Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
AMORAL
Eine Band mit Zukunft
Markus Mwis
Homepage suchen ...


Und wieder einmal beglckt uns Finnland mit einer neuen und groartigen Musik-Kreation aus dem Hause des Death Metals. Amoral heit die Band der fnf Finnen, die - wie es sich fr eine ordentliche Metal-Band aus Finnland gehrt, wie man meinen knnte - bei Spikefarm unter Vertrag sind. Ben Varon, einer der beiden Gitarristen, war so freundlich mir einige Fragen zu beantworten.

Ihr steht in Finnland mit eurem Stil gewissermassen ja recht allein auf weiter Flur. Eigentlich eine ziemlich seltsame Sache. Normalerweise sollte man doch meinen, dass der Death Metal in einem skandinavischen Land etwas grer geschrieben werden sollte. Woran knnte das liegen? Oder kenne ich einfach nur zu wenig finnische Bands von eurer Sorte?

Amoral

Also, es gibt hier 'ne Menge groartiger Death Metal Bands, zum Beispiel De Lirium's Order und Omnium Gatherum. Ich wrde also nicht behaupten, dass wir allein stehen damit. Es hngt natrlich davon ab, wie man Death Metal kategorisiert und ich bin mir noch nicht mal sicher ob wir berhaupt unter diese Kategorie fallen. Da die meisten der "groen" aus Finnland einen eher melodischen Sound haben, kann ich allerdings durchaus nachvollziehen, wie dieser Eindruck der sprlich gesten Death Metal Bands zustande kommt.

Ihr habt mit eurem neuen Album ziemlich abgerumt, knnte man sagen. Und das nicht zu unrecht. Es ist wirklich sehr genial geworden, wie ich finde. Knnte man "Wound Creations" als euren internationalen Durchbruch bezeichnen? Die Verffentlichung des Albums hat ja mit Sicherheit einiges an Reaktionen losgetreten...

Ein Durchbruch-Album ist eines, dass die Band bekannt macht und den Lwenanteil bei den Hauptkonsumenten abrumt. Von daher ist es noch zu frh "Wound Creations" als ein solches Album zu bezeichnen. Ich denke das Album wird sich eher langsam und dafr mit Sicherheit verbreiten, als einen schnellen Erfolg zu bringen. Ich wrde sagen, dass unser Durchbruch-Album noch kommen wird...

Wie sieht das denn mit Konzerten in Deutschland oder dem restlichen Europa ausserhalb Finnlands aus? Habt ihr da irgendwas in Aussicht oder ist sogar schon was geplant?

Es gibt Plne frs nchste Jahr, aber bisher ist noch nichts besttigt. Am ehesten werden wir 2005 auerhalb Finnlands spielen, aber die Tourtermine lassen immer noch auf sich warten. Wenn alles klappt, werden wir auch in Deutschland einige Gigs spielen.

Ihr habt ja recht viele unterschiedliche Einflsse in eurer Musik. Habt ihr euch von Vorbildern zu solchen Einflssen inspirieren lassen? Habt ihr das Ganze durchgeplant oder hat es sich erst nach und nach beim Spielen so ergeben?

Amoral

Nichts ist geplant. Die Lieder kommen so zu Stande wie sie eben gerade kommen, ohne dass wir groartig darber nachdenken. Wir spielen schon seit einigen Jahren zusammen und das ist eben der Weg wie wir Lieder schreiben und die Musik, die wir gerne spielen. Natrlich werden wir beeinflusst von dem Zeug, das wir hren, aber da wir alle unsere eigenen Favoriten und einen recht breit gefcherten Musikgeschmack haben, ist das Endergebnis eine Vermischung von verschiedenen Elementen.

Wo wir grade bei Vorbildern waren: Habt ihr Vorbilder und wenn ja welche?

Jap. Da sind die Leute mit denen ich aufgewachsen bin, wie Slash, Randy Rhoads, Zakk Wylde, Roope Latvala... Und natrlich Sebastian Bach, der coolste Mutterficker seit jeher, hehe.

Soweit ich wei hat Ville Sorvalli von Moonsorrow bei euch schonmal fr eine Weile Bass gespielt. Wie kams, dass er ausgestiegen ist? Habt ihr euch gezofft, oder hatte er einfach keine Zeit mehr wegen Moonsorrow?

Das Problem war die Zeit. Neben Moonsorrow hatte er auch noch zu lernen, Arbeit und Schule, so dass es ihm unmglich war sich zur Genge auf Amoral zu konzentrieren. Aber er ging cool damit um und gab uns genug Zeit einen Ersatz fr ihn zu finden, so dass es mit dem bergang wunderbar funktionierte.

Wie kamt ihr eigentlich an Spikefarm? Habt ihr einfach euer Demo hingeschickt oder gibt's da noch eine etwas interessantere Geschichte? Ich meine, Ville ist mit Moonsorrow ja auch bei Spikefarm...

Ich rannte einfach in Spikefarms Labelmanager bei einem Gig und gab ihm unsere CD. Er rief am nchsten Morgen an und sagte, dass wir zu reden htten...

Amoral

Habt ihr schon was fr die Zukunft geplant? Oder wollt ihr erst mal das momentane "Rampenlicht" genieen und schaun was sich so weiter ergibt?

Wir haben nicht aufgehrt, seitdem wir angefangen haben und haben auch nicht vor es jetzt zu tun. Wir arbeiten momentan an neuem Material und die Plne gehen dahin, dass wir nchsten Sommer anfangen aufzunehmen. Wir spielen auch immer noch Gigs und promoten natrlich "Wound Creations". Es geht also immer was ab bei uns...

Danke, dass du die Zeit und die Geduld hattest meine Fragen zu beantworten.

www.amoralweb.com

<< vorheriges Interview
JAG PANZER - Wir brauchen ein Live-Album!
nchstes Interview >>
PAGAN'S MIND - Bunte Shirts und starke Musik




 Weitere Artikel mit/ber AMORAL: