik der Plattenfirmen zusammen. Hier werden keine guten Covers von verschiedenen Bands und Labels zusammen getragen, sondern die Bands von einem Label spielen eben die Songs, das ist alles. So versuchen sie eben die Fans zu verarschen, aber ich glaube das funktioniert nicht, denn Metal Fans sind keine Rap- und Trendy- Idioten.

Wir möchten uns bei allen Metalheads bedanken, das sie es fertig gebracht haben Metal am Leben zu erhalten und ihm neue Stärke verliehen haben. Wenn ihr Lust auf mehr Info habt, hier unsere Homepage: www.chinchilla.rocks.de. Watch out for the power, keep Rock'n Roll alive, Thanx.

Ich wünsche Euch alles gute! Hoffe mit den Touren läuft alles gut!




<< vorheriges Interview
CHIMAERA - Toter Metal und Lineupwechsel
nchstes Interview >>
THE CLAYMORE - Neues aus deutschen Metallanden




 Weitere Artikel mit/ber CHINCHILLA: